Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Informationen
Sicherheitsabfrage („reCAPTCHA“)
Nachricht
  • :)
  • :(
  • ;)
  • :P
  • ^^
  • :D
  • ;(
  • X(
  • :*
  • :|
  • 8o
  • =O
  • <X
  • ||
  • :/
  • :S
  • X/
  • 8)
  • ?(
  • :huh:
  • :rolleyes:
  • :love:
  • 8|
  • :cursing:
  • :thumbdown:
  • :thumbsup:
  • :thumbup:
  • :sleeping:
  • :whistling:
  • :evil:
  • :saint:
  • <3
  • :!:
  • :?:
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 59

  • mit d_min 0 würde ich bei 30/32 anfangen. Das ist in etwa der max. Wert der erreicht wird bei stock D. Kannst Dir auch mit debug dmin die aktuellen D Werte live im OSD (debug) anzeigen lassen. Die höchsten Werte würde ich dann als D setzen.
  • Vollkommen richtig. Wenn man Dmin auf 0 setzt ist der Stock Wert recht hoch. Oftmals sicherlich bereits deutlich zu hoch.

    Ich würde daher grundsätzlich einfach erstmal den Min Wert hoch setzen wenn mehr D benötigt wird.
  • EumelOne schrieb:

    Doch hat man. Wenn man die Min Werte auf 0 setzt, dann ist der Mechanismus ausgeschaltet und der im Profil gesetzte D Wert wirkt exakt so wie er es vor Einführung der Min Werte getan hat.

    Wenn man die Min Werte aktiviert hat kann man den normalen D Wert extrem hoch drehen ohne Probleme zu bekommen beim einfachen vorwärtsgang ohne harte Maneuver.
    In 3.5.X war das Default Ratio 1,8 mit 4.X wurde das Ratio auf 1,2 geändert.
    D wäre also mit Dmin = 0 viel zu hoch wenn man nicht den D-Wert anpasst.
  • Ja der D-Min Wert ist quasi der „normale“ Wert. Ausgehend von diesem Wert wird D erhöht, bzw kurzfristig geboostet bei höheren Throttle Werten. Der D Wert im PID Bereich ist quasi das Maximum welches aber nie wirklich erreicht wird. Tendenziell liegt der Wert eher bei DMin. Deshalb kann man diesen oberen Wert wirklich hoch setzen ohne Probleme zu bekommen.
  • @EumelOne
    der normale d-wert der pid-scala ist der maximum wert? oder wird dieser durch d-min sogar überschritten wie bei i-term mit antigravity?
    wesshalb sind dmin und ag genau umgehkert zu konfigurieren, ich verstehe nicht so recht... diese boostereien ?(
  • Doch hat man. Wenn man die Min Werte auf 0 setzt, dann ist der Mechanismus ausgeschaltet und der im Profil gesetzte D Wert wirkt exakt so wie er es vor Einführung der Min Werte getan hat.

    Wenn man die Min Werte aktiviert hat kann man den normalen D Wert extrem hoch drehen ohne Probleme zu bekommen beim einfachen vorwärtsgang ohne harte Maneuver.
  • EumelOne schrieb:


    Damit hat man wieder den klassischen D-Wert.
    Auch nicht wirklich, weil eigentlich sollten für die D-Min. Verwendung die alten Werte erhöht werden. Nach einigen Test komme ich auch immer wieder zu den Standardwerten von Betaflight 4.1.x
    Dort wird das Ratio D zu Dmin nicht geändert. Selbst das Ratio PD zu ändern wir nicht empfohlen.
  • Das ist nicht wirklich eine Frage der Perspektive :P

    Aber ja wenn der Wert zu niedrig ist, kann das natürlich die Performance beeinträchtigen. Grundsätzlich kann man auch einfach mal den Min Wert auf 0 setzen um zu checken ob das Problem tatsächlich durch den Min Wert kommt. Damit hat man wieder den klassischen D-Wert.
  • github.com/betaflight/betaflight/wiki/D_MIN
    runter oder rauf ist wohl eine frage der perspektive, ich sehe das von den normalen pid einstellungen aus, dieser wert wird grundsätzlich unterschritten. wenn man vom dmin wert ausgeht wird dieser geboosted. meine perspektive ist wohl eher eigenwillig :saint: bei github wird es auch als boost beschrieben - bei d-min-gain und d-min-advance würde man mit einem höheren wert duchachnittlich auch höhere d-werte fliegen, nicht wie ich beschrieben hatte bei tieferem wert...

    zu wenig d macht die performance schlecht, wenn du performence einbusse zu fühlen glaubst, ist der versuch mit höherem d-min wert sicherlich ein versuch wert.
  • Dmin regelt nicht den D Wert runter. Er stellt den Basiswert dar von dem aus der D-Wert bei hohen Throttle Werten nach oben bis zum altbekannten D-Wert geboostet wird wie wir ihn seit jeher kennen. Das Konzept dahinter ist, dass wir grundsätzlich einen sehr niedrigen D Wert wollen beim normalen fliegen, bei harten Maneuvern aber sehr hohe Werte braucheb.


    Niedrige D Werte haben eigentlich nicht direkt Oszillationen zur Folge, sondern eher z.B. Bounce Backs bei schnellen Flips. Sind die Werte zu niedrig kann es durch hohe P Werte aber trotzdem zu oszillationen in harten turns z.B. kommen. Tendenziell hat man das aber nur bei sehr hohen P und extem kiedrugen DMin Werten. Zu Hohe D Werte dagegen haben tatsächlich das größere Potential zu hochfrequenten Oszillationen zu führen.