Welcher Empfänger für GEPRC CinePro 4K Drone?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Empfänger für GEPRC CinePro 4K Drone?

      Hallo zusammen,

      kurz vorweg: ich bin Einsteiger in diesen Bereich der RC / FPV Fliegerei und möchte mir die o.g. GEPRC CinePro Drone (ö.ä.) zulegen. Von bisherigen Fliegerei mit Flächenmodellen besitze ich eine Graupner MX16 Hott Anlage... Da ich mit der Drone im Rahmen der möglichen Akkulaufzeit gerne auch mal etwas weiter wegfliegen und 4K Videos aufnehmen möchte, ist für mich eine möglichst große Fernsteuerreichweite wichtig.

      Nun zu meinen Fragen: bei Banggood wird diese Drone (wie viele ander auch) ja mit verschiedenen Empfängern und auch ganz ohne RX angeboten. Aber welchen Empfänger soll ich wählen? Wegen der besseren Reichweite wären wohl ein TBS Crossfire oder der FrSky R9MM am sinnollsten , aber wie wäre dazu im Vergleich der Graupner GR12L ? Würde der überhaupt in den kleinen Frame passen und wie gut wäre der bezüglich Reichweite?

      Beim Crossfire und R9MM müsste ich mir dann halt auch noch einen neuen Sender zulegen (z.B. den Frsky Q X7 oder den neuen X9 lite, ggf. mit R9M Modul), was aber nicht das Problem wäre.. Insofern ist das natürlich auch eine Systemfrage: Frsky oder (erst mal) weiter bei Graupner bleiben...

      Was würdet ihr mit raten? welchen Empfänger bzw. welches System würdet ihr für die kleine GEPRC wählen? Ich würde mich über ein paar Infos und Emfpehlungen freuen. Besten Dank!

      Grüße aus dem Rheinland
      Peter
      GEPRC CinePRo 4K
      Graupner MX16 Hott
    • Das quad hat 2 Zoll Props und wird empfohlen mit 4s 450-650 mah zu betreiben. Das Thema long range/weiter weg kannst du damit direkt knicken, die Flugzeit wird wsl. irgendwo zwischen 3-6 min liegen. Damit kommst du sowieso nicht weit und dafür ist das Teil auch nicht unbedingt gemacht. Durch die Guards ist das eigentlich was für Prximity ohne Schäden, also nah an Objekten oder in Gebäuden fliegen, ohne was zu gefährden.

      Da du eine sehr gute Graupner-Funke hast, würde ich dafür einen passenden Empfänger besorgen. Den GR12L gibt es gestrippt oder ungestrip als Diversity, damit hast du mehr als genug Reichweite (Graupner gibt bis zu 3000m an)...
    • tk33 schrieb:



      .... Da du eine sehr gute Graupner-Funke hast, würde ich dafür einen passenden Empfänger besorgen. Den GR12L gibt es gestrippt oder ungestrip als Diversity, damit hast du mehr als genug Reichweite (Graupner gibt bis zu 3000m an)...
      Danke für die schnelle Rückmeldung. Dem entnehme ich, dass ein gestrippter GR12L in den Copter rein passt und auch reichweitemäßig sehr gut mithält (dass sich diese bei den limitierten FLugzeiten wohl nicht ausreizen lässt, ist klar... ;) ).. Dann werde ich mir die Version ohne Empfänger bestellen und kann dann auch bei meinem gewohnten Graupner MX16 Hott Sender bleiben, mit dem ich in letzter Zeit schon etliche Stunden im Simulator geflogen bin... :) .

      Nochmals danke für die Info, hat mir sehr geholfen!
      GEPRC CinePRo 4K
      Graupner MX16 Hott
    • Der Frame ist ziemlich geräumig, ist wohl der gleiche wie beim Cygnet 2. Oberhalb des Boards der Caddx Tarsier hast du ziemlich viel Platz für einen Receiver. Und obwohl ich sonst ein ziemlicher Crossfire Fanboy bin, habe ich die Quads kleiner als 3 Zoll nicht auf Crossfire umgebaut. Die laufen bei mir mit normalen FrSky XM+ Receivern. Bei solch kleinen Fertigquads ist ohne Modifikationen (andere Antenne, stärkerer VTX) normalerweise ohnehin der Videolink limitierend was die Reichweite angeht.
    • ja, lt. Beschreibung bei Benggood ist es der gleiche Frame wie bim Cygnet 2. Somit wird man das Teil vermutlich auch ohne Guards und mit 2,5 Zoll Props fliegen können. Aber zuerst werde ich mich mal mit der original Variante befassen... habe mir gerade einen geordert (ohne Empfänger) und werde mir dazu noch einen Graupner GR12-L Diversity RX beschaffen...

      Der CinePro passt ziemlich perfekt zu meinen Erwartungen. Hatte auch mal an einen Cine-Whoop gedacht, aber die erscheinen mir für meine Zwecke etwas zu klein und fragil. Da ich primär draußen im Garten und in der näheren Umgebung oder auch an Urlaubsorten fliegen möchte, passt der GEPRC besser. Zudem gefällt mir die Ausstattung und die Verabreitung extrem gut. Habe schon einen ersten Bericht über den CInePro in Youtube gefunden und mir auch diverse Videos zum Cygnet 2 und 3 angesehen. Ich hätte mir fast den Cygnet 2 bestellt, aber da jetzt gerade der CinePro mit der besseren Kamera und den Prop Guarts raus kam, hab ich den genommen... :) ... Bin schon richtig gespannt darauf :D
      GEPRC CinePRo 4K
      Graupner MX16 Hott