DIY Plug-and-Play RapdFire Tracker / Groundstation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DIY Plug-and-Play RapdFire Tracker / Groundstation

      Ahoi.

      Wie erbeten ein Thread zu meinem aktuellen Rapidfire-bastel-Projekt welches ich mir für den Winter ausgesucht habe.
      Zuerst mal ein paar generelle Infos, warum weshalb wieso.
      Angefangen hat es mit vodoos Thread (Antennen Tracker mit RSSI Peilung), den ich einfach mal spannend fand.
      Als das SPI Interface vom Rapidfire dann verfügbar war, juckte es mich immer wieder mal in den Fingern damit was zu machen, Hardwarebasteleien und Arduino Kram hatte ich schon gemacht.
      Wirklich brauchen tue ich es nicht um ehrlich zu sein. Ich wollte einfach was neues machen und lernen. Mein größtes Flugerät (1,40 Spannweite, gelb) sieht mein Spotter bis 2km. Dafür bräuchte man keinen Tracker aber egal ;)

      Erst mal hab ich mir existierende Tracker Projekte angesehen und dann eben die RF Eigenheiten, denn SPI ist eigentlich ein 4Wire Protokoll.
      Zuerst habe ich mich nur auf das SPI konzentriert, der SPI Mode zu aktivieren war schnell erledigt..
      Dann kamen die ersten hürden und das Rapidfire wurde "bockig".
      Ursache dafür ist, dass die SPI Library für Arduino sehr Hardwarenah geschrieben ist, effektiv und schnell.
      Das Rapidfire dagegen mag es eher gemütlich (<80kHz). Das liess sich erstmal mit einer halbierten Clockrate des Arduino lösen, ist aber eigentlich Käse.

      Also habe ich das lesen und schreiben auf den Bus selbst gestrickt. Ein zweiter Arduino diente mir als Logic Analyzer (github.com/aster94/logic-analyzer) und per Ozi konnte ich den Code zu langsam machen, dass sich das Rapidfire auch bei 100% CPU Clock stabil lief.

      Dann hab ich mir einen 20kg Servo besorgt und auf Thingiverse die vorhandenen Dock/Groundstations begutachtet. Daher kommt die vorläufige Fatshark-Bay-Front. Mit etwas Tinkercad habe ich den Servo untergebracht und ein Gegenstück gedruckt.
      Fotos reiche ich noch nach, ist allerdings alles quick-n-dirty Prototyping. Die Passform mit dem Original Cover ist z.b. mangelhaft.

      Hab das ganze dann auf ner Platine Frankensteinmäßig untergebracht, erst den original Code, dann vodoos Code angepasst und ausprobiert.
      Indoor geht das ganze Dank pitmode schon recht gut.

      Wirkliche Highgain Antennen habe ich nicht, weiß auch nicht ob das ein Spass Projekt wird oder einen wirklichen Invest bekommt.
      Nachdem Tony nun auch sein 18650er Case für das Powerplay veröffentlich hat, könnte ich mir auch eine Integration damit vorstellen.
      Also [ RF | Servo | 18650 | Powerplay ] in einem kompakten Gehäuse, das Video und Strom an die Brille liefert und direkt DVR aufzeichnet.

      Kann die Tage mal noch mehr Fotos und ggf Videos anhängen falls Interesse besteht.

      zuletzt: @Baufritz und @bind.ing :)
      Bilder
      • 077E90E2-7B90-4E0F-9852-CE505AB8CC0E.jpeg

        107,43 kB, 1.011×616, 28 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mfoo ()