DMFV - Drone Racing Series / MultiGP Germany

    • DMFV - Drone Racing Series / MultiGP Germany

      Drone Racing is comming home! :)

      2019 kommt die DMFV - Drone Racing Series zurück. Vor wenigen Minuten wurde die Anmeldung scharf geschaltet.

      In diesem Jahr werden die Events im Rahmen der MultiGP ausgerichtet. Einheitliches Regelwerk über die Ländergrenzen hinweg. Endlich ein Vergleich mit internationalen Piloten möglich.

      Vier Qualifikationen + 1 Finale breit über Deutschland verteilt (Hannover, Salzwedel, Staufen im Breisgau, Bochum und Bad Langensalza) bilden die erste MultiGP Saison in Deutschland.

      Alle weiteren Informationen und Anmeldung unter

      Drone-Racing-Series.de
    • Lieber DMFV, dafür sind die Drohnenpiloten jetzt wieder gut genug für??? ;) :cursing:

      Ich geh jetzt nich tiefer drauf ein...
      Wer Charakter hat ist als reiner Drohnenpilot nicht beim DMFV versichert oder fliegt dort mit... Wie die uns in den Rücken gefallen sind bei der Regulierung...
      Aber jetzt gehts dann wieder um Kohle und hey: Fliegt für uns, versichert euch, wir haben euch gern... Ist klar... <X
      Profit, Profit, Profit...

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von FreeFlyer ()

    • Neu

      FreeFlyer schrieb:

      Lieber DMFV, dafür sind die Drohnenpiloten jetzt wieder gut genug für??? ;) :cursing:

      Ich geh jetzt nich tiefer drauf ein...
      Wer Charakter hat ist als reiner Drohnenpilot nicht beim DMFV versichert oder fliegt dort mit... Wie die uns in den Rücken gefallen sind bei der Regulierung...
      Aber jetzt gehts dann wieder um Kohle und hey: Fliegt für uns, versichert euch, wir haben euch gern... Ist klar... <X
      Profit, Profit, Profit...
      Tiefer drauf eingehen wäre aber vielleicht nicht die schlechteste Idee.

      1) An welcher Stelle ist der DMFV den CopterPiloten in den Rücken gefallen? Die Gesetze wurden von Anderen ausgearbeitet. Die großen Modellflugverbände (DMFV, DAeC) so wie die Verände für Multicopter (UAV DACH, BVCP, usw.) können hier nur beratend einwirken und durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit auf Misstände hinweisen. Diese haben mit allen Mitteln versucht die geplanten Einschränkungen für den Modellflug abzuwenden. Was die Politik von der Meinung der breiten Öffentlichkeit hält haben wir grade mit der neuen Urheberrechtsreform erlebt. Du kannst gerne mal die ersten Entwürfe und finale Version gegeneinander legen und vergleichen. An welcher Stelle ist es denn für private schlimmer geworden?

      2) Profit? Dir ist schon bewusst, wie ein ehrenamtlicher Verband arbeitet der die Gemeinnützigkeit inne hat und diese auch beibehalten möchte? Profit machen ist hier per Gesetz verboten! Beim DMFV gibt es nur 6 (in Worten sechs) "Angestellte" die ihren Lebensunterhalt mit der Arbeit für den Verband verdienen. Diese sitzen in der Geschäftsstelle und verwalten über 90.000 Mitglieder und kümmern sich um die Anliegen ihrerer Mitgliedsvereine. Das Präsidium, die Gebietsbeauftragten und Sportreferenten führen ihre Tätigkeit zu 100% ehrenamtlich aus! Die Startgelder der Events gehen zu 100% an die ausrichtenden Vereine.




      simon.bethke schrieb:

      Ich bin über den DMFV versichert. Bin immer irritiert wie deren Zeitschriften die Existenz von fpv copter implizit verleugnen.
      Jupp. Da stimme ich dir zu. Das Thema FPV wird leider noch immer sehr stiefmütterlich behandelt.... Man sollte aber auch beachten, dass im DMFV momentan 21 verschiedene Sportreferate organisiert sind.

      Welche Inhalte würdest du dir im Magazin wünschen? Ich denke die Redaktion ist dankbar für solche Hinweise.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chr_Rohe ()

    • Neu

      Chr_Rohe schrieb:

      1) An welcher Stelle ist der DMFV den CopterPiloten in den Rücken gefallen?
      ...zum Beispiel hier, mit Schriftverkehr vom Geschäftsführer Hr. Weigand:

      Der Sinneswandel beim DMFV in Sachen Multikopter-Piloten
      drohnen-forum.de/index.php/Thr…chen-Multikopter-Piloten/


      oder hier mal lesen:
      drohnen-forum.de/index.php/Thr…?postID=184168#post184168

      oder hier:
      drohnen-forum.de/index.php/Thr…m-Limit-f%C3%BCr-Drohnen/


      @Chr_Rohe
      Genug ???
      Passt auf mit mehr Drohnenbeiträgen in den Clubzeitschriften. Ihr wisst denke schon genau warum da so wenig drin vorkommt. Eure Altmitglieder haben da in der Regel ne starke Allergie gegen. Nicht alle, aber die meisten. Fakt und schon live miterlebt.

      Modernes Teufelzeug mit Namen Drohne, wollen die auch noch in die Luft... ;)

      Aber ihr seit euch natürlich bewußt, dass das alles "degenerativ" ist, verstehe ich, so putzt man Klinken. Der Ball muß weiter rollen, am besten in gewohnter Größe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von FreeFlyer ()

    • Neu

      @Chr_Rohe man könnte zum Beispiel über betaflight 4.0 berichten. An den meisten neuen Flug-Performance Features dieser Version war Joe Lucid (ein deutscher) der Ideengeber, Lösungsfinder und umsetzer in einer Person.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Neu

      Das wär doch mal was. Schöne Inspiration. Könnte man bestimmt auch umsetzen, wenn man will.

      Ganz im Ernst, ne schöne Clubzeitschrift, da hätte ich auch nichts gegen. Mit Flächenflug hab i halt nix am Hut.
      Macht doch 2 Zeitschriften. Eine für die fliegende Zukunft dazu. Vielleicht wechsel ich dann auch... ;)

      Prinzipiell finde ich Vereine ja super. Die Gemeinschaft, die Dynamiken etc...
      Das gibt bestimmt auch viel Gutes und euer persönliches Engagement in Ehren.
      Allerdings mag ich halt keine Windfähnchen, "Schlaubergerhintereien" und sonstige oben verlinkte Dinge auf "dieser" Ebene.
    • Neu

      FreeFlyer schrieb:

      Passt auf mit mehr Drohnenbeiträgen in den Clubzeitschriften. Ihr wisst denke schon genau warum da so wenig drin vorkommt. Eure Altmitglieder haben da in der Regel ne starke Allergie gegen. Nicht alle, aber die meisten. Fakt und schon live miterlebt.

      Modernes Teufelzeug mit Namen Drohne, wollen die auch noch in die Luft...
      mal immer locker bleiben....

      Ich flieg seit 15 Jahren RC-Modelle, ebensolange im DFMV... bin seit 8 Jahren in einem örtlichen Verein und kenne auch das "Blatt" des DFMV...

      Meine grundlegende Erkenntnis ist, das sich FPV auch in den Vereinen deutlich stärker durchsetzt, wenn auch stark im Winter in Micro-Größe in der angemieteten Turnhalle... Viele davon haben oder planen jetzt einen 5 Zöller für den Sommer.

      Gegen FPV hatte noch nie einer was im Verein. Nur gegen diejenigen, die sich nicht an Regeln halten und Blödsinn machen. Damit sind aber eher die "DJI-Gondel-Schiffer" une "Elektronik-Markt-Piloten" ohne Versicherung gemeint... Nach Abstürzen konnte oft genug ein klassisches Flugmodell dank eines FPV-Flächen/Copter-Piloten schnell wieder gefunden werden. Was zählt ist der Zusamenhalt...

      Und es gibt immer welche die über egal was die Nase rümpfen. Sei es "Schaumpiloten die Verpackungsmüll" bewegen, "Helipiloten", die den Platz blockieren, "ARF/RTF-Faulies", "Bastellkellermäuse und alles Selberbauer" ...
      Niemand wird und kann es jedem recht machen. Dafür sind wir Menschen zu verschieden. Aber grundsätzlich gibt es eine gewisse Akzeptanz untereinander wo auch die FPV-ler mit eingeschlossen sind. Letztes Jahr war auch ein FPV-Rennen bei uns im Verein als Event, welches wiederholt werden soll...

      Den großen Organisationen muss man meiner Meinung nach zu gute halten, dass dort Trends meist verspätet ankommen. Viele Trends in der Modellbauszene kommen erst deutlich später in die Zeitungen. Auch steht es jedem frei, doch mal einen Artikel über FPV zu schreiben und diesen bei der Redaktion einzurechen. Viel anders läuft es doch auch mit anderen Artiklen in gängigen Modellbauzeitungen auch nicht.
      Wenn aus der FPV-Szene nix komt, wird auch nix in der Zeitung sein, da im Gegensatz dazu jeden Monat die Auswahl über Berichte zu je 30 Seglern, 50 Motormodellen etc neu eingereicht werden..
    • Neu

      Naja, egal was bisher war bin ich froh das der DMFV mal aus den Startlöchern kommt.
      Bin selbst schon 20 Jahre im Verein und DMFV versichert, leider bin ich einer der jüngsten im Verein...

      Man darf nicht vergessen das die Regeln ja gelockert worden sind was FPV betrifft, so zumindest mein Kenntnisstand.

      Das Hobby braucht Nachwuchs, nicht in Form von 12 Jährigen die bis zur ersten Freundin oder „ Chill&Saufgelage“ alter ein wenig fliegen und dann nie mehr kommen.

      Vielleicht bringt die Unterstützung des DMFV was um öffentlich wirksames Interesse am Hobby zu wecken. Wie auch immer diese dadurch angesprochen werden wollen.