Ein wuzzle-fester Racing Frame.

    • Vor 2 Jahren bin ich mit der Rodeo 110 um die Baeume, aber immer nur im Angel mod , das waren hoechstens 2m Hoehe , das habe ich nur vergessen. Dann wurde höher geflogen, um mehr Platz zu haben, fuer die Dreherei in der Luft. Jetzt fühle ich mich halbwegs sicher, das das auch in meinetwegen, zwischen 2 und 5 m Hoehe geht. Den Sim mag ich nicht, eben weil es nicht real ist. Den tbs source 2, den ich fliege, halte ich fuer ungeeignet, auch weil der lipo unten ist, die Ausleger arme sind recht dünn. Wahrscheinlich werde ich meine rates noch aendern, um beweglicher zu werden. Mit einer weichen Wiese, wo das Gras, oder irgend ein etwas dichterer Bewuchs , etwas höher steht, duerfte das dann kein Problem sein., fuer den Anfang.
    • Es macht ein wenig den Eindruck, als ob du noch nicht so recht weißt, in welchem Anwendungsbereich die Racingdrohnen hier so unterwegs sind. Beim Racer z.B. ist es eher üblich, dass sie so zwischen 10 und 100cm über dem Boden fliegen, mit dem Akku generell unten drunter in möglichst hohen Geschwindigkeiten.

      Ein Absturz auf ner Wiese sollte auch ein Source 2 wegstecken, ansonsten ist da ja der Vorteil, dass du die Carbonteile sehr leicht auswechseln kannst. Zu hohes Gras ist nicht zu empfehlen, wenn du zu tief kommst, werden die Propeller schnell durch Sträucher etc. abgebremst und du musst im Gestrüpp auf die Suche gehen. Mal davon abgesehen, dass die Brandgefahr bei der ganzen trockenen Vegetation aktuell mit höherem Bewuchs auch steigt.

      Das geht hier aber etwas am Thread vorbei, wie schon mehrfach erwähnt, wäre das in einem eigenen Thread besser aufgehoben.

      LG, Ingo
      Flamungitum V2.4: XNOVA LR2207 1800KV, Ghostified; Flamungitum V3.0: XNOVA LR2207 1800KV Ghostified; Flamungitum V3.1 HD: XNOVA LR2207 1800KV, iFlight Beast AIO, Sharkbyte TX5S.1, Ghostified