Seltsames Verhalten mit neuen Props

    • Seltsames Verhalten mit neuen Props

      Moin zusammen,

      Habe gestern eine seltsame Entdeckung gemacht und kann mir das nicht erklären.
      Vielleicht hat jemand ne Idee.

      Setup:
      QAV250 China Bausatz
      mit CC3D
      LHI 12A ESCs
      LHI 2204 2300kv Motoren

      Angegeben sind 5030 oder 6030er Props.
      Zu den 5030ern die ich zuerst kaufte, habe ich jetzt noch einen größeren Satz 6030er bestellt.
      Waren ziemlich günstig. ;)

      Mit den 5030ern fliegt das Ding wie ne 1.
      Sobald ich die 6030er drauf mache steuert die Kiste teilweise unberechenbar in irgend eine Richtung (meist seitwärts), so dass ich richtig gegen halten muss.
      Runter kommen ist dann schon schwierig.
      Ich hab erst gedacht die Props sitzen nicht richtig fest und drehen daher nicht 1zu1 mit den Motoren.
      Habe dann noch mal schön fest gemacht, und die Dinger sitzen auf jeden Fall bombenfest.

      Habe noch einige Versuche gewagt, aber ich hab einfach keinen Plan woran das liegen könnte.

      Jemand ne Idee ?(

      Danke im Voraus.

      Grüße.
    • Könnte auch sein das die ne schlechtere Wucht haben und deswegen mehr Vibrationen verursachen was zu derartigem Flugverhalten führen kann. Halte ich persönlich für wahrscheinlicher wie eine Überlastung der ESCs, ich nehme mal an das du das Setup mit 3S Akkus fliegst? Bei 4S könnte das tatsächlich schädlich für die ESCs werden. 5030 ist aber in keinem Fall ein Problem mit den ESCs!
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com
    • Sorry hab mich unklar ausgedrückt. Damit wollte ich zum Ausdruck bringen das 5030 egal ob an 4S oder 3S absolut unproblematisch ist. An 3S sehe ich aber auch 6030 nicht als Problem. Selbst wenn die Motoren 13 oder 14A Spitze ziehen gibt das definitiv keine derartigen Problem. Fliegt er 4S sieht die Sache wieder etwas anders aus, da wäre ich mir nicht mehr sicher ob so billig ESCs das mit machen.
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com

    • Quelle: rotorgeeks.com/index.php?route…product_id=74&search=2204

      Das sind die Ergebnisse eines Cobra 2204 2300KV an einem RG 12A ESC. Ok das ist keine billige China Hardware aber die Erfahrung zeigt das die Werte im allgemeinen als Hausnummer gesehen werden können. Wie ich gesagt habe, an 3S komplett unkritisch an 4S nur mit 6030 kritisch.
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com
    • Wir fliegen auch schon lange 5" 5045 mit 4S und 12A ESCs, aber mit 1806 und KISS, die können auch mal was mehr ab.
      Aber selbst die sind bei 2204 2300KV und 6" völlig überlastet.
      Und ob solche billig ESCs das können wage ich zu bezweifeln.

      Und da er schreibt das bei 6" nichts mehr geht gehe ich einfach davon aus das genau da der Punkt überschritten ist.
    • Hallo allerseits,

      erst mal Danke für die angeregte Diskussion und Euren Input.

      katana schrieb:

      Ich würde drauf tippen das deine ESCs völlig überfordert sind.
      Was sollen denn 12A ESC bei 6" Props machen?
      Selbst 5" sind mit den Motoren schon weit über der Grenze, aber 6"?

      Was glaubst du weshalb normalerweise bei 5" Setups 20-30A ESCs eingebaut werden?
      Wenn das nicht nötig wäre würde jeder mit 12A fliegen.
      @ Katana: Ich hätte wohl sagen sollen, dass ich blutiger Anfänger bin und das mein erster Copter ist. Daher kann ich leider nicht bin einem Basiswissen auffahren, was Du hier voraussetzt. Im übrigen, und das hätte ich auch noch schreiben sollen, fliege ich 3S Lipos. Danke dennoch für Deine konstruktive Kritik.

      Wenn ich mir die restlichen Beiträge so ansehe und vor allem die Tabelle von Bane ( danke dafür; sehr aufschlussreich ) scheinen die ESCs wohl eher nicht das Thema zu sein.
      Wäre auch komisch, da der Baussatz mit dem ich startete mit 6030 Carbon Props geliefert wurde.
      Die hab ich zwar gleich geschrottet, weil der FC falsch herum eingebaut war XD, aber die wären ja nicht dabei gewesen, wenn die ESCs damit "völlig überfordert" wären.
      Zumindest würde ich ich den Chinesen jetzt mal so viel Sachverstand zurechnen.

      Wie auch immer.
      Leider kann ich kein Video also Beispiel zur Verfügung stellen, aber ich kann nochmal detaillierter ausführen was passiert.
      - In Librepilot alles auf Attitude gestellt.
      - Motoren laufen sauber an und ich kann auch sanft abheben.
      Wenn das Ding dann schwebt merkt man schon, dass er irgendwie in eine Richtung rollen will und ich muss anfangen gegen zu halten.
      Das entwickelt sich dann so, dass ich den Copter fast nur noch mit vollem Roll Ausschlag auf der Funke in der Wage halten kann.
      Um ihn wieder runter zu bekommen muss ich teilweise drehen und seinen Drift nutzen um wenigstens nicht ganz in der Pampa zu landen XD.
      Deswegen dachte ich die Props rutschen durch und eine Seite entwickelt daher nicht den gleichen Schub wie die andere.

      Ich hab's jetzt aber schon ein paar Mal ausprobiert und immer passiert das selbe. Natürlich immer wieder mit unterschiedlichen Props..

      Allerdings kann ich nicht sagen, ob er immer in die gleiche Richtung will.. War bisher zu sehr damit beschäftigt das Ding wieder runter zu bekommen ;)
      Bisher habe ich auch nur einen Bruchteil des verfügbaren Schubs genutzt, weil das Herumgeeiere sich umgehend nach dem Starten einstellt.
      Vielleicht hat ja jetzt noch einer ne Gute Idee.
    • Also hört sich für mich nach dem typischen Vibrations Problem an. Wäre jeden Falls das erste was ich versuchen würde auszuschließen. Wenn es eine CC3D Atom, also eine die nur geklebt wird ist, dann versuchs mal mit weicherem dickerem Klebeband. Ich verwende immer Tesa Spiegelband LINK hab damals auch mal eine Atom gehabt die ich erst mit zwei lagen davon ruhig bekommen habe. Sollte sie geschraubt sein kann man auch mal provesorisch versuchen sie mit ein paar lagen aufzukleben um einfach mal nen möglichen Fehler auszugrenzen.

      @katana Überlastung halte ich weiterhin für unwahrscheinlich zudem es jetzt auch sicher ist das er 3S fliegt und wohl mehr im Kampfschweber Stil unterwegs ist. Dabei werden niemals Ströme über 12A erreicht nichtmal über 10A. Abgesehen davon das man im Flug eh selten diese Prüfstandswerte erreicht...

      Nach dem was du erzählst würde ich primär auf die CC3D tippen. @Heiko_F_aus_D sein Tip wäre auf jeden Fall auch noch ein gedanke, sonst fällt mir aber jetzt auch nichts mehr ein...
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bane ()

    • Was mir gerade noch eingefallen ist, man könnte auch mal versuchen die PIDs runter zu schrauben, halte ich auch für weniger wahrscheinlich aber ne Sache die man leicht testen kann...

      Und kurz noch :D

      katana schrieb:

      Wir fliegen auch schon lange 5" 5045 mit 4S und 12A ESCs, aber mit 1806 und KISS, die können auch mal was mehr ab.
      Aber selbst die sind bei 2204 2300KV und 6" völlig überlastet.
      Und ob solche billig ESCs das können wage ich zu bezweifeln.

      Und da er schreibt das bei 6" nichts mehr geht gehe ich einfach davon aus das genau da der Punkt überschritten ist.
      Eine Steigerung von 5030 auf 6030 ist von der Belastung der ESCs vergleichbar mit einer Steigerung von 5030 auf 5040. Pauschal von 5 Zoll oder 6 Zoll zu reden ist eigentlich falsch, die Steigung spielt da auch eine wichtige Rolle! Dein genanntes Setup sollte unter normalen Umständen mit 6030 genau so klar kommen wie mit 5040 oder 5045, jedoch mit 6040 oder 6045 wird es wohl bestimmt probleme geben, ja. Und bei unserm kollegen hier geht es eben um 5030 und 6030.
      Ich sage auch nicht das es das auf keinen Fall ist, halte es nur für unwahrscheinlicher aber da es China billig kram is keinesfalls für unmöglich ^^
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com
    • Also der FC ist geschraubt und Bombenfest. Vibration kann es an der stelle nicht geben. Fände ich jetzt auch verwunderlich, da mit den kleineren Props ja alles sauber läuft.
      Kampfschweberstyle find ich auf jeden Fall geil.. :D Das trifft es schon ein bisschen, aber ich werde besser^^

      Ich hab heute auf jeden Fall noch mal nen Versuch gewagt mit den 6030ern und die richtig angebombt.
      N bisschen zappelig war er schon fand ich und das Flugverhalten war durchaus anders und unsauberer als mit den 5030er Props, aber dieses Abdriftproblem trat heute nicht mehr auf.

      Vielleicht tatsächlich Schlupf.

      Leider hat der dumme Baum mit am Ende noch den Anschluss vom FPV sender abgerupft, der jetzt weg ist X/ .
      Wenn jemand zufällig weiß wo man so ein Ding für nen ImmersionRC 25mW nach bekommt freue ich mich über einen Hinweis.

      Ansonsten allen vielen Dank für Eure Kommentare.
      Ich versuche mich jetzt mal an den PIDs und sehe zu, dass ich das Ding ein bisschen sauberer eingestellt bekomme.
    • Neu

      Ich will da eigentlich gar nicht so viel drauf rumhacken aber da es eine mögliche Fehlerquelle is und da scheinbar was falsch verstanden wird nochmal zu dem Thema Vibrationen :D : ich meine keine Vibrationen im Sinne von losen schrauben. Die Motoren verursachen immer Vibrationen die durch den Frame an alle Bauteile weiter geleitet werden. Und um so unwuchtiger die Propeller sind umso mehr Vibrationen entstehen. Und bei der Verschraubten FC kommen die dann auch schön kräftig und ungedämpft an. Deswegen meinte ich ja evtl dickeres Klebeband zu nehmen sollte die FC geklebt sein, dann hat man eine stärkere Dämpfung und bekommt das Problem unter umständen dadurch in den Griff. Alternativ kann man mal versuchen die Props zu wuchten, ein gutes erklär Video zu dem Thema ist folgendes:
      LINK
      Eigentlich ist das ein Thema mit dem man sich als Racer weniger auseinander setzt da man das wuchten versucht zu vermeiden. Bei dem üblichen Propeller verschleiß der meisten wäre das sonst viel Arbeit ^^ . Verwendet man Propeller der üblichen Marken ist das meist auch nicht notwendig. Ich selber habe bspw. einen Kopter der kommt nur mit DAL Propellern klar, mach ich da nahezu baugleiche HQ oder KingKong Props drauf wird er zappeliger und unpräziser. Ein anderer wiederum mit dem identischen Flight Controller ist nicht so empfindlich, da sind aber auch andere Motoren drauf und der Aufbau samt Frame ist komplett anders. Damit will ich nur sagen, Probleme mit Vibrationen können sehr tückisch und rätselhaft sein.



      Quaelbold schrieb:

      Ich hab heute auf jeden Fall noch mal nen Versuch gewagt mit den 6030ern und die richtig angebombt.
      N bisschen zappelig war er schon fand ich und das Flugverhalten war durchaus anders und unsauberer als mit den 5030er Props, aber dieses Abdriftproblem trat heute nicht mehr auf.
      Was ich an meinem Empfindlichen Kopter auch schon gemerkt habe ist wenn ich die Propeller löse ein wenig verdrehe und wieder festschraube ist es manchmal besser. Ich vermute da die Motoren ebenfalls eine gewisse Unwucht haben fällt die Unwucht des Propellers je nachdem wie sie zu der Unwucht des Motors steht stärker oder weniger ins Gewicht.


      Dogomil schrieb:

      Der Frame ist doch, wenn ich mich nicht irre, ein ZMR-Clone. Den hatte ich auch mal, der neigt eh dazu.
      kann ich bestätigen ^^


      Nebenbei bemerkt noch ein Tip, man sollte jegliche Elektonik leicht gedämpft am Frame anbringen da die feinen Vibrationen auch zu einem defekten führen können. Bspw. ein ESC klebe ich nie direkt am Arm fest sondern mache zwischen ESC und Arm noch eine lage von besagtem Spiegelklebeband um eine gewisse Dämpfung zu erreichen.
      Team-PornFly.com
      :D WEIL FLIEGEN EINFACH PORNO IST :D
      Noblish CNC Frästeile aus Carbon CFK für Industrie und Hobby
      Von Piloten für Piloten FPV24.com
    • Neu

      Mit anderen Props muss man meist auch die PIDs anpassen.
      Wenn man sie recht scharf einstellt, zappelt das Ding bei mehr Schub ziemlich rum.

      Ich habe reihenweise 12A Regler auch an 3S ab 6040 ZweiBlatt gegrillt.
      Ab 6 Zoll sollten es mindestens 15 oder 18 Ampere Regler sein.
      Wenn man richtig rumknüppelt, hat man oft längere Phasen bei 15A an 3S mit 6040er Props.
      Bei LastWechseln ziehen dann auch technisch ältere Motoren an 3S kurzzeitig 22 bis 25 Ampere.
      Danach zucken die Motoren an 12A ESC oft nur noch rum.

      TestStand ist das Eine, aber die Realität ist manchmal etwas härter...
      build, solder, plug and pray...
      Viele Grüße, Metti