Wann ist mein Lipo gefährlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wann ist mein Lipo gefährlich?

      Aus gegebenem Anlass aus dem anderen thread:
      @rambus123 Ein entladener Lipo bei 3,8v zellspannung ist tatsächlich quasi ungefährlich.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • elektromodellflug.de/lipo-leitfaden-faq.html


      elektromodellflug.de schrieb:

      Daher wäre eine Lagerspannung von 3,70V - 3,75V, ideal 3,72V/Z, (im Leerlauf gemessen, dabei kommt es schon auf 0,05V an!) deutlich geeigneter. Das entspricht einem Energiegehalt von etwa 10% - 20%. Hierbei wird bei den LiPos genauso die Lagersicherheit erhöht und energietechnisch enthält er nicht mehr die Leistung, um einen Brandschaden im Fehlerfall anzurichten. Wir empfehlen einen derart gelagerten
      Follow me on YT or Instagram
    • Dann werfe ich meine Frage hier auch noch mal rein.

      Was macht ihr mit eueren Coptern wenn ihr einen Finder drin habt? Oder anderen Geräten
      wie zB. Action Cams (Firefly, sQ 11/12) oder Monitoren die auch alle Lipos verbaut haben?
      Dan lässt sich der Ladestand ja schwer sagen und es geht somit immer eine potentielle Gefahr
      von diesen Lipos aus.
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • Das Problem ist, dass die Dinger quasi unberechenbar sind und man grundsätzlich immer davon ausgehen sollte, dass man ne scharfe Granate in der Hand hält. Wer gesehen hat wie schnell so ein Ding unvermittelt hoch gehen kann, der weiß von was ich spreche. Das geschieht innerhalb von Sekundenbruchteilen und wenn das Ding noch einigermaßen Saft hat dann stechen da heftige Stichflammen raus. Das ist ein Fakt und kein Mhythos, nur weil hier einige das nicht nachstellen konnten. Ich habe das zwischenzeitlich selbst of genug gesehen. Gerade letztes We 2 mal passiert... Einmal auf dem Schoß von nem Bekannten der sich den Balancer zerlegt hat und den grade reparieren wollte.

      In aller Regel liegen Lipos die hoch gehen nicht gemütlich im Batsafe sondern werden grade genutzt oder geladen. Es ist nun mal aber so, dass die Möglichkeit besteht, dass trotz allem auch ein solcher Lipo durch geht. Das hat nichts mit Panik mache zu tun oder sowas. Für mich ist das Thema vergleichbar mit dem Lagern von gefährlichen Chemikalien, wo es jedem einleuchtet, dass man gewisse Sicherheitsrichtlinien einhalten sollte.

      Sicher passiert im Verhältnis zu der Zahl Lipos da draußen nicht viel (oder bekommt man es einfach nicht mit ?( ), aber wenn etwas passiert, dann nun mal auf heftigste Art und Weise. Und letztlich haben wir alle tonnenweise Versicherungen für Hausrat, Auto etc. obwohl bei den meisten niemals ein Wasserschaden vorkommt oder der Dachstuhl ausbrennt. Trotzdem trifft man Vorkehrungen für den extrem unwahrscheinlichen Fall.

      Ich lade und lagere daher Zuhause nur in meinen Batsafes und Volle Akkus vermeide ich wo es nur geht um das Risiko zu minimieren. Sicher werden meine Akkus deutlich heftiger misshandelt als die der meisten hier, aber ich sag mir halt lieber Vorsicht, als Nachsicht^^.
    • Kann ein beschädigter Lipo, unter Lagerspannung, nach einiger Zeit riskant werden? Also wenn zb. dieser bei einem Absturz beschädigt wurde, auf Lagerspannung geladen wird, hierbei kein Problem auftritt und dann für einige Tage gelagert wird? Also das Problem tritt dann erst beim lagern einige Tage später auf? Oder würde es immer beim Laden passieren?
      Eine Frage die ich schon mal stellen wollte, weil meine 1-2s Lipos sind zwar alle noch in Ordnung, aber jetzt mit meinem ersten 4s Lipo mache ich mir da schon mehr Gedanken, lagere sie in einer Lipo Tasche im Schrank, einige hier nutzen ja dafür einen Lipo Safe und die Tasche kommt mir nicht wirklich sicher vor
    • Dillbriese schrieb:

      werden die elektrisch und mechanisch nicht so vergewaltigt, da passiert nichts.
      Dann sind die Lipos im Finder auch mehr oder wenig unbedenklich?
      Die Gefahr ist also nur bei mechanischen Defekten vorhanden?
      Das beruhigt mich auf jeden Fall.
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • ReQuiem222 schrieb:

      einige hier nutzen ja dafür einen Lipo Safe
      Ich habe mein Lipos alle in verschiedenen Blechdosen und zum Transport in einem Metallbrotkasten :)
      In der Küche lagern sie auf einem gefliesten Betonboden neben dem Ofen, der im Sommer natürlich aus ist.
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • Solix schrieb:

      Ich habe mein Lipos alle in verschiedenen Blechdosen und zum Transport in einem Metallbrotkasten :) In der Küche lagern sie auf einem gefliesten Betonboden neben dem Ofen, der im Sommer natürlich aus ist.
      ich glaube sowas würde mir auch ein sicheres Gefühl geben, muss mich mal nach einigen Alternativen umsehen, will es nicht dazu kommen lassen, dass was passiert, auch wenn die Chance gering ist
    • Ich glaube, dass bei 3,8 V das Gefahrenpotenzial schon sehr niedrig ist. Da fehlen halt schon einige mah.

      Ich glaube auch, dass aus nem Lipofinder (vifly, luckybox usw) keine bemerkenswerte Gefahr ausgeht, da Dinger einfach nur klein sind (der Vifly 2 hat 80mah viflydrone.com/viflybuzzer.html).
      Verglichen mit nem 4S 1500 oder 6S 1000 ist das eher nichts. Die haben selbst bei 3,8V mehr mah
    • Bei einem normalen Fluglipo in der für uns üblichen Größe ist das sicher so. Bei den kleinen Dronefinders defnitiv auch. Die sind nicht mal geladen sonderlich Problematisch wenn man nicht grade 20 Stück in ner Kiste liegen hat.

      Bei nem 16000@6s ist aber auch bei 3.80V - 3.85V noch richtig Energie vorhanden. Und wenn die sich schlagartig entfaltet, dann wird das u.U. heftig und ich selbst Lager die lieber bei 3.7V.

      Aber tendenziell ist die Aussagen natürlich vollkommen korrekt, dass das Gefahrenpotential mit der Spannung wächst.
    • Der Blick auf den Energiegehalt ist natürlich richtig. On top: Diese Minilipos in Buzzern etc haben auch keinen großen Kurzschlussstrom. Es kann also nicht allzuviel Arbeit verrichtet werden (Wh) und die Leistung (W) ist auch nicht allzu hoch. Von mir aus entladen sich bei mir im Keller gerne 50.000mWh mit einer Leistung von 10mW.

      Und damit sind wir auch beim "Problem" der Kopterakkus: Die sind genau darauf optimiert, dass wir maximale Leistung ziehen können. Das macht sie intrinsisch zum potentiellen "Knallfrosch" (jede Zelle ein Knall :) ). Deshalb lagere ich alles bei 3.7V. Da ist nur noch <20% der Energie/Arbeit im Akku enthalten und der potentiell mögliche maximale Kurzschlussstrom ist auch nicht mehr so hoch.
    • Passt ganz gut hier rein.
      Habe leider im Dunkeln meinen 4s Lipo in nen 5s Balancer Port gesteckt.
      Dabei hat es kurz gefunkt und der Balancer Stecker ist durchgeschmort und auch das Schwarze Balancer Kabel ist gebrochen.

      Hab heute nen neuen Balancer stecker montiert und mal nen lipo checker dran gehängt. Leider zeigt er nun bei 3 Zellen 0 Volt und bei einer Zelle 58 Volt an.
      Habe jetzt natürlich n bisschen Respekt (Lipo liegt auch schon in ner sandkiste)

      Sollte man sowas noch versuchen zu retten, oder weg damit?
      Lipo war beim einstecken unter Lagerspannung (ca. 3,6v pro Zelle)