Wie bekommt man nen Copter aus nem Baum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie bekommt man nen Copter aus nem Baum?

      Moin,
      keine Ahnung, ob es irgendwo anders paßt. Aber Offtopic geht wohl immer.

      Ich hab meinen Copter heute leider in nen Baum gesetzt. Ich wollte gerade drüber fliegen, da ist meine Brille ausgefallen und dann hat er sich schön in ca. 14 Metern aufgehängt. Er hat sehr lange sehr traurig gepiest.
      Trotz sehr langem Stöckchen werfen, hab ich es nicht geschafft ihn so zu treffen, dass er da raus fällt (aber SEHR viele Stöcker hängen nun auch im Baum fest....)

      Jemand ne Idee, wie ich ihn da runter holen kann?
      Ich fahr morgen mal zum Baumarkt und lass mich inspirieren. Kontakte zur örtlichen freiwilligen Feuerwehr mit Leiterwagen sind auch schon geknüpft (aber ob das klappt, ist sehr fraglich....)

      Meine beiden "Mitpiloten" haben mich jedenfalls sehr gelobt, wie gut ich werfen kann und auch präzise (Danke dafür.... NICHT). Aber gefühlt müsste ich ihn wirklich frontal / von unten treffen und nicht nur den Ast (den hab ich öfter erwischt ^^)

      Baum umsägen ist auch eher keine Option.
      Warten auf nen Sturm... Na ja...

      Need some help. Ich hab den doch lieb :(
    • Hatte ich dieses Jahr auch schon auf ca 25 Meter Höhe
      "ich" habe es 2 Woche später geschafft ihn runter zu bekommen indem ich einen Kumpel mit Kletter Ausrüstung hoch geschickt habe, alles andere hatte bei mir keinen Sinn. Aber 14 Meter geht ja noch...
      Du könntest es probieren mit Pfeil und Bogen ein Seil hoch zu schießen... Oder mit zwille und metall Kugel + Schnur.
      Mehrere alurohre könnte auch funktionieren, sollte bei der Länge nicht allzu sehr durchhängen.
      Oder du hast einen kleineren copter (zb 3zoll) machst da eine angelschnur dran und crasht ihn direkt daneben auf dem ast und rüttelst (Vorsicht, kann schiefgehen wenn er sich komplett verharkt, wie bei mir *hust*)
    • Wir hatten letztes Jahr auch den Fall, einer von uns hat ein Softair Gewehr damit hat er dann die dünnen Äste beschossen bis der Copter runter fiel.

      Aber ein Baumkletterer/Baumpfleger (hatten wir auch mal in Aktion der das Hobbymässig macht) wird am Besten sein oder wirklich die Feuerwehr
      Gruß der Jogi
      der Drohnen nur aus der Insektenwelt kennt, fliegen tut er Copter!
      :thumbsup:
    • Ich hatte auch mal n befreundeten Kletterer im Einsatz. Ansonsten wenn der Baum nicht geschont werden muss nen mittelschweren Stein (zB. Halber Ziegelstein) an ne Schnur und hochwerfen/schleudern.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Ich nutze zwar keinen Magneten, aber dafür den hier: aliexpress.com/item/3284637670…042311.0.0.48484c4dKUD7vh (nicht als Anker).
      Kommt bei mir meistens mit Coptern vor, wenn der Akku unten ist (meist in der Y Gabel am Baum). Aber als ich mal gut nach oben klettern musste, habe ich mir eine Stange für Klimzüge in den Garten gebaut :)

      Pfeil und Bogen mit Seil = gute Idee.
      Softair = Verstößt man entweder gegen das WAffengesetz, oder begeht die Ordnungswidrigkeit des führens von Anscheinswaffen. Kann man nur von Abraten.
    • Das beste Ergebnis hatten wir in der Gruppe jetzt mit Pfeil und Bogen. Unser Problem war das sich die Schnur "frei" bewegen sollte sonst zieht die Schnur den Pfeil auf die Seite, oder aber der Pfeil bleibt hängen.
      Irgendwann hat mer es raus und dann wird der Baum mal ordentlich durchgeschüttelt :D. Hatte bei uns jetzt 3 mal funktioniert auch bei guten Baumhöhen.
      Wenn du die Pfeil Methode verwendest dann nimm eine gescheite Schnur, und vielleicht noch ein Handschuh mit damit die schnur beim ziehen nicht so in die Hand schneidet.

      Zwille hab ich jetzt schon einmal irgendwo gelesen, ist kompakter als ein Pfeil und Bogen mit vermutlich gleichen Ergebnis, probiert habe ich es aber noch nicht.

      Wenns nicht zu hoch ist ist eine Alu oder Stahl stange mit Seil / Schnur auch eine gute Option. Wir hatten mal den Gummihammer als Wurfstange hat funktioniert aber hätte genau so gut oben im Baum hängen bleiben können.

      Mit der DJI habe ich es mir auch einmal überlegt, aber wäre mir irgendwie zu riskant dann auch noch meine Mavic da oben im baum hängen zu haben :D.

      Wenn du natürlich Leute kennst die du da mit Kletter Ausrüstung hoch schicken kannst hast natürlich den Jackpot.
    • Pfeil und Bogen ist halt sehr effektiv, aber auch sehr umständlich mitzuschleppen. Muss man halt gucken, ob du Auto oder Rad fährst, letzteres ist bei mir nämlich sehr häufig.

      Wurstgewitter schrieb:

      Und bekommst du den Haken da auch wieder aus dem Baum, falls der in 14m Höhe stattlich verkeilt ist?

      reicht ja schon wenn der sich einmal 360° um nen Ast legt, selbst ohne sich anderswo einzuhaken. Klar, du kannst dein Quad dann vielleicht runter schütteln... oder übersehe ich was?
      10€ gegen 150€, da lass ich im Zweifel lieber 10€ hängen ;)
    • Ich glaub am Ast rütteln wird nicht SO viel helfen gefühlt.
      Einer der Mitpiloten wollte mich aufmuntern (witzig... :-)) und hat das Bild gemacht -> drive.google.com/file/d/1r3wOa…5mvRvZ__/view?usp=sharing (6MB, sonst sieht man nichts durch Artefakte)
      Wenn man da ran zoomt zur Sprechblase kann man den Kopter recht gut sehen.

      Ich tendiere grad zu Fiberglas-Teleskopstange bis 20 Meter. Bei Aliexpress sind die bezahlbar, gut verstaubar (und wenn mein Mitpilot die mal braucht wird er SEHR SEHR leiden, bis ich sie raus rücke :-))

      Und bis dahin wohl wirklich eher Zwille mit Gewicht und Angelschnur (Kann ich besser mit umgehen als mit nem Bogen)
      Nur die schnur wird man hinterher sicher nicht mehr abbekommen.
    • Ich musste mir letztens auch darüber Gedanken machen. Der Plan war, mit einer Armbrust an dessen Pfeil eine Angelschnur befestigt war, in den Baum über den Copter zu schießen. Im Trockentest hat das auch gut funktioniert. Dann an die Angelschnur eine festere Schnur zu binden und diese durchziehen. Dann rütteln bis der Copter runterkommt. Der Copter lag dann zum Glück am nächsten Tag am Boden. Aber ich war gut vorbereitet...
      Bilder
      • _20190708_181045.JPG

        634,51 kB, 3.096×4.606, 17 mal angesehen
    • So, 2 Wochen später..
      Die Überlegung einen anderen Coper als Rambock zu benutzen, hab ich dann wieder verworfen (Copter, Stahlstange, alte Socke, Tape, Viele Kabelbinder)

      Selbst im Horizon-Mode konnte ich damit im Garten nicht konstant genug nen handballengroßen Stein treffen.
      Kam mir aber vor wie beim Mittelalterfest und nem Tjost. Könnte man mal einführen ;)

      Bei ner Flitsche konnte ich mich nicht entscheiden, wie ich das nun mache.
      Also hab ich im Baumarkt Holzlatten gekauft und M6 und M8 Bolzen. Schmalere Latten und etwas kräftigere. 3 Meter lang. Insgesamt 17 Meter (letzte war nur 2 Meter). Kostenpunkt: 25 euro alles zusammen

      Löcher versetzt vorgebohrt.
      Dann hin gefahren (Ja und super, wie es gestern abend geregnet hat... danke dafür... NICHT)

      Leiter recht flach an den Baum und dann Latte für Latte durch die Leiter, auf die Leiter und dann immer eine Latte nach der anderen ran geschraubt.
      Eine Latte schien zu brechen, bevor wir sie ran geschraubt haben, also die dann weggelassen.. somit nur noch 14 Meter
      Und nach jeder Latte wir so "Das reicht nicht".. "doch, das reicht".. "das reicht"..."das reicht niemals..."

      Sah dann so aus.

      Alle Latten zusammen:

      Da steht das Konstrukt aufm Boden. Also hat es von der Höhe genau gepaßt, wenn man sie in die Hand genommen hat.

      Und dann Lattenkonstrukt vorsichtig immer wieder etwas hoch, runter (direkt den Ast mal anschubsen hat nichts gebracht....)
      Und siehe da



      :thumbsup:

      Alle Schrauben leicht verrostet (Bis auf die Motorschrauben, da hatte ich andere genommen)

      Ich glaub der Lipo ist mit 4mal 0,00V hin... :thumbdown:

      FC läßt sich aber per Betaflight ansprechen.

      Motoren laufen auch noch.

      Falls mal jemand im Raum Buchholz i.d.N / Tostedt nen Baum trifft... einfach melden. Hab da nicht mehr alle Latten am Zaun :)


      (PS: Einzige Verletzung: Der Kumpel von mir hat nicht aufgepaßt...und als ich gerade dabei war die Schrauben vorzubereiten.. hab ich so ne 3 Meter Latte schön aufn Kopf bekommen.....Männers... ihr sollt Helme tragen.....)