Einsteiger Quad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einsteiger Quad

      Hallo Zusammen,
      da ich schon eine Mavic Air besitze und über Videos (haupsächlich auf Instagram) bin ich auf das Thema der FPV-Drohnen gekommen.
      Nun möchte ich mir solch einen Copter selbst zusammenbauen. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, worauf ich bei den ganzen Teilen achten muss und wie man am Besten in diese Thematik einsteig.

      Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

      Vielen Dank schonmal vorab
      :)
    • Hallo du,
      zuerst die standard Antwort: belese und informiere dich hier im Forum sowie auf anderen Platformen selber ein bisschen. Es gibt hier bereits gute Einsteiger-Guides sowie auf Youtube. Mit dem aus dem Weg geht's los:

      Du bist Kameradrohne geflogen, was rein gar nichts mit dem FPV gemeinsam hat. Meine Empfehlung ist dir eine brauchbare Funke zu kaufen (FrSky QX7 ist so das gängigste, ich persönlich bevorzuge die XLite, da komfortabler in der Hand) und damit mindestens mal eine Woche Simulator fliegst. Dadurch erfährst du direkt ob dir das überhaupt Spaß macht sowie lernst du direkt wie man so ein FPV-Quad steuert. Gefällt es dir nicht wirst du deine gekaufte Funke wieder auf dem Gebrauchtmarkt los und hast nur eine minimale Investition getätigt, um dir das Hobby einmal anzuschauen.

      Besteht weiterhin der Wunsch FPV fliegen zu wollen kannst du dann überlegen in welche Schiene du gehen willst: Race oder Freestyle. Vom pauschal hier Teile mit Links hinein zu klatschen halte ich nichts.
      -Rain.
    • Hmm, grundsätzlich kann ich mich @LeRainbow anschließen. Aber ich selbst bin kein Fan von Simulatoren und hab die nie sonderlich verwendet. Ich selbst hab mit nem hubsan x4 angefangen in der Wohnung herum zu fliegen und so halt nur gelernt welcher Stick in mode2 was macht.
      Danach dann direkt mit nem 5'' copter.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Alles Klar,

      danke schonmal für die schnellen Antworten. :)

      Ich habe selbst noch einen Blade 180 qx zuhause, den ich bis vor ca 3 Jahren aber nur im stabilisierten Modus geflogen bin.
      Mit dem werde ich erst einmal üben ohne Stabilisierung zu fliegen.

      Hättet ihr Empfehlungen für einen Einstiegs-Copter für ca. 200-300 Euro?
    • Es gibt zwar fertige Quads zu kaufen, aber da werden dir die meisten davon abraten, weil viele davon doch irgendwo nen Haken haben und vorallem weil du dich früher oder später ohnenhin tiefer mit der Materie auseinandersetzen musst, wenn mal was kaputt geht. Die meisten wählen ihre Komponenten selber aus und bauen die dann zusammen, was ich auch dir empfehlen würde. Schau dich vll am Besten einfach mal hier im Forum oder auf Youtube um, dann siehst du mal ein paar verschiedene Setups und hast nen groben Überblick in welche Richtung du gehen willst :) wenn du dir dann was zusammengestellt hast, können dir die Leute hier auch mit den Erfahrungen zu den einzelnen Komponenten helfen :)

      Aber bedenke, dass du für 200-300€ zwar nen (guten) Copter bekommst, aber du brauchst auch noch ne Fernsteuerung (FRSky QX7 ~ 80€), ne Brille (50-500€, je nachdem) und auch n paar akkus (4 Stück ~ 80-100€). Mal abgesehen davon komm auch noch einiges an Kleinzeug dazu :D

      Ich hab damals mit nem Simulator (FPV Freerider, ist nicht der Beste, kostet aber nur 5 Euro und läuft jeder Gurke) und sowas hier: banggood.app.link/zIKx9XhY00 angefangen und bin danach relativ schnell mit nem "großen" 5 Zoll Copter klargekommen. Wenn du schon nen kleinen Whoop hast perfekt, dann üb mit dem (im Acro-Mode) bis du dein Setup zusammenhast :) Die Funke kaufst am besten zuerst, dann kannste damit schonmal am Sim üben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kori ()

    • Alles klar, wenn ich dann zu einem richtigen Quad übergehe werde ich den auch auf jeden Fall selbst zusammenbauen :)

      Ich werde mir Morgen mal die Fernsteuerung von einem Kumpel ausleihen (Flysky FS-I6S Sender 10CHf).
      Taugt die was?

      Ich werden mir dann denke ich LIFTOFF als Simulator zulegen und da ein bisschen üben.
    • @Kori Früher hätte ich dir Recht gegeben, aber inzwischen gibt es fertige Quads wo man eigentlich keine Kompromisse mehr machen muss. Und die weniger als die Summe der Einzelteile kosten. Nazgul 5 z.B.
      Mit dem Freerider bzw. FPV Freerider recharged habe ich auch angefangen. Die Demo so lange gespielt bis ich mehr oder weniger alle Gaps getroffen habe und mein Maiden mit meinem 5" lieft dann auch wie gefluppt. Trotz 160er Puls. :D

      @ERevo6S Wenn Liftoff bei dir läuft würde ich das machen. Habe ich auch und übe damit auch immer wieder. Wenn der Trick im Sim funktioniert geht das erlernen auf dem richtigen Quad sehr viel schneller.
    • Bin zwar Recht neu im Hobby, trotzdem habe ich Tipps für den Einstieg:
      1. Kauf dir direkt eine frsky funke. Kostet zwar ein paar Mark mehr, aber du hast erstmal etwas, was nicht so schnell ersetzt werden muss. Ich habe selber mit flysky angefangen und würde es nicht nochmal so machen. Zu wenige Anleitungen und zu wenig Empfänger meiner Meinung nach
      2. Der Einstieg mit whoops ist ( zumindest für mich) super.
      Sind Recht günstig, bei einem Crash geht wenig kaputt und du kannst fast überall fliegen.
    • Hi ERevo6S

      Ich würde wie mein vorredner einen Whoop und Simulator zum Einstieg benutzen.
      Momentan steht sowiso die Wintersaison an, sprich mit draussen fliegen wird immer weniger....
      Ich benutze als Whoop den Tinyhawk, aber wenn du neu anfängst würde ich dir den Tinyhawk S empfehlen.
      Der kann 1S und 2S, allenfalls musst du noch einen Flysky receiver einbauen, weiss nicht obs den in der Flysky Variante gibt.

      Wenn du dann über den Winter fleissig geübt und gespart hast, kannst du im Frühjahr direkt mit einem 5 Zoll loslegen :D
      Was hoch geht kommt auch wieder runter.
      Frameshop.ch
    • Als Anfang wird meistens eine Brotkastenbrille empfohlen, in dem fall wäre es wohl am besten du nimmst die Eachine EV800D.
      Sie ist zwar etwas gross und schwer aber ziemlich gut und noch dazu, wenn dir das Hobby gefällt und du auf eine andere Brille umsteigst kannst du diese noch als Bildschirm benutzen.
      Wenn bei dir das Geld nicht "das Problem" ist kannst du auch direkt zu ner Fatshark oder ähnliche Brillen greifen.
      Was hoch geht kommt auch wieder runter.
      Frameshop.ch