TobyRich Smartplane Pro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TobyRich Smartplane Pro

      So, heute hatte ich meinen ersten Testflug mit dem Smartplane. Es war leider etwas windig. Was cool ist, dass die App einen warnt, dass man nicht fliegen soll, wenn es windig ist. Ich vermute mal, dass die den Standort und das Wetter abfrägt.
      Etwas enttäuschend ist, dass die App schon eine Minute nach Abflug meint, der Akku sei leer (sagt immer "Batterie ist alle!"). Es war auch nur einer dabei und der ist ziemlich klein dimensioniert. Natürlich hatte ich den vorher mit dem beiliegenden USB-Charger geladen. Ein bisschen doof ist, dass der Akku einen speziellen Stecker hat, so dass man ohne Bastelei keine 1S Akkus z.B. von Whoops verwenden kann.
      Die Steuerung ist, zumindest bei Wind, sehr zappelig - aber das ist kein Wunder, da Höhenruder und Seitenruder nur über Spulen bewegt werden (da gibt es nur drei Stellungen).
      Die Bluetooth-Verbindung funktioniert aber erstaunlich weit und die App warnt auch, wenn der Empfang schlechter wird. Auch die Flughöhe wird angezeigt. Sie bemerkt sogar einen Absturz und schaltet automatisch den Propeller ab, wenn er blockiert ist.

      Hier mein erstes DVR im Kampf gegen den Wind:

      Ich bin noch weiter geflogen, aber hatte vergessen, den Aufnahmeknopf zu drücken. ||
      Mal schauen, vielleicht baue ich das Teil mal auf echtes RC mit Mikroservos um.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MeisterEder ()