Sonicmodell Skyhunter 1800mm

    • Sonicmodell Skyhunter 1800mm

      Mein letztes Projekt in 2019, und wahrscheinlich das erste in 2020 :D :whistling:
      Da der Karton schon fast ein Jahr hier in der Ecke steht, wirds langsam mal Zeit das Ding in die Luft zu bekommen

      Dieser Flieger soll mir als Nahbereichs LoS und FPV Fläche dienen ... also ein Local Area Aircraft .
      Aktionsradius ... was der 5,8 GHz FPV-Link bzw die 2,4 GHz Steuerung so hergibt.
      LR ist damit nicht geplant.
      Zuerst wollte ich dieses Flächenmodel ohne irgendwelche Flughilfen aufbauen ... nun wird aber doch ein ZOHD Kopilotsystem als "Rettungsanker" seinen Platz im Flieger finden.
      Entgegen dem ürsprünglichen Bausatz wird das Heckleitwerk deutlich verstärkt, und die Seitenruder angesteuert.
      Alle Servos werden direkt von separaten BEC´s mit 6V Spannung versorgt.
      Spannungsüberwachung bei LoS Flügen über Smart-Port Voltage Sensoren
      Zuerst mit fest installierter FPV-Cam ... später evtl mit Gimbal fürs Headtracking

      Die Komponenten:
      Sonicmodell Skyhunter 1800mm Rumpf
      ZOHD Kopilot Lite
      Hobbywing Skywalker 60A ESC
      Sunnysky X2820 920KV
      Servos : QR/HR : 13g MG91 digital , SR: Power HD 1370A
      Hobbywing 6V 3A UBEC
      12x6 APC Zweiblatt Prop
      Caddx Cam /Eachine VTX
      FrSky X8R +Voltage Sensoren
      Akkus : 4S 10000-14000mAh

      Hier schon mal ein Bild der "Bestandsaufnahme" :thumbup:


      Ein Build Log wird dieser Thread nicht ... aber es gibt gelegentlich ein Update in Bild und Text :)

      Gruß
      Heiko

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heiko_F_aus_D ()

    • Feiertagsbedingt hält sich der Baufortschritt in Grenzen ... dieser Build mutiert wohl wieder zur unendlichen Geschichte :S

      Was bisher geschah :D :

      Eine Kamera-Montageplattform wurde gedruckt, in die Kabinenhaube eingepasst und die Cam montiert.
      Danach habe ich mit Schrecken festgestellt, dass die Cam kein Build in OSD (Batteriespannung) hat =O ... die Caddx fliegt also wieder raus


      Die Verbindung zum VTX / Stromversorgung wird über ein Stecksystem (MPX) beim aufsetzen der Kabinenhaube auf den Rumpf realisiert.
      Das verhindert ein Kabelgewirr beim Einsetzen/Wechseln der Akkus. Auch ein Wechsel auf eine Gimbalplattform ist damit Plug&Play


      Ein wenig Carbonlook-Folie verbindet die beiden Teile der Kabinenhaube, und ich erspare mir das Lacken


      Die Flächen haben ihre CFK-Versteifungsstreben eingeklebt bekommen , das Höhenruder auch ...inkl zusätzlicher Streben


      Die Seitenleitwerke sind nun steuerbar. Dazu wurden Servos eingepasst, das Seitenruder und Leitwerk mit CFK-Streben versteift und im nächsten Schritt mit je zwei Streben auf dem Höhenleitwerk abgestützt.


      Mehr ist noch nicht geschehen ;( ... wenn es so träge weitergeht, kann ich das Neujahrsfliegen mit dem Dart absolvieren ... der wartet auch noch auf sein maiden :whistling:
      Gruß
      Heiko