DIY „LongRange“ Lithium Ionen Akku - Möglich, GUT/SCHLECHT ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DIY „LongRange“ Lithium Ionen Akku - Möglich, GUT/SCHLECHT ?

      Neu

      Hallo zusammen,

      was haltet Ihr von solchen DIY Long Range Akkus ?
      siehe Blog: blog.seidel-philipp.de/diy-lon…lithium-ionen-akku-bauen/

      Und vllt die grundsätzliche Frage, ist das möglich eine 6S Drohne mit einem solchem selbst gebauten Akku zu betreiben, natürlich dann mit 6 Stück statt wie im Blog mit 4 ?
      Sehe noch kein Punkt weshalb nicht ;D.


      Liebe Grüße
      Leisi
    • Neu

      Kannst Du im Prinzip machen. Allerdings sind ein paar Pferdefüße zu bedenken. Der resultierende Akku hat einen vergleichsweise hohen Innenwiderstand. Das bedeutet, dass Du einen Kopter mit eher geringem Strombedarf bauen musst (Punch bedenken!). Die meisten 18650 Zellen brechen bei >10A brutal ein und die bei diesen Strömen abrufbare Kapazität geht runter. Du kannst die Dinger auch nicht bis 2.5V runter fliegen. Stell Dir vor, Du musst kurz vor Schluss nochmal Gas geben. Als rechne lieber mal mit 3/4 der nominalen Kapazität. HInzu kommt, dass gerade die 18650iger mit viel Kapazität (3.5Ah) im Hochstrombereich schlecht sind. Die Hochstromzellen haben deutlich weniger Kapazität.
      Weiterhin musst Du mit einer erheblichen Spannungsbreite klar kommen. 2.5V-4.2V heißt auf 4s: 10-16.8V. Das muss man zumindest bei der Auslegung des Motors bedenken und auch bei den verwendeten BECs. Ein 10V Ausgang an einem FC --> :(
      Das Verlöten der Zellen ist so ein Thema. Dadurch wir die Zelle erheblich erhitzt und gerade die Anode leidet. Besser Zellen mit Lötfahnen nehmen und mit einem Punktschweissgerät verbinden (lassen).
      Last but not least: Gute 18650iger sind teuer. Auf Aliexpress, ebay und Co werden viele Fälschungen verkauft. Teilweise auch mit irrigen Claims wie 10Ah etc.
      Insgesamt m.E. kein lohnendes Unterfangen. Ich lasse mich da aber gerne belehren.
    • Neu

      Klar geht das. Wird im long range Bereich auch gemacht.

      Problem an den LiIon Zellen ist der im Vergleich zu den LiPo Zellen niedrige Entladestrom. Da solltest du halt genau schauen, ob das für dein Setup passt und immer Sicherheit einrechnen.

      Edit: Das Forum braucht dringend ne "Während du das geschrieben hast, hat schon jemand anders geposted" Warnung :|
    • Neu

      @Stefan73 Wenn du richtig Longrange machen willst ist sowohl das Kapazität/Gewicht als auch Preis/Kapazität bei 18650 LiIon unschlagbar. Man muss nur sehen, dass die abgerufene Stromstärke passt. Als zuverlässiger und günstiger Handler wird immer wieder nkon.nl/ genannt, aber ich habe da selber keine Erfahrung, weil ich auch grad in der Informationsbeschaffungsphase bin. Als Zellen werden häufig die Sony VTC6 genannt.
    • Neu

      Stefan73 schrieb:

      Kannst Du im Prinzip machen. Allerdings sind ein paar Pferdefüße zu bedenken. Der resultierende Akku hat einen vergleichsweise hohen Innenwiderstand. Das bedeutet, dass Du einen Kopter mit eher geringem Strombedarf bauen musst (Punch bedenken!). Die meisten 18650 Zellen brechen bei >10A brutal ein und die bei diesen Strömen abrufbare Kapazität geht runter. Du kannst die Dinger auch nicht bis 2.5V runter fliegen. Stell Dir vor, Du musst kurz vor Schluss nochmal Gas geben. Als rechne lieber mal mit 3/4 der nominalen Kapazität. HInzu kommt, dass gerade die 18650iger mit viel Kapazität (3.5Ah) im Hochstrombereich schlecht sind. Die Hochstromzellen haben deutlich weniger Kapazität.
      Weiterhin musst Du mit einer erheblichen Spannungsbreite klar kommen. 2.5V-4.2V heißt auf 4s: 10-16.8V. Das muss man zumindest bei der Auslegung des Motors bedenken und auch bei den verwendeten BECs. Ein 10V Ausgang an einem FC --> :(
      Das Verlöten der Zellen ist so ein Thema. Dadurch wir die Zelle erheblich erhitzt und gerade die Anode leidet. Besser Zellen mit Lötfahnen nehmen und mit einem Punktschweissgerät verbinden (lassen).
      Last but not least: Gute 18650iger sind teuer. Auf Aliexpress, ebay und Co werden viele Fälschungen verkauft. Teilweise auch mit irrigen Claims wie 10Ah etc.
      Insgesamt m.E. kein lohnendes Unterfangen. Ich lasse mich da aber gerne belehren.
      Könnte ein Battery Management System hier helfen?