first built - HSKRC Foss 210 - Fragen und Dokumentation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • first built - HSKRC Foss 210 - Fragen und Dokumentation

      Hallo zusammen,
      da ich bereits einige fragen bzgl. neuem Quad in Planung gestellt habe, möchte ich die Vorstellung kurz fassen.
      Ich bin Sascha aus Dresden und fliege seit ca 2 Jahren Freestyle, allerdings nur im Sommer, im Winter verstaubt alles im Schrank. :D
      Mein erstes 5´´ Quad habe ich komplett gekauft (Ebay Errungenschaft) und der RealAcc X210 funktioniert prima aber jetzt ist es Zeit für den ersten Eigenbau.
      Da meine Elektronik und Programm - Erfahrung relativ gering ist werde ich mit Sicherheit viele Fragen haben, die ich natürlich in langen Nächten google werden ohne hier sinnlose Fragen zu stellen. :whistling: ;)

      Hier erstmal die Teileliste (alles bereits bei BG platziert, ein zurück gibt es also nicht. geändert wird nur wenn die Kombination nicht funktioniert)

      • FRAME: HSKRC Foss 210
      • FC: Holybro Kakute F7 Flight Controller (Stack)
      • ESC: Tekko32 35A 4 In 1 ESC (Stack)
      • TX: Atlatl HV V2 FPV Transmitter (Stack)
      • CAM: Caddx Turbo Micro SDR2 Plus Race Version
      • ANTENNE: Aomway MINI-2.5 5600-5950MHz 5.8GHz 2.5dBi SMA
      • RX: Crossfire (Starter-Kit bereits ungenutzt vorhanden)
      • MOTOR: AMAXinno 2305 2350/2550KV 2-6S
      • BUZZER: URUAV UR6 5V 110dB BB Alarm Buzzer Mini Tacker


      Dazu noch Kleinigkeiten wie LiPo-Strap, Nylon-Schrauben, Kabel, Props (5047) usw.
      Als Lipo werden erstmal die Tattu 1550mAh 4S dienen (möchte bei allen Quads und zukünftigen Wing immer die gleichen nutzen)
      Auf LED möchte ich erstmal verzichten, ggf. wird da noch nachgerüstet.

      Ich habe letzten Sommer viel geplant und doch ist alles anders gekommen. Als Plan hatte ich einen mehr oder weniger leichten Freestyler zu erstellen. Der Frame war ein Kompromiss aus Budget und Leichtigkeit. Der FC/ESC/TX Stack war dann wiederum auf Zukunft-sicher und Qualität gesetzt. Die Motoren sind eine Empfehlung von einem Bekannten und ich dachte auch hier Zukunft-sicher gleich an 6S. Bei der Cam habe ich auch erstmal eher ans Budget gedacht, perspektivisch soll da auch eine Split/Turtle oder der neue 4K Caddx dran.

      Da es der aller erste Eigene Built ist, bin ich natürlich auch gespannt und bissl unsicher. Ich habe mir bereits alle möglichen Anschlusspläne zusammengesucht.
      Der Plan ist möglichst viele UARTS zu nutzen (SmartAudio, CAM-OSD Steuerung, Telemetrie usw.)

      Soooo und jetzt die Fragen dazu:
      1. Fehlt noch was ? (Ich denke Ihr könnt nachvollziehen, dass da schnell eine Betriebsblindheit bzgl. der Kleinigkeiten einstellt.)
      2. Funktioniert die Kombination auch wie geplant. (UART, Teile Komposition, usw.)
      3. Hat jemand bereits Erfahrung mit dem CAM OSD an UART gemacht (Hatte nur schnell was bei oscarliang.com dazu gelesen)
      4. Inwiefern ist ein Kondensator/Capacitor notwendig bzw. welche Größe ist zu empfehlen. (Das ist der technischen Unwissenheit zu schulden) -> der fehlt natürlich noch.

      Gut dann habe ich erstmal viel dazu niedergeschrieben und wenn du bis hier gelesen hast schon mal danke für deine Aufmerksamkeit.

      Grüße
      Vielen Dank
      "Nur weil ich paranoid bin bedeutet das nicht dass mich niemand verfolgt"
      Equipment: Taranis X9D; Fatshark Dominator V3;
      QWAD´s: Lizard95, Blade Inductrix, RealACC 210 (E-Bay Erungenschaft),
      YouTube: Sascha FPV
    • Mit diesem Frame habe ich persönlich schlechte Erfahrungen gemacht. Während dem fliegen wurden bei mir die Schrauben an den Armen locker was zu einem extrem schlechten Flugverhalten führte und ich erst nach 1h intensiver Suche herausgefunden habe.

      Dein Ansatz mit bei der Cam ans Budget zu denken ist wohl eher kontraproduktiv, grundsätzlich wird hier im Forum gesagt an allem was videotechnisch beseitet ist sollte man nicht sparen, denn wenn etwas ausfällt bist du am A*sch.
      Allerdings ist diese Cam glaub ich fürs erste nicht mal so schlecht. (reines hörensagen)

      Die Teile ansich wirken nicht schlecht und sollten alle miteinander funktionieren.

      Ein Kondensator ist von sehr hohem Nutzen, er filtert die Stromspitzen heraus was zu ruhigerem FPV-Feed beiträgt. Was die grösse anbelangt weiss ich nicht was zu empfehlen ist, die meisten 4s haben glaub ich 35v 1000uf Low ESR.

      Zum Buzzer kann ich nichts sagen.
      Was hoch geht kommt auch wieder runter.
    • Genau diesen Frame fliege ich auch, das er eher als Racer konzipiert ist denn als Freestyler ist soweit richtig. Aber ich nutze Ihn im Grunde auch als Freestyler ^^ KLICK

      Das sich da einfach so "Schrauben lösen" kann klar entkräften, die Bohrungen für die Verschraubung sind zwar etwas zu groß geraten, allerdings liegen dem Frame 12.9 Schrauben bei, die muss man einfach nur richtig anknallen dann löst sich da gar nix.

      Ich fliege Ihn seit letztem Jahr, und hatte bisher lediglich einen Arm der weich geworden ist (delaminiert) was wohl dem generellen Arm Design geschuldet ist.
      Ich hab aber auch leichte Katanas da drauf (213 gr. AUW), die haben 20 gr. statt der 28 gr. der AMAXinno.

      Wo wir dann auch zu meinem Punkt zu dem Setup kommen.
      Warum zur Hölle so ein schweres Setup auf einem UL Frame ??

      Ach und wegen einem GoPro Mount braucht man sich auch keine Gedanken machen, das ist problemlos möglich >>>KLICK<<<
      Instagram : fpv_moon
      Build, fly, crash, repeat
    • sooo erstmal danke für das ganze Feedback
      ich arbeite das mal auf
      - ich habe mich für die größeren Motoren entschieden um auch entsprechend Drehmoment für Props zu haben (ggf. sogar 5051 o.ä.), desweiteren habe ich auf die Empfehlung des Kollegen gehört
      -> wenn das Setup nach dem Zusammenbau doch zu viel auf die Waage bringt werden die Motoren das erst und effektivste Teil zum abspecken sein
      - das Platzproblem habe ich auch bereits im Hinterkopf gehabt zumal auf den Stack noch der Buzzer bzw. auch Split/Turtle Platinen drauf müssen (somit auch kein Cam-Mount notwendig) -> wird sich zeigen ob das alles passt
      - der Frame war auch nur gewählt da er keine 15,-EUR gekostet hat und sicherlich als erstes den Geist aufgibt -> Perspektivisch kann dann ggf. noch ein anderer drunter

      den 35v 1000uf Low ESR werde ich verbauen sofern keine anderen Einwände kommen -> Danke @Laetschi

      Trotzdem ist es schön hier auch viele Erfahrungen durch die community einfließen zu lassen
      Vielen Dank
      "Nur weil ich paranoid bin bedeutet das nicht dass mich niemand verfolgt"
      Equipment: Taranis X9D; Fatshark Dominator V3;
      QWAD´s: Lizard95, Blade Inductrix, RealACC 210 (E-Bay Erungenschaft),
      YouTube: Sascha FPV
    • Ohne denn Frame selber geflogen zu sein vermute ich mal das du bei ca. 25° Cam Tilt einfach zu viel Props im Bild hast. Ab ca. 40° schauts dann aus wie bei Moon was Ok ist, fürs Freestylen aber nach meinem geschmack viel zu viel. "Gute" Freestyle Frames sind in meinen Augen: ImpulseRC Reverb, Chameleon Ti (fliege ich selber) usw. halt alle die, die FPV Cam noch ein stück nach vorne schieben, die Elektronik gut schützen und stabil sind. Bei Tekko32 ESC kannst du auf ein Low ESR verzichten, bz ich bau die Dinger nur bei bedarf ein. Bei der FPV Cam finde ich Foxeer bis jetzt am besten, die Falkor oder Predator. Die 2n1 sind einfach noch nicht so weit, das sie beides gut hin bekommen. Für Whoops und co. super, für 5" Freestyle quatsch. GoPro Session 4/5 (super Bild, stabil) oder die Foxeer Box v2 (gutes Bild, stabil ?).


      LG Luk
    • Suix187 schrieb:

      wird sich zeigen ob das alles passt
      Ich sag mal Nein! Dazu müsstest du mit Sicherheit größere Standoffs verbauen um mehr Höhe im Frame zu bekommen. Wenn du kein Interesse am Racen hast, dann ist dieser Frame meiner Meinung nach eine schlechte Wahl. Die "leichteren" Freestyle Frames werden immer so um die 100-120g liegen, ich würde eher zu sowas raten eu.amaxshop.com/index.php?rout…1_305_484&product_id=1659

      Suix187 schrieb:

      MOTOR: AMAXinno 2305 2350/2550KV 2-6S

      Suix187 schrieb:

      Die Motoren sind eine Empfehlung von einem Bekannten und ich dachte auch hier Zukunft-sicher gleich an 6S
      Die AMAX Motoren haben einen guten ruf und sind daher sicherlich nicht verkehrt, aber für 6S ist die KV Zahl eigentlich zu hoch (ist dir aber vielleicht auch bewusst und das zukunftssicher bezieht sich nur auf die FC/ESC?!). Da müsste man dann entweder Motoren mit 1600-1900KV haben oder später wenn es zu einem 6S Einsatz kommen soll mit den o. g. Motoren eine entsprechende Throttle Begrenzung in Betaflight oder in der Funke eingestellt werden.
    • Neu

      soooo die ersten Teile sind angekommen und was soll ich sagen .... ihr hattet recht der Stack aus ESC, FC und VTX passt nicht in den Frame ich werde jetzt etwas rumprobieren und hab mir auch schon andere Standoffs bestellt.
      zum Thema Kondensator/Capacitor kann ich sagen das bei dem Stack bereits ein passender beigelegt ist.
      bevor ich die großen Bauabende plane muss ich noch auf die restlichen Teile warten ..... ich werde berichten
      Vielen Dank
      "Nur weil ich paranoid bin bedeutet das nicht dass mich niemand verfolgt"
      Equipment: Taranis X9D; Fatshark Dominator V3;
      QWAD´s: Lizard95, Blade Inductrix, RealACC 210 (E-Bay Erungenschaft),
      YouTube: Sascha FPV