Anfänger kommt nicht auf / mit betaflight klar ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anfänger kommt nicht auf / mit betaflight klar ...

      Also, ich habe die Drohne von Gebraucht gekauft und direkt nach dem Auspacken mit Betaflight verbunden und "diff" eingeben. Dort stand nichts, außer das die aktuelle Firmware von 7/2017 war und welchen FC ich beim aktualisieren angeben muss. Ich habe also direkt nach dem neu aufsetzen mit meiner ebenfalls neuen (NEU) Taranis QX7 binden wollen, was nach ein bisschen gerangel mit dem EU und NONEU zeug dann auch geklappt hat.
      Allerdings ist das einzige Zeichen, dass das Binden geklappt hat, dass Grüne Lämpchen am receiver dauerhaft leuchtet.
      Jedoch kann ich im Betaflight keine Einstellungen bezüglich receiver einstellen. Los gehts unter "ANSCHLÜSSE". Dort ist beim UART1 "KONFIGURATION / MSP" auf 115200 aktiviert. Alle anderen zeilen (auch auf UART 2 und 3) sind deaktiviert und auf "AUTO" gestellt. Sobald ich daran etwas zu ändern versuche ,wie z.B. Serieller Empfänger und telemetrieausgabe FrSky und den Copter dann neu starte werden direkt wieder zurück gesetzt / nicht genommen.
      Bei der Konfiguration unter Empfänger habe ich "Serieller Empfänger" und SBUS eingegeben, ich habe den Copter zwar nicht selber gebaut, allerdings sehe ich, dass der receiver auf der vorgesehene SBUS Fläche verlötet wurde.
      In der TaranisQX7 habe ich mithilfe eines YT Tutorials soweit alle switches und einstellungen wie im Tutorial vorgenommen ... bis zu dem teil wo er ins Betaflight geht, da hörte es dann aufgrund der oben genannten Probleme auf, da sich in den Feldern die er benutzt bei mir ,selbst wenn der Copter am lipo hängt, mit USB-C verbunden am Betaflight ist und die Teranis optisch mit dem Copter verbunden ist, nichts tut.
      Als wäre das nicht genug erreicht der TBS Unify Pro nach kürzester zeit ,nur am Akku um den Receiver mit Strom zu versorgen, eine aus meiner Sicht beunruhigende Temperatur.
      Bei allen anderen eingaben die Betaflight "voreinstellt" verlasse ich mich auf Betaflight, weil ich ,z.B. beim "ESC/Motorprotokoll", keine Ahnung habe was ich außer dem "voreingestellten" Oneshot125 anderes eingeben sollte.
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen das ganze betaflight gedöns besser zu durchschauen. Vlt findet sich auch jemand der das ganze per Sprachchat (Discord, Teamspeak) machen würde ;)

      Sollte man es sich nicht schon gedacht habe, JA, ich bein ein totaler neuling auf dem gebiet, der aktuell zwar viel zeit und lust auf das Hobby hat, aber an seiner nicht vorhanden Erfahrung scheitert,
      Bilder
      • WhatsApp Image 2019-10-22 at 18.52.56.jpeg

        145,27 kB, 778×1.600, 31 mal angesehen
      • btea.jpg

        178,57 kB, 1.355×703, 28 mal angesehen
      • Kommandozeile betafly.jpg

        58,82 kB, 1.105×363, 23 mal angesehen
    • Servus!
      In den verschiedenen Betaflight Reitern sind unten rechts immer die "speichern/save" Buttons.... die hast du schon direkt nach dem ändern gedrückt?

      Gruß Chris

      Edit:
      Ja, der Unify wird schnell sehr warm, das ist aber (leider) normal - zum einstellen in BF brauchst du aber definitiv keinen Akku, somit sollte das solange kein Problem sein ;) .
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Versuch das neu flashen, wie Laki schon schrieb, nochmal mit einem älteren Konfigurator. Bei mir geht Configurator 10.1 für Betaflight 3.2.x
      In deinem mittleren Bild steht SPRACINGF3 (SRF3) als Target, wirklich genau den ausgewählt beim neu flashen? Müsste ja zu sehen sein, wenn du nun Version in die CLI eingibst.

      LegTraxx schrieb:

      Wollte nach dem Auspacken per "diff" befehl die Einstellungen sichern um dann eine neue Firmware zu flashen, allerdings war dort nichts zu lesen, somit habe ich direkt die neue Firmware geflasht.
      Das wird daran liegen, dass der Verkäufer es zurück gesetzt hat, denke ich. Dann steht bei Diff natürlich nix, weil nix geändert wurde. Kannst mal Dump oder Dump all probieren, dann müssen alle Werte kommen. (hätte hätte man natürlich damals machen können vor dem flashen...)
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Hab jetzt mal versucht, das Teil laut Beschreibung bei google zu finden hglrc aio F3 pro v2

      Aber leider nicht genau das gefunden, weil es das wohl nicht mehr gibt. Sonst hätte man evtl. raus finden können, obs das richtige Target ist.

      Entweder den Verkäufer nochmal anschreiben oder gibts ein Target, was vielleicht vom Namen besser bzw. auch passend sein könnte?


      Wenn der Empfänger erfolgreich gebunden ist (grüne LED dauerhaft an), und richtig konfiguriert ist unter Anschlüsse, sollte man die Stickbewegungen sehen, ja


      LegTraxx schrieb:

      Sobald ich nun versuche eine ältere Version zu flashen kommt :
      STM32 - time out. Programmierung fehlgeschlagen.
      Verstehe ich nicht genau, ältere Betaflight Version auf FC oder ältere Configurator Version auf dem PC installieren?
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Edit hab das letzte Foto nicht gesehen mit erfolgreich auf 4.0 geflasht...

      In Anschlüsse die erste Zeile MSP auf keinen Fall deaktivieren, das ist zum Verbinden mit USB, nie machen!
      Irgendein UART darunter muss für den Empfänger sein

      Welche Konfigurator Version hast du denn nun versucht?

      So blöd es klingt: evtl. erneut flashen mal an einem anderen Computer durchführen

      (Nicht nur) am Anfang kann einen das Hobby wahnsinnig machen, "kann nicht sein" Sprüche zählen nicht, man fühlt sich teilweise in das PC Alter der 80er zurückversetzt, alle (un)möglichen Fehler können auftreten, auch wenn alle sagen "kann nicht sein". Das musste ich selber durchleben...
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lownoise ()