FPV RC Car

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, nicht das "richtige" Forum ;)
      Aber ich bin nun mal hier und dachte mir, vielleicht hat das schon der eine oder andere gemacht.

      Ein Kumpel mit dem ich auch fliege meinte wir sollten uns mal FPV RC Cars anschaffen, ist zwar was anderes aber auch sicher nicht schlecht.
      Nun wollte ich dafür natürlich mein vorhandenes Equipment nutzen, also Funke, Brille und LiPos.

      Nach etwas Recherche schien mir genau das quasi alle fertigen Setups aus zu schließen.
      Auch weil ich gerne meine 1300er 6S R-Line nutzen würde ;)

      Also nochmal vorab, ich habe quasi 0 Erfahrung im Bau von RC Cars, aber das kann ja nicht so schwer sein.
      VTX und Cam sind schnell erledigt, und sonst scheint so ein Car auch nicht viele Teile zu haben, muss auch nicht fliegen.


      Das ganze Projekt würde wohl eh erst im Frühjahr starten, aber sich informieren dauert oft länger als alles andere.
      Wenn ich alles richtig verstanden habe, brauche ich einen Empfänger, einen Servo für die Lenkung, einen Motor mit ESC für den Antrieb, das FPV System und noch das Chassis.
      Den Rest könnte ich selber aus Carbon fräsen und drucken, denke ich.

      Ich dachte an so ein Setup, falls was nicht passt oder funktioniert bitte sagen, ist ein Schuss ins Blaue:

      Cam: Foxeer Cat
      VTX: ImmersionRC Tramp HV

      Das harkt FPV, OSD für LiPo Spannung usw ab und kann beides sofort an den 6S LiPo.

      RX: FrSky V8FR-II

      Ist ne HV Version, ich habe einen 120W 12V DC BEC der 8-40V Input nimmt, den könnte ich für die Versorgung durch den 6S LiPo nutzen.

      Servo: JX Ecoboost CLS6322HV

      HV Servo, ist vielleicht Overkill, vielleicht zu schwach, ich hab keine Ahnung mehr und ab hier beginnt eh Neuland....

      Motor+ESC: Racerstar 4076

      Der ist wohl zu groß für das Chassis was ich ausgesucht habe?
      Passt das noch xD? Der kann jedenfalls 6S.

      Chassis: Wltoys 1/18 4WD

      Ab hier verstehe ich gar nix mehr, das sieht gut aus, ich kann sonst alle Teile selber bauen um was an zu passen, ich will großere Räder haben....
      Ich glaube aber grob sehe ich wie das zusammen kommt.



      Also, falls jemand Tipps hat, sowas schon mal gebaut hat, oder ein Veteran ist, ich lasse mir sehr gerne helfen :D
      Ein Bekannter von mir baut auch RC Cars, mit dem werde ich morgen mal quatschen.



      Vielen Dank
    • Ich hab kein RC Auto gebaut, aber den Renner meines Kleinen FPV fähig gemacht. Der fährt so ca 25km/h. Kleines Gehäuse, FPV Kamera und Sender + BEC rein, sowie Zwischenstecker zum Saftklau. Fixiert hab ich das mit einem Lipos trap. Mach Spaß und bestätigt das Konzept. Solange man nicht durchs Gelände heizt und das Ding zu wild springt, ist das auch optisch gut machbar.

      Ich hab dann auch mal eine FPV Kamera auf unsere Carrera Digital 143 gesetzt. Technisch etwas anspruchsvoller, um stabil Strom zu bekommen. Optisch war das zu arg.
    • Ich schnall ab und zu eine AIO-Cam samt passenden 150mAh 1S Lipo auf den Kyosho Mini Z Buggy ... einfachstes FPV-Setup, funktioniert aber tadellos :thumbup:
      Vorteil von so einem kleinen brushless Monster ... der kann Outdoor recht schnell, ist aber für indoor noch klein genug. Treppen runter ist kein Problem, rauf dagegen schon.
      Ist aber bei nem 1/10er nicht anders :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heiko_F_aus_D ()

    • Genau so hab ich das auch mal gemacht...danach weißt du erst wie ruhig ein FpvFlug ist.
      Und ganz ganz früher...1986... kam bei meinem 1/10er die Karosse runter und die Super8 Cam wurde vorne draufgeschraubt...das waren teure 3min Schüttelfilm :D
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta Beast 85X 4S, Mobula 7, Trashcan, Beta65pro2 Special, Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Singularitum 5" 4S ,IX5 V2 5" 4S, Samurai Exp 5" 4S, Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner...
    • Danke, was ihr da sagt macht alles sehr viel Sinn.
      Zum Glück werde ich nicht seekrank oder habe Probleme mit ruckeligen schnellen Bildern, nur mit Latenz komme ich gar nicht klar, davon wird mir sehr schnell schlecht.
      Daher war FPV nie ein Problem, aber Oculus Rift oder Vive waren sofort gestorben : /
      Auch FPV Brille am PC geht leider gar nicht gut....

      Ich suche sowieso was mit größeren Reifen, Monstertruck oder sowas klingt nicht schlecht ;)
      Hatte bisher leider kein schönes Chassis gefunden, wenn ihr da Tipps oder Quellen habt immer her damit.

      Die Cam würde ich versuchen sehr weich auf zu hängen, vielleicht sogar was mit Gimbal, oder nicht schnell genug?
      Aber sich umschauen zu können wäre auch nett :)
      Gimbal habe ich schon öfter gebaut und programmiert und bin immer wieder beeindruckt was damit geht.

      Versteht mich nicht falsch, das ganze soll kein Offroad Dirttruck oder sowas werden, mehr für den Parkplatz/Waldweg.
      Etwas herum fahren und mich reizt vor allem das Bauen.
    • Selber bauen würde ich bei RC Cars sein lassen, ausser du bist ein totaler Enthusiast. Auch die Flugsteuerung als Fernsteuerung für ein Auto zu verwenden, ist alles andere als praktisch. ;) Wichtig ist bei RC Cars vor allem die Ersatzteilverfügbarkeit, und da führt so schnell kein Weg an Traxxas oder Arrma vorbei. Auch kostet ein Traxxas RTR mit Brushed Motor (z.B. Rustler) nicht die Welt, und die Dinger funktionieren wirklich gut. Dort eine FPV Cam und einen VTX einbauen und glücklich sein. :D

      Ich habe momentan 3 RC Cars:
      - Traxxas TRX4 Land Rover Scale Crawler
      - Traxxas Slash 4x4 Brushless
      - Arrma Kraton V4 6S BLX

      FPV einbauen habe ich mir auch schon mehrfach überlegt, das Projekt jedoch bisher immer erfolgreich hinausgezögert. :D

      Bei den RC Cars lässt sich übrigens das Fliegen sehr gut mit dem Fahren verbinden...

    • @FlyMac
      Du hast sicher Recht mit allem was du sagst, danke.

      Aber ich möchte das zum einen selber bauen, weil grade das mir Spaß macht. Ich baue auch mehr Copter als ich fliege xD
      Und zum anderen möchte ich meine Ausrüstung nutzen können. Also 6S Setup und die X-Lite finde ich wahrscheinlich gar nicht schlecht als Controller.
      Am PC spiele ich auch gerne mit Gamepad, also nicht so aussergewöhnlich.
      Mit ner X9 oder sowas würde ich es aber auch sein lassen ^^

      Was die Ersatzteile angeht so ist die Wahl des Chassis wahrscheinlich am entscheidendsten, davon hab ich leider noch gar keine Ahnung.
      Aber grade den Rest würde ich gerne selber designen und bauen.

      Der Arrma Kraton BLX sieht schon echt gut aus :D
      Bekommt man davon auch nur Chassis mit Servo und Motor?
    • @Yamie

      Nein, den Kraton gibt es leider nicht als Rolling Chassis (ohne Elektronik). Aber die mitgelieferte Spektrum STX2 taugt ohnehin nicht viel, die habe ich auch gleich durch eine Spektrum DX5 Rugged ersetzt. ;) Da könnte man wohl auch einen FrSky Empfänger mit Servoausgängen verbauen. Bleibt aber das Problem der Fernsteuerung mit dem unzentrierten Gashebel. Wenn man RC Autos mit Stick-Fernsteuerung fährt, dann normalerweise Gas/Bremse links und Lenkung rechts. 6S 1300mAh könntest du 3 Stück parallel schalten, ich fahre den Kraton mit 6S Lipos mit 4200mAh und 5200mAh sowie mit 2x2S 7200mAh in Serie geschaltet.
      Und ja, der Kraton ist ein ziemlich brachiales Ding! :D
    • Schade :)
      Aber ich habe noch Zeit mich gründlich um zu schauen, geht auf jeden Fall schon in die richtige Richtung!

      Was das Gas angeht, so wollte ich wie beim Copter Links Throttle und Rechts dann Lenken (Roll xD?)
      Dafür würde ich mir im Profil das Gas anders anlegen, also 0% wäre 1500 und 100% dann 2000 und dann einen Schalter zum invertieren, falls man mal Rückwärts will
    • Yamie schrieb:

      Was das Gas angeht, so wollte ich wie beim Copter Links Throttle und Rechts dann Lenken (Roll xD?)Dafür würde ich mir im Profil das Gas anders anlegen, also 0% wäre 1500 und 100% dann 2000 und dann einen Schalter zum invertieren, falls man mal Rückwärts will
      Du vergisst die Bremse! ;) Wenn das Auto vorwärts fährt und du den Hebel zurückziehst, wird erst mal nur gebremst (mit ABS) bis zum Stillstand. Im Stillstand musst du dann mit dem Stick erst in die Neutralposition und dann wieder zurück um rückwärts zu fahren.
    • die bremsfunktion ist das wichtigste für echte fahrfreude...

      1/18 mit 6s wiso?!? das ist irrsinn..
      castle creations macht die besten motoren, der micro mamba x ist das top produkt in dieser grösse 2-3s...

      arrma und traxxas?
      horizon hobby hat seine finger im spiel mit den marken: losi, vaterra, arrma, axial.... und welche ich joch vergessen habe, noch einige... alles ein bisschen das selbe. arrma ist eine „neue kreation“
      daneben gibt es noch die zwei grossen: hpi und traxxas.
      ich habe dieses hobby aufgegeben und mich dem fliegen zugewandt - kombinationsmöglichkeiten sind schlecht... das geht schneller kaputt als es fahrt... der eigenbau wird von den marken erschwert, verunmöglicht statt wie bei uns bei den coptern mit bf....
      deine eigeninitiative würde sehr nötig sein, das wirkt auf mich wie eine lebensaufgabe x-)
      aber ich fände es sehr nice...

      für fpv ist ein unruhiger fahrstiel nicht geeignet, das fahrwerk bzw der federweg darf nicht gross benützt werden... ein streetracer auf flacher ebene ist für fpv vorteilhaft. offroad bashing ist nicht sooo...
      das problem beim rc auto ist die arbeit des fahrwerks, die wirkung dessen lässt sich nicht wie beim copter über die kamera interpretieren, das fahrwerk muss „idiotensicher“ funktionieren und eine gyrounterstützung macht sinn...
      das gimbal funktioniert nicht... wenns bergauf oder bergabgeht... dann siehst du nur luft oder boden.

      mein tipp - kauf dir einen rtf als basis für einen ersten test... um dein projekt genauer zu planen... bau von dem aus danach selber so weit aus...

      ich würde absima empfehlen, diese bauen gute robuste fahrzeuge, machen spass. da ist nicht so ein hype wie bei traxxas, hpi oder horizon produkten aber die fahrfreude und funktion ist super auch ohne die spektakulären featers.... die andern sind systemangebote, die ersatzteile sind vermutlich deren grösstes einkommen...
      man braucht nicht wirklich ein einstellbare differential regelung per funk, man braucht eher drei fahrzeuge welche im jeweiligen terrain optimal sind...

      mach doch was wirklich spezielles, wenn du soo viel arbeit investieren willst, ein motor pro rad, ohne lenkservo, mit der gewallt der beschleunigung/bremsung einzelner räder :)

      bei mir funktionierte fpv am besten mit dem losi micro rallyx 1/24, die dämpfung das fahrwerk schluckt unglaublich gut...
      getestet habe ich von 1/36 bis 1/10 fast alle grössen und terrains.
    • Das mit der Bremse macht Sinn, eventuell den Linken Stick zum lenken, quasi Yaw und den rechten Stick für vor und zurück, also pitch xD?
      Naja das müsste ich mal testen, so einen anderen Controller könnte man ja immer noch einfach kaufen.

      Über die Größe bin ich mir eh nicht sicher : /

      Das ein Eigenbau sehr schwierig wird, merke ich auch grade, bzw wird das ganze deutlich erschwert. Finde ich etwas schade, aber ich lasse mich noch weiter beraten und entscheid dann nach und nach was ich versuchen werde :)
      Das ich meine 6S LiPos nutzen kann ist wohl eh keine echte Option....
      Bzw würde mich das sehr stark limitieren, also erstmal egal :D

      Erstmal was fertiges zum Testen zu kaufen hatte ich auch in Erwägung gezogen, aber irgendwie will ich dann auch nicht, dass das nur noch rumsteht. Und wie schon oft gesagt wäre das Bauen für mich schon fast das Wichtigste.
    • So ich habe mich nochmal einige Stunden damit beschäftigt und möchte auch nochmal darauf hinweisen, dass ich erst im Frühjahr mit dem Projekt beginnen würde.

      Nachdem was ihr mir gesagt habt, was ich gelesen habe und was ich von Bekannten gehört habe, ist FPV auf Asphalt, Wiesen oder Waldwegen möglich, aber nichts um durchs Gelände zu jagen ;)
      Ich denke ich werde was in der 1/18 Klasse bauen wollen. Habe jetzt viel nach Teilen, Chassis und Ersatzteilen gesucht.
      Die Marke die bei Banggood viel verkauft wird ist WLToys auch JJRC. Dafür scheint es sehr viele Ersatz-und Tuningteile zu geben.
      Das ist sicher nix Besonderes oder Gutes. Deren Kleine 1/18 fangen auch schon bei 40€ an.
      Das würde es dem Freund von mir ermöglichen sehr günstig ein zu steigen (~100€) und ich würde mich dran machen mit den Ersatz-und Tuningteilen einen Eigenen zu bauen. Der würde dann zwar deutlich teurer, aber ich hätte den "selber" gebaut :D

      Wenn ich da jetzt nichts übersehen habe, kann ich das Chassis verwenden, was ich anfangs gefunden hatte, dazu brauch ich dann eine Motorhalterung, den Motor + ESC, einen Mini Servo und den Empfänger.
      Das sähe dann wohl so aus...


      banggood.com/Wltoys-118-4WD-A9…products&cur_warehouse=CN

      banggood.com/WLtoys-A959-B-14-…products&cur_warehouse=CN

      banggood.com/Racerstar-2445-Mo…D=516954&cur_warehouse=CN

      banggood.com/Racerstar-35A-ESC…products&cur_warehouse=CN


      banggood.com/AGF-B13DLM-13g-3_…products&cur_warehouse=CN

      banggood.com/FrSky-V8FR-II-2_4…oducts&cur_warehouse=GWTR




      Mit FPV Setup läge ich dann wohl bei etwa 300€, das wäre für mich vom Preis her ok und ich hätte auf viel Plastik verzichtet.
      Das ganze wäre dann ein 3S Setup, davon hab ich auch noch ein paar rumliegen....
      Der Empfänger, VTX und Cam können auch sofort an 3S also kein BEC mehr nötig.

      Als Funke würde ich die X-Lite mal testen, wenns nix ist kaufe ich noch eine andere.


      Bitte glaubt nicht, dass ich eure Hinweise und Ratschläge ignoriert habe, aber manches davon ist mir für so ein Projekt was vielleicht gar nix wird zu teuer, auf der anderen Seite möchte ich auch keinen billigen Plastikflitzer kaufen ;)
      So hab ich zwar nicht soviel selbst zu bauen, aber kann mich noch ganz dem "Canopy" widmen.

      Vielen Dank schon mal für den ganzen Input und die Hilfe, bitte auch weiterhin hierzu was sagen, vor allem wenn da was falsch ist.
      Wie gesagt bleibt mir noch viel Zeit das zu überdenken und reifen zu lassen.
    • Servus!
      Mein Tipp :
      Spar dir das Geld!
      Mit einem 1:18 kannst du in der Wohnung fahren oder maximal im Hof /auf der Straße - da wird es selbst auf englischem Rasen schwer.
      Das wird dann genauso interessant wie mit einem Kwad über eine leere Wiese zu fliegen ohne auch nur an Flips, Rolls oder sonst irgendeine Action zu denken!
      Wenn du auf extrem verwackeltes fpv-Bild stehst, bau dir (überspitzt gesagt) ein paar krumme Props an ein Kwad.
      Die verbauten Tuning teile bringen zu 90% nichts ausser bling bling.
      Sinnvolles Tuning sieht anders aus, z.B. mit Gewichtsreduktion der Fahrwerksteile (weniger zu federnde Masse) oder Abstimmung der Dämpfer mit verschiedenen Federn oder Ölen.
      Mit dem geplanten BL-Set wird der Kleine wahrscheinlich so schnell dass er nur noch auf großen, glatten Flächen fahrbar ist - also wieder : laaaangweilig!
      Trotz allem Tuning wirst du wahrscheinlich kaum den Speed eines Toothpick erreichen oder gar übertreffen können.

      Einen weiteren, wie ich finde, riesen Nachteil bei fpv Cars ist die Cameraführung!
      Beim Fahren einer Kurve kann man nicht wie beim Fliegen mit Yaw die Richtung (Sicht) vorgeben und dann mit Einsatz der restlichen Funktionen den Kwad um die Ecke jagen.
      Bei einem Auto gibt es nur die Option zu lenken und die Cam "folgt" dann.
      Bei einer fpv-Carrera-Bahn ist das am krassesten zu sehen - auf Youtube gibt es einige Videos, falls es dich interessiert.

      Ich hatte auch schon eine Cam auf einem Auto (welches einfach noch aus früheren Zeiten rumsteht).... aber wenn ich heute Zeit finde für fpv und mich zwischen Fliegen und Fahren entscheiden muss, entscheide ich mich zu 100% fürs fliegen!

      Gruß Chris
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Sehe ich ähnlich... wenn Du mit dem Car fahren willst, sollte es mindestens ein 1/10 sein. Cam und Kurve sehe ich nicht so dramatisch, da kann man m. E. mit ner 1.8 Linse schon genug sehen... ansonsten ein kleines rechts/links Gimbal und du kannst im Verkehr auch "abbiegen"... und Wald kann ich mir dann ganz lustig vorstellen... auch wenn das Geschüttel ist wie grobes Kopfsteinpflaster mit 200 :D
      Ich wünsch Dir auf alle Fälle viel Spaß bei dem Projekt, wie immer es am Ende auch aussehen wird... für wilde schnelle Fahrten wie im Auto ohne Geschüttel würde ich Dir zum Hovercraft raten ;)
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta Beast 85X 4S, Mobula 7, Trashcan, Beta65pro2 Special, Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Singularitum 5" 4S ,IX5 V2 5" 4S, Samurai Exp 5" 4S, Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner...
    • Wenn du (grösstenteils) selbst bauen willst, dann hol dir am besten ein Crawler-Chassis wie das Axial SCX10 (II). Dort kannst du dann deine Wunschelektronik einbauen, wobei ein Brushed-Motorsystem für einen Crawler völlig ausreicht, respektive sogar besser ist. Allgemein sehe ich einen Crawler als gute Basis für einen FPV-Umbau an, da diese relativ langsam fahren und dennoch voll geländetauglich sind.
    • ein fertiger absima, mit viel plastik - jedoch gutem und aufeinander abgestimmte haltbarkeit ist man sehr vie besser bedient als mit minderwertigem alu. das wltoys alu wird nach einem echten crash verbogen und unbrauchbar sein, während der absima plastik unzersörbar ist... ich würde sagen die wltoy plastikteile sind besser als die hüschen aluteile.
      ein absima rtf gäbe es -glaube ich günstiger... oder zwei absima rtf mit brushed für unter 300... ich denke die preisleistung ist letztlich miiees. als wegwerf-basher sind wltoys nicht mal sooo schlecht - für 40euro...
      absima hätte oder hatte auch hochwertige 1/10chassis für den eigenbau... das wäre was zukunftsfähiges und letztlich nicht viel teurer...

      die akkugrösse und das gewicht, sowie die positionierungsmöglichkeit ist auch bei den rc autos sehr wichtig - ich nehme nicht an das sich eigenbau gepaart mit irgendeinem „rumliegenden 3s lipo“ lohnt... da wirst du schlechte resultate haben oder dein budget nachträglich korrigieren müssen..

      wie erwähnt 1/18 auf wiese oder untergrund mit bis 1cm höhensifferenzen wird mit fpv nicht geniessbar sein. das fahrwerk braucht genügend federweg um ein bisschen ruhe für das bild zu bekommen.
      im video von zeusway sieh das recht angenehm, passend aus..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von propassion ()