Anfängerfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfängerfrage

      Hallo liebe Forenmitglieder,


      aller Anfang ist schwer, darum würde ich mich über ein paar Tips freuen.
      Möchte mit meinem Sohn einen FPV Copter bauen ( keine Rennen, nur ein Spassgerät) und habe mich schon mal durchs Internet gelesen.

      Wenn ich es richtig verstehe brauchen wir.

      Rahmen (möchte ich selbst fräsen) sehr gute CNC Fräse (+Wasserbecken) und Fusion KnowHow + mehrere 3D-Drucker sind vorhanden
      Motoren und Propeller (jede Menge davon ;) haben wir schon mal bestellt - Racestar 2300kv 5 Zoll.
      Flighcontroller - haben mal einen Omnibus V4 bestellt, laut Foren macht man damit ja nicht viel falsch. Da wir gerne zu beginn GPS haven möchten, haben wir ein GPS auch bestellt und mal iNAV auf den Controller geflash.
      Dann noch ein 4in1ESC (oder einzeln), da habe ich wohl zu früh bestellt, weil der den ich genommen habe (Racestar REV 35) scheinbar kein BEC hat, habe dann mal ein PDB dazu genommen, sollte man vermutlich vermeiden..
      Dann eine Runcam + Runcam Sender und eine Taranis q7s + Empfänger.
      Theoretisch fehlt uns jetzt noch die Brille, da suchen wir grad nach einer gebrauchten Fatshark....und ein paar Lipos und gefühlt 1000 Kabel, die alle wo angeschlossen werden wollen ;)

      Mal sehen, ob wir das Teil in die Luft bekommen ;)
      Wie gesagt wir stellen keine Ansprüche, außer dass das Ding mal fliegen sollte.

      Verbesserungsvorschläge sind natürlich willkommen, alle haben ja mal angefangen..

      Interessant wäre für uns z.B. die Positionierung der Komponenten, einige Komponenten sollte man ja wegen gegenseitiger Störungen möglichst weit voneinander entfernt positionieren, wenn ich das richtig gelesen habe.

      Die unzähligen möglichen Einstellungen in der iNav Software machen mir auch noch etwas Angst, aber vermutlich muss man ja nicht an allen rumdrehen....
      Das Bauen steht bei uns im Vordergrund darum wollten wir kei RTF Teil nehmen...
      Lg Stefan
    • Man kann mit INAV einen Racer bauen. Habe ich selbst mal gemacht. Mit viel Aufwand und Tuning hatte ich dann einen 5 Zöller, der RTH konnte. Wollte ich unbedingt als "Notfallknopf" für meine ersten FPV Flüge auf freiem Feld haben.
      Am Ende habe ich den RTH Knopf nie gedrückt. Und irgendwann habe ich auf Betaflight umgeflasht und er flog gefühlte 1000 Mal besser und auch einfacher. Der Unterschied war wirklich wie Tag und Nacht.
      Lasst den Umweg weg. Das GPS könnt ihr für eine Geschwindigkeitsanzeige im OSD nutzen. Braucht man nicht, ist aber ganz witzig. Und vielleicht dann mal für den Rescue Mode von Betaflight (gab es damals noch nicht).
    • Stefan1967 schrieb:

      Ja danke Versicherung etc ist klar, ich habe iNav nur wegen dem GPS genommen, soweit ich gelesen hatte geht das nur mit iNav, wie gesagt das soll ja nur mal ein Spasscopter werden, dann sehen wir mal weiter...
      Ich fliege nur Freestyle, kein Racing, und habe alle meine bisherigen Copter mit GPS ausgestattet. Nach meiner Erfahrung sind auch laute Buzzer ab 30 - 50 Meter (gerade bei entsprechenden Umgebungsgeräuschen) nicht mehr zu hören. Mit dem GPS habe ich immer die letzten Koordinaten auf der Funke, das hilft nach einem Crash massiv. Die 8 Euro und nur wenige Gramm mehr sind mir die zusätzliche Sicherheit immer wert. In unübersichtlichem (Gebirge, Wald) oder weitläufigem, eintönigem (sehr große Wiesen, Betonwüsten, über dem Meer) Gelände ist zudem der Pfeil, der zum Startplatz zeigt, eine nette Dreingabe. Ich fliege meine Copter ausschließlich mit BetaFlight, da kannst du das GPS entsprechend konfigurieren, und u.a. zwischen einem normalen Failsafe oder einer Art Return to Home wählen, wobei man auf dem Weg zurück irgendwann selbst wieder die Kontrolle übernehmen sollte, da die RTF nicht zu vergleichen ist mit der von Kamera-Coptern, die automatisch und sicher landen können.
      Kamera Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 | Aomway Commander V1S | GepRC CinePro 4K | Rooster 230 4S 5" Freestyle | TBS Source One 4S 5" Freestyle | Eachine Tyro129 7"
      für schlechtes Wetter: LiftOff

      Mein YouTube Kanal rund um FPV
    • Danke für die tollen Tips, werde ich natürlich beherzigen!!

      Eine Frage noch zum Carbon, ich meinte wo gelesen zu haben dass man hier beim Fräsen darauf achten sollte, dass die Carbonplatten in eine Richtung mehr aushalten also bruchfester sind.

      Also ich habe jetzt 2 und 3mm 20x30cm Platten vom Chinamann, ist es da wirklich relevant, ob man die der Länge oder Breite nach oder gar oder quer fräst?

      lg
      stefan