Gemfan 5152 2 Blatt, Dal 5050, Racekraft 5038, Avan 2-Blatt Latten halt

    • Gemfan 5152 2 Blatt, Dal 5050, Racekraft 5038, Avan 2-Blatt Latten halt

      Hallo,

      hatte heute zwischen den Tropfen Zeit für 2 Flüge mit den Gemfan 5152 2 Blatt auf meinem 375 Gramm Quad mit 2205 2300.
      Vorher hatte ich die DAL 5050 drauf mit denen ich sehr zufrieden war, davor die Racekraft, auch ok aber langsamer bei gleicher Flugzeit und untenrum recht lahm.
      Mit DALs komme ich auf knapp 3 Miuten mit 1300ern wenn ich Gas gebe auf dem Heuballenacker.
      Die Gemfan fressen deutlich mehr Strom, dürfte so bei -30 Sekunden rauskommen bei gleichem Flugstil. Topspeed ähnlich DAL aber untenrum etwas weniger spritzig dafür deutlich kontrollierbarer, eher so Richtung Racekraft.
      Das mit der Flugzeit gefällt mir gar nicht aber die Kontrolle wenn´s um die Ballen geht dafür sehr.
      Sind auch nicht so fies wie die Avans wo man gar nicht weiss wohin mit dem Gashebel und wo die Beschleunigung ganz mies ist.
      Laufen schön ruhig, bei den Avans hatte ich leicht Yello.
      Die Gemfans sind das Maximum an Latten was auf einen 185er True X drauf geht, sind nämlich überlang.
      Wäre schön noch mehr Erfahrungen und Vergleiche zu hören, vor allem mit schnelleren Motoren, bei mir dauert das noch.
      Natürlich alles ganz subjektiv.
      Hoffentlich bleibt es morgen trocken...

      Gruß Stefan
    • Ich hoffe das ich bis zum Wochenende noch ein einige Lipos leeren kann.
      Habe aktuell die Azure, 5050C und 5038 hier liegen. Bisher aber nur auf 2205 2300kV Motoren getestet, da ich meinen 2600 und 2700kV
      Setups etwas zu sehr zugesetzt hatte :whistling:

      Bisher hatte ich nur die 5038 längere Zeit auf 2700kV geflogen. Dort liegt auch eher der Charme von den Propellern. Bei hohen RPM haben sie tolles Handling.

      Denke das es bei den anderen Bi-Blades auch ähnlich sein wird. Erst bei hohen drehzahlen zeigt sich das Potential. Bei Low kV bleibe ich lieber bei TriBlades.
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 20A DShot600 / RacerStar 2205 2600kV / DAL 5050C Bi-Blade
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 25A DShot600 / EMAX RS2205 2300kV / RaceKraft 5051
    • Hi :)
      hatte gestern die Möglichkeit die 5050C und 5038 2 Blatt Props zu fliegen. Das ganze an 2205 2300KV und 300Gramm Coptern ohne Lipo.

      Die 5050C fand ich super. Flogen sich fast wie 5046 3 Blatt Cyclones nach meinem Gefühl. Schöne Kontrolle in Kurven und top Schub.

      Die 5038 fand ich an den Motoren zwar schön agil und wendig, jedoch hat da für mich wirklich schnell Power gefehlt. Untenrum ging fast gar nix, obenrum war auch nicht so viel. Die brauchen denke ich auch einiges mehr an KV.
    • Hallo,

      ich habe mir jetzt mal Zeit für die DAL 5050C genommen.
      Man merkt direkt das es sich um Cyclones handelt, com Handling sehr ähnlich. Auf 2205 2300kV effizient, würde bei low kV aber eher die Tri-Blades nehmen.
      Auf 2205 2600kV macht er schon wesendlich mehr Spaß, die höheren Umdrehungen sorgen für wesendlich mehr Spaß.

      Allerdings hatte ich mehr wobbeln nach scharfen Turn, Flips und Rolls. Das Quad hat wesendlich mehr D gebraucht als mit anderen Propellern. Auch musste ich den D Setpoint Weight des PID Controllers anpassen, da er sonst super schwammig war.
      Das Ergebnis ist immer noch nicht ganz zufrieden stellend. Aber sollte eigendlich mit etwas Aufwand noch gerade zu biegen sein.

      Beide Test Copter hatten 340g ohne Batterie und HDCam.
      Werde ihnen nochmal einen Test auf meinem 380g AUW Copter unterziehen, glaube dort werden das wobbeln nicht so auftreten. Ist schon nach herunternehmen der HDCam besser geworden.
      Leider muss es noch etwas warten, habe RFX185 an einer Betonmauer geparkt X(


      Da ich persönlich aber kein Fan der Cyclone Reihe bin, werde ich ihn wohl nicht benutzen auch wenn es sicherlich ein gute Propeller sind.
      Die Charakteristik von den Cyclones ist aber nicht das, was ich persönlich haben will.
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 20A DShot600 / RacerStar 2205 2600kV / DAL 5050C Bi-Blade
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 25A DShot600 / EMAX RS2205 2300kV / RaceKraft 5051
    • Gefühlt waren sie effizienter als die T5046C und T5050C. Meine Flugzeiten waren ca 15~30 Sekunden länger.
      Bei dem T5045C bin ich mir noch nicht mal so sicher, da er der leichteste und am wenigsten Aggresivste der Tri-Blades ist. Dafür fehlt auch der Punch.
      Allerdings bevorzuge ich persönlich den Grip und die Kontroller der Tri-Blades an 2300kV.
      Wenn ich wirklich auf längere Flugzeiten aus bin würde ich eher einen leichten 6" Copter bauen.

      Generell sehe ich 5" Twin-Blades für mich persönlich auf high kV. Dort habe ich den vorteil, das mein Lipo über den Flug nicht so einbricht, wie mit Tri-Blades
      und ich über die gesammte Flugdauer gesehen konstantere RPM habe.
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 20A DShot600 / RacerStar 2205 2600kV / DAL 5050C Bi-Blade
      LHI210H / LUX F3 / Roboterking 25A DShot600 / EMAX RS2205 2300kV / RaceKraft 5051