Komplettes FPV-Set gekauft, leider wenig Ahnung und das Set ist teilweise fehlerhaft...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Komplettes FPV-Set gekauft, leider wenig Ahnung und das Set ist teilweise fehlerhaft...

      Hallo Leute, :)

      ich habe mir ein komplettes FPV-Set zugelegt, da ich unbedingt mal FPV fliegten wollte.
      Für 150€ auf Ebay-Kleinanzeigen, mit allem drum und drann.
      Der Verkäufer hat aufgehört mit dem Fliegen und er kennt sich selber nicht so gut aus.
      Ich versuche hier mal alle Teile aufzulisten, den Rest kann man den Fotos entnehmen:


      250 Frame, keine Ahnung welcher...
      AfroFlight rev5 Naze 32
      Matek Mini Power Hub v3.1
      Amax BLHeli_S DShot 25A ESCs
      Emax MT2206-1900KV
      Turnigy 9X8C V2 Reciever

      Turnigy TGY 9X Funke
      Unbekannte, billige FPV Brille
      5.8G 32CH SV Reciever
      Kleine unbekannte Kamera
      NZ GPS Modul ?!
      TS5823 32CH 5G8 200mw (Illegal in DE?!)

      imax B6AC Dual Power balance charger
      adaptor board für gleichzeitiges Laden?!

      Anderes undefinierbares Zeugs auf den Fotos

      Sehr viele unterschiedliche Propeller
      Zwei ersatz Motoren
      Vier ersatz Arme für die Drohne
      1x 4S LiPo und 2x 3S LiPos mit LiPo Guard


      Eigentlich perfekt, nur vielleicht nicht für jemanden, der eher eher Plug and play erwartet.
      Mir war aber relativ bewusst, dass ich dieses Hobby kein plug and play ist,
      aber jetzt weiss ich einfach nicht wo ich anfangen soll und bin recht überfordert.

      Ich würde mich freuen wenn ihr mir irgendwie helfen könnt. So, dass auch ich eines Tages dieses
      Hobby genießen werden kann. :thumbup: ?(
      Bilder
      • 5ce920f5-b92c-451c-bc9a-365804efda01.jpg

        74,19 kB, 1.008×567, 93 mal angesehen
      • 9e2dc77d-78bb-4b31-9d47-01655ca534f4.jpg

        98,74 kB, 567×1.008, 102 mal angesehen
      • 29a34286-06df-425f-8021-c45cf66e38e3.jpg

        68,35 kB, 567×1.008, 101 mal angesehen
      • 56d5b031-34f6-4fac-896c-25949e88a553.jpg

        80,04 kB, 567×1.008, 147 mal angesehen
      • 52149709-85b8-433e-9d81-087aa3ad4515.jpg

        103,41 kB, 567×1.008, 108 mal angesehen
    • Auf den Bildern kann man nicht viel erkennen da sie sich nicht größer machen lassen, wie Silbaer schon schreibt ist das alles recht alt.
      Die Motoren mit 1900KV sind für 4S Akkus zu wenig nebenbei ist fraglich wie gut die Akkus an sich noch sind.

      Die Brille ist eine Quanum denke dafür sind die 3S Akkus weil das die Spannung ist was der Monitor und der Empfänger brauchen.
      Gruß der Jogi
      der Drohnen nur aus der Insektenwelt kennt, fliegen tut er Copter!
      :thumbsup:
    • Ja alles schon ein wenig älter, aber wir wollen dir ja nicht angst und bange machen. Okay, ist zwar alte Technik, aber das kannst du ja nun nicht mehr rückgängig machen. Versuch das Beste daraus zu machen. Wenn sich deine Skills nicht zu schnell entwickeln hast du ein halbes Jahr spass. Kauf dir gleich 4 S Accus, gar nicht erst mit 3S anfangen. In der Regel hat man heute 2400-2600 KV Motoren. Mit deinem 1900 KV Motor dreht sich alles langsamer, nur als Anfänger ist das vieleicht gar nicht so schlecht. Wenn du Blut geleckt hast wirst du verstehen was wir meinen und dann kann man ja neu investieren. Dann legalisiert sich das Ganze und du speicherst es unter Erfahrung gesammelt ab. Zukünftig rate ich dir dich erst in einem Forum anzumelden und dich zu informeiren, egal zu welchem technischem Hobby es sich handelt. allerdings würde ich es auch machen, wenn ich einen Häkelkurs oder mit KitSurfen anfange.

      Das Frame scheint ein ZMR 250 zu sein.

      Was ist denn jetzt speziell deine Frage, wo sollen wir helfen?
    • Puh,
      Ganz schön mutig sich ohne Ahnung so einen Haufen Kram zu kaufen.
      Aber wenn alle Teile in Ordnung sind, kann der Kopter theoretisch auch irgendwann mal fliegen....

      Ich würde wahrscheinlich so beginnen:

      - den fpv racing Guide lesen
      fpv-racing-forum.de/thread/5994-fpv-racing-guide-pdf/

      - im Netz nach Anschlussplänen für das Pdb und den Flightcontroller (bei Dir naze32) suchen

      - dementsprechend einzeln anschließen, erst die Esc an das Pdb, dann testen, dann den FC dazu und testen, dann nach und nach die anderen Geräte anschließen

      - im Zuge dieser Arbeiten entstehen Fragen, die Du hier möglichst genau und möglichst wenig allgemein stellen kannst...

      Viel Erfolg!
    • Schade dass ich jetzt sowas altes bekommen habe, trotzdem ist ja der Rest an sich, also Funke, Charger etc. ja nicht so schlecht für 150€. Und mit der Drohne kann man ja noch was machen.
      Als Einstieg mit wenig Budget doch nicht soo schlecht?!
      Bisschen Angst macht ihr mir ja schon, weil ich eigentlich dachte, dass ich relativ gut investiert habe.

      Und eigentlich habe ich keine konkrete Frage. Ich werde noch viele konkrete Fragen stellen...
      Wisst ihr wo ich Pläne bekomme, was ich womit verlöten muss oder soetwas in der Richtung?
      Sollte ich etwas unbedingt neu kaufen, weil es nicht mehr zu brauchen ist/ungeeignet?
    • Puh. Die Frage dürfte sein, wieviel Energie und Zeit Du da rein stecken willst. Du kannst das wohl in die Luft bekommen. Das wird aber echte Arbeit. Am Ende ist vieles veraltet und das macht Dir das Leben schwer, weil es nicht gut fliegt, kein OSD hat, vermutlich ein schlechtes Bild liefert.

      Das hier wäre meine minimale Liste:
      Kamera --> sieht definitiv alt aus; da hat sich in den letzten Jahren viel getan; besser neu; gerade für Anfänger
      VTX --> geht im Prinzip, aber für <12€ hast Du einen VTX03S o.ä. und damit lebst Du besser
      Flight Controller --> definitiv neu kaufen. 25-30€. Mit dem alten Ding hast Du kein OSD. Mit aktuellem Betaflight fliegt es sich massiv besser als mit den Uralt Versionen, die noch mit einem F1 laufen.
      Akkus --> bei dem Alter bin ich hoch skeptisch; kannst es ja mal probieren, aber rechne mit einer Neubeschaffung
      Motoren --> gönn Dir neue für 10€ das Stück (z.B. Emax Eco 2400kV)
      ESCs --> ok; ich nehme jetzt mal an, dass die 4s aushalten
      Ladegerät --> geht erst mal; wirst auf Dauer etwas schnelleres wollen. Für den Anfang ok
      Funke --> wenn das die neuere Version ist, kann die mit Flysky AFHDS2A Empfängern umgehen; dann kannst Du die erst mal nehmen
      Empfänger --> kann der kein serielles Protokoll; zu groß --> Neu; Falls die Funke AFHD2A kann, schau Dir mal den Flysky X6B Receiver an; 10€
      Brille --> nicht ideal aber für den Anfang auf dem freien Feld ok-ish
      Frame --> nicht toll, aber Du kannst den erst mal nehmen, wenn Du sparen willst
      Propeller --> Neu; kauf 3 Blatt Props mit neuen Motoren (z.B. Dal 5046C)
    • Scherzkeks, was abgesehen von den ESCs würde man denn noch neu als Ersatzteil bekommen ;)?

      Ich meine letztlich sind wir mit den Teilen vor 4 Jahren auch in die Luft gekommen. Ist aufwändig und fliegt halt im vergleich zu dem was wir heute gewöhnt sind besch... aber gehen tut das schon.

      Du solltest tonnenweise Videos imund Tutorial finden was jetzt als nächstes zu tun ist. Jetzt heißt es erstmal intensiv einarbeiten und mit dem Thema auseinander setzen. Das ist nach dem „Glücksgriff“ wohl offensichtlich noch nicht im Ansatz geschehen..
    • Glaub bei Hobbyking gibts noch antike Lagerbestände... :D Spaß beiseite.

      Kannst du löten? Wenn nicht, kann man an den alten Teilen da üben. Denn langfristig wirst du da keinen spaß mot haben. Letztendlich ein Griff ins Klo die Aktion, aber wenn ich du wäre würd ich jetzt folgendes machen. Mit der Funke am PC im Simulator fliegen üben, gleichzeitig an den alten Teilen (falls notwendig) löten lernen, und dann sobald es warm wird nen eigenen, neuen Copter (nicht Drohne, das wort ist hier ein bisschen verpönt :) ) bauen. Bei all diesen Schritten wirst du auf jeden fall unterstützung bekommen, aber in erster Linie musst du den ersten Schritt machen und die Rahmenbedingungen erklären. Zeit, Geld, Vorerfahrungen etc.

      Und guck mal auf der Benutzerkarte, in deiner Ecke wohnt bestimmt auch jemand. Die Menschen hier sind eogentlich alle gerne dabei wenn es darum geht, einem neuen mal "was zu zeigen" :)
      MfG, Elias

      Alle Angaben ohne Gewähr
      ;)

      maggo schrieb:

      Diese Erfahrungen und Entdeckungen die man macht aus irgendner Scheiße was fliegendes hinzubekommen - unbeschreiblich.
    • @KoloTim
      Schau ob die Teile die du nun hast alle funktionieren, und nach dem Einlesen ins Thema, bau nen flugfähigen Copter draus.
      O.k ... die Akkus könnten es hinter sich haben ... aber warum die restlichen Teile nicht nutzen, wenn sie schonmal da sind?
      Falls du hier im Marktplatz eine aktuellere gebrauchte Cam ergattern kannst, bringt das am meisten Mehrwert.
      Für einen Neueinsteiger ist auch ein solches Setup noch spannend genug . Mit wachsender Erfahrung kommt dann im nächsten Schritt ein richtig zorniges Gerät.

      Zu dem neuer, besser schneller Thema ... da müsste man ja ständig sein gesamtes hab und gut in Frage stellen ... denn es gibt ja immer was neueres ,besseres.

      Vintage ist in !

      Beste Grüße
      Heiko
    • @Heiko_F_aus_D
      Vielen dank für die Hoffnung!
      Ich werde am wahrscheinlichsten einen neuen FC kaufen und vielleicht eine Runcam Swift 3 o.ä.
      Mein Budget ist leider schon ziemlich aufgebraucht, aber wenn es unbedingt sein muss...
      Naiv war ich ja anscheinend schon, obwohl ich immer noch irgendwie überzeugt bin, dass ich garnicht so ins Klo gegriffen habe.
      Ich werde mich mal am Wochenende drann setzen, erstmal schauen ob der ohne FPV irgendwie in die Luft kommt.
    • Nicht falsch verstehen aber wenn 150€ dein Budget schon stark angreifen, dann ist das leider das falsche Hobby.

      Hast du schon mal FPV irgendwie live erlebt oder bisher nur ein paar Videos auf Youtube gesehen? Vielleicht wäre es sonst ggfs. ratsam, einen günstigen Indoor-Whoop mit Budget-Brille zu kaufen um auszuprobieren, ob das Hobby taugt. Jetzt ist das Wetter sowieso eher semi geil zum draußen fliegen. Eine Brille hast du ja schon, gibt für unter 50€ genug nette Sachen die zum Ausprobieren super geeignet sind.

      Zur Hardware: ich würde da keine Energie mehr investieren (vor allem nicht in die Quad-Parts). Ist einfach uralte Technik, selbst wenn man es zum Laufen bringt, wird's wenig Spaß machen. Wenn man natürlich ein Bastelfreak ist, kann man das machen, ich würde mir das heute nicht mehr antun...