Frage zu 16850er Akku

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu 16850er Akku

      Hi Leute ich will mir für meine qx7 Funke 3x16850er Akkus reinbauen. Diese als 3S1P Pack mit Balancer. Nun ist es so dass ich aus einem Laptop Akku 12x Panasonic 16850er raushabe die 2000mah jede Zelle hat. Die Frage nun die sich mir stellt.

      Wie gehe ich vor damit alle Zellen gleichen Ladezustand haben?!

      Multimeter hab ich alle Zellen gemessen und habe nun mal 6 Zellen die 3.66V aufgewiesen haben zusammen zu einem Akkupack gelötet und dazu noch ein 6S Balancekabel dazu. Vom Akkutester wird er sehr schön als 6S erkannt und hat mit der einstellung Liion 25% Ladezustand jede Zelle. Bei Lipo hat er nur 9%.

      Die Frage ist nun sollte ich jede Zelle einzeln Vollladen, danach entladen auf 2.5Volt und danach wieder Vollladen und dann 3 Gleiche die mit ein wenig abweichung bei der Lademenge sind zusammenschliessen?! Dies hat mir ein Kollege empfohlen. Oder geht es auch mit dem Balancer Kabel?! Dass ich dann einfach 3 oder 6 was ich ja schon gemacht habe so dann lade.

      Als Ladegerät hab ich ein Drive&Fly Models I-Peak Touch 90W-7A der mir auf dem Display auch schön alles anzeigt, wiviel A er läd wie lange und wiviel Mah er reingeladen hat. Falls irgendwas mit der Zelle ned stimmt schaltet das Ladegerät sofort mit einer Fehlermeldung auch aus somit bin ich hier auch Sicher. Auch überwacht es Temperatur usw.

      Bin über Tipps sehr froh.

      MFG Tom
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!
    • Mir ist nicht wirklich klar, was Du da treibst. Erst schreibst Du von einem 3S1P. Dann plötzlich von einem 6s.
      Lipo und Lion haben unterschiedliche minmale zulässige Spannungen. Deshalb ändert sich der vom Ladegerät angezeigte Füllstand. Das ist aber auch nur eine grobe Schätzung.
      Der Tipp Deines Kollegen ist für Lithium Akkus Unsinn. Das ist mal wieder das alte Märchen vom "Formieren" der Akkus, das aus Nickel-Zeiten stammt. Bei Lithium Akkus nimmt man gleiche Zellen. Dadurch ist eine ungefähr gleichmäßige Entladung sicher gestellt. Beim Laden wird durch den Balancer Anschluss sicher gestellt, dass die Akkus alle auf die Sollspannung geladen werden und nichts überladen wird.
    • Sry dass es dich verwirrt mit dem 3S und 6S.

      3S soll später in der Tanaris QX7 platz finden mit Balancer. Ich habe aber ein 6S Pack gebaut mit Balancer und die kann ich ganz normal aufladen nun und die werden schön ausgeglichen odeR?! Habe dabei darauf geachtet dass alle Zellen gleich viel Spannung haben.

      Also dacht ich mir das schon dass das humbug ist.

      Aber wie ist es dann wenn ich das 3S pack baue. Wie lade ich das dann richtig?!

      Weil 1 Zelle weisst ja 2000mah stunden auf. Gebe ich dann dem Gerät an dass ich 3S Laden will mit 2000mah oder kann ich jede Zelle summieren?! Also 6000mah?!

      MFG Tom.

      PS: Also wenn ich nun eine Zelle auf 3V habe und die andere auf 4V dann einen Balancer reinschalte und die dann als 2S lade dann läd das Ladegerät beide Zellen so auf dass sie am Ende gleich voll bzw. gleiche Sollspannung aufweisen?! Sind die dann aber ned unterschiedlich voll oder steh ich da gerade irgendwie auf dem schlauch :D
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!
    • Du stellst am Ladegerät einen Ladestrom ein (mA oder A) keine Kapazität (mAh). Es gibt Ladegeräte, bei denen man als eine Art Sicherheitsfeature eine maximal zu ladende Kapazität einstellt.
      Du hast also einen 3S 2000mAh Akku gebaut. Wenn Du einen Ladestrom von 2A einstellst, ist das ein 1C Ladestrom. Das Ladegerät erkennt an der Spannung, wann der Akku voll ist.
    • Ahhh also kann ich die MAH der einzelnen Zellen nicht summieren die bleib somit gleich. Man bin ich ein Depp man gibt dem Ladegerät ja an dass man 3 Zellen hat ^^ ich trottel sry.

      Aber das zuerst Vollladen jede Einzeln und dann Entladen und wieder Vollladen ist so ne art manuelles Balancing damit alle dann die gleiche Kapazität am schluss haben, weil sonst wenn ich ja nur auf die Spannung achte kann die von mir aus 3,7V aufweisen aber 40% voll sein und die andere mit 3,7V könnte ja 60% haben. Wisst ihr was ich meine?!

      Somit ist zuerst jede einzeln laden sinnvoll oder nicht?! Und danach erst das Pack machen mit balancer....

      Aber zur letzen frage:

      Verträgt die QX7 3 solcher Zellen?! Normal schon oder?! weil in serie sind ja dann 3x die 4.2Volt da oder is das auch wieder egal. Wie man sieht bin ich da bissl teils aufn schlauch XD
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!
    • ja laut datenblatt 2.75v aber mein lader schreit bei 3.02v und stoppt. keine ahnung ob der das erkennt und sagt oh junge stop das wird sonst dem akku schaden. Nun hab ich den mal geladen bis 4.2v und wenn ich hergehe und das multimeter ranhalte dann 1-2 minuten pause mache fällt nach jeder pause der akku um 0.01 runter. ka ob das schlimm ist aber sollte ich mir villeicht so einen lader zulegen der diese akkus läd und automatisch den wiederstand kapazität usw erkennt?! gibt da einen bei amazon um 42 euro der 8 solcher akkus parallel laden kann?
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!
    • wenn du defekte Zellen vermutest, dann erstmal einzeln laden und prüfen, wenn alle etwa die gleiche Spannung haben, kannst du auch direkt ein Pack draus bauen - du weißt dann aber nicht, ob die alle noch die selbe Kapazität haben.
      Wenn du 3S in die Funke packst, sollte die das zwar meines Wissens mitmachen.

      ABER: du kannst dann aber keine Empfänger mehr mit der Funke flashen!!! Die vertragen idR nur max 10V, daher rate ich zu 2S für die Funke.

      Such mal bei ebay o.ä. nach "LiPo 405585" ich habe mir davon ein 5er Pack gekauft und dann aus den Zellen ein 2s2p Akku gebaut - passt perfekt in den Slot mit noch etwas Luft für das Kabel. 5er Pack weil es so teuer wie 4 einzelne war und falls eine Zelle defekt ist, hab ich Reserve. Hab jetzt 2s 6Ah als Senderakku, hab das erst mal nach 2 Monaten geladen, obwohl der Akku nicht leer war. Die "Protectioncircuits" kannst du einfach ablöten. Mehr zu dem Umbau gibts auf Youtube und wurde auch mal im Forum durchgesprochen.
    • Ich weiss ich bin bequem aber kannst mir da vl helfen? Lötn kann ich und ich will so effizient wie möglich die funke betreiben. Ob das nun mit lipo oder mit den 16850er is ist mir egal aber ich dachte mir das auch schon dass das komisch ist 3x die 18650er da es ja so viel volt sind..... Wenn des die Kollegen machen ok aber ich möchte meine hardware ned auf dauer belasten. Zumal es ja fertige akkus gibt die 2s sind aber halt nur wenig mah haben
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!
    • Fakt ist - und das ist nun vielleicht ein wenig "deutlich" ausgedrückt. Bei den ganzen Fragen zur Thematik Lipo/Li-Ion usw. , bezweifle ich dass du einen eigenen Akku "basteln" solltest. Ich will dich nicht als dumm hinstellen oder ähnliches, aber ich empfehle es wirklich nicht. An Lipo`s werkelt man nicht einfach mal so "Just for Fun" rum sondern muss aufpassen was man tut. Klar sind das nur Akkus, aber potentiell gefährliche Akkus. Auch macht es in der heutigen Zeit meistens keinen grossen Sinn die Dinger herzustellen da Sie finanziell zu verkraften sind wenn man Sie fix fertig kauft.

      Und was du mit Effizienz bei einer Funke willst, frage ich mich auch. Eine Funke ist kein Elektroauto. Und was denn nun? 18650 oder doch 16850? (falls es zweiteres überhaupt gibt)

      Ernsthaft - lass das bleiben einen Lipo selber zu löten, zu verbasteln oder ähnliches. Zumindest im aktuellen Erfahrungsstand. Und auch wenn ein Akku relativ wenig Kapazität hat - wie gesagt, das ist eine Funke und kein Elektroauto. Die kommt mit wenig lange klar.
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • moin
      die einzige möglichkeit um bei gebrauchten accus möglichst gleich für eine serien schaltung zu bekommen ist die kappazitätsbestimmung
      mit zb dem Opus lader
      akkuteile.de/ladegeraete/opus/…i_CZo2Y-jY_oaAhI-EALw_wcB

      nur so kannst du sicher sein zellen mit gleicher grösse zu verbauen. parallel verschaltet sind unterschiedliche kappas nicht das problem nur in serie sollten die packs gleich sein!!!


      nur gleiche spannung sagt nichts aus. gerade bei den gebrauchten 18650!!
      May the Force be with you!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von el-dentiste ()

    • Wurstgewitter schrieb:

      ich würde kein Risiko gehen und einfach neue Zellen kaufen. 18650 bei nkon z.B.

      gleiche Charge, gleiche Alterung, gleiche Kapazität, kein Drift - alles andere ist unnötiges Risiko.
      wenn man nur zwei drei zellen braucht kann man das so machenmit neukauf . wenn man mehr damit vorhat und zellen recyceln will sollte man sich solche kappazitätslader besorgen und es schon die umwelt :) es gibt tonnen an 18650 zellen die einfach entsorgt werden ;(

      Die LI Ion zellen sind super sicher. MMn noch sicherer wie lipos wenn man ein paar spielregeln einhält. Überladen ist schlecht! tiefstentladen auch( wobei die das eher wegstecken aber die kappa leidet) bis 2,5v ist zu tief. ich lade max bis 4,1v und entlade 3,5v. (nutze sie als powerwall und mobiler Accu, bald auch eigenbau ebike.

      ich meine 18650ne ;)
      May the Force be with you!!!
    • Moin, das ist mir absolut bewusst. Ich komme eher aus der Taschenlampenecke und da sind 18650\21700 der Hauptenergieträger. Ich habe etliche dieser Zellen im Betrieb, zu Packs konfektioniert etc.

      Wenn man aber merkt, dass jemand allem Anschein nach nicht so viel Erfahrung mit den Sachen hat, dann soll er neu kaufen, denn auch Becherzellen können bei Falschbehandlung katastrophal ableben. Spätestens wenn Zellen mit stark unterschiedlicher Kapazität im Pack landen kann das übel enden.

      Klar bei der Funke fließt kaum Strom und alles ist etwas entspannter, dennoch!
    • Wenn dir ein maximum an Laufzeit wichtig ist, dann wirst du um die genannte Variante nicht herum kommen.

      Aber, mit 2s 2000mAh die es fertig zu kaufen gibt und nahezu alle passen, ist die Akkulaufzeit ausreichend. Nach jedem 2. Mal fliegen gehen die Funke mit zu laden ist ein überschaubarer Aufwand und für 10 Euro bekommst du einen fertigen Akku ohne weiteres gebastelt.
      Wenn du dir einen Akku aus Lipo Einzelzellen selber herstellst, musst du verdammt gut aufpassen, dass die Folienkontakte sicher isoliert sind mit geeignetem Klebeband, beim löten sauber gearbeitet wird, sonst kann es auch später bei einer leichten mechanischen Beanspruchung zum GAU kommen.
      Also LiPos selbst konfektionieren bitte nur bei ausreichender Erfahrung im Löten und Arbeiten mit Elektronik.
    • Antoz schrieb:

      Naja wieso mein 6s mit balancer dass ich gelötet hab ist wunderbar geworden. Haben sich alle zellen schön auf 4,1-4,2v gebalanced
      Du, ich verbiete dir das nicht. Um Gottes Willen - soweit kommts noch. Ich sage nur, dass du bei sowas verdammt gut wissen musst was du machst. Im schlimmsten Falle fliegen dir 1-3 Zellen um die Ohren und das mit Schmackes und viel Getöse :D Dass dabei dann deine Hütte, Wohnung, Funke etc. mit abfackeln kann, brauch ich dir bestimmt nicht zu erwähnen ^^ Klar ist sowas problemlos machbar und lötbar, aber die Gefahr bei zu viel Hitze auf der Zelle usw. ist halt nicht einfach so ohne. Deshalb mein deutlicher Hinweis, dass das nur eine gute Idee ist, wenn du zweifelsfrei weisst was du tust. Dies kam bei deiner Fragestellung eher nicht so rüber. Deswegen dann auch meine klaren Worte ^^
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • Hey danke für die Antworten. Keine sorge löte sehr viel. Meine lötpunkte sind schnell sauber und mit ausreichend lot. Ned wie manche die richtige Gebäude als lötpunkte haben. Ich hab schon plan nur halt nicht mit den 18650er. Speziell in der Thematik diese auf gleiche Kapazität zu bringen.

      Das mit entladen auf 2,5v macht ein kollege und nicht ich er sagte ich solle es so machen und ich dachte mir oh mann wenn 4,2voll is 3,7 ca mittel und 3,4 so noch rest drin ist kann ja 2,5 nie stimmen. Mein lader lässt mich ja nicht unter 3v entladen.

      Mir wurde auch gesagt dass ich verdampfer zellen nutzn solle da diese im Gegensatz zu den laptop akkus nen schutz drin haben....

      Ich frage ja nur nach.

      Also hab ich 3 Möglichkeiten.

      1: lipo kaufen und oft laden.

      2: opus lader und meine Laptop zellen refreshen und auf gleiche Kapazität bringen dass alle 3 zellen sozusagen verheiratet werden können.

      3: neue kaufen und gleich zu nem pack.

      Oder halt die 2S2P 5000mah lipo variante.

      Mfg tom
      Steht auf 6S LOW KV Freestyle Quads!