Naked GoPro ultralight Cinewhoops

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @cannibalferox
      Du kannst einfach ND Filter für die Mavic 2 nehmen. Am besten Aftermarket Filter - die sind deutlich billiger als die von Dji. Gibt's in allen möglichen Variationen - hab hier n Set von ND4-ND32.

      Zur Performance - ja, ne Rennsemmel ist der Beta95xV2 mit Vista nicht. Viel mehr als für shots zu cruisen kann der eigentlich nicht. Ich meine auch, dass es vor allem mit an den Motoren liegt. Mit den Gemfans props werden die aber zumindest nicht mehr so brüllend heiß. Mein 3 Inch cinewhoop geht da deutlich performanter zur Sache. Selbst mit kompletter GoPro ohne Akku drauf. (Ca. 85g) Aber die props sind bei dem halt auch min. doppelt so groß von der Fläche.

      Hat eigentlich jemand Mal die Motoren nicht gesteckt sondern gelötet? Ich bin da ehrlich gesagt auch n bissl skeptisch ob das so optimal ist bei Motoren, die bis zu 10A ziehen. Selbst bei meinem Tinyhawk der nun wirklich kaum was zieht, hab ich nen Unterschied bei 2s zwischen gesteckt und gelötet gemerkt.

      Größere Motoren sind halt auch wieder schwerer und die ESCs sind jetzt auch nicht wirklich für was größeres geeignet. Ich hätte noch 1105er 5500kv Mambas da. Die hatte ich schonmal an nem 2,5er Whoop mit DJI Airunit und die gingen da ziemlich gut. Vielleicht probiere ich die Mal. Dann wäre auch ein optionaler 3s HV Betrieb denkbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • Ups ich sehr gerade - ich hab mich da auch vertan. Du brauchst die Filter für die Mavic 2 Zoom - also die Runden. Sorry.
      Ja ist n bissl verwirrend wie man merkt ;) :whistling:

      Da ich nicht in DE lebe hatte ich die hier bei mir in nem lokalen Onlineshop gekauft. Bei Bangood hab ich auf die Schnelle auch nichts gefunden.
      Hier die meine ich:
      store.dji.com/product/mavic-2-zoom-nd-filters-set - aber halt 109 USD

      Auf die Schnelle:
      idealo.de/preisvergleich/Offer…om-nd-filter-set-dji.html (ab 67 EUR)
      Im Blödmarkt:
      mediamarkt.at/de/product/_dji-…d-filter-set-1677653.html 70 EUR.

      Ich bekomme hier leider kaum Angebote für DE müsste ich erst Google komplett umstellen.
    • Eine Schutzlinse ohne ND habe ich auch noch nicht gefunden. Ich habe einen ND, bei dem das Glas gesplittert ist und das Glas rausgedrückt, so dass wenigstens der Ring vor der Linse steckt.

      Ich selber habe die Filter für die Mavic 2 Zoom. In ND 8 und ND 16. Das reicht mir vollkommen aus: Freewell ND

      Absolute Billigfilter habe ich nicht probiert, da ich in der Fotografie auch nur gute Qualität verwende. Die GoPro verdient anständiges Glas für die Bildqualität!

      Bei der Wahl der Filter kommt es aber auch auf die Version der GoPro Lite an. Bei der v1 und am Umma95x waren die Mavic Filter perfekt. Jetzt an der Lite v2 ist das Druckteil um die GoPro Linse breiter und der Filter geht nicht so weit rauf. Im 4:3 RAW Material gibt es eine fette Vignette, die Reelsteady in der Regel wegcroppt. Beim MLR funktioniert das sehr gut, beim BetaX nicht so sehr, so dass manchmal die Ränder unschön abgeschattet werden...
    • Onkel_Ho schrieb:


      Hat eigentlich jemand Mal die Motoren nicht gesteckt sondern gelötet? Ich bin da ehrlich gesagt auch n bissl skeptisch ob das so optimal ist bei Motoren, die bis zu 10A ziehen. Selbst bei meinem Tinyhawk der nun wirklich kaum was zieht, hab ich nen Unterschied bei 2s zwischen gesteckt und gelötet gemerkt.
      Hmmm... Ich habe mir extra dreipolige JST Stecker geholt, um die neuen Motoren nicht anlöten zu müssen. Aber das wäre natürlich wertvoll, wenn durch das Anlöten die Performance steigt. 8)
    • Haha so eine gebrochenen Filter hab ich auch - der ist nicht mal durch nen Crash kaputtgegangen, sondern durch meine Doofheit - Ich war der Meinung, dass ich den Filter noch nicht richtig raufgedreht hatte, also hab ich den weiter reingedreht, bis es "knack" gemacht hat - Ein Glück war das Glas der Goprolinse stärker als das des Filters... =O

      Da ich mir mein Case selbst gebastelt hab, hatte ich mir einfach nur das Linsenteil vom V2 Case rausgeschnitten und so angepasst, dass es passt ;) . Gerade werkel ich noch an ner Lösung für die 8ter, wo ich bei meiner Flat-Bottom Konstruktion nur den Kamerawinkel verstellen kann und nicht die komplette Gopro anwinkeln muss.
    • MisterG schrieb:

      Hmmm... Ich habe mir extra dreipolige JST Stecker geholt, um die neuen Motoren nicht anlöten zu müssen. Aber das wäre natürlich wertvoll, wenn durch das Anlöten die Performance steigt. 8)
      Unter Garantie kann ich dir das auch nicht sagen - es ist aber auf jeden Fall Fehlerunanfälliger. Die Stecker neigen dazu mit der Zeit auszuleiern, was auch der Hauptgrund war, warum ich die beim Tinyhawk angelötet hab. Also wenn es geht würde ich immer lieber direkt anlöten. Das Stecksystem ist meiner Meinung nach eher so ein Überbleibsel aus Brushed Zeiten, wo man alle Nase lang halt den motor bei Whoops getauscht hat. Ist halt praktisch aber weniger langlebig und hat sicherlich auch nen größeren Widerstand.
    • @MisterG bei der normalen GoPro benutze ich die klebbaren ND Filter von Ethix und sie tun ihren Job ^^ für nicht mal 5€/Filter. Also ich werde es auf jeden Fall mit den billigen probieren und sonst Amazon Prime zurück :) Hab übrigens die 15€ Version storniert, weil es noch eine 6er Pack Filter für knapp 30€ gibt, wo noch zwischen normalen ND4 und dann dem ND4/PL unterschieden wird. Ich muss halt ehrlich sagen, dass ich schon häufiger gelesen hatte man soll mit ND Filtern bei Reelsteady sogar auf 4x Shutterspeed gehen und dann wird das Bild halt richtig dunkel sogar unter normalen Bedingungen :D Deswegen schade, dass es keinen ND2 gibt.
    • Die polarisierten Filter machen bei FPV wenig Sinn, außer natürlich wenn der Horizont absolut gleich bleibt. Also 100% Cinewhoop im Anglemodus. :whistling:

      Reelsteady arbeitet wohl besser, wenn wenig Bewegungsunschärfe vorhanden ist, also mit kürzerer Belichtungszeit aufgenommen wurde. Mir kommt bei dem inflationären Gebrauch des Wortes zwar innerlich die Brühe hoch, aber dann ist es nicht mehr "Cinematic"! <X Und ND2 ist gerade mal eine Blendenstufe, also halbe Lichtmenge. Das ist eher Feintuning und deshalb kaum verbreitet.
    • Lt kabab / Kebap (?) Fpv :D soll die Quali merkbar und das Fov minimal schlechter als bei der GoPro sein. Und halt kein Superview Effekt.

      Aber generell finde ich die Klasse und toll dass sich betafpv um die FPVler kümmert und glaube, solange man jetzt nicht Geld damit verdienen will und nur n paar nette Vids für sich und Freunde macht ist die super.

      Schade finde ich, dass sie keine Version haben, wo die Platine flach ist und nur die Linse oben ist. Meine 8ter hab ich so gebaut. Das coole ist, das da der gyro anscheinend am Sensor sitzt und keine Daten geflippt werden müssen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit die naked gopro 8 zu updaten ohne das ganze Gedöns wieder zusammenbauen zu müssen?

      Hab gerade Manual Update bei ner ganzen Gopro probiert, wenn die Batterie raus ist und der nur über USB befeuert wird. Geht nicht - bleibt ewig und 3 Tage in der Updateschleife. Erst als ich den Akku drinn hatte lief es durch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • So jetzt steht auch bei mir das Projekt "Naked GoPro 6" an. Das ganze soll dann wie im ersten Post auf dem LDRC ET75 landen. Also den Dision Mini V4 von Rimzler nachbauen.

      Aber bzgl. habe ich auch nach dem gucken und lesen etlicher Tutorials ein paar Fragen. Hier scheinen sich ja ein paar rumzutreiben, die das schon ein paar mal durchhaben.

      Eine Frage auf die ich bisher nur widersprüchliches gefunden habe. Wie ist das mit der Wlan-Antenne, während Bardwell sagt umdedingt einen Kabelersatz anlöten, weill der Wlan-Chip sonst durchbrennt, scheinen die meisten diese wegzulassen.. Was ist da eure Erfahrung?
      Zweite Frage: Wenn ich mit dem Betafpv BEC arbeite (ohne das gelbe Kabel). GIbt es da noch was zu beachten? Wie ist das mit den Spannungspitzen bei 3 bis 4s? Bin da etwas verwirrst weil manche da dann noch Regulatoren trotz des Betafpv board zwischen löten?