DAL Fold F5 5.1" Folding Props

    • Keine Ahnung, wieviele Props ich im Friedhof-Eimer hab, bei denen nur ein Blatt beschädigt ist. Eigentlich müsste man sich nur gescheite Mittelteile selbst bauen (Aus Carbon fräsen?), und dann mit einer ordentlichen Verbindung seine alten Props recyclen. Reduzierhülse in den Prop gesteckt, die innen 3mm Durchmesser hat. Dann mit einer M3-Schraube zwischen die beiden Platten des Mittelteils geschraubt. Das schreit nach einem Versuch :P
      Allerdings bräuchte ich dafür wohl kaputte 5", weil die durch das Mittelteil dann auf 6" anwachsen. Das ist doof, weil mein 6" Quad eben nur 6" Defektware produziert.
      Lex dubia non obligat.
    • @WDZaphod
      wird glaube ich nicht funktionieren, die müsstest das jedes mal 100% passend hinbekommen oder die neue Kombination jedes mal wuchten (was zumindest bei 3-Blatt total kacke ist).
      Du erhöhst dadurch massiv das Gewicht des Props was nicht unbedingt das Flugverhalten verbessert.

      Zusammengefasst: würde ich nicht machen, bei Props <5" lohnt sich der aufwand vs Kosten nicht, bei größeren Props würde ich es nicht riskieren wollen das mein Modell futsch ist, wenn sich ein 7"-Prop verabschiedet...
    • Neu

      So bin am Sonntag dazu gekommen mal die 7" Folding auf meinen LR Copter (FR7 an 6s 1300KV) zu testen. Ich muss sagen ich bin "not impressed"......
      Da war jetzt irgendwie kein wirklicher Druck dahinter (extra nochmal geschaut ob ich ein Blatt vielleicht verkehrt herum drauf hatte, aber ist alles richtig zusammengebaut bzgl. der Props).
      Im Vergleich zu meinen vorherigen Props ( Gemfan flash 7" 7040 ) ging bei den folding props einfach zu wenig.

      Wenn ich jetzt das abheben vom Boden als Beispiel nehme, ist der Copter mit Gemfan Props bei ca. 30-40% Gasweg abgehoben, bei den Folding waren es knapp 50% Gasweg.
      Dabei gab es noch Vibrationen das er beim ersten Versuch mit den Folding im OSD einen runaway angezeigt hatte und gleich beim Start disarmt hat. Wenn ich meinen Copter auf "arm" schalte
      sieht mehr richtig wie die Kraft auf die arme wirkt wenn die Props sich entfalten (da wackeln die Arme ( 6mm Stärke! ) + ganze Frame kurz).
      Vielleicht sind die Props an leichteren 7"-Copter und 4s besser, aber für meinen 7" taugen sie leider nicht.
      Mein letztendliches Fazit für 5" und 7" ist also immer noch, gut das es ein wenig Innovation gibt aber irgendwie ist das noch nicht befriedigend.