komplettes FPV-Bundle, brauche Beratung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • komplettes FPV-Bundle, brauche Beratung

      Hallo zusammen,

      ich benötige mal Euer Schwarmwissen und ein paar Empfehlungen. Ich möchte zum Spaß neben meinen "normalen" Drohnen und Seglern ein wenig FPV-Racer fliegen. Ich habe mit Elektronik, Programmierung, Löten etc. einige Erfahrungen, aber irgendwie scheint mir die FPV-Szene etwas unübersichtlich. Eventuell habe ich auch einfach nicht die richtigen Seiten gefunden. Ich suche einfach eine Bundle/Kit-Empfehlung mit dem man Spaß haben kann. Ich will an keinen Rennen etc. teilnehmen.

      Folgende Randbedingungen sollten erfüllt sein:
      - möglichst ein Bundle aus Racer, Funke und Brille, bzw. sauber zusammen spielende Komponenten
      - Racer sollte haltbar und gut reparierbar sein, also Komponenten verfügbar, solle eher in Richtung Freestyle gehen
      - Brille sollte für Brillenträger geeignet sein, oder gibt es auch welche mit optischen Korrekturen
      - Bildqualität sollte ein guten Kompromiss aus Qualität und Preis sein (Qualität ist mir wichtiger)
      - Preis spielt eine untergeordnete Rolle (falls das wichtig ist), Spaß und Funktion ist wichtiger
      - Racer sollte perspektivisch eine zusätzliche Kamera tragen können

      Wie Ihr seht, brauche ich vermutlich eine Rundumberatung. Vermutlich habe ich noch diverse wichtige Dinge nicht bedacht.
      Freue mich auf Eure Empfehlungen....und DANKE.

      Grüße Stefan
    • Kann sein, dass da andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben, aber ich würde eigentlich davon abraten, gleich auf 110% zu gehen.

      Weil trotz Simulatorsessions wirst du halt, so gings mir zumindest, am Anfang ziemlich heftig crashen. Dann nochmal wenn du denkst du hättest was gelernt und versuchst dich dann an nen paar Tricks, dives etc. Wenn das Kwad dann gleich groß und schwer ist, geht eher was kaputt und tut, je nach Preis dann auch mehr weh.

      Auch hast du nen riesen Rattenschwanz an entsprechend teurerem Zubehör, die Akkus sind dann teurer, du brauchst nen Ladegerät, dann kommt der Punkt an dem du dann noch im Feld laden willst und wenn du über 250g bist, bist du viel eingeschränkter, was die Örtlichkeiten angeht.

      Wenn du die Kohle hast, klar warum nicht. Nen DJI 5" BNF liegt mit Brille bei BG bei knapp 800€, dann brauchst du noch ne Funke und hast noch kein Ladegerät, keine Akkus, keine Ersatzteile usw.

      Das was die Frage halt atm nen bisschen kompliziert macht ist die, ob es sich noch lohnt analog zu kaufen, bin ich ganz ehrlich.

      Mein "Set" wäre daher sowas in die Richtung:

      X9 lite S mit Hall Gimbals für ~150 ohne Akkus
      alternativ: Jumper T16 pro Hall V2 für ~200 ohne Akkus, is atm aber nicht lieferbar

      EV800D für ~80€
      alternativ: EV800DM für ~80€
      Das wären die Vorschläge zu den Boxgoggles, weil Brille und so. Vorteil der D wäre das du, solltest du die Brille wechseln, das Ding noch als Monitor für Zuschauer oder zum Basteln verwenden kannst, wäre also nicht unbedingt rausgeschmissenes Geld.

      Als Kopter den Tinyhawk II race für ~100€

      Dann noch 2 handvoll GNB 520 für ~25€ 4 Stück.

      Da wären wir mit allem bei >400€ dann noch nen paar Ersatzprorps, Akku für die Funke und gut ist. Funke wäre auch längerfristig verwendbar, auch wenn du dann später noch sagst hey ich will mehr. Wies bei der X9 mit crossfire aussieht, keine Ahnung.

      Wär aber halt klein und analog.
      Als komplett Set gäbs ansonsten noch das Novice III von Eachine, das liegt mit 5 Akkus (einer kommt in die Funke) bei ~220€. Da ist die Brille dann auch als Monitor verwendbar, die Funke wird früher oder später aufgeben und zum Kwad kann ich nichts sagen. Würde aber noch nen Ladegerät dazu holen. Kann ich pers nichts dazu sagen, kenne ich nicht.

      Zum TH 2 race, ich hab mit dem TH freestyle angefangen, gefällt mir eigentlich gut, nur ist die VTX Antenne so dermaßen scheiße platziert, dass das wirklich Probleme macht, daher den race, welcher ne bessere Kamera hat, die Antenne vernünftig platziert und nen besseren VTX.

      Zu dem Weg des teuren großen sag ich nichts, da fehlt mir noch die Erfahrung zu, wie gesagt, so würde ich das machen, ob das jetzt für dich das Richtige ist, keine Ahnung. Würde halt auch nicht die Anforderung "zusätzliche Kamera" checken.
    • dann nimm mal das DJI FPV Set und dann noch einen vernünftigen DJI FPV Freestyle, ein paar Akkus und dazu noch eine FS und du liegst ein bisschen drüber

      so ca.

      - DJI FPV Brille 580.-
      - FS ca. 230 (TBS Tango Pro)
      - Akkus 5x 30€-40€
      - Copter BNF Crossfire mit DJI FPV Kram (z.Bsp. drone-fpv-racer.com/en/bando-k…s-hd-bnf-by-dfr-5590.html) ca. 620.-€

      so über den Daumen 1600€ (alles in Europa gekauft)

      Analog wird nicht wesentlich günstiger...

      und ja man kann günstiger einsteigen, hab ich allerdings auch nicht gemacht, ich habe am Anfang halt massenweise Propeller zerstört, aber sonst nichts großartig teures
      Grüße
      Laki


      “Never argue with an idiot. They will drag you down to their level and beat you with experience.”
      Mark Twain
    • Da ber gerade sehr viele auf HD umsteigen und einige auch auf Crossfire und wieder andere ganze mit dem Hobby aufhören gibt es einen guten Gebrauchtmarkt.
      Zum einen hier im Forum oder z.B. in der Facebook Gruppe FPV Markplatz Deutschland.
      facebook.com/groups/FpvMarktzplatz/

      Insbesondere wenn man mit der Brille nicht gleich ganz in die vollen gehen möchte kann sich das lohnen, wenn die Sachen nicht unbeding neu sein müssen.
      Gebraucht bekommt man eine Fatshark HD3 für ca. 250 Euro, da müsste man sich noch Antennen und ein Modul suchen.
      Eine Taranis gibt es ab rund 100 Euro.
      Dann hat man bei 1000 Euro noch ordentlich Budget für Ladegerät, Akkus und ein sehr gutes Quad, aber selbst das bekommt man da gebraucht.
      Letzteres würde ich am ehesten neu kaufen, da bauen ja auch Teil des Hobbies ist und man lernt wie alles funktioniert. Ansonsten hat man spätestens bei der ersten
      größeren Reparatur Probleme, weil man die Grundlagen nicht kennt.