Banggood Zollgebühren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Banggood Zollgebühren?

      Ich wünsche allen die das hier lesen einen schönen tag!
      Nun habe ich mich schon so langsam für meine Drohnenteile entschieden, dann las ich im Internet dass Banggood Zoll verlangt, ist ja klar, Ausland etc.. Aber, überall fand man die unterschiedlichste Angaben zum Zollsatz, sie schwanken von knapp 4% bis zu 19%. Was stimmt nun? Denn knapp 20% Zoll bei ca 800€ Warenwert (ohne lipos, funke...) ist schon ordentlich, da müsste ich nen anderen Laden suchen wo es dann evtl die Teile nicht mehr gibt.. Ein Großteil der Teile würde aus Cn (china?) kommen, was für eine Versandart wäre denn empfehlenswert? Bei der günstigsten Versandsart schaut der zoll anscheinend aufjedenfall rein und da könnten dann extra gebühren dazukommen, was ich davon halte ist selbsterklärend. Der beschleunigte versand startet bei 80€, was auch im vergleich eine Menge Geld ist, wenn man bedenkt dass ich es in bessere Teile hätte investieren können, irgendwie wird alles bisschen teurer als geplant :( . Oder soll ich alles direkt aus den usa kaufen, da das evtl weniger probleme geben wird? Irgendwie tauchen ständig neue Probleme auf, zum glück gibt es aber die Möglichkeit hier nachzufragen :D
    • Ab 150€ hast du: Zoll, also den Zollsatz der jeweiligen Ware, + Einfuhrumsatzsteuer, also 19% Mehrwertsteuer, + Verbrauchssteuer, falls man das rauchen oder trinken kann. Aufpassen: Versandkosten zählen zum Warenwert dazu und sind nicht seperat. Zollwert der Ware ist immer inkl. allem. Also das was zu bezahlt hast, um die Ware zu bekommen.

      Für den Zollsatz gibts so ne recht unbrauchbare Tabelle. Ansonsten halt einfach mal erfragen. Wie gesagt, das kommt zusätzlich zu der Einfuhrumsatzsteuer noch dazu.

      Was für ne Versandart aktuell empfehlenswert ist, keine Ahnung. BG hatte mich angeschrieben und die EU Priority abgesagt weil Corona und Versand und DHL usw. was da aktuell wie geht, keine Ahnung, gibt aktuell leider den Umständen entsprechende Einschränkungen im Versand aus China.

      Gibt bei BG aber je nach Versandart auch entsprechende Versicherungen im Cent oder einstelligem Eurobereich ;)
    • Fpveverything schrieb:

      Nun habe ich mich schon so langsam für meine Drohnenteile entschieden, dann las ich im Internet dass Banggood Zoll verlangt, ist ja klar, Ausland etc..
      Banggood verlangt keine Zollgebühren, die verlangt die deutsche Regierung.


      Fpveverything schrieb:

      Aber, überall fand man die unterschiedlichste Angaben zum Zollsatz, sie schwanken von knapp 4% bis zu 19%. Was stimmt nun?
      Du musst zwischen Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer unterscheiden. Die Einfuhrumsatzsteuer liegt bei 19% in Deutschland. Zollgebühren je nach Warenart zusätzlich.
      Genaue Informationen findest du auf der Internetseite vom Zoll: zoll.de/DE/Privatpersonen/Post…netbestellungen_node.html


      Fpveverything schrieb:

      Bei der günstigsten Versandsart schaut der zoll anscheinend aufjedenfall rein und da könnten dann extra gebühren dazukommen, was ich davon halte ist selbsterklärend.
      Du musst die Ware auf jeden Fall nachverzollen (wenn der Warenwert über 150€ liegt) und nachversteuern (wenn der Warenwert über 22€ liegt), auch wenn der Zoll "da nicht rein schaut". Sonst machst du dich wegen Steuerhinterziehung strafbar.
      Nachversteuern und nachverzollen kannst du bei jeder Dienststelle des Zolls und dort deinen Beitrag für den Sozialstaat leisten. Macht ja jeder hier so, der in China bestellt. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von bronwitt ()

    • Laki schrieb:

      zu Banggood gibt's einen eigenen Thread. fpv-racing-forum.de/thread/178…?postID=236850#post236850
      In dem genannten Thread steht alles was du wissen willst.
      Es gibt eine Zollversicherung bei BG. Bei PDM oder EU Priority ist die anwählbar.
      Dann kümmert sich BG um die Verzollung.
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • bronwitt schrieb:

      Das glaube ich nicht,
      Glaub was du willst :) Ich schließe eine Zollversicherung ab und damit ist das für mich erledigt. Das Hobby beim Finanzamt geltend zu machen wird so und so schwierig,
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • Uff, ok,danke für die vielen Antworten!
      Ich muss dann also nachdem alles verzollt wurde höchstwahrscheinlich zum Zoll selbst hin, zahlen und dann alles mitnehmen, oder?

      Ich glaub gerade dass ich mir lieber einen guten Laden in Deutschland suche, wo ich dann alles Einkaufe. Da sollte es zwar ein geringeres Sortiment geben, dafür ist dann aber alles einfacher ;)
      Hätte denn jemand was gegen rctech oder copterfarm?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fpveverything ()

    • Solix schrieb:

      Ich schließe eine Zollversicherung ab und damit ist das für mich erledigt.
      Die Zollversicherung steht nicht für "BG versteuert/verzollt die Sendung korrekt", sondern für "BG erstattet ggf. anfallende Zollgebühren".

      Fpveverything schrieb:

      Ich glaub gerade dass ich mir lieber einen guten Laden in Deutschland suche
      Eine (unvollständige) Liste mit div. Shops aus DE und der EU gibt's hier: fpv-racing-forum.de/thread/667-linksammlung-onlineshops/

      n-factory, rctech, copterfarm, rc-hangar15, etc. sind alles empfehlenswert und zuverlässig.
    • Solix schrieb:

      Glaub was du willst :) Ich schließe eine Zollversicherung ab und damit ist das für mich erledigt.
      Klar ist das Thema für dich dann erledigt. Aber das ändert nichts daran, dass man bei Ali oder Banggood keine anständige Rechnung erhält und in der Regel Steuern hinterzieht, sofern man dann nicht selbst zum Zollamt geht und die Einfuhrumsatzsteuer und ggf. Zollgebühren entrichtet. ;)
      Die "Zollversicherung" bedeutet nur, dass Banggood die Gebühren erstattet, falls es rausgefischt wird. Da wohl nur ein Bruchteil der Sendungen beim Zoll auffallen bei der Masse an Sendungen aus Asien, kann Banggood das für ein paar Euro anbieten.
    • Fpveverything schrieb:

      Ich muss dann also nachdem alles verzollt wurde höchstwahrscheinlich zum Zoll selbst hin, zahlen und dann alles mitnehmen, oder?
      Es gibt mehrere Möglichkeiten.

      1. Es geht so durch den Zoll. Das ist der allerwahrscheinlichste Fall. Dann musst du eigentlich zum Zoll gehen mit der Rechnung und die Einfuhrumsatzsteuer (falls über 22€) und ggf. Zollgebühren (falls über 150€) bezahlen. Macht natürlich jeder. ;)

      2. Es landet beim Zoll und der Paketbote treibt das Geld für den Zoll ein. Der Zoll übergibt das Paket mit Mitteilung der einzuziehenden Abgaben dem Versandunternehmen zum Zustellen und Einziehen des Geldes.

      3. Der Zoll hat irgendwas zu bemängeln. Fehlende CE Kennzeichnung an Funksachen oder so. Dann musst du persönlich zum Zoll und zahlen. Wenn es blöd läuft und das Produkt nicht in die EU eingeführt werden darf, dann kann es auch eingezogen und vernichtet werden.

      Ich würde aber mal sagen in 99% der Fälle trifft bei Bangood Fall 1 ein.
    • Zu Fall 3: Oder der Nette Zollbeamte schickt das Ding zur Bundesnetzagentur zur Prüfung, was in den meisten Fällen dazu führt das man es trotzdem nicht einführen darf und entsorgt wird.
      Oder man verweigert die Annahme und es geht vom Zoll direkt „return to Sender“. Kostet nix und muss nur schauen das man das Geld von BG, GB, Ali oder wem auch immer zurück bekommt.
    • bronwitt schrieb:

      Es landet beim Zoll und der Paketbote treibt das Geld für den Zoll ein.
      Unwahrscheinlich, weil BG in 100% der Fälle falsch deklariert.
      Heißt, wenn das Paket rausgefischt und näher geprüft wird, geht es in den allermeisten Fällen wegen offensichtlich falscher oder zumindest fragwürdiger Deklaration zum lokalen Zollamt, wo man dann mit Rechnung antanzen darf.

      Im Allgemeinen prüfen die bei der Massenabfertigung in FfM auch nicht auf CE und solche Späße. Wenn die da alles öffnen und sich anschauen würden, würde das alles noch länger dauern. Das machen die nur, wenn wirklich illegales Zeug wie Drogen, Waffen, o.ä. im Inneren vermutet wird. Wirklich genau schaut sich dann i.d.R. nur der Mitarbeiter beim lokalen Zollamt an (sofern das Paket denn dort landet) und da ist dann entweder technisch alles i.O. und man muss EUSt. (+Zoll) zahlen oder es fehlt CE, o.ä. und man hat dann die Wahl zwischen "zurück zum Absender" oder "zur Überprüfung an BNetzA" (wo es in 99% der Fälle vernichtet wird).
    • Ich denke auch nicht das die Waren alle einzeln eigeführt werden. Das kommt Containerweise an und wird dann pauschal versteuert.
      Das würde auch die sehr unterschiedlichen Lieferzeiten erklären.
      Edit: Wichtig ist ja auch wo es in die EU kommt. Das wird so gut wie nie DE sein
      Inhalt und Haftung
      Die enthaltenen Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen des Forumsusers richtig. Dennoch wird dieser Inhalt, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts,
      des Materials und der Informationen dem Benutzer ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art zur Verfügung gestellt.
      Die Nutzung der Infomationen erfolgt somit auf eigene Gefahr.
    • Bei PDM und Co. läuft das genau so. Die Sendungen bekommen ein deutsches/EU Versandlabel, damit werden dann die Luftfrachtcontainer voll gemacht, pauschal versteuert und danach geht's dann einzeln weiter. Deshalb sieht man an den Bestellungen mit PDM auch nie irgendein Zeichen zollamtlicher Abfertigung.

      Normale Luftpost ("Air Parcel Register", o.ä.) wird allerdings auf dem "normalen" Frachtweg transportiert, kommt in FfM als einzelne Sendung an und wird auch entsprechend abgefertigt. Gut zu erkennen an dem grünen Sticker, der da draufklebt, wenn das Ding im eigenen Briefkasten landet.
    • Da ich jetzt lieber die teuren sachen aus Deutschland kaufe besorg ich mir eben von dort das Zubehör einzeln , so bleib ich dann jedesmal gerade so unter der grenze da es mehrere kleine Pakete sein sollten :P , hoffentlich verarbeiten die sie schnell, damit nicht doch ausversehen was passiert wenn mal ein großes anstatt paar kleinen gesendet wird