VertiBus (selbst gezeichneter Frame)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VertiBus (selbst gezeichneter Frame)

      Hallo Zusammen,

      Wie Markus (bigtuni) an der ein oder anderen Stelle schon erwähnt hatte habe ich mich daran gesetzt für Ihn eine Lipo on Top Frame im Stiel der Infinitum Konstruktion zu zeichnen. Nachdem von Eumel schon berechtigterweise die Aufforderung kam sich dafür einen eigenen Thread zu suchen und der Frame mittlerweile so weit Fertig ist komme ich der Bitte hier gerne nach ;)

      Angefangen hat alles HIER mit der Frage von Markus ob man nicht einen Infinitum mit Alien Body kreieren könnte.
      Ich muss zugeben, dass ich im ersten Moment nicht sonderlich viel von der Idee gehalten habe. Zum einen weil ich persönlich keinen Bedarf dafür habe (zum Rachen liebe ich die Infinitum Reihe in 4" und 5" und fürs Freestyle bin ich super Happy mit meinem Reverb), zum anderen hat mich der Aufwand zum zeichnen abgeschreckt.
      Irgendwie wollte ich es dann aber doch wissen, zumindest wie schwer es denn wäre so ganz grob etwas in die Richtung in Fusion 360 um zu setzten. Und ein bisschen hat mich die Jux Idee so zwei unterschiedliche Konzepte zu verbinden doch gereizt.
      Als Idee / Anforderung habe ich mir vorgenommen, einen Body etwa in den Abmessungen eines Reverb / Alien zu nehmen und als Arme die Konstruktion des Infinitum daran zu packen.
      Platz genug im Body für einen 30,5*30,5 Stack, Gopro Session und Lipo on Top.
      Motorlayout in etwa dem des Reverb entsprechend.
      Die FPV Cam so platziert, dass die Front Strebe auch bei moderatem Winkel nicht im FPV Feed zu sehen ist.
      Komplett aus 2mm CFK um beim Fräsen nicht mit unterschiedlichen Materialien hantieren zu müssen und.

      Na ja, eh ich es so richtig gemerkt habe war der Grobe Frame freitag Abend zumindest Virtuell schon mal fertig.


      Markus war wie zu erwarten begeistert vom Layout. Er ist mit dem Bottom Mount vom Infinitum nie wirklich warm geworden aber totaler Fan der Arm Konstruktion und die letzten Wochen auf der Suche nach einem Passenden Freestyle Frame gewesen.

      Die Erste Physikalische Version war dann übers Wochenende auch fix aus Pertinax gefräst


      Und dabei habe ich dann auch recht schnell gemerkt das meine Mostly Printed CNC mit den nötigen Toleranzen doch etwas zu kämpfen hat. Ist halt nur ne billig selbst gebaute Käse Fräse und das Frame Design recht anspruchsvoll was die Abmessungen angeht. Jeder der schon mal einen Infintium in der Hand gehalten hat wird das wissen.

      Über die Woche habe ich dann einiges an kleinen Testteilen in CFK gefräst um die Settings so hin zu bekommen das die Passungen ohne zu viel nacharbeiten Sitzen und gestern wurde dann der ganze Frame einmal in CFK gefräst.

      Der komplette Frame geht auf eine 20x30cm CFK Platte. Die Streben höhe habe ich auf Bitte von Markus von 14 auf 12mm reduziert um etwas Gewicht zu sparen in der Hoffnung das die 12mm bei einem Freestyle Frame der Hauptsächlich über Wiese geflogen wird stabil genug sind.

      Die MPCNC hat einen ganz brauchbaren Job gemacht, die Teile passen nach dem Entgraten gut zusammen:

      An das Nivau vom Oginal kommen sie lange nicht ran, aber für selbst gemacht bin ich mehr als zufrieden. Es sitzte lange nicht so stramm wie beim Infintium aber dafür hat sich der Nachbearbeitungsaufwand in grenzen gehalten. Bei der Ersten Pertinax Version musste ich noch alle Schlitze leicht auf feilen was eine elende Arbeit war.





      Im Vergleich zum Infinitum 5 ist der Frame etwas kürzer, dafür aber etwas breiter:


      Und das Motoren Layout vom Reverb ist auch gut getroffen:



      Jetzt geht der Frame an Markus, der seine Komponenten rein packt und dann mal berichten darf, wie so eine Jux Idee hinterher fliegt und ob der Frame auf dauer Überlebt.
      Grüße, Klaus

      youtube channel
    • !!! Yeah, I like !!! :D Der Klaus hat hier mehr als nur geile Arbeit im Sekundentakt abgeliefert, da konnte ich kaum mithalten.

      dann wollen wir mal weitermachen. Es werden meist Teile die ich noch habe (teils aus dem alten Infinitum) verbaut werden, und zwar:
      • HGLRC F440 & 4in1 ESC 40A werde 3.5.7 einstellen, traue 4.0 noch nicht
      • VTX entweder HGRLC (U.fl) oder SpeedyBee TX500 (MMCX)
      • EXUAV Dipole-Antenne (MMCX)
      • Motoren T-Motor F40 Pro III 2400kv (es wird ein 4S-Aufbau)
      • Runcam Split Mini 2
      • CLRacing RGB-LEDs für zwischen die Motorkabel
      • Graupnr GR12L SUMD Diversity
      und wer sich fragt woher der Name VertiBus kommt. VERTikale Arme im klassischen OmniBUS-design, a la ZMR/QAV/Martian/Alien & Co.
      Im Kopf gibt es schon pläne für eine V2, aber immer eins nach dem anderen......... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bigtuni ()

    • Irgendwie passt das Konzept "Vertikal" mit Freestyle nicht wirklich zusammen...

      Racer fliegen den Kopter ja mittlerweile fast im 90°-Winkel durch den Track. Wenn man da normale Arme nimmt, haben die einen gewissen aerodynamischen Widerstand, weil ja die breite Seite der Arme Richtung Fahrwind (oder Flugwind?) zeigt. Drehst du jetzt die Arme um 90° und machst sie damit vertikal, zeigt die schmale Seite des Arms in Flugrichtung.

      Überleg mal mit welchem Winkel du Freestyle fliegst. Ist das mehr als 45°? Heizt du über die Wiese und brennst den Akku in eineinhalb Minuten leer?
      Ich vermut mal eher du bist am cruisen, maximal 30° Camwinkel? Da steht ja wieder die Breitseite gegen den Wind.

      Nur weil Vertikal jetzt der neue geile Scheiss ist, heißts nicht, dass es in allen Fluglagen geil ist. Vertikale Rahmen hats vor zwei Jahren schon gegeben, da hat sich die breite Masse grade an Isotape-Softmounting aufgegeilt... Warum isses damals keiner geflogen wenns heute revolutionär is?

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • Slots für die Lipo Straps hatte ich früher auch gerne, sind mir mittlerweile aber irgendwie total egal. Die Meisten Akkus die ich aktuell fliege sind eh breiter als die Topplate, da passts dann wieder nicht so richtig, oder die sind an der falschen Stelle oder zu dünn oder oder oder ;)
      Hinterher gehts primär darum Gewicht zu sparen ohne die Platte zu sehr zu schwächen. Zugegeben, ich habe keinen Plan von dem Kram, ich bin nur ein Informatiker der ein bissel mit Fusion spielen kann und sich ne Fräse gebastet hat. Daher orientiere ich mich gerne an bewährtem, in der Hoffnung / Annahme das das gut funktioniert. Daher die Dreiecke, die auch noch einfach zu zeichnen und zu fräsen waren ;)

      Ich habe die Topplate vom Infintium 4 mal nach gefräst, die dummen runden Löcher dauern da am längsten wenn man sie komplett zerspant, wenn man Tabs mit Innenleben stehen lässt ist es scheiße zum raus feilen. Das ging jetzt mit den Dreiecken deutlich einfacher.


      Mittlerweile ist auch noch der Session Mount vom Drucker gepurzelt:


      Um bei den Mittleren Standoffs kein TPU zwischen Schraube und CFK zu haben und den Druck zu halten damit der Arm nicht aus der Nut Springt habe ich einfach eine kleine unten Liegende und eine Größere Oben liegende CFK Scheibe genommen, So drückt die Schraube sauber nur auf CFK und der Mount wird Trotzdem gehalten:



      Das Reine CFK wiegt ca 80g.
      Der Komplette Frame mit 8 Standoffs + Schrauben + alle Motorschrauben (alles aus Stahl) kommt auf ca 112g. (Der Session Mount sind dann noch mal 23g).
      Kein Leicht Gewicht aber für nen Freestyle Frame eigentlich gutes Mittelmaß würde ich sagen.
      Grüße, Klaus

      youtube channel
    • @Baufritz: Bin ich generell bei dir. Mit ein Grund wieso ich mich anfangs nicht da dran setzten wollte. Für mich ist es wirklich ein Fun Frame der ein wenig das alte und das neue auf die Schippe nimmt und sicher für den ein oder anderen dumme Blick sorgen wird 8|


      Anderseits muss ich aber auch sagen das der Infinitum 5 zum freestylen auch echt nett ist wenn man den Winkel runter stellt, nur hat man dann die Frontstrebe wie nen dicken "Zensiert Balken" voll im Bild. Und man muss den Vertikalen einfach zu gestehen das sie ne Ecke leiser sind als die Traditionellen. Mein Reverb der 1:1 die gleichen Komponenten wie mein Infinitum Verbaut hat macht ne ganze ecke mehr Lärm.
      Also gaaaaaaaaaanz Sinnlos ist die Idee vielleicht doch nicht.
      Grüße, Klaus

      youtube channel
    • Das Optimum für alle Fluglagen wären quadratische Arme, 6x6 oder 8x8mm... meine Sica sind auch bedeutend leiser als die typischen "Breitarmigen".

      Wie siehts mit der Festigkeit aus? Kann ich den VertiBus gegen einen Baum donnern ohne dass er zerbricht?

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • ........das wird noch getestet, wenn es dazu kommt. Wir werden nicht wie in der Automobilindustrie brandneue Autos gegen die Wand/Baum setzen. :D Verkauf ist übrigens nicht vorgesehen, bleibt ein Experiment.

      Was ich mir überlegt hatte war, die Front und Heck-Arme = Wings zu kappen, sprich noch schmaler zu machen, damit diese nicht als Bremse im Wind stehen. Aber erstmal wird das DIng zusammengebaut und dann geflogen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bigtuni ()

    • Besser als quadratisch wäre dann vermutlich nur noch Rund ;)
      Aber irgendwie muss der Spaß ja auch noch zu fertigen sein.

      Was die Festigkeit angeht kann ich absolut keine Aussage Treffen. Die Arme und Streben sind 12mm hoch, beim Infinitum sind sie 14mm. Ich wäre auch erst mal mit 14mm gegangen, Markus wollte aber lieber etwas Mut zur Lücke zeigen und aus gewichst Gründen auf 12mm gehen. Ich gehe daher davon aus das er nicht an die Stabilität vom Infinitum heran kommt. Insbesondere da das angepeilte Gewicht mit Session 5 drauf auch noch mal ne ecke über dem Racer liegt. Anderseits ist das CFK was ich von ahltec habe ehr 2,1mm während der Infinitum ehr Richtung 1,9mm geht. Ob das was ausmacht? Keine Ahnung.
      Ich habe den Infinitum bisher nur frontal gegen Gates gehauen, noch nie gegen Bäume. Rein aus dem Bauch raus geht allerdings jeder Frame bei passender Belastung irgendwann kaputt. Hängt dann auch sehr vom Flugstil ab. Der eine haut Knallgas ohne Rücksicht auf Verluste überall durch, der Andere ehr zurückhaltend. Der eine ist erfahrener und ahnt den Crash und bremst ggf unbewust schon ab während der Newbie voll gegen die Wand haut. Mir ist beim Freestyle weder am Lisam 210 noch am Reverb je irgendwas kaputt gegangen. Aber bei einem Typischen Freestyle nachmittag crashe ich auch nicht mit vollgas irgendwo gegen. Die Racer müssen dagegen ordentlich was weg stecken und erst seit ich damit etwas mehr angefangen habe dieses Jahr gehen mir Frames und Komponenten relativ regelmäßig kaputt.
      Der Frame ist Definit kein Panzer und auch nicht mit dieser Intention designed worden. Ich habe mich mangels Erfahrung und Wissen in dem Bereich an bestehendem Orientiert (Der Infinitum lag beim Zeichnen die ganze Zeit daneben auf dem Schreibtisch, an dieser Stelle ganz großes Sorry an die Jungs von Blitzfpv für das schamlose abkupfern). Alles weitere darf Markus jetzt beim Fliegen testen.
      Nicht vergessen, das Teil ist gestern aus der Fräse gepurzelt und heute zusammen gesetzt worden, der war bisher noch nie in der Luft ;)


      Der Frame hier ist das erste mal das ich in Fusion ganz bewusst auf Parameter gesetzt habe, so dass ich die meisten Geschichten dort mir nur zwei Klicks abändern kann. Dickeres CFK, höhere Streben, kürzere Standoffs, alles kein Thema solange es in sinnvollen Maßen geändert wird.
      Grüße, Klaus

      youtube channel
    • und ja, wie Markus sagt, einen Verkauf wird es von dem nicht geben. Das tue ich mir mit meiner Käsefräse nicht an ;)

      Wenn den jemand außerhalb meines Bekanntenkreis haben will kann er gerne die Fusion Files haben und selbst Fräsen (lassen). Das was ich hier zuhause Produzieren kann ist nicht auf dem Level das man es Verkaufen kann und um keinen Verlust zu machen müsste der Preis in Regionen liegen die nicht zu vermitteln sind.
      Grüße, Klaus

      youtube channel
    • Selten sowas verstörend hässliches gesehen aber dadurch schon wieder geil.... :thumbsup:

      Bin über eure Rückmeldung zum Feeling gespannt aber ich befürchte allzu viel wird der nicht aushalten... Zumindest im Vergleich zu einem klassischen freestyle Frame.

      Ich bin übrigens der Meinung, dass auch der Staccato deutlich weniger als ein Stamina einsteckt...
    • Leutz, das ist kein Panzer !!!! War auch nie das Ziel, ich kaufe doch auch nicht einen 911 GT3 wegen seinem Crash-verhalten????

      Es geht um das "feeling" beim Fliegen, also Freestyle. Und das ist wesentlich weniger materialmordend als racen. Und da ich kein Anfänger bin werde ich den auch nicht gleich einbomben...............hoffentlich ;( :D

      ........ach ja, ich gehöre übrigens der Religion des "form follows function" an, wenn es also Sinn macht darf es bleiben.
      Gilt auch hier, auch wenn es nicht schön ist.

      .........und ganz im Trend der Zeit, wenn unsere kreischenden Quads leiser werden ist das auch gut. Die Tage war ich im Wald fliegen und es kam eine erboste Frau durch das Dickicht auf mich zu geklettert und meinte, ihre Kinder hätten Schreie aus dem Wald gehört.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bigtuni ()

    • mMn müssten ledigliech die Arme, also alles was vertikal ist, ein bisschen dicker werden, vielleicht 1mm. Wer produziert denn hier Frames, bzw hat seinen Frame selber Fräsen lassen? @bind.ing @Elex FPV fallen mir das spontan ein. @DBK auch, oder? :)
      MfG, Elias

      Snapper7, 215er, 220er, 225er, Bixler 2

      Alle Angaben ohne Gewähr
      ;)

      maggo schrieb:

      Diese Erfahrungen und Entdeckungen die man macht aus irgendner Scheiße was fliegendes hinzubekommen - unbeschreiblich.
    • Mir gefällt die Idee, aber genau aus den oben genannten Gründen hab ich mich nicht daran gesetzt.

      Mein Hauptziel ist Stabilität, das ist mit (auch dickeren 2,5mm Platten) denke ich nicht zu erreichen. Wenn man aber die drei 2-2,5mm Platten rund um einen Motor zusammenzählt ist man wieder so breit wie ein normaler 6x6 Racing Arm oder auch mehr

      Ich freue mich, dass jemand sich daran gesetzt hat, und es gemacht hat. Ich weiß, dass viel Herzblut in sowas steckt!
      Je weniger du selber machst, desto weniger machst du auch falsch :P
      kaum macht ma s richtig, schon funktionierts!

      blackcatframes.racecopter.at/product/sica-5-6/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bind.ing ()

    • Die Stabilität dieser Vertical Konstruktion ist sicher etwas problematisch.
      Ist ja auch in einem eigenen Thread schon etwas diskutiert worden.
      Am meisten stört mich das meine Bisherigen Brüche nicht von dem EINEN großen Crash her kommen sondern das es irgendwann verhältnismäßig plötzlich einen Ermüdungsbruch gibt. Daher ist es echt schwer vorherzusehen wann was kaputt geht. Und der Austausch ist einfach ziemlich aufwändig.
      Auf der andren Seite fliegen die Vertical aufm Track einfach genial. Einen Tod muss man da sterben, mehr Stabilität gegen gefühlt schöneres Flugverhalten (wobei ich nur 4" Potzblitz vs 4" & 5" Infinitum vergleichen kann). Was man jetzt mehr braucht, bzw lieber hat muss jeder selbst entscheiden.

      Dickere Platten werden bei dem Design hier dann denke ich sehr schnell viel zu schwer. Front und Heck-strebe weg Lassen ist auch keine Option weil dann plötzlich die Kräfte auf sehr kleinem Raum über sehr große Hebel im Body auftreten, das kann ich mir nur schwer vorstellen das es dort hält.

      Mehr Stabilität könnte man uu erreichen indem man die Front und Heck Strebe noch mit dem Body verbindet. Habe ich als Zeichnung hier liegen, ist aber dann endgültig Grotten hässlich in meinen Augen und war weit weg von meinem eigentlichen Ziel "Oldschool Body mit Neuen Armen".



      Hier beim Freestyler würde mich persönlich der Stabilitätsverlust nicht weiter stören, einfach weil ich beim Freestyle so wie ich fliege kaum Crashe.
      Ich weiß allerdings auch noch nicht ob ich mir den VertiBus für mich selbst noch mal fräse und aufbaue. Aktuell habe ich es zumindest nicht geplant. War für mich bis hier hin eine reine Übung im Zeichnen und Fräsen.
      Grüße, Klaus

      youtube channel