Suche ordentliche 20x20 FC-ESC (4in1) Kombination

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche ordentliche 20x20 FC-ESC (4in1) Kombination

      Hallo hochgeschätzte community.

      Wie im Titel genannt suche ich noch gute Elektronik, für meinen 2. Copter. Es wird ein 3 Zöller mit 1407er-4000KV LDPower Motoren.
      Höherwertig und up to date wäre schon, am liebsten F4 oder F7 (Betaflight) FC mit ICM20602 accelerometer (ein bewährter MPU6000 ist aber auch OK). Dann noch BF OSD und ein paar freie UARTS. Der ESC sollte einen Current Sensor haben, ab 15A vertragen und gerne mit BlHeli32 laufen. Das ganze sollte auch nicht zu schwer werden.

      Mir gefällt der Airbot Nano + Ori32 ganz gut:
      - viel gute Urteile über Qualität hier gelesen
      - konnte leider noch kein Gewicht finden; Wer hatte die Teile schonmal auf der Waage?
      - Kann ich den schweren Kühlkörper auf die ESC Mosfets weglassen?

      Mini Mamba Stack auch nett:
      - CurrSensor soll drin sein, laut YT Review (bin noch nicht in der Lage einen Shunt zu erkennen)
      - wieviele UARTS?
      - sehr günstig, eventuell etwas schwache Qualität?
      - Kondensator liegt bei und ist "recommended" :/

      Der DYS F4 Mini FC + 18A ESC könnte passen
      - Weiß hier jemand wieviele UARTs der hat?

      Aikon F42020 FC +AK32PIN 4in1 35A ?(

      - auch hier weiß ich nicht wieviele UARTs der FC hat

      Die Stacks von HGLRC hatte ich einst auf meine Wishlist geparkt aber dann doch gelegentlich von unzureichender Quali gelesen. :?:

      Hier sind noch einige einzelne FCs aber ich hab ein besseres Gefühl wenn er zusammen mit ESC kombiniert/"aus einem Haus" kommt.
      Matek F405-Mini F4 - benötigt 5V
      FuriousFPV Piko F4 - da steht leider was von Discontinued!!!
      Betaflight F4 Noxe - hat der wirklich nur 2 UARTs?


      Tja, soweit meine Sammlung. Da ich kaum Ahnung von der Elektronik habe hoffe ich auf Eure Expertise/Erfahrung. Besten Dank schonmal vorab!
    • cx3 schrieb:

      Airbot Nano + Ori32
      - Wer hatte die Teile schonmal auf der Waage?
      - Kann ich den schweren Kühlkörper auf die ESC Mosfets weglassen?
      Der Ori32 kommt auf 11.7g. Ohne Kühlkörper wohlgemerkt. Selbigen kann man aber bedenkenlos weglassen solange man nicht mit Motoren >2205 hantiert.
      Den Omnibus Nano hatte ich noch nicht, aber bei den FCs sind die Unterschiede immer relativ gering. Der dürfte also wohl so bei ca. 5g liegen.

      Als ESC würde ich evtl. noch den Tekko32 F3 Mini in Betracht ziehen. Der sieht auch sehr solide aus.

      cx3 schrieb:

      Mini Mamba Stack auch nett:
      - CurrSensor soll drin sein, laut YT Review (bin noch nicht in der Lage einen Shunt zu erkennen)
      - wieviele UARTS?
      - Kondensator liegt bei und ist "recommended"


      Zwei UARTs hat das Ding (drei, wenn man ESC Telemetrie mitzählt) und ein externer Elko ist bei so ziemlich allen 20x20 ESCs empfehlenswert (auch Ori, etc.). Trägt zumindest zur Langlebigkeit bei.

      cx3 schrieb:

      Der DYS F4 Mini FC + 18A ESC könnte passen
      - Weiß hier jemand wieviele UARTs der hat?
      Scheinen drei UARTs zu sein.


      Wie wäre es ansonsten mit dem Talon F7? (bei BG gerade mit relativer langer Wartezeit. Gibt's auch lieferbar aus Frankreich, dann aber teurer)
      Der sollte eigentlich all deine Anforderungen erfüllen: F7, ICM20602, OSD und UARTs sind auch ausreichend vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deadcat ()

    • Ich habe zwei 3" einen mit dem Ori32 + Omnibus F4 Nano Stack und einen mit dem Mamba Stack

      Die Qualität vom Airbot ist deutlich höher als die vom Diatone

      Erstanschaffung ist bei dem Airbot ca. 65€ direkt bei Airbot aus dem DE Lager bei dem Diatone ca. 40€ von Banggood
      Nachdem du den Airbot aber mal kaputt gemacht hast bekommst du von denen eigentlich immer Ersatz zum halben Preis, also für weniger als der Mamba Stack kostet
      Nun will man natürlich nicht davon ausgehen das es schnell kaputt geht ;)

      Den Mamba hab ich auf meinem Sub250 weil das Gewicht wirklich wichtig war, der Stack wiegt ca. 12g, soviel wiegt der Ori32 alleine.
      Wenn die paar Gramm egal sind ist der Ori32 aber viel besser

      Der Mamba FC ist schwer zu löten, die Pads sind unbeschriftet, winzig und alle am Rand, der bietet fast keinen Komfort, der Omnibus ist da deutlich besser und bietet mehr Funktionen, Pads und ein total wichtiges Baro!
      Der Ori32 hat viel bessere Filter als der Mamba F25, ich brauchte aber bei beiden einen Elko
      Der Ori32 ist BlHeli32 der Mamba F25 ist BlHeliS

      Power haben beide mehr als genug

      Ich denke wenn es bei den Beiden zu einer Entscheidung kommt und das Gewicht und die 25€ bei der Erstanschaffung keine Rolle spielen ist der Airbot Stack deutlich besser
      Für mich wurde es auch nur der Mamba wegen den 4g und weil ich den in nem Sale für 30€ bekommen hatte

      Ansonsten noch interessant wäre der Holybro 20x20mm Tekko32 F3 4in1 ESC
      Natürlich noch mehr Overkill ;)
      Aber nur so schwer wie der Mamba F25, aber dafür ein F3 ESC für 6S und 45A

      Getestet hab ich da noch nix, aber den werde ich mir wohl beim nächsten mal anschaffen, außer es kommt noch was besseres ;)
      Der Preis ist hierbei natürlich der nochmal höher, mit dem Omnibus F4 Nano zusammen wäre das über 80€
    • @ cluedo: Den 440er hatte ich einst favorisiert. Allein vom Gewicht super und jetzt sah ich erstmal das der ESC auch schon Blheli_32 ist. Aber Berichte über die abgescherte Pin Verbindung und keinen Hinweis auf die UARTs ließen mich zweifeln.

      @ deadcat & Yamie: Danke für den Hinweis auf Langlebigkeit mit Elko, der wird also Pflicht! Den Mamba streich ich dann mal, gute Quali ist mir lieber.

      @ Dillbriese: Ach schön, 15,30g mit langen Kabel. Wunderbar, echt super mit Profis zu arbeiten!!!

      Der Talon F7 macht tatsächlich richtig was her, den Schaltplan find ich klasse und auch der 3g leichtere Tekko32 gefällt mir richtig gut. :thumbsup:
      Tja da hab ich nun die Qual der Wahl.
    • @Dillbriese Guter Hinweis!
      Der Tekko und der Mamba haben M2 der Ori M3
      Und was den Tekko angeht, der sieht auf dem Papier richtig gut aus, was auch den Preis erklärt
      Der Taugt locker für nen 4" oder 5" von den Werten her
      Auf dem Papier so gut wie ein Furling32 4in1 - F3, ich wollte aber demnächst die Furling32 MINI testen

      @cx3 Der Mamba ist qualitativ nicht schlecht, aber alleine die Dicke der Leiterbahnen auf dem Ori32 machen halt einen riesen Unterschied
      Und eben der Komfort den der Omnibus Nano bietet ist nicht vergleichbar mit dem Mamba F405

      Elko denke ich ist ab 3S eigentlich schon Pflicht, oder irgendeine Art von Filter, ich plane grade mit nem Matrix PDB das sind 4700uF :D
      Aber das ist zu schwer und zu groß für nen 3"

      An dem Ori32 hab ich nen 1000uF 25V Panasonic FC
      An dem Mamba nur einen 470uF weil ich Gewicht sparen musste
    • Dillbriese schrieb:

      Obacht, der Tekko hat M2 Löcher...
      Zumindest in Kombination mit dem Talon als FC wäre das aber ja kein Problem.
      Der wird mit M2 Einpressmuttern geliefert, die in die Softmounts eingesetzt werden können.

      cx3 schrieb:

      was es mit "F3"-ESCs auf sich hat
      Die MCUs auf dem ESC sind jetzt F3, statt wie bisher F0.
      Ermöglicht schnellere Protokolle (Dshot 2400+), höhere eRPM, etc., wobei ich nicht wirklich daran glaube, dass das zum aktuellen Zeitpunkt einen signifikanten Unterschied macht.
    • @ Yamie: Den Furling hab ich jetzt nicht in 20x20 geunden und als EinzelESC passt er bei mir nicht. Zu den Lipos schreib ich vielleicht zum Ende noch mal was, so 850er. Wenn die F3-ESC Geschichte eher für 6S relevant ist schieb ichs erstmal in die hinteren Hirnwindungen ;)

      @ cluedo: Der Unify HV Race liegt schon hier, den VTX von HGLRC hätte ich auch nicht genommen. Von der Sockelverstärkung hatte ich auch schon gelesen aber der CurrSen fehlt mir schon :/

      Momentan sind der Airbot Nano F4 oder der Talon F7 sowie immer noch der Ori32 oder der Tekko32 meine Favoriten. Habt Ihr zufällig so weitergehendes Material/Beschreibungen zu den Teilen (sehr hilfreich für mich Anfänger), bei Airbot solls ja dokumentarisch immer etwas mau sein.
    • cx3 schrieb:

      Habt Ihr zufällig so weitergehendes Material/Beschreibungen zu den Teilen
      Für den Omnibus Nano v6 hat Airbot eine etwas ausführlichere Beschreibung inkl. Pinout: OMNIBUS F4 Nano V6
      In ähnlicher Form gibt's das auch von Heli-Nation für den Talon F7: Talon F7 20x20 Flight Controller

      Ansonsten hat Philipp Seidel auch für beide einen Anschlussplan erstellt:





      Bei den ESCs gestaltet sich das relativ einfach. Da gibt's schließlich wenig falsch zu machen solange man die Belegung der Anschlussbuchse für den FC kennt.

    • @deadcat Vielen, vielen Dank! Das sind die Infos die ich brauche. :thumbsup:
      @Yamie Dann bleiben die F3 Neuerungen erst mal im Hinterkopf.
      @MeisterEder Entschuldige bitte, dass ich ich nicht weiter auf Deine Empfehlung (Noxe F4) eingegangen bin. Ich denke ich bin gerade einfach zu geflasht vom Talon. Dabei hatte ich gehofft genau von Dir zu lesen weil ich schon viel qualifizierte Post bezügl. 3" und kleiner hier fand.

      Nun ist der Heli-Nation Talon F7 und auch der Holybro Tekko32 ESC scheinbar der neueste/heißeste Sch...ß (->unerprobt :/ ) auf dem Markt. Nach vielfältigen Erfahrungen zu fragen also sinnlos aber wie haben sich die Vorgängerprodukte oder die Marken allgemein so geschlagen?

      Der kleinere Formfaktor und das geringere Gewicht gegenüber Airbots FC & ESC und die modernere Ausstattung (vor allem im Talon) lassen meinen Bestellfinger grad ganz schön jucken :D

      Bei BG ist der Talon irgendwie umgelabelt, als "CLRacing F7" muss man sich hier sorgen einen minderwertigen clone zu bekommen?
    • Der Ori32 war mir auch immer zu schwer, hab für mich nicht den Mehrwert zu Blheli_S gesehen. Eventuell wird sich das ändern, wenn mit BF 4.0 die neuen Filter, basierend auf ESC Telemetrie, kommen.
      Zum Talon oder CLRacing F7 kann ich halt noch nix sagen, die sind ja brandneu und ich stehe gerade nicht in der Not, einen FC bestellen zu müssen, da ich noch genügend Ersatz rumliegen habe.
      Aber finde ich auch spannend. Teste den mal und berichte hier!
    • Als FC werfe ich mal noch den da in den Raum:
      n-factory.de/Matek-BetaFlight-FC-F722-Mini

      Bis auf den fehlenden Baro ist das eine ziemliche eierlegende Wollmilschsau. Ich baue gerade einen 3" mit diesem FC und einem ORI32.

      Den DYS Stack wollte ich mal für einen 2" verbauen. Leider hat mir aber Bangood 2 ESC statt ESC + FC geliefert. Deswegen läuft da jetzt der das DYS ESC mit einem Omnibus F4 Nano ;-). Das DYS ESC ist qualitativ schlechter als das ORI, ist aber trotzdem interessant, da es auch ein BEC hat und einige 20x20 FC ja 5V brauchen (z.B. Matek F405-Mini F4). Das ESC hat allerdings M2 Montagebohrungen. Die habe ich aber kurzerhand auf 3mm aufgebohrt (hatte ja 2ESC, falls die Aktion in die Hose geht ;) ). Das Aufbohren ging ohne Probleme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SignalSpirit ()

    • cx3 schrieb:

      Nun ist der Heli-Nation Talon F7 und auch der Holybro Tekko32 ESC scheinbar der neueste/heißeste Sch...ß [...] aber wie haben sich die Vorgängerprodukte oder die Marken allgemein so geschlagen?
      Vom Talon F7 gibt es einen Vorgänger mit F4 und MPU6000 (Link), der sich durchaus bewährt hat.

      Zum Tekko32 Mini gibt's glaube ich nicht so viel, was man erzählen könnte.
      Die FETs habe ich ansonsten noch auf keinem ESC gesehen, aber insgesamt sieht das Ding aus wie ein verkleinerter Furling32 und da Airbot ja auch die Hardware für Holybro fertigt, würde es mich nicht wundern, wenn der Furling32 Mini, der vermutlich irgendwann kommt, starke Ähnlichkeit mit dem Tekko32 Mini hat.

      cx3 schrieb:

      Bei BG ist der Talon irgendwie umgelabelt, als "CLRacing F7" muss man sich hier sorgen einen minderwertigen clone zu bekommen?
      Ich denke nicht. Heli-Nation ist ja eigentlich kein Hersteller, sondern einfach nur einer der größten Shops in den USA. Genau so wie Pyrodrone haben die halt auch ihre eigene "Hausmarke" im Programm, was aber am Ende eben auch "nur" OEM-Produkte sind, die in deren Auftrag in CN gebaut werden.

      So kurz wie der Talon F7 erst am Markt ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich da jemand schon die Mühe gemacht hat das Ding komplett (inkl. Silkscreen) zu clonen. Das wird einfach der gleiche FC aus der gleichen Fabrik sein.