Erfahrungen mit Eachine Tyro129 ???

    • GrosserBlonder schrieb:

      Hallo liebe Copter Gemeinde.

      Ich habe seit ein paar Wochen mein tyro129 inav build fertig und das mitgelieferte GPS Modul gegen ein Beitian BN-880 ausgetauscht. Leider habe ich noch Probleme mit dem Kompass des GPS. Egal wie ich den magnetometer in inav kalibriere oder das mag alignment (flip) einstelle, ich bekomme nie ein Wert um 0 Grad wenn ich den Copter Richtung Norden ausrichte. Der minimale Wert bewegt sich immer um die 40-50 Grad.
      Jetzt frag ich mich welcher Magnetometer auf dem FC des tyro verbaut ist. Evtl. gibts da ja Konflikte mit dem Beitian? Wie sind da eure Erfahrungen?

      VG
      Andreas
      Hallo Andreas,
      das gleiche Problem hatte ich auch. Der aufgedruckte Pfeil beim GPS ist leider falsch! Ich habe hier letztlich des Rätsels Lösung gefunden: youtube.com/watch?v=1x1zEUMZ7cc bei 14:00...CW 270° flip unter "Board and sensor alignment"/"mag alignment". Berichte bitte mal, wie Deiner unter inav fliegt...im Vergleich zu betaflight war bei mir die Motoransteuerung sehr "ruppig", heißt alles andere als smooth wie unter betaflight war er ständig heftig hörbar am regeln...da muß man also nochmal was tunen. Leider ist meiner beim umschalten aus GPS hold geflippt und hat sich eingegraben...bin gerade am Wiederaufbau. Da sei also bitte vorsichtig. Ich hatte alle Schritte aus dem Tutorial umgesetzt, daher weiß ich nicht, was das die Ursache für den Absturz ist.
      Viel Erfolg!
      Thorsten
    • so..., habe mir nach langer Überlegung jetzt auch einen Tyro 129 bestellt... :D . Ich plane ihn dann mit INAV fliegen und möchte ihn speziell für Longrange-Flüge ausstatten. ..

      Zwischenzeitlich hatte ich auch sehr stark mit einem Skystars G730L GPS mit INAV oder mit dem GEPRC Crocodile7 geliebäugelt, zumal es letzteren aktuell bei den BG Flashdeals mit deutlichem Rabatt gibt... Habe mich aber dann doch für den Tyro entschieden... ^^

      Hauptgründe waren für mich, dass beim G730L der Frame zwar auf den ersten Blick recht gut aussieht und er schon von Hause aus mit INAV läuft, man aber leider die Props vor der Linse hat und man daher für gute Videos nicht um eine aufgesetzte Action Cam oder einen anderen Frame herum kommt. Der Frame des Croc 7 ist zwar mit dem DC-Layout diesbezüglich bessser, aber der lässt sich wiederum nicht so einfach auf INAV umbauen und mir gefällt auch der eingebaute GEPRC- Stack mit Onboard VTX nicht so gut...

      Daher ist es jetzt doch der Tyro129 geworden. Ein BN880 GPS Modul für INAV ist auch schon bestellt und werde mir wohl auch noch ein Flywoo Mr. Croc 7inch Frame bestellen, das als in der DC Konfiguration die Propeller aus dem Kamera-Sichtfeld heraus hält und mit 3 Stack-Einbauplätzen ein irres Platzangebot hat. Selbst damit bin ich preislich mmer noch unter dem Preis des G730L oder der Crocodile 7. Ob ich dem Tyro für längere Flugzeiten auch gleich noch bessere, effizientere Motoren spendieren soll, weiß ich noch nicht... Die originalen Motoren scheinen ja recht gut zu funktionieren, auch wenn sie qualitativ eher im Lowcost - Bereich angesiedelt sind...

      Nun freue ich mich auf jeden Fall Lieferung und dann auf den Bau meines Tyro 129.. :D . Vielleicht teste ich ihn auch mal mit EMUFlight, womit er wohl auch recht gut fliegen soll... Wird auf jeden Fall ein interessantes und spannendes Projekt... :thumbsup:
      Tyro 129 -- 3 inch Eigenbau IH3 "Longrange" -- Happymodel Lavra X
      Frsky Q X7 + TBS Crossfire I Eachine EV200D
      Simulator: Velocidrone
    • dog4fly schrieb:

      Hauptgründe waren für mich, dass beim G730L der Frame zwar auf den ersten Blick recht gut aussieht und er schon von Hause aus mit INAV läuft, man aber leider die Props vor der Linse hat und man daher für gute Videos nicht um eine aufgesetzte Action Cam oder einen anderen Frame herum kommt.


      ... und werde mir wohl auch noch ein Flywoo Mr. Croc 7inch Frame bestellen, das als in der DC Konfiguration die Propeller aus dem Kamera-Sichtfeld heraus hält
      Ein Punkt, den du schon angesprochen hast: möchtest du ohne Props im Bild fliegen, kommst du um einen anderen Frame nicht herum, denn beim Tyro129 hast du die Props recht deutlich im Bild:



      Daher fliege ich meinen tatsächlich mit aufgesetzter Extra-Cam, einer RunCam 5 Orange im mitgelieferten TPU-Mount, und habe dann ein Bild, dass - je nach Einstellung der Cam - frei von Props ist. Das geht bei der RunCam 5 Orange aber nicht in der "Super Wide" Einstellung, selbst diese bringt die Props so eben noch mit ins Bild. Hier zeige ich Flight Footage der RunCam 5 Orange in verschiedenen Auflösungen, geflogen auf meinem Tyro129:



      dog4fly schrieb:

      Ob ich dem Tyro für längere Flugzeiten auch gleich noch bessere, effizientere Motoren spendieren soll, weiß ich noch nicht... Die originalen Motoren scheinen ja recht gut zu funktionieren, auch wenn sie qualitativ eher im Lowcost - Bereich angesiedelt sind...
      Ich mag meinen Tyro129 wirklich und habe in mehreren Flügen, mit einem überdurchschnittlich leichten GensAce 4S 5000mAh 50C LiPo, schon mehrfach an die 20 Minuten Flugzeit herangereicht. Die Motoren laufen gut, aber wie du schon schreibst, es sind Lowcost Moppeds.
      Ein Bekannter fliegt einen AMAXinno Freestyle 7 mit TBS Endurance 2206 150KV Motoren, HQProp 7035 und 4S 3000 SLS LiPos sowie BF 4.1.6 Stock ohne RPM. Abflugbereit ist seiner 115 Gramm leichter, bei ihm mit GoPro 6 und bei mir RC 5 Orange. Damit hat er die 30 Minuten Flugzeit knacken können :!: , einen Wert, von dem ich mit meinem Tyro129 aktuell nur träumen kann. Daher ist die Frage, was einem wichtiger ist: maximal günstiger Preis - ich hatte mir den Tyro129 bewusst als Experiment gekauft, und bin damit zufrieden - oder maximale Effizienz für Long Range. Und bei zweitem Punkt muss man klar sagen: diesbezüglich gibt's deutlich bessere Motoren als die des Tyros.

      Und noch eine Anmerkung zu den Komponenten: wie besagt, ich mag meinen Tyro129 sehr, erst recht für den Preis. Die Hardware meines zweiten Tyro129 habe ich in den 5" Floss2 Frame als Trash-Copter implementiert. Der flog sich grandios und ist 120 Gramm erheblich leichter im Abfluggewicht als mein Rooster 230 und TBS Source One. Aber es hat ein gestreifter Ast und ein Sturz aus 2 Meter Höhe in eine Wiese gereicht, dass scheinbar der FC einen weg hat. Stecke ich nun einen LiPo an, initialisiert der FC und fährt vollständig hoch … und geht dann aus. Vermutlich ist ein BEC oder eine andere Komponente beschädigt. Da ich noch keine Motivation für eine neue Investition / einen Wiederaufbau und aktuell auch drei andere 5" im Einsatz habe, hängt der Floss2 nach nur 6 Flügen bei mir an der Wand.
      Will sagen: für einen Mid / Long Ranger, der kaum crashen dürfte, sind die Komponenten zwar okay, könnten aber auch hochwertiger sein, da sie wenig einstecken. Wenn ich mir da anschaue, was mein TBS (Mamba F4 Stack) und mein Rooster (Matek F722-SE) da im Laufe der letzten 14-16 Monate einstecken mussten, sind die Komponenten erheblich langlebiger -> immer noch die ersten drin.

      Last, but not least: mit meinem Tyro129 bin ich bisher mit vollen 600 mW und einer besseren als der mitgelieferten Antenne (Foxeer Lollipop V3) auf 1,2 km gekommen, bis ich aufgrund von fast völlig unbrauchbarem Bild umdrehen musste. Das habe ich vorgestern mit meinem LO2 und einem auf 400 mW voreingestellten AKK-VTX bei gleicher Antenne schon übertroffen. Unter anderem für den Tyro129 habe ich mir extra lange Long Range Antennen gekauft, und hoffe, dann mit 600 mW mehr herauszuholen. Aber evtl. ist auf Dauer ein Wechsel des VTX erforderlich, um mehr Reichweite zu erzielen.

      Folglich muss man die Frage aufwerfen, wenn man Richtung Long Range möchte: muss man eh in einen anderen Frame, eine hochwertigere Antenne, evtl. einen anderen VTX und ggfs. noch in andere Motoren investieren, lohnt sich dann der Tyro129 überhaupt noch für diesen Einsatzzweck? Für kurze bis mittlere Distanzen definitiv ja, für weitere Distanzen aber …. :whistling:
      Video-Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K | LO2 Vertical | Rooster 230| TBS Source One
      Sim: LiftOff

      Mein YouTube Kanal zu FPV-Themen
    • Hallo Sven,
      besten Dank für deine ausführliche Antwort.. :thumbsup:

      Viele deiner Gedanken sind mir in letzter Zeit auch durch den Kopf gegangen... Die Überlegungen waren halt, mit welchem Konzept ich meinen persönlichen Erwartungen und Anforderungen am preiswertesten und mit möglichst guter Buildqualtität zu realisieren ist.. Letztendlich bin ich aber bei allen Überlegungen und Denkansätzen immer wieder zu dem Ergebnis gekommen, dass mit ein komppletter Eigenbau mit ausgewählten Komponenten einfach zu teuer wird und dass ich mit einem Tyro 129 als Basis selbst beim Austausch mehrerer Komponeten immer noch preiwerter wegkomme... Dass der VTX auch nur bedingt zu empfehlen ist, hatte ich schon einigen Youtube Reviews entnomen und mit deshalb bei BG neben dem BN880 GPS (nebst Montagetower) auch gleich noch einen AKK Infinite VTX mit bis zu 1000 mW bestellt.. ^^

      Offen ist für mich wie schon geschrieben noch die Motorfrage und auch noch etwas der Frame... Optimal vom Platzangebot und vom Layout finde ich halt den Mr. Croc 7inch Frame von Flywoo. Der ist aber etwas schwerer als der Tyro Frame, was das Fluggewicht dann nochmal etwas nach oben schiebt und man bei der Wahl alternativer Motoren nicht viel kleiner / leichter als die Tyro Motoren gehen kann....

      Eine sehr interessante und vor allem superleichte Alternative wäre der Ultralight4 Frame von "Druckbär", den es aber leider nur bis 6inch gibt. Der ist mit unter 28g :!: super leicht und trotzdem stabil und man könnte den Copter als 6incher mit etwas kleineren, leichteren Motoren deutlich leichter bauen als der original Tyro129. Ok, bei dem hätte ich dann zwar auch wie beim Tyro die Props vor der Linse, aber wenn schon ein "X"-Frame Copter, dann schon einen richtig leichten. Durch das geringere Gewicht müsste er dann auch leiser sein und mit den gleichen Akkus längere Flugzeiten zu erzielen sein...

      Naja, bis zur Lieferung des Tyro und der anderen Teile habe ich ja noch was Zeit zum Überlegen... ;) . Da mein 3inch IH3 Eigenbau inzwischen richtig gut fliegt (incl. GPS Rescue :D ) drängt mich die Zeit für meinen "Großen" auch nicht so sehr. Mir macht halt auch das Planen / Zusammenstellen und Bauen eines Copters sehr viel Spaß... :D . Ich rechne daher damit, dass mein Tyro wohl eher erst nach dem Sommer fertig werden wird, aber gerade der bunte Herbst reizt ja dann besonders für ausgedehnte "Sight-Seeing" Flüge.... ^^

      VG Peter
      Tyro 129 -- 3 inch Eigenbau IH3 "Longrange" -- Happymodel Lavra X
      Frsky Q X7 + TBS Crossfire I Eachine EV200D
      Simulator: Velocidrone
    • Wenn du Druckbär in Erwägung ziehst:
      Die bieten meines Wissens auch 7" Ersatzarme an. Da kann man sicher mal nachfragen ob man den Frame gleich mit 7" Armen bekommt ohne diese extra dazukaufen zu müssen.
      Und der Druckbär "Angled Arm" lässt sich vom Strechted-X bis hin zu Deadcat konfigurieren, da bekommste auch die Props aus der Linse.
      Wiegt wenn ich mich richtig erinnere um die 65g. Habe ich aber keine Erfahrungen mit, nur neulich auf der Webseite mal gestöbert.
    • dog4fly schrieb:

      Offen ist für mich wie schon geschrieben noch die Motorfrage und auch noch etwas der Frame... Optimal vom Platzangebot und vom Layout finde ich halt den Mr. Croc 7inch Frame von Flywoo. Der ist aber etwas schwerer als der Tyro Frame, was das Fluggewicht dann nochmal etwas nach oben schiebt und man bei der Wahl alternativer Motoren nicht viel kleiner / leichter als die Tyro Motoren gehen kann....
      Ich habe ja bereits den HSKRC Floss2 erwähnt, einen 5", in den ich die Hardware des Tyro129 verbaut habe. Ein riesiger Vorteil ist, dass dieser Frame gerade die Hälfte des TBS Source One wiegt, und das Abfluggewicht meinen Rooster 230 und den Source One um volle 120 Gramm unterschreitet. Trotzdem bietet er ein hohes Maß an Stabilität. @Ruhr, mit dem ich regelmäßig unterwegs bin, hat sich den HSKRC Floss2 mit DJI System zum Long Ranger aufgebaut und ist mit dem super zufrieden. Bin seinen am Samstag auch noch geflogen.

      Passend zum Floss2 bin ich mal bei banggood über den Hantu'6 6 Zoll 240 mm gestoßen, der etwas für dich sein könnte, wenn für dich auch ein 6" in Frage kommen würde. Kostet 22,12 EUR und ist mit 64 Gramm sogar noch einmal 4 Gramm leichter als der HSKRC Floss 2 :!: Zum Vergleich:

      7 Inch
      Flywoo Mr. Croc 7" --> 145 Gramm
      AMAXinno Freestyle --> 140 Gramm
      HSKRC XL7 --> 131 Gramm
      F2 Mito GS --> 125 Gramm
      AlfaRC Raptor TX7 --> 118 Gramm
      TBS Source One 7" --> 118 Gramm
      Tyro129 --> 96 Gramm

      6 Inch
      HSKRC XL6 --> 130 Gramm
      AMAXinno Freestyle --> 118 Gramm
      Tyro 119 --> 86 Gramm
      Hantu'6 --> 64 Gramm

      Weiterer Vorteil vom Floss2 (habe ich und ich glaube auch @Ruhr auch Gebrauch von gemacht) und Hantu'6: dank völligem Verzicht auf Camera Plates kannst du die Höhe des Frames beliebig allein über die Standoffs definieren. Bei meinem beschriebenen HSKRC Floss2 habe ich statt der 18 mm Standoffs derer mit 30 mm eingesetzt und so problemlos den großen Stack des Tyro129 unterbekommen.

      Während für einen 7" Frame etwas größere Motoren das Richtige sein dürften (im Fall des Tyro129: 2507), kannst du bei einem 6" Frame locker gute 2207 (z.B. T-Motor Pacer, DYS Sun-Fun (liebe ich), XING, RCinpower) oder 2306 (u.a. XING) verwenden.
      Video-Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K | LO2 Vertical | Rooster 230| TBS Source One
      Sim: LiftOff

      Mein YouTube Kanal zu FPV-Themen
    • Danke dir für die Infos und die Auflistung! :thumbsup:

      Gerade bin ich beim Herumstöbern im Web über diesen Frame hier gestolpert:
      rotorbuilds.com/build/21517

      sieht super gut aus, wiegt aber auch 138g (Carbon only).. wobei sich mir bei einem so extremen DC-Design die Frage stellt, ob die deutlich enger zusammenstehenden hinteren Motorarme nicht Nachteile im Flugverhalten oder im Handling bringen... da fehlt mir einfach die Erfahrung...

      Grundsätlich muss aber ein alternativer Frame beim Tyro 129 auch wirktlich irgendwelche Vorteile bringen... am wichtigsten wären mir ein "propfreies" SIchtfeld der Linse oder aber zumindest ein deutliche geringeres Gewicht... Einige der von dir aufgelisteten Frames unterscheiden sich da m.M.n. zu wenig vom Tyro Frame.... da kann ich auch gleich diesen verwenden... ;) ^^ ..aber trotzdem Danke für deine Mühe, ist auf jeden Fall interessant, das mal so aufgelistet zu sehen... :thumbsup:
      Tyro 129 -- 3 inch Eigenbau IH3 "Longrange" -- Happymodel Lavra X
      Frsky Q X7 + TBS Crossfire I Eachine EV200D
      Simulator: Velocidrone
    • Ich habe bei meinem Floss2 die Kamera nach innen gerichtet ...



      ... könnte mir aber vorstellen, dass die Cam deutlich nach vorne rückt (vielleicht weit genug, um die Props aus dem Bild zu bekommen) wenn man die TPU Teile anders herum nutzt. Gleiches könnte ich mir beim Hantu'6 vorstellen, es aber natürlich nicht garantieren.

      dog4fly schrieb:

      Gerade bin ich beim Herumstöbern im Web über diesen Frame hier gestolpert:

      rotorbuilds.com/build/21517

      sieht super gut aus, wiegt aber auch 138g (Carbon only).. wobei sich mir bei einem so extremen DC-Design die Frage stellt, ob die deutlich enger zusammenstehenden hinteren Motorarme nicht Nachteile im Flugverhalten oder im Handling bringen... da fehlt mir einfach die Erfahrung...
      Ich glaube, diese Anordnung nennt sich Dead Cat - ist aktuell sehr beliebt. Schaut auf jeden Fall gut aus
      Video-Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K | LO2 Vertical | Rooster 230| TBS Source One
      Sim: LiftOff

      Mein YouTube Kanal zu FPV-Themen
    • Neu

      so, mein "erster" Tyro129 ist heute angekommen :D .. Wie das Leben so spielt, ist mir ein Tag nach meiner Bestellung bei BG ein ungeflogener Tyro günstig bei ebay Kleinanzeigen über den Weg gelaufen.. :saint: ..

      Nun hab ich auch zwei.. Den aktuellen lass ich jetzt original und für den bestellten werde ich mir wohl ein 6inch Deadcat frame (nach dem Design von Dave_C_fpv) und wohl auch kleinere, stromsparendere Motoren bestellen. Aber das hat Zeit und ist eher ein Projekt für kommenden Herbst / Winter..

      Zuerst wird jetzt mal der "ungebrauchte" Tyro ein bisschen optimiert und konfiguriert und dann mal in Betrieb genommen.. bin schon richtig gespannt
      :D :D
      Tyro 129 -- 3 inch Eigenbau IH3 "Longrange" -- Happymodel Lavra X
      Frsky Q X7 + TBS Crossfire I Eachine EV200D
      Simulator: Velocidrone