Mein Flamungitum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Flamungitum

      Hallo zusammen,

      heut möchte ich kurz meinen Racingframe für diese Saison vorstellen. Saision 2019 habe ich hauptsächlich mit dem Singularitum von BlitzFPV/QUAAD geflogen, beim ersten Foto, das veröffentlicht wurde, hab ich mich in den Frame verliebt und die Flugeigenschaften/Crashfestigkeit sind dazu der Knaller! <3 Es gab jedoch so kleine Detaillösungen, die ich anders umgesetzt hätte bzw. in anderen Aspekten Prioritäten gesetzt.

      Hab mich also selbst ans Zeichenbrett gesetzt und einfach mal drauf los gezeichnet, Dabei habe ich mich stark vom Singu inspirieren lassen und meine Erkenntnisse aus dem letzten Jahr in den Ideenpott geworfen. Ich habe mir ein paar gängige Vorgaben gesetzt wie z.B. Xmm Abstand zwischen Böhrungen/Kanten. Obwohl ich kein einziges Maß vom Singu genommen habe, war der erste Probedruck aus PLA fast kompatibel zum Singularitum. :D Die Namensgebung war ein Krampf und aus @wuzzles Idee "Flamingularitum" wurde es dann Flamungitum. :saint: :D

      Folgende Eckdaten habe ich mir auferlegt:
      • möglichst leicht & kompakt
      • 20mm Stack only
      • 25mm Standoffs
      • 16mm Motorschrauben
      • CG nach vorn gezogen
      • CG nach oben gezogen
      • Turtlefinnen-Cam-Mount


      Ich wurde mehrmals gefragt, wie weit ich das CG nach vorne gezogen habe - kann es aber gar nicht richtig beantworten, da ich in meinen Zeichnungen gar kein CG habe. Auf der XY-Fläche betrachtet würde ich ihn hauptsächlich in der Mitte des Akkus vermuten, was dann auch ungefähr die Mitte der Bottomplate sein würde. Nach ca. 6 ausgedruckten Variationen vom ersten Prototypen war es dann soweit und ich habe die ersten Frames aus CFK fräsen lassen (Danke an @wuzzle fürs testen und feedbacken). Nach den ersten Testflügen hat sich gezeigt, Carbon ist mega, Frame hält, fliegt sich super nur hat ein paar harte Fails. Z.B. habe ich die "Propfreiheit" durch die herunter gezogenen Armen deutlich eingeschränkt, sobald sie auch ein Stück verbogen waren, klemmten sie sich vor die Arme.

      Mittlerweile sind wir bei Version 2.3 angekommen, ich nenne es immer noch Prototypphase, schätze nach dem nächsten DCS Rennen werden sich potenzielle Defizite deutlicher zeigen. ^^


      Ich habe nun 2 Setups fertig gestellt, beide liegen bei ca. 260g ohne Akku und ohne Propeller und mit folgenden Komponenten:

      Setup #1:
      Aikon AK32pin 35A 4in1 ESC
      Heli-Nation Talon F722 Mini
      XNOVA Lite Race 2207 1800KV
      TBS Pro32 Nano
      Runcam Racer Nano 2
      Manaz V-Race L Racewire mit WS2812

      Setup #2:
      Diatone Mamba F722 Mini 40A Stack
      XNOVA Lite Race 2207 1800KV
      TBS Pro32 Nano
      Runcam Racer Nano
      Manaz V-Ultra S Racewire

      Nun folgen noch ein paar Fotos:



      Käuflich erwerblich ist der Frame so an sich erst mal nicht, falls sich aber jemand im "Testprogramm" beteiligen möchte, darf er sich gern bei mir per PN melden.

      Fragen, Anmerkungen, Empfehlungen? Eine Version 2.4 ist bereits in Arbeit, typisch für dieses Hobby - eine finale Version wird es nie geben... ;)

      Gruß, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • Super "sleek", das Design. :)

      Ich baue auch gerade noch #2 auf. Da kommen ähnliche Komponenten rein:
      XNOVA Lite 2207 1950kv
      Airbot Furling32 mini
      Airbot Omnibus Nano V6
      Runcam Racer Nano V2
      Unify Pro nano 5G8 (der alte, nachgerüstet mit Pulldown Widerstand)
      Manaz Racewire V-Race S vorne und L hinten
      RXSR bzw XM+



      Da ich etwas schwerer baue als Ingo, werde ich bestimmt bei 280g landen - ich wiege aber auch immer mit Props :P . (Größerer Kondensator, viel Tape, schwerere Motorbumper, Duallock anstatt der sexy Muhpads von copterfarm und eben zwei mal LED-Leitungen mehr...) Ich hoffe, ich bekomme das heute Abend alles noch zusammengedengelt, morgen Abend gehts ja schon auf nach Erfurt.

      Die V1, die ich ja am Montag erfolgreich gemaidened habe, liegt bei viel zu schweren 290g... Flog sich dann aber mit den 1050er RLine V3 sehr gut.

      Ich bin soweit zufrieden und bin mir sicher, dass ich diese Saison hauptsächlich Flamungitum fliegen werde :)
      Ironie ist wie dieser Smiley:
      °.-/)
    • Mega Ingo!
      Ich denke fast, ich muss an dem Testprogramm teilnehmen.
      Ich würde deine umgesetzten "verbesserungen/änderungen" tatsächlich gerne mal testen, alle von dir aufgezählten Änderungen machen durchaus sinn, sprechen jedoch gegen eine breite kompatibilität der Komponenten.

      Hätte ich damals den Singularitum mit nanocam mount und 20x20mm only gemacht wäre ich wahrscheinlich für verrückt erklärt worden.

      Aber wie gesagt klasse Arbeit!

      Ach noch was, nicht erschrecken wenn du den Frame aus anderem Material machst und sich alles anders anfühlt.

      Ich liebe Hadeg einfach für dieses Material.

      Gruß

      Dominik
    • snap schrieb:

      Mega Ingo!
      Ich denke fast, ich muss an dem Testprogramm teilnehmen.
      Ich würde deine umgesetzten "verbesserungen/änderungen" tatsächlich gerne mal testen, alle von dir aufgezählten Änderungen machen durchaus sinn, sprechen jedoch gegen eine breite kompatibilität der Komponenten.

      Hätte ich damals den Singularitum mit nanocam mount und 20x20mm only gemacht wäre ich wahrscheinlich für verrückt erklärt worden.

      Aber wie gesagt klasse Arbeit!

      Ach noch was, nicht erschrecken wenn du den Frame aus anderem Material machst und sich alles anders anfühlt.

      Ich liebe Hadeg einfach für dieses Material.

      Gruß

      Dominik
      Dankeschön Dominik! <3 Ich hatte beizeiten drüber nachgedacht, euch mal mit den Änderungen auf den Sack zu gehen, aber wie du schon angedeutet hast, wird dadurch die Hardwareauswahl deutlich eingeschränkt und nicht so massenkompatibel. Glaube Anfang 2019 hätte ich auch noch keinen 20mm Stack für ein "dickes" 5" Setup, geschweige denn mit 6S verbaut.

      Da der Flamungitum primär ein Produkt für den Eigengebrauch ist, konnte ich den Frame auch auf die zu verwendenden Komponenten auslegen und nicht anders herum, es gibt aber bereits sau viele Druckteile für die verschiedenen VTX-Antennen und Nano Cam ist leider auch nicht gleich Nano Cam. :|

      wuzzle schrieb:

      ...ich wiege aber auch immer mit Props :P .
      Ich generell auch, aber hab auf dem einen Setup grad andere Props als auf dem anderen, jedesmal dazuschreiben, mit welchen Props ich gewogen habe fand ich auch iwie nervig. :D Was hast du denn für nen Cap dran gebastelt?

      LG, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • tk33 schrieb:

      ... Ein Verbesserungsvorschlag: der Name klingt wie ein Anti-Reizdarm-Mittel, spätestens wenn man ein "forte" dranhängt :D :D :D
      Der Name wurde auch mit wenig Liebe gewählt und geht eher Richtung "Bernhard" anstatt was sportlich Schnelles. :D Der Rhythmus beim Ausprechen klingt auch etwas wie "ka-tum-pa-tum" (das Geräusch, wenn es in die Ecke gedonnert wird) *lol* Beim Brainstorming sind wir iwie immer bei irgendnem Blödsinn gelandet. *rofl* Solange die "Prototypphase" noch nicht abgeschlossen ist, bin ich für kreative Vorschläge natürlich offen!

      In München werde ich nicht vorstellig, aber in Asch sollten sehr wahrscheinlich mindestens 4 von den Moppeds unterwegs sein. :thumbup: <3

      Ich versuch nach Erfurt mal ein paar weitere Detailaufnahmen zu machen, gibt bestimmt noch ein paar Optimierungstipps, die ich gerne berücksichtigen würde.

      LED Gebrumsel für Erfurt:


      Druckteile für den Stack:

      Bisher hab ich meine R-XSR-Antennen eigentlich immer mit Kabelbindern an den Armen befestigt. Die Kabelbinder hab ich öfter mal zersägt und beim Arm tauschen musste jedesmal wieder neuer Kabelbinder her und eingeschrumpft werden, etc. Das hat mich genervt und hab deswegen diesen Standoff-Antennenhalter gezeichnet. So ist alles schön zusammen zentriert und es macht die Wartung (glaub ich) einfacher. VTX + RX Mount hab ich mir vom Five33 Switchback abgeguckt, da wurde es ähnlich umgesetzt.

      LG, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • :love: :love: :love: :love: :love: :love:
      Ein sehr schönes Teil <3 Bin sehr auf deine weiteren Erfahrungen gespannt. Da ich ausschließlich freestyle, bin ich als Tester völlig ungeeignet, daher kann ich mich leider nicht dafür melden. Aber solltest du dich irgendwann doch einmal entschließen, den in kleiner Serie zum Kauf anzubieten, würde ich mich sehr über eine Info freuen. Meiner Frau habe ich zwar gesagt, dass 2020 kein weiterer Copter kommen soll :whistling: , aber für einen solchen Vertical Frame ließe sich bestimmt noch eine Ausnahme heraushandeln ^^

      Weiter so :thumbup:
      Kamera Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 7" | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K |HSKRC Floss 2 5" | Rooster 230 5" Freestyle | TBS Source One 4S 5" Freestyle
      für schlechtes Wetter: LiftOff

      Mein YouTube Kanal rund um FPV
    • Als Diatone das auf Facebook geteilt hat, hab ich meine Meinung dazu mal geäußert und vom Singularitum geschwärmt. Der Designer meldete sich auch zu Wort, ihm war es unangenehm, das Gewicht zu nennen, ist aber ein ganz netter Typ. Hab mir da auch mal die Details angeschaut und mit den Aspekten verglichen, die mir wichtig waren - ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass dieser Frame nach 2-3 Akkus immernoch fest zusammenhält. Erfahrungen mit dem Teil schrecken sicherlich eher ab, sich auf Verticals weiter einzulassen. :D

      LG, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • ... wo war noch der Thread vom Wuzzlefesten Racingframe... der Diatone Bomber würde ja passen... prallt nicht ab vom Gate, sondern geht durch :D ...aber ich bleib lieber bei den heimischen ... tum-Frames :thumbsup:
      ...flieg was Du willst!!!
      Mein Fuhrpark: BWhoop Beta 65 pro (Tiny-Heiko-Style), Beta Beast 85X 4S, Mobula 7, Trashcan, Beta65pro2 Special, Potzblitz Infinitum 4" , Potzblitz Infinitum 5" 6S, Singularitum 5" 4S ,IX5 V2 5" 4S, Samurai Exp 5" 4S, Goblin 380 und Flugzeuge von Shockflyer über Pylon bis 30ccm Benziner...
    • @Ingo: Absolut Top. Konnte ihn ja schon mal bei euch in Osnabrück in der Hand halten.
      Ist echt Lustig wie dicht man am Original Sinularitum landet wenn man einfach drauf los zeichnet. Ging mir mit meinem 5" ja genauso.
      Mit dem Gewicht seit ihr echt super raus gekommen wenn ich mir da die 315g von meinem dagegen anschaue, und der ist nur mit 2mm CFK bisher, net mal mit 2,5mm.....
      Ich glaube ich muss mir doch mal deine Cammountturtlefinne vom 4" klauen, die spaart glaube ich gut was ein im vergleich zu meinen TPU Brocken.

      Echt krass das du bei 25mm Standoffs noch alles so gut rein bekommst, ich finde die 30mm schon immer soooo eng. Aber sag mal, hast du nicht angst das dir der Nano die TPU Halterung einfach weg schmilzt? Das Teil wird doch so übelst heiß.
      Grüße, Klaus

      youtube channel