Einstieg in den Bereich der FPV-Drohnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einstieg in den Bereich der FPV-Drohnen

      Hallo Zusammen,
      Über viele YT-Videos bin ich auf das Thema der FPV-Drohnen aufmerksam geworden.
      Nun möchte ich mir solch eine Drohne selber zusammenbauen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, worauf ich bei den ganzen Teilen achten muss beim kaufen.
      Was für Teile ich benötige habe ich bereits recherchiert. Jedoch tu ich mich da bei der Auswahl noch etwas schwer :(

      Habt ihr mir da ein paar Tipps?

      Vielen dank schonmal vorab :)
    • Servus!

      Zuerstmal solltest du dir das Wort Drohne abgewöhnen und stattdessen Copter oder Quad benutzen. Ist wie bei den Paintballern, die mögen es auch nicht wenn man ihre Markierer als Waffen bezeichnet ;)

      Es kommt drauf an was du als Budget zur Verfügung hast und ob du bereits Elementare Dinge wie eine Brille oder Funke besitzt... Brauchbare Copter starten bei ca 200 € und nach oben ist erstmal lange
      keine Grenze in Sicht.

      Grobe Dinge auf die du achten solltest:
      • FC mit mindestens einem F3 Prozessor
      • ESC in der BlHeli_S Variante und 30a (20a gehen evtl auch noch, bei Motoren/Prop Kombis die nicht so durstig nach Strom sind)
      • Motorengröße sind die 2205er mit 2300kv die gängigsten (für 5" Copter)
      • Akkus 4s und bitte keine 3s, die sind rausgeschmissenes Geld
    • wenn man absolut null erfahrung hat und nicht 100% sicher ist bei dem hobby bleiben zu wollen:

      kauf dir nen starter-set für200€ mit allem was nötig ist um fpv zu fliegen.

      denn, falls dir bewusst wird dass das hobby doch nicht so ganz deines ist, hast du viel geld gespart.
      alleine die fernbedienung wären mehr als 200€, wenn man sich "gescheites" equipment zulegt.

      falls du aber in cash schwimmst, ignorier mein post -_-
    • MarkusPe schrieb:

      Zuerstmal solltest du dir das Wort Drohne abgewöhnen und stattdessen Copter oder Quad benutzen. Ist wie bei den Paintballern, die mögen es auch nicht wenn man ihre Markierer als Waffen bezeichnet
      Oh okay, dann werde ich das in Zukunft berücksichtigen. Danke dir :)

      Also als Budget hab ich mal so 600€ eingeplant.
      Da ich bisher im Bereich der RC Autos unterwegs bin hab ich da schon schlechte Erfahrung mit zu günstigen Teilen gemacht. Dort hatte sich mal wieder gezeigt, wer billig kauft kauft halt doch zweimal.

      Also als Fernsteuerung habe ich aktuell die Graupner MZ-12 als Favorit. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob man mit der auch die gaaanz kleinen Quads ;) fliegen kann.

      Als Flugcontroller habe ich bisher die KISS eingeplant. Ist zwar wenn ich richtig gesehen habe ziemlich die teuerste, aber die soll wohl sehr einfach zum zusammenbauen sein.
      Stimmt das?

      Bei den ESCs hab ich mir dieses 4er Pack ausgesucht?

      Bei den Motoren, Propellern und dem Rahmen bin ich mir bisher noch unsicher worauf ich achten muss.
    • Ich würde mit dem Rahmen anfangen und ausgehend von dem den Rest aussuchen. Folgende Punkte sind beim Rahmen wichtig:
      • Carbon (gern 4mm dicke Arme)
      • Gewicht. Die Skala geht etwa von 50g extrem leicht bis 180g extrem schwer. Gewicht ist für die Performance wichtiger als Power
      • Platz. Sehr leichte frames sind meist auch sehr eng. Bedenke, dass du den copter bei jedem ernsthaften crash teilweise zerlegen musst.
      • Geschmack. Der frame soll dir gefallen
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
    • Andreas90 schrieb:

      Also als Budget hab ich mal so 600€ eingeplant.
      -> Dafür bekommst du eine ordentliche Fernbedienung, Quad und eine FPV-Box sowie einiges Zubehör (Akkus z.B.). Fatsharks sind nicht mehr drin.

      Also als Fernsteuerung habe ich aktuell die Graupner MZ-12 als Favorit. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob man mit der auch die gaaanz kleinen Quads ;) fliegen kann.
      -> Wie kommst du auf die? Wird hier glaube ich nirgends empfohlen. Das Teil ist wohl eher beschränkt (6 Kanäle sind z.B. schon mal knapp), hat teure Empfänger und du schließt dich sofort von vielen Chinakoptern aus. Frsky, Flysky und Spektrum sind so die hauptsächlich unterstützten. Vernünftig ist eine Taranis Q X7 oder gleich XD9 Plus bzw. deren special edition.

      Als Flugcontroller habe ich bisher die KISS eingeplant. Ist zwar wenn ich richtig gesehen habe ziemlich die teuerste, aber die soll wohl sehr einfach zum zusammenbauen sein.
      Stimmt das?
      -> Nein. Einfacher ist da nichts. Gibt hier im Forum einige KISS-Befürworter, bei den Betaflight FCs hast du aber einfach mehr Auswahl und Features. Super ist z.B. der Betaflight F3.

      Bei den ESCs hab ich mir dieses 4er Pack ausgesucht?
      -> Wie bist du auf die gekommen? Sind dort zu teuer, die kosten bei Banggood unter 10€ das Stück. Eine Option wären die viel verwendeten Racerstar 30A V2. Habe zuletzt Emax Bullet 30A verbaut - sind etwas teurer, aber leichter und auch in D zu bekommen (dann halt nochmal teurer als in China, etwa auf dem Niveau der von dir ausgesuchten).

      Bei den Motoren, Propellern und dem Rahmen bin ich mir bisher noch unsicher worauf ich achten muss.
      -> Dass sie zusammen passen ;) Rahmen sind für stimmte Propeller- und Motorgrößen entworfen.
      Siehe oben.
      Du solltest dich einfach mal durch einige Threads hier oder auch woanders lesen, um ein Gefühl für die Teile zu bekommen.
      Für hübsch aufgemachte Beispielkonfigurationen mit Bildern empfehle ich immer gern rotorbuilds.com
    • Hallo Andreas,

      aus welcher Region kommst du denn?
      Du kannst dich auch in die Mitgliederkarte hier im Forum eintragen.
      So findest du bestimmt schnell Anschluss an andere Quad-Piloten aus deiner Region und du kannst dir alles mal persönlich zeigen und erklären lassen.

      Dein Budget von 600€ ist schon nicht schlecht für den Anfang. Allerdings wenn du Dir eine Fatshark Brille zulegen möchtest, ist dein Budget aber auch schon schnell reduziert. :D
      Grüße
      Maik



      RealAcc X210 / ZMR 250 / Lisam 210 / ZMR 250 Fun Racer RMK Police / Eachine FPV Racer 250 / DJI Phantom 1 ...to be continued...
      Mein YouTube Kanal: youtube.com/channel/UCAsHozSWigr5KqYcBH40dfQ
    • hey!
      Ein kleiner Tipp, bevor du fleißig bestellst.
      Bestell besser nicht bei Amazon.
      Shops wie rctech.de, n-factory.de,...
      haben viel bessere und aktuellere Teile für meist sogar nen günstigeren Preis.
      Hab was race Komponenten angeht, bei Amazon bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht.
      Wenn du kein Problem mit langen Lieferzeiten hast, wäre banggood noch eine gute Alternative.
    • Hi!

      Also für 600€ sollte sich schon was anständiges für den Anfang realisieren lassen. Da du bislang im RC Car Bereich tätig warst gehe ich mal davon aus, dass du ein Lipo-Ladegerät und etwas Werkzeug (gescheite Schraubenbreher und ein ordentlicher Lötkolben) bereits hast?
      Denn so viel sei gesagt: Wenn du keinen Spaß daran hast dein Quad zu reparieren, dann wirds schwierig. Früher oder später wirst du in den Genuss kommen das ein oder andere Teil reparieren zu müssen. Das gehört zu dem Hobby fest dazu. Aus deinen Beiträgen entnehme ich auch, dass du durchaus gewillt bist dir deinen Copter selbst zusammenzubauen, oder? Das ist schon mal der erste richtige Schritt. Ein RTF (Ready to Fly, also fertig zusammengebaut und flugfertig) Modell würde ich selbst einem Anfänger nicht ans Herz legen. Zusammenbauen macht erstens sehr viel Spaß und zweitens kennst du deinen Copter gleich von der ersten Schraube an. Das macht das Reparieren dann viel leichter.

      Gegen eine MZ-12 spricht zuerst mal recht wenig. Der Sender sollte nur mindestens 6 Kanäle können. Vier davon brauchst du für die grundlegene Steuerung (Gas, Rollen, Nicken und Gieren). Einen weiteren Kanal zum Scharfstellen des Copters (also Motoren starten). Einen weiteren dann noch als "Reserve" für andere Funktionen (z.B. Lagemode, Buzzer, LEDs oder dergleichen). Ich hatte übrigens auch eine MZ-12 als ersten Sender.
      Der Großteil in der Szene fliegt wohl mit einer FRSky Taranis X9D oder QX7. Hier muss man wahrscheinlich etwas mehr Zeit investieren bis man die Programmierung des Senders verstanden hat, aber mit dem Teil hast du unheimlich viele Möglichkeiten was die Programmierung betrifft. Zudem wirst du wohl überall wo du fliegen gehts jemanden finden, der dir damit helfen kann.

      Einen Copter kannst du dir wie schon erwähnt für 200-300€ zusammenbasteln. Die KISS FC ist recht simpel im Aufbau und in den Einstellungen. Also schon für Einsteiger geeignet. Motoren und Regler sind schon mal fast zweitrangig, so lange sie dem aktuellen Stand der Technik entsprechen: Regler sollten unter "BLHeli-S" laufen und im Falle der KISS FC das Protokoll "D-Shot" beherrschen. Motoren sind recht beliebt in der Größe 2205 mit 2300kV. Damit kann man so ziemlich alles an 5-Zoll-Propellern fliegen und der Strombedarf ist relativ human.

      Bleibt noch die leidige Frage mit der FPV-Brille. Hier kann man unter Umständen am meisten Geld los werden. Die Preisspanne geht hier von ca. 50€ für einen "Brotkasten" (https://www.banggood.com/Eachine-EV800-5-Inches-800x480-FPV-Goggles-5_8G-40CH-Raceband-Auto-Searching-Build-In-Battery-p-1053357.html?rmmds=search) bis hin zu über 500€ für beispielsweise eine Fatshark Dominator HD3.
      Hier würde ich dir dringend empfehlen dir einige Gleichgesinnte zu suchen und mal durch deren Brillen durch zu schauen. Denn jeder Empfindet verschiedene Brillen anders. Auch spielt da das eigene Sehvermögen und Dinge wie Augenabstand eine Rolle was einem da am besten passt und was einem besten gefällt.
      BoltRC Kraken 5R: Cobra Champion 2205 - 2300kV | Cobra CP30A @Dshot600 | KISS FC | Graupner GR12L | Runcam Swift 2 | TBS Unify Pro 5G8 HV Race
      TBS Unify Pro 5G8 Linear-Antenne | DALProp Cyclone 5050C [Zweiblatt] | Gens Ace Tattu 4S 1300mAh 75C Racing Series | AUW ~ 480 Gramm
    • Schonmal Vielen Dank für die zahlreichen Tipps.

      Bei Banggood bin ich auf den Martian 2 Rahmen (Link) gestoßen.
      Hab irgendwo gelesen des soll ein Klon sein von nem Amerikanischen Rahmen?
      Hat da schon jemand mit Erfahrungen machen können?

      Bei den Kameras habe ich gelesen, dass die HS1177 recht gut sein soll?
      Was meint ihr zu der von Sony (Link)? Oder sind alle Hersteller gleich gut? :/


      miTo schrieb:

      Bleibt noch die leidige Frage mit der FPV-Brille. Hier kann man unter Umständen am meisten Geld los werden. Die Preisspanne geht hier von ca. 50€ für einen "Brotkasten" (https://www.banggood.com/Eachine-EV800-5-Inches-800x480-FPV-Goggles-5_8G-40CH-Raceband-Auto-Searching-Build-In-Battery-p-1053357.html?rmmds=search) bis hin zu über 500€ für beispielsweise eine Fatshark Dominator HD3.

      Ich glaub für den Anfang werde ich da mal die günstige testen :D
    • Ich bevorzuge auch eher eine kleinere Linse (2,1mm bzw 2,3mm), weil du dadurch einen größeren Winkel einsehen kannst! Das ist später interessant, wenn du bereits etwas schneller unterwegs bist und deinen Kamerawinkel ein wenig höher getellst hast... Dann wirst du anfangs ein nerviges Problem haben, dass du im Landeanflug (mit Brille) den Boden kaum mehr sehen kannst! Aber das mag ja alles Geschmackssache sein... ;)