Digital vs Analog FPV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digital vs Analog FPV

      Von Conex über DJI und alles was uns die Zukunft bringt.
      Mit vor und Nachteile die uns die neue Technik gegenüber die alte bringt.
      Ganz vieles würde verstreut diskutiert.
      Sachlich bis nicht so sachlich.

      Ein Video möchte ich euch zeigen, der einige Sachen sehr objektiv darstellt und sehr sachlich an die Thema Ran geht.
      Ich weiß, ist in Englisch und sehr lang
      Jedoch sehr empfehlenswert.

      Irgendwo ab Minute 12 geht es um Thema Latenz, zwar jetzt auf dji bezogen, aber es ist global auf das digitale anwendbar.

      Über Euere Meinung freue ich mich jetzt schon.


    • Objektiver Test ohne die Brille selbst getestet zu haben. :thumbsup: (dann noch von einem alten Mann (Scherz)). Das finde ich noch schlimmer als die "Seller".

      Die Cons kennt man ja, bzw. man hat davon gehört. Aber im Ernst, vor kurzem war das HD Ding noch ein Ding der "Unmöglichkeit"... Darf ruhig ein paar Cons haben. Ich warte noch auf den "fixed latency near range 700mw Race Mode" der dreist per Firmware nachgeliefert wird. Als Erstes kommen wohl demnächst weitere OSD Funktionalitäten.

      Hier und in anderen Foren gibt es jetzt ja schon unabhängige deutsche User die schon begeistert sind.

      Den find ich eigentlich fast immer objektiv, auch wenn er ne Vorversion hatte.


      So Techniküberschwünge sind immer auch "Ego" getriggert, sowohl in die eine, als auch die andere Richtung, je nach Prägung etc...

      Ist ein Flachbildschirm besser als ein Röhrenfernseher? Nö!
      https://mobil.stern.de/noch-fragen/ist-ein-tv-flachbildschirm-besser-als-ein-roehrenfernseher-1000018501.htm
      Latenz:
      Das FPV Unwort 2019/2020

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von FreeFlyer ()

    • @FreeFlyer
      Hast du die brille überhaupt?
      Du hast das Video nicht komplett geschaut oder? Der hat dich da drinnen genau beschrieben.
      Der alter Mann hat auch die Brille gekauft. Wie alt bist du eigentlich?
      Wo warst du eigentlich wo Conex raus kam? Da gabs auch so ein Hype.

      Dir ist klar was die fixe Latenz mit sich bringt oder ?

      Ich habe ehrlich gesagt eine andere Diskussion hier erwartet / gehofft.

      Z.b. wass soll passieren wenn die Übertragung für die Datenmenge nicht ausreicht.
      Bei Conex friert das Bild einfach.
      Bei dji werden die Seiten unscharf und die Latenz wird größer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Brummer ()

    • Mir reichen mittlerweile die paar "neutralen" positiven Berichte von z.B. Usern hier im Forum.
      Das System scheint schon zu passen für meine Bedürfnisse. Fakt ist, scheinbar, es lässt sich gut damit fliegen und viele bemerken gar keine Latenz...
      Wenn man natürlich schon massig "Materie" zwichen sich un der Brille hat, sollte man sich auch nicht wundern... Ich käme mit "Latenz" besser klar als mit "Bild wegrauschen".
      Der Rest ist mir jetzt auch wurscht!

      In wenigen Jahren wird man jedenfalls nur noch schmunzeln über die analoge Technik von "damals". Wetten dass?

      Ich trigger dich jetzt nicht mehr weiter, bin glaub zu alt dafür...
      Latenz:
      Das FPV Unwort 2019/2020
    • Ihr beide liebt euch schon ein bisschen, oder ?
      Hab das Gefühl, dass ihr immer ein wenig aneinander vorbei reden wollt...

      Zum Topic: Da ich mir seltenst irgendwelche Tester Videos anschaue (es sei denn es testet jemand "normales" z. b. von hier ausm Forum), hab ich mir die Videos hier auch gespart.
      Ich denke allerdings, dass Digital vs Analog derzeit noch so ein 30/70 Ding ist.
      Noch überwiegen in der Gesamtsicht die Vorteile analoger Systeme.
      Digital punktet derzeit ja "nur" mit einem Hammerbild. Alle anderen nennbaren Punkte, wie Größe, Einbindungsmöglichkeiten, Auswahl usw. sprechen noch für Analog.
      Jeder Entwicklungsschritt der digitalen Systeme wird diese aufschließen lassen, bis es dann Analog ablöst,denn Analog kann wohl kaum noch etwas entscheidendes kommen... wobei ich das vor Hdo und Rapidfire auch schon gedacht habe und dann echt überrascht wurde.
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta Beast 85X, Mobula 7, Trashcan, Beta65pro2 Special, Potzblitz 4", Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Singularitum 5",IX5 V2 5", Samurai Exp 5", Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner
    • Fairerweise hier ein Link noch zu eine bestehende Diskussion die etwas anders aufgestellt war. link

      Aus WiFi Brotcast Zeiten kann ich nur sagen das die Latenz ziemlich hoch war und das Conex es da besser bzw. Schneller komprimiert hat.
      jedoch beide Systeme sind keine bidirektionale Verbindungen gewesen.
      D.h der Sender nimmt das Bild von camera und komprimiert dieses.
      Dann sendet es diese stumpf an einen Kanal und hat keine Ahnung ob das ganze ankommt oder nicht.
      so zumindest WiFi Broadcast, weil ich die WLAN Sticks extra in diese Modus versetzen musste.

      Was dji macht, ist die Kommunikation bidirektional zu betreiben.
      So kann die Funke darüber noch laufen was hier unnötig ist, aber eben die info, wie viel noch an der Brille ankommt und so gegebenfalls die Datenmenge am Sender reduzieren.
      Dazu sehe Post von @Stefan73 in verlinkten Thread.

      Eigentlich wäre sinnvoll eine einfache Meldung im osd zu bringen die dir sagt das gleich der Signal zu schwach, Verbindung zu langsam ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Brummer ()

    • Mal was anderes - mir wird persönlich beim ersten Pack mit der DJI Brille immer n bissl schwindelig - bei analog hatte ich das nie.
      Das legt sich dann nach ner Weile Fliegen. Liegt das vielleicht am FOV oder an der digitalen Übertragung? Längere Latenz?
      Keine Ahnung - wie geht's denn euch damit?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • Ja das mit dem Schwanken triffts ganz gut, als wenn ich keinen festen Boden mehr unter den Füßen hätte :D
      Also am liebsten fliege ich die Dji dann im Sitzen ;)
      Vielleicht mache ich Mal die FoV etwas kleiner - kommt mir immer wie in der ersten Reihe im Großraumkino vor. Ansonsten ist die brille echt der Wahnsinn, mal vom Tragekomfort abgesehen. Ich hatte zwar noch nie ne richtige VR Brille auf, aber so in etwa stelle ich mir das vor...
    • Onkel_Ho schrieb:

      Ansonsten ist die brille echt der Wahnsinn, mal vom Tragekomfort abgesehen. Ich hatte zwar noch nie ne richtige VR Brille auf, aber so in etwa stelle ich mir das vor...
      Würde ich schnellstmöglich nachholen, VR ist mittlerweile wirklich beeindruckend , besonders das Gefühl für Entfernung, Größe, Tiefe..
      Spiel mal "Beat Saber" spätestens dann willst du auch eine haben, kenne mehrere Leute bei denen das den Kauf getriggert hat.

      Zu digital vs analog:

      Vor nem halben Jahr haben viele noch geschrieben, dass es digital nie geben wird, es wäre einfach technisch unmöglich, wegen Latenz ect.
      Nach Erscheinen des DJI meinten viele, jaja Hype wie beim Conex und nach 3 Monaten würde man nix mehr davon höhren.
      Mittlerweile scheint die Erkenntnis zu reifen, dass es irgendwie doch geiler Sch*** ist, und bei Ebay finde ich immer öfter HDO/Rapidfire Combos.
      Aus meiner Sicht ist analog damit mittelfristig erledigt, vermissen werde ich es nicht.

      Ich bin selbst noch nicht ewig im Hobby, das was mich reingezogen hat war weniger die "Beigeisterung fürs fliegen" sondern eher technische Verzückung, der Speed, die Beschleunigung, die Fähigkeit so ein "kleines Geschoss" rumzuwuchten.
      Analog ist dabei die größte Spaßbremse, das Gekrissel und Gezappel würde kein Epileptiker länger als 30 Sekunden ertragen.
      Auch musste ich später festellen, dass es eher unüpblich ist auch Audio zu übertragen nur ein einziges meiner Quads kann das, ich verstehe nicht warum man das nicht grundsätzlich haben will.
      Überträgt das DJI eigentlich Audio?

      Gefühlt hat FPV immer noch einen hohen Entwicklungstakt, wenn ich 3-4 Jahre zurück schaue verändert sich die Technik schnell. Insofern geglaskugelt, digital wird mit der Zeit nur noch besser, kleiner, schneller. Und jetzt weiß halt jeder das es geht.
      Analog wird sich sicher nochn paar Jahre halten, durch Bestandskram und als Nische evtl fürs Racing, wie die alten Monitore für Counterstrike Spieler..

      Ich muss dabei nicht "early adoptern" ich komm mit der HDO und analog noch 1-2 Jahre gut klar, aber aus meiner Sicht ist langfristig das Thema analoges FPV tot.
    • @Minamel
      Man muss schon fair bleiben, bis DJI ihr System aus dem Hut gezogen haben gab es kein einziges halbwegs verlässliches digitales System und es war auch keines in der Entwicklung, zumindest was die Information in der "Öffentlichkeit" angeht. Bei anderen Systemen gab es wochen oder monatelang schon Infos, das da was im Busch ist, daher konnte einfach niemand damit rechnen.

      Das System von DJI ist sicher was FPV angeht ein "Meilenstein", der heilige Gral ist es aber noch nicht.
      Zu sagen, dass analog so grausam ist, halte ich auch für sehr überzogen. Klar kann die Qualität nicht mit digital mithalten (wenn man jetzt rein auf Bildqualität unter optimalen Bedingungen geht) aber durch digitale Systeme wird analog nicht plötzlich schlechter. Wenn du jahrelang einen gut laufenden Gold 5 mit 100 PS fährst wird dieser schließlich auch nicht schlechter nur weil es auf einmal einen Golf 6 mit 200 PS gibt...

      Aktuell können glaube ich die wenigsten sagen, wohin die Reise final gehen wird. Wird DJI z.B. eine V2 bringen, die alle FPV-Verrückten begeistern kann (kleiner, günstiger, nur VTX, usw.) oder war das digitale System für DJI nur ein Testballon für andere Produkte? Schließlich hat DJI vor über 1 Jahr schonmal was für FPV Racer raus gebracht (2305 Motoren, Props, ESCs) und da kam nie was hinterher... Oder vielleicht zieht am Ende doch noch FS ein System aus dem Hut, was alle "Macken" von DJI ausbügelt und in zwei Jahren lacht man nur noch über die Leute, die mit DJI Brillen rumgurken.

      Was man verlässlich sagen kann, digital ist da und funktioniert (mit einigen Abstrichen) überraschend gut (wenn man als Referenz Connex usw sieht). DJI hat ein tolles Produkt abgeliefert aber um wirklich den Umschwung einzuleiten fehlt einfach noch ein bisschen was (wer will nicht seinen TinyWhoop in HD durch die Wohnung jagen).

      Ich fliege z.B. ausschließlich Track, mir ist die Bildqualität aktuell vollkommen egal, solange ich das nächste Gate noch erkennen kann....
    • Minamel schrieb:

      Vor nem halben Jahr haben viele noch geschrieben, dass es digital nie geben wird, es wäre einfach technisch unmöglich, wegen Latenz ect.
      Nach Erscheinen des DJI meinten viele, jaja Hype wie beim Conex und nach 3 Monaten würde man nix mehr davon höhren.
      Vor nen halben Jahr gab es schon Conex genauso wie R2TECK NEXG1.
      Beide waren / sind digital.
    • Ja stimmt Conex usw gabs schon länger, aber da waren sich ja alle einig, dass es nicht wirklich taugt von der Latenz ect und es war halt öfter zu lesen dass sich das auch niemals nicht ändern lässt.
      Nun weiß man halt dass es geht. Hätte schreiben sollen " vor nem halben Jahr schrieben viele noch gutes und konkurenzfähiges Digital wirds nie geben"

      Ich finde analog erlich gesagt schon ne Zumutung aber evtl je nach Ansatz.
      Wenn man es als "Steuerung" betrachtet, sprich nur als Werkzeug um nen Racer gut ins Ziel zu bekommen, dann ist analog sicher mehr als ausreichend.
      Aber aus einem " schönes Erlebnis beim Fliegen" Aspekt heraus ist analog doch mehr oder weniger grausam.

      Zum Autovergleich ich würde da weniger 100 Ps Golf 5 gegen 150 Ps Golf 6 vergleichen (das wär 720p gegen 1080p) sondern eher nen aktuellen Mittelklasse SUV, mit adaptiven Spurhalter, Schilderkennung mit adaptivem Tempomat, headup Display,Panoramadach, moderner Automatik, gut gedämmtem Innenraum, 300 Airbags, Fußgängerschutz, Fahrerüberwachung mit Notstop samt Verbindung zur Notrufzentrale, Bremsassistent, Rundumkameras, usw usw usw. Und dann steige ich in einen Passat Baujahr 1995, damals ein ebenso gutes Mittleklasse Fahrzeug mit allem Schnulli. Da würde einem heut das Gesicht schon etwas einschlafen. Sprich der Anspruch an ein Durchschnittsprodukt steigt schon mit der Zeit, ein Röhrenfernseher mit 50cm Diagonale, oder ein Ghettoblaster mit Doppelkassettendeck ist heutzutage zu Recht unverkäuflich, obwohl beides genauso mal gut und teuer war.

      Zugegeben, das DJI ist noch nicht der heilige Gral, aber es ist das erste brauchbare digitale System und der Beweis, dass digitales Bild, welches unbestritten um Welten besser ist als das analoge, bei akzeptabler Latenz (das war bis jetzt das Problem) machbar ist. Von diesem Punkt kann es aus meiner Sicht nur voran gehen, Bauteile werden schneller, kleiner, billiger, damit ist das Ende von analogem, FPV aus meiner Sicht langfristig besiegelt.
      UKW Radio, Analoges Telefon ect ect, irgendwann ists halt vorbei damit.. Ob das aber nun noch 2 oder 5 Jahre dauert kA.. wie gesagt ich komm noch gut klar mit analog ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Minamel ()