Der FPL ! ( First Person Lidl )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal ne blöde Frage, da ich generell im Bau von klassischen Flugzeugen total unbeleckt bin...
      Wie bringe ich die Versteifungen mittels Carbonstangen sinnvoll in den Rumpf des Lidl Fliegers ein?
      Zum Beisbiel will ich gerade eine 4x4 mm Carbonleiste von der Kanzel entlang des Rumpfes bis hin zum Heck einsetzen.
      Wie macht man das am Besten?
      Mit dem Lötkolben eine Nut ziehen?
      Mir dem Skalpell einschneiden und mit ner Zangen den Rest rauszupfen?
      Dann mit Harz einkleben oder mit UHU Por einkleben?

      Ich hab grad keine Ahnung.... :S
    • wildflieger schrieb:

      Mir dem Skalpell einschneiden und mit ner Zangen den Rest rauszupfen?
      Ja genau ! Das ist meine Methode.

      Dazu nutze ich ein Messer mit verstellbarer Klinge. (Messer links im Bild) Ich stelle die Schnitttiefe auf das erforderliche Maß ein, plus 1mm Zugabe.
      Danach schneide ich unter Verwendung eines Stahllineals die Außenkonturen ein. Nun wird die freizulegende Fläche in einem ca.5x5mm großem Raster eingeschnittten.
      Auch hier : Bauteiltiefe +Linealdicke+1mm
      Nun werden die einzelnen 5x5mm Schaumblöcke mit der Spitzzange rausgezupft. Dazu die Spitzzange bis zum Anschlag einführen, einen Block greifen, möglichst stark komprimieren und mit einer viertel Umdrehung lösen. Das ergibt am Boden eine saubere und "glatte" Fläche. Man sollte beim Zupfen auch immer von innen nach außen Arbeiten, um unschöne Dellen an der Außenkontur durch die Zange zu vermeiden.
      Mit dieser Methode lassen sich filigrane saubere Konturen in der richtigen tiefe aus dem Schaum herausarbeiten.


      Für Radien oder komplizierte Freihandkonturen nehme ich das Messer in der Bildmitte und klebe als Tiefenmaß den nicht benötigten Teil der Klinge mit Klebeband ab.
      Von der Lötkolbenmethode halte ich nicht allzu viel.

      Zur Heckversteifungsstrebe beim Lidl : Hier solltest du peinlich genau darauf achten, dass du auf beiden Seiten der Formentrennnaht ohne großes Übermaß entlang schneidest.
      Hintergrund ist : Manche Lidls sind im Heckbereich "out of the Box" etwas verzogen , schneidest du jetzt auf der gesamten Länge exakt 2mm links und rechts (bei einem 4mm breiten Stab) der Formentrennung entlang, zwingt das gerade CFK-Rohr beim Einkleben den Rumpfin eine gerade Position.
      So hatte ich bisher noch nie mit krummen Lidls zu kämpfen :thumbup:

      Vor dem Einkleben den Rumpf um die Kontur mit Klebeband abkleben ... dann kann man den austretenden Kleber schön glattstreichen und verhunzt sich nicht den Rumpf mit Kleberresten

      Gruß
      Heiko
    • Ein 4x4 Rohr in einem Lidl Gleiter!?!?
      Willst du damit dynamic soaring betreiben?

      Do solltest dabei auch bedenken dass das meiste Gewicht bei der Aktion hinter dem Schwerpunkt liegt, du also für jedes zusätzliche Gramm am Heck mit 2-3g in der Nase ausgleichen musst.

      Ich würde mir an deiner Stelle 1mm CFK Stab besorgen.
      Dann mit einem Cutter einen Schlitz ins Material, den Stab reindrücken und mit dünnem oder mitteldickflüssigem Seku sichern.
      Schön stabil und super leicht.... .

      Wenn du Höhen- und Seitenruder ansteuern willst, kannst du stattdessen auch die Bowdenzugröhrchen so verbauen - sollte bei der Größe locker als Stabilisierung reichen.

      Gruß Chris
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • noobert schrieb:

      Ein 4x4 Rohr in einem Lidl Gleiter
      Es wird ein Motorlidl... glaube ich
      Bei meinem Lidl-Gleiter hab ich als Versteifung auch ein 4x4 CFK Rohr .... da braucht es kein Trimmblei

      noobert schrieb:

      Ich würde mir an deiner Stelle 1mm CFK Stab besorgen.

      noobert schrieb:

      Schön stabil und super leicht.... .
      Keine Ahnung was du für 1mm CFK-Stäbe hast ? Aber als Versteifung bei einem Lidl bringt so ein Stäbchen rein garnichts ... da kann man sich den Aufwand auch gleich sparen.
    • Schon mal probiert???
      Oder ist das nur eine aus dem Bauch-raus-Vermutung?

      Die Stabilität kommt natürlich erst durch die vollkommene Verklebung und durch das Zusammenspiel zweier gegenüberliegender Stäbe ;) .

      Aber da es hier ja eher likes für nichtbelegte Besserwisserei als für konstruktive Kommentare gibt, bin ich hier raus ;) !

      Ihr dürft gerne Lidl-Bleienten bauen....
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • noobert schrieb:

      Schon mal probiert???
      Klar, ich hab schon vieles probiert.

      noobert schrieb:

      da es hier ja eher likes für nichtbelegte Besserwisserei
      Schauen wir uns die Sache doch mal an ...

      2mm CFK Stab , 150mm Überhang, Last 80g


      4mm CFK-Rohr , 150mm Überhang, Last 80g


      Zu beachten ist hierbei, dass es sich um einen 2mm CFK-Stab handelt ... die Bauteildicke geht zur dritten in die Biegesteifigkeit ein ... also ist ein 2mm Stab über den Daumen gepeilt etwa 8x so Biegesteif wie ein 1mm Stab.
      Nun musst du den Rumpf nicht nur in eine/zwei Richtung(en) versteifen, sondern in zwei(vier - je nach Sichtweise) ... da der Lidl Rumpf aber aus "Wackelpudding" besteht, bist du selbst mit einer 1mm Versteifung auf jeder Rumpfseite weniger Biege/und Torsionssteif als mit einem etwas größeren Rohr. EDIT: Hast nun aber schon vier 1mm Stäbe plus Kleber verbaut.
      Anders sehe es aus, wenn man die Versteifungen untereinander Verbinden würde (Fachwerk/Zuglast) ... dies ist bei einem Schaum aber nicht gegeben

      Noch ein EDIT: ich hab es jetzt nochmal nachgewogen ... der Gewichtsunterschied zwischen vier 1mm CFK-Stäben von 400mm Länge und einem 4x4mm Vierkant CFK-Rohr von 400mm Länge beträgt 1,9g


      noobert schrieb:

      Ihr dürft gerne Lidl-Bleienten bauen....
      O.k. ... bau du Lidls, wo das Heck wackelt wie ein Lämmerschwanz :D

      noobert schrieb:

      Aber da es hier ja eher likes für nichtbelegte Besserwisserei als für konstruktive Kommentare gibt, bin ich hier raus !
      Damit du nicht traurig bist, gibts von mir aber trotzdem Likes ... wir sind doch hier um unsere Sichtweisen der Dinge zu diskutieren ... oder nicht? :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Heiko_F_aus_D ()

    • @herbert
      Das wird schon gehen . Was beim werfen gut gleitet, wird mit Dampf aus dem Antrieb auch gut fliegen.
      Der Lidl wiegt bei 860mm Spannweite etwa 180g ... wenn er aus der Kiste purzelt
      Der Multiplex Fox mit 500mm Spannweite und etwa 95g ist neben dem Lidl einer der meist umgebauten HWG
      youtube.com/playlist?list=PLiKeiKvbtVSYsubzXD3N7yqDOQXXExncm

      Ich hab hier noch eine Multiplex Mini Solius ... die auch auf die RC Conversion wartet

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heiko_F_aus_D ()

    • Mein Lidl Flieger liegt leider immernoch fast unangetastet rum. Bin gerade dabei, mir die Druckteile zu beschaffen. Ich habe noch mehrere 3s 2200 mAh Lipos hier liegen, die ich gern verwenden möchte. Der von @Heiko_F_aus_D vorgestellte "Huckepack" Lipo Halter ist erstens wohl Custom, zweitens zu klein, bzw. Zu kurz dafür. Hat jemand sonstige Empfehlungen für mich? Also einen Halter, der lang genug für meinen Lipo ist und als Datei verfügbar? Habe keinen Drucker, müsste das Drucken also beauftragen...

      Edit: der Halter ist wohl doch nicht Custom von Heiko, passt aber trotzdem nicht....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wildflieger ()

    • wildflieger schrieb:

      Der von @Heiko_F_aus_D vorgestellte "Huckepack" Lipo Halter ist erstens wohl Custom, zweitens zu klein, bzw. Zu kurz dafür.
      Da ist nichts Custom ... die Druckdatei ist auf Thingiverse verfügbar ... gut ich hab das Teil anschließend warm gemacht und auf der Fläche dem Profil angepasst.
      Welche Maße müsste es für dich denn haben?
      EDIT: Das orig. ist 87,5 x 54 mm
      Hier ist der Halter ganz Quick &Dirty etwas in die Länge gezogen 120 x 54 mm ... bedarf etwas mehr Arbeit beim einpassen ... sollte für nen SLS XTRON 2200mAh passen.
      Fuck ... kann ich nicht ins Forum laden ;( Bei Bedarf per Mail :thumbup:

      tobs87 schrieb:

      @Heiko_F_aus_D Würdest du aus heutiger Sicht den wieder genau so umbauen oder würdest du was grundlegend ändern?
      Ja, auf jeden Fall ! Hab zwischenzeitlich ein weiteres Exemplar aus meinem Bestand nach gleichem Schema für den Sohn eines Fliegerkollegen aufgebaut.
      Jedoch weniger zornig motorisiert. Meiner und auch der vom jungen Fliegerfreund leben beide noch ... und machen sehr viel Freude.
      Ist so wie er aufgebaut wurde , ein bewährtes Konzept.
      EDIT 2:
      @tobs87 wenn du ihn ein bissl besser machen möchtest, evtl auf günstige MG Servos zurück greifen ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Heiko_F_aus_D ()

    • Ich hab also mal die Lipos vermessen und gewogen, die ich da habe und einsetzen könnte.
      Also die bereits erwähnten 3s 2300mAh würden in die größere Halterung passen, die ausgelutschten 4s 1550er von meinen Coptern in die bei thingi verfügbare.
      Beide Lipos sind aufs Gramm genau gleich schwer (182 g). Das hatte ich so nicht gedacht.

      Von daher nehm ich dann wohl lieber die 4s und bestell mir dafür den Mount von Thingiverse.
      Mit den für Copter nicht mehr zu gebrauchenden Lipos muss man ja auch noch irgendwas anfangen.
      Um die zu verwerten hab ich auch letztens extra meinen S800 entsprechend umgerüstet...

      Hab jetzt den Thread nochmals gelesen und gemerkt, dass ich Mist erzählt hab.
      Custom by @Heiko_F_aus_D war nicht der Battery Mount, sondern dieser seitliche Air Intake, da wohl entsprechend skaliert.
      Sowas kann ich nicht und lass den deshalb einfach erstmal weg, oder überleg mir was anderes....

      Danke Heiko!