Mamba f405 mk2 mini uart frei?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mamba f405 mk2 mini uart frei?

      Hallo liebe copter community!
      ich bin neu hier, also erst mal einen Gruß an alle!

      Aber nun zu meinem Problem.
      Ich bin ganz neu in der Thematik und habe gerade meinen ersten copter zusammengebaut.

      Nun habe ich soweit alles fertig und fliege bereits.
      Was mich aber seit wochen beschäftigt und ist folgendes..

      Ich habe den Flugcontroller genau wie in dem Beispielschema von mamba selbst verlötet, da ich auch genau diese Komponenten verwenden wollte(das schema ist bei den bildern zu sehen).
      Ich möchte nun entweder uart 6 für den smart port verwenden, oder, was mir noch lieber wäre esc telemetry benutzen .
      Bei der 4in1 esc handelt es sich um eine blheli_s esc und wie ich gelesen habe soll die keine telemetry für Strom haben?
      Aber der telemetry stecker wird verwendet.. Also zumindest geht eine litze von der esc zum fc..(aber auf dem Bild steht unten telemetry : no)
      Wenn ich aber uart 6 als telemetie bei den Anschlüssen einstelle bekomme ich im betaflight osd 0A und 0 mAh
      Angezeigt...

      Mach ich was falsch?hab ich jetzt strom telemetie oder nicht und kann ich wenn nicht dann einfach den tx6 für smartport nehmen...
      Ich benutze bidirectional dshot fur rpm telemetry und möchte keinen softserial benutzen müssen (es wird ja empfohlen den Prozessor von unnötigen prozessen freizuhalten wenn man rpm telemetry benutzt, und so kann ich mir mal den unterschied ansehen)

      Ich habe bereits nach Antworten gesucht aber nichts gefunden wodurch ich mir sicher sein könnte..

      Also vielen dank für jede hilfe schonmal

      Und hier noch mein Setup

      Rahmen: amaxinno freestyle 3
      Motoren: T-motor f20ii 1408 3750kv
      Fc: mamba f405 mk2 mini (stack)
      Esc: mamba f25 esc
      Vtx: tbs unify pro32 nano
      Rx: r-xsr
      Cam: runcam nano racer
      Buzzer: Hellgate
      Antenne: lumenier axii micro short
      Lipo: tattu R-line 4s 850mah

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kauz ()

    • Kauz schrieb:

      Bei der 4in1 esc handelt es sich um eine blheli_s esc und wie ich gelesen habe soll die keine telemetry für Strom haben?
      Für ESC Telemetrie benötigst du BLHeli_32 ESCs.
      BLHeli_S ESC unterstützen das nicht.


      Kauz schrieb:

      Aber der telemetry stecker wird verwendet.. Also zumindest geht eine litze von der esc zum fc..(aber auf dem Bild steht unten telemetry : no)
      Ich nehme mal an, dass die Ader nicht beschaltet ist, also ein Platzhalter darstellt, falls du diesen FC mit einem BLHeli_32 ESC betreibst.
      Das Kabel ist halt ein ganz normales 8-adriges Kabel, nur ist die eine Ader nicht beschaltet, also ohne Funktion.
      Ansonsten müsste der Hersteller irgendwelche exotischen 7-adrigen Kabel und Buchsen auftreiben oder herstellen. Da ist es einfacher, einfach ein 8-adriges zu verwenden und eine Litze unbeschaltet zu lassen.

    • Hallo, ich habe selbst einen Mamba F405 MK2 und benutze alle Features.

      Du hast einen R-XSR, also ist deinen Receiver auf SBUS angeschlossen und demnach an UART6 nichts angeschlossen, richtig?

      Die ESCs können Telemetrie, nur halt nicht mit der Original-Firmware. Dafür kann man sich für 6$ den kompletten ESC mit JESC flashen und lizensieren.
      Habe ich bei mir so gemacht und kann bestätigen, dass es funktioniert.
      Link zur Firmware

      Da bei UART6 nur der RX-Pin für Telemetrie benutzt wird, ist der TX-Pin noch frei. Da ich persönlich einen Spektrum SRXLv2-Receiver benutze, konnte ich den an TX6 anschließen, habe dann meine Runcam auf UART3 und SmartAudio auf den nicht benötigten PPM-Pin als SoftSerial. Funktioniert alles einwandfrei.

      Edit: Strom/Spannungsmessung funktioniert beim Mamba-Stack eigentlich ab Werk, lediglich die Skalierung muss eingestellt werden.
      Edit2: ESC-Telemetrie wird nicht zur Strommessung verwendet, sondern damit der ESC zurück meldet, welcher RPM-Wert der Motor tatsächlich hat, damit Betaflight die "Motorvibration" bereits rausfiltern kann, bevor die eigenen Filter eingesetzt werden.
    • Ich habe bereits jesc und bidirectional dshot.
      Wird das dann uber den rx 6 gesendet(am Anschluß der esc am fc)?

      Ich frage, da ich erklär videos gesehen habe, bei denen gesagt wird, dass man nicht den tx eines uart verwenden kann wenn der rx für etwas komplett anderes verwendet wird
      @ chrisyy auch dir vielen dank!
    • Ja, Bidirectional Dshot läuft über RX6, das macht Betaflight aber automatisch über das ausgewählte Firmware-Target.

      Ich kann dir definitiv sagen, dass ich TX6 für meinen Receiver benutzt habe, während Bidirectional Dshot über RX6 läuft.
      Wenn du SmartAudio an UART3 und den Receiver auf SBUS hast, hast du doch alles was du brauchst, oder?

      Warum willst du SoftSerial unbedingt vermeiden? Meine Cycletime und Prozessorlast hat sich nicht großartig verschlechtert, man sollte SoftSerial halt hauptsächlich für Sachen verwenden, die man nicht oft verwendet. Beispiel ist SmartAudio, das stellt man meist nur einmal um.
    • Nein, Bidirectional DSHOT (="RPM Filter") läuft über die Motorsignalkabel (in der Grafik oben E1, E2, E3, E4) und hat mit ESC Telemetrie rein gar nichts zu tun.

      "Bidirectional DSHOT, a new feature in Betaflight 4.x which lets the flight controller receive accurate RPM telemetry over each motor's ESC signal line. No additional wiring or additional telemetry back-channel is needed."
      github.com/betaflight/betaflig…onal-DSHOT-and-RPM-Filter

      Bei der ESC Telemetrie werden Daten von Spannungs-, Drehzahl- und Stromsensoren auf dem ESC über UART an den FlightController weitergereicht und können dann im OSD angezeigt werden oder an die Taranis Funke per Telemetrie gesendet werden.