Anfänger: Frage zu Flugsimulator und Drehratenmodus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfänger: Frage zu Flugsimulator und Drehratenmodus

      Hallo Zusammen,

      ich bin recht neu in dem Thema und hatte nun überlegt mir einen Flugsimulator anzuschaffen um mit dem Drehratenmodus zu Üben. Ich wollte damit auch den Copter etwas schonen. In RL fällt mir der Drehratenmodus noch recht schwer und meist führt das zu einem erhöhtem Verschleiß an Ersatzteilen :-D. Ich überlege ob ich mir den Aerofly RC7 oder den RealFlight zulege. Machen die beiden Sinn oder sollte ich was anderes bevorzugen? Dabei geht es mir erstmal um die grundlegende Konrolle und noch nicht um FPV.

      Darüber hinaus bin ich mir auch nicht sicher wie ich meine MZ-12 an den Rechner bekomme. So richtig konkret habe ich da nichts gefunden. Es gibt zwar jede Menge Zeugs aber ob das mit der MZ-12 geht steht irgendwie nirgends. Von Grauper selber scheint es da auch nichts zu geben. Alternativ hätte ich sonst die Sim-Control Mode 2 von Graupner gekauft aber die ist nur noch als Mode 1 Variante lieferbar. Habt ihr da vielleicht ein paar Tipps für mich?

      Gruß
      Sascha
    • Hi,

      eigentlich gibt es ja auch schon einige Threads dazu allerdings nicht so explizit wie ich gehofft hatte. Vielleicht ist das aber für andere Neulinge noch interessant. Von daher antworte ich mal auf meinen eigenen Thread :-). Ich habe mich jetzt gegen den Simulator entschieden und mir noch einen zweiten kleinen Copter gekauft mit dem ich Zuhause etwas gesicherter üben kann. In diesem Fall habe ich mir noch einen Alpha 110 gekauft. Ich hatte die Wahl zwischen einem Blade Inductrix und dem Alpha 110. Da das andere Zeugs aber alles ebenfalls von Graupner ist bin ich dabei geblieben. Ich denke das die Übung in der Praxis mir eher entgegenkommt als am Simulator. Zumal sich die MZ-12 auch scheinbar nicht so kostengünstig am Simulator nutzen lässt wie andere. Graupner empfiehlt hier ein USB Dongle bei dem man dann aber noch einen separaten Empfänger benötigt. Wenn dann probiere ich die günstigen Simulatoren wie Liftoff oder andere freie aus. Dazu gibt es ja bereits einige Artikel hier.

      Gruß
      Sascha
    • Worum gehts dir? Um Racing Quads fliegen oder Camdrones wie die von DJI?
      Ansonsten verkauf den Graupner Mist und kauf die ne openTX fähige Funke wie z.B von Frsky + UsbDongle und nem Simulator wie Liftoff oder Velocidrone (Sind günstiger und bringens eher auf den Punkt - kann aber zu den beiden von dir genannten Sims nichts sagen, sieht aber Themenfremd aus)
    • Hi,

      Dayum schrieb:

      Worum gehts dir? Um Racing Quads fliegen oder Camdrones wie die von DJI?

      mir geht es um die Racing Quads. Die Frsky Geräte kenne ich und hatte ich jetzt auch in der Hand. Ich werde aber trotzdem jetzt erst mal mein Zeug ordentlich ab wohnen :-).
      Velocidrone ist nochmal ein guter Tipp. Den hatte ich mir noch nicht angeschaut, mache ich aber noch.

      Dayum schrieb:

      kann aber zu den beiden von dir genannten Sims nichts sagen, sieht aber Themenfremd aus

      Das Gefühl mit der Themenfrendheit hatte ich auch. Der Aerofly RC8 soll jetzt zwar auch FPV-Parcours für Multicopter mit drin haben aber der kostet halt nochmal eine Stange Geld. Bevor ich das für den Sim ausgebe kaufe ich mir wahrscheinlich wirklich lieber die andere Funke.

      Gruß
      Sascha
    • ... es gibt übrigens keinen Grund, deine Graupner-Funke zu "entsorgen" ...
      Nur weil der große Teil hier FrSky nutzt, heißt es, dass der Rest Sch... ist.
      Ich persönlich bleibe auch meiner Graupner-Funke treu, da ich diese nicht nur mit dem Copter nutze, sondern auch für Heli und Fläche.
      Mit Graupner kannst auch alles per Funke einstellen usw ...

      Jetzt zu deiner eigentlichen Frage:
      Ein SIM ist in meinen Augen sehr von Vorteil. Und wie schon gesagt: VelociDrone oder LiftOff sind hier die erste Wahl.
      Falls du "nur" die normale MZ 12 hast, dann kannst dir dein Wireless-Dongle selbst bauen.
      Nimmst einen "billigen" USB-SIM-Dongle, lötest dort ein Servokabel ran und daran steckst ein GR 12 (ohne L).
      Das funktioniert bei mir ohne Probleme.
      This signature is under construction!
      Diese Signatur ist in Bearbeitung!
    • Gimli schrieb:

      ... es gibt übrigens keinen Grund, deine Graupner-Funke zu "entsorgen" ...

      ja das denke ich auch. Für mich reicht die Graupner auch erst mal.


      Gimli schrieb:

      Falls du "nur" die normale MZ 12 hast, dann kannst dir dein Wireless-Dongle selbst bauen.
      ja da habe ich. Ehrlich gesagt habe ich da auch 'leider' nicht aufgepasst. So ähnlich wie du das beschreibst, hat auch Graupner selber das empfohlen. Nur das da nix gelötet wird.
    • Meines Wissens nach wird von Graupner der RX2SIM empfohlen und auch verkauft ... Aber das Dingens war mir zu groß und den Dongle hatte ich auch schon für bzw von meiner Spektrum-Funke übrig ...
      Wenn ich mich nicht täusche, findest so einen USB-Dongle in der Bucht für um die € 10 ...
      Und die Anleitung zum "Umbau" findest auf YouTube "Wireless-Simulator-Dongle" oder so ähnlich ...
      This signature is under construction!
      Diese Signatur ist in Bearbeitung!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gimli ()

    • Verkauf das Graupner Ding nur nicht... Damit hast Du weniger Stress als mit diesem ganzen Taranis und CF Kram. Ja ich weiß, dass es hier Leute gibt die keine Probleme mit Frsky haben. Aber alleine in meinem direkten Umfeld sind jetzt 3 Leute weg davon weil es nur Ärger gab mit dem Zeug. Frsky baut sicher ganz pfiffiges Zeug, allerdings scheinen die einfach mit der Serienstreung bzw. der QC ein Problem zu haben...