Twin Boom F4V3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Twin Boom F4V3

      Servus,
      ich möchte mir einen TwinBoom bauen, Querruder und V-Leitwerk jede Klappe soll mit einem separaten Servo angesteuert werden. So das ich die Querruder für Butterfly nutzen kann und das V-Leitwerk mit Seite/Höhe steuern kann. Dazu hab ich mir den F4V3 Flightcontroller zugelegt. Wie oder wo stell ich die Servos ein um diese miteinander zu mischen. Das Leitwerk würde ich gerne mittels Combiswitch zum Querruder mit nehmen, und Butterfly zum Höhenruder, quasi Snapflap. Ich kann im Weltweitweg dazu nix Aufschlussreiches finden. Über betaflight kommt man wahrscheinlich schnell an die Grenzen des machbaren?!
    • Grundsätzlich gilt eigentlich bis auf ganz wenige Ausnahmen, dass bei Einsatz einer FC die Mischer in der FC definiert werden und nicht auf dem Sender. Der Grund ist einfach: die FC muss wissen, was gemischt wird, weil sie sonst nicht richtig steuern kann.

      Ob man mit Betaflight bei einer Fläche glücklich wird, weiß ich nicht, mit iNav geht es sicherlich, mit ArduPlane auch.

      Dazu müsste man aber erst einmal wissen, wie Du Dir das genau vorstellst. Butterfly / Snapflap brauchst Du nicht erklären, aber wohl, ob Du die Features auch nutzen willst, wenn die FC den Flieger steuert, Du also nicht im manuellen Modus bist.
    • Zuerst wäre wichtig das die Grundfunktionen stimmen, beim V-Leitwerk wird ja Seite und Höhe mit beiden Ruderklappen gesteuert. In Betaflight wird nur ein Modell gezeigt was über Kreutzleitwerk geflogen wird, Easystar oder Pixler Modelle. Es gibt ja noch dieses Servo-Menu aus dem ich aber irgendwie nicht schlau werde. Aber der F4V3 bietet 6 PWM Kanäle. Für Inav und Ardu brauch ich erst mal einen neuen Rechner, mein derzeitiger läuft noch mit 32Bit und Linux Mint Cinnamon 19,1, da funktioniert nicht alles, deswegen bin ich noch auf Betaflight angewiesen.
    • Ja Betaflight is einfach mehr auf Copter ausgerichtet, ein Konventionelles Modellflugzeug is ja mit drinn, nur net in meiner Ausführung. Werd das aber langsam in angriff nehmen. Ich denke das man das unter dem Servo-Menu einstellen kann, wie die Servos zusammen spielen sollen. Dann hat man zwar keine Möglichkeiten wie bei INAV aber da ich die Landschaft aus der Vogelperspektive aus meiner Segelflugzeit kenne, wird das das geringste Problem sein, wieder am Startplatz landen zu können.
    • Das neue INAV braucht mindestens 64 Bit, mein Rechner §2Bit zeigt das Programm auch nicht richtig an, das Fenster baut sich wegen der lahmen Grafikkarte nicht richtig auf. Der Rechner is 15 Jahre alt und ich hab ihn mit Linux Mint, reanimiert. Und Mint hat eh ein paar Handycaps, die sich mit dem alten Rechner nicht in Griff bekommen lassen. Ein neuer ist schon Unterwegs. Man muss eben ein bisschen mit der Zeit gehen... :D
    • Mittelstück aus Styropor ist geschnitten, muss noch auf die Balsalieferung warten, dann kann es schon weiter gehen. ClarkY als Profil, die Schuhsohle mit guten Gleitflugeigenschaften, und schöner Dicke damit die Servos im Flügel verschwinden können.