Gofly Scorpion 80

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gofly Scorpion 80

      Moin!

      Anfängerfrage - Ich bekomme meinen neuen China-Quad nicht gestartet :-(.

      Hintergrund: Ich habe gebraucht eine Frysky X Lite Funke mit einem Scorpion 80 gekauft. Den habe ich kurz nach Registrierung hier im Board mal glatt versenkt. Im Wasser.
      Also habe ich mir Ersatz gekauft - gleiches Modell mit FrySky XM+ Empfänger. Den musste ich mit einiger Lötarbeit entlöten und flashen und ist auch an die X Lite gebunden.
      Grünes Licht ist da, aber flackert leicht (?) - möglicherweise schlecht gelötet? Firmware habe ich die LBT-Version ohne RSSI gewählt.

      Egal, muss ich noch mal schauen. Aber ich kriege den neuen Flieger nicht an. Muss ich da etwas über Betafligt einstellen? Bin schon am einlesen und videos gucken, aber
      bevor ich da etwas zerheize ... Oder habe ich an der Funke wieder etwas neu einzustellen? Da habe ich auf die neueste Firmware (LBT) geflasht.

      Kann mir jemand einen Tipp geben, an welchen Parametern ich drehen muss? Bei dem vorherigen Modell war ja durch den Verkäufer alles eingestellt worden.

      Danke und Grüße
      Marc
    • So, Moin ...

      geht mal weiter hier. Keine Ahnung zu haben, ist ja mal konkret kacke. ;)
      Deswegen habe ich Eigenstudien betrieben, im Forum gelesen und Youtube leer geguckt.
      Fünfhundert Mal gelötet und dann eingesehen, dass das nicht daran liegen kann.

      Mit Erfolg:

      -> OmnibusF4 SD hat mal eine neue Firmware bekommen. Yeah!
      -> Einrichtung ist schon weiter gekommen: Copter reagiert schon auf die Funke - also zumindest wenn
      angeschlossen und gebunden, gibt es in den ersten vier Kanälen auch schön Bewegung.

      Hat mich aber zwei Tage gekostet - für heute mach ich erst Mal Feierabend. Freitag schaue ich mal weiter,
      wie sich Betaflight noch überreden lässt, dass ich wieder abheben kann.

      Grüße!
    • Wenn der Copter nicht armed, kann das u. A. An folgendem liegen:
      - kein Arm Switch im Tab Modes bei BF hinterlegt
      - der Wert für throttle liegt über 1000, das sieht man im Receiver Tab
      - der Copter ist mit USB verbunden

      Du hast Deinen neuen Copter wahrscheinlich mit dem alten Modell in Deiner Taranis gebunden? Das wäre erstmal am einfachsten.
      Selbst studien sind immer gut. So kann man präziser nachfragen, bzw. Das Problem genauer beschreiben.
      Wenn Du in BF im cli Tab "Status" eingibst, werden Dir u. A. Die arming disable flags angezeigt. Was steht da bei Dir?
    • Moin!

      Nee, ich habe den "hard way" - warum auch immer genommen: Funke mal komplett aufgesetzt und dann zwei Tage lang gebraucht, um sie wieder
      auf einen Stand zu bringen. Möglicherweise liegt es daran, dass ich da noch einstellen muss.

      - Arm Switch habe ich per Taranis auf auf aux1 gemacht und das entsprechend im Tab Modes bei BF hinterlegt.
      - Ja, der Wert ist höher als 1000. Da kann ich in BF etwas ändern oder muss ich im Channel-Mischer etwas machen?
      - Klar, Copter ist während der BF-Aktion damit verbunden. Kann ihn darüber auch ansteuern, also Motoren laufen lassen.

      Grüße
    • Die Servowege (es sind ja eigentlich keine Servos) musst Du in der Taranis einstellen.
      Ab 7:28 wirds da für Dich interessant.

      Klick

      Schau Dir einfach alles beim alten Bardwell ab.
      Auch musst Du noch Flightmodes belegen, wenn noch nicht geschehen.
      Das wird aber alles im Video behandelt....
      Du hast noch nicht geschrieben, was die arming disable flags bei Dir anzeigen...
    • Moin!

      Erstmal vielen Dank! Klasse, dass ich ein wenig Hilfe erhalte.

      Bin vorhn dann doch ein großes Stück weiter gekommen: Ich habe mit einem Foristi aus der Umgebung telefoniert und wir konnten
      am Telefon schon etwas abklären: Copter kann also jetzt gearmt und vice versa werden. War alles soweit richtig eingestellt: Lediglich
      das Armen selbst war nicht richtig eingestellt. Also, der Schieberegler. Fehlermeldung war: MSP und der Hinweis auf USB-Kabel - fällt mir gerade nicht ein.

      Jetzt geht's weiter. Da hilft mir dein Link weiter: Modi einstellen. Mein Copter gibt nämlich logischerweise Vollgas bzw, nah dran :)

      So, wird ein langer Abend ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FimFan ()

    • Moin!

      So, da bin ich wieder. Endlich wieder Zeit für die kleine Kiste.
      Also der Stand bis jetzt: Arming geht, Copter dreht auch hoch - aber nur bis zu einem bestimmten Punkt.
      Dann setzt er aus und ich muss kurz warten, armen und wieder das gleiche Spiel von vorn.

      Wo kann ich noch "drehen", damit ich abheben kann? Halte ich den Copter in der Hand: keine Probleme, dann dreht er hoch bis maximum, lass ich los - stürzt er ab.
      Props sind richtig herum, meine ich. Drehrichtung stimmt auch.

      Grüße!
    • Vielen Dank für die Hilfestellung!

      Also, Brille OSD sagt dann: Throttle Runaway. ich habe bereits gegoogelt: folgende Probleme sollen es sein -

      • Props on incorrectly
      • Motor order wrong
      • Motors spinning the wrong direction
      • Flight controller (gyro) orientation incorrect
      Propeller falsch drauf, kann ich ausschließen - die sind oben geschlossen und haben unten eine Öffnung. Sieht nicht danach aus ....
      Motor-Order - kann ich mir derzeit keinen Reim drauf machen, die Reihenfolge stimmt. Das habe ich unter Betaflight mit den einzelnen Motoren getestet.
      Motoren-Richtung stimmt soweit auch, dass habe ich mehrfach untersucht, dass die sich richtig drehen.
      Gyro habe ich kalibriert, kann das aber nochmal machen.



    • Moin!

      So, fix zwei Bilder gemacht. Hmm, mit der Steigung habe ich natürlich gar keinen blassen Schimmer, was man da machen muss.
      Tesweise habe ich mal "reverse" ausprobiert. Aber alles beim Alten: Arm - Props laufen an. Gebe ich Gas, dann Minihüpfer und aus.
      Nehme ich das Failsafe raus - Dreht er wie irre hoch und kann nur noch disarmt werden. Auf Gasbefehl reagiert er nicht.

      Ach so: Copter bewegt sich mit, wenn ich ihn drehe. Gyro scheint demnach richtig.
    • Guten Morgen!

      Gut Ding will Weile haben! :)

      Aufgrund der bisherigen Krise endlich wieder Zeit gehabt, mich um den Kleinen zu kümmern. Und was soll ich sagen?
      Dank der vielen Hinweise und Youtube-Links habe ich es geschafft den Kleinen wieder in die Luft zu bekommen.

      Fragwürdig war eigentlich eine völlig andere Tatsache: Eigentlich habe ich ja die Xlite zu einer neuen Firmware überredet.
      Dabei habe ich den kurzen Weg genommen: SD-Karte auf Karte übertragen und über die Xlite installiert.
      - Ich habe jetzt die Companion-Version noch einmal genommen und über den "langsamen" Weg alles neu installiert.
      - Lediglich die Mixer-Kanäle musste ich tauschen

      Ergebnis: Schwuppdiwupp. das Ding fliegt! Fernseher und Plattenspieler haben schon ordentlich gelitten - alles also im grünen Bereich.
      Wahrscheinlich fliege ich hier bald raus ;) - Tochter und Frau kriegen die Krise. Egal, fliegt ... ;)

      Danke für die vielen Hinweise!

      P.S. Mit der Rakete und FrySky frage ich in einen einem Thread, keine Angst ;)

      Beitrag von FimFan ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: doppelt ().