Framewechsel 5 auf 5 Zoll, muss etwas umgestellt werden?

    • Framewechsel 5 auf 5 Zoll, muss etwas umgestellt werden?

      Hallo Zusammen, nachdem der Dragon hx5 in Deutschland nicht zu bekommen und in China nur als kompletter Frame erhältlich ist, befindet sich der TBS Source One v3 im Anflug.

      Jetzt wäre meine Frage :


      Die Technik war schon sehr gut auf den Dragon eingestellt (was aber nicht ich gemacht habe). Muss diese nun an den neuen Copter angepasst werden oder ist 5"einfach 5"?

      Frage auch deshalb weil Betaflight mit ner uralt Version drauf ist und ich überlege auf ne neue Firmware zu flashen.
    • Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen: ein Update lohnt! Ich bin auch ein großer Freund von "Never change a running system" (!!!), habe aber meinen TBS Source One im Winter auch von BF 3.5.7 auf 4.1.5 aktualisiert, RPM Filtering aktiviert und aktuelle Rates gesetzt. Er fliegt nun stabiler und länger. Mittlerweile haben alle meine 8 Copter RPM Filtering und BF 4.1.X, und ich habe es nicht bereut
      Video-Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K | LO2 Vertical | Rooster 230| TBS Source One
      Sim: LiftOff

      Mein YouTube Kanal zu FPV-Themen
    • Im Laufe der Zeit wurden, bis auf einige Ausnahmen (4.0 fly away zb) die Defaults auch immer besser für die meisten Quads, so dass die Chance groß ist, dass es mit 4.1.x oder 4.2 (RC1 gibts ja schon) auf keinen Fall schlechter fliegt als mit ner Uralt-Version.

      Du kannst natürlich auch, wenn Dir nichts gefehlt hat, einfach alles 1:1 umbauen und gucken obs fliegt. (Am Anfang wie immer vorsichtig, mit Abstand und nach ein paar Sekunden Testhovern Motortemperatur prüfen usw.)
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Toxic schrieb:

      Bezieht sich das Update nun auf den FC
      Bezieht sich auf den FC. Der wird per USB an den PC angeschlossen, im BetaFlight Configurator kannst du dann erst eine Sicherung erstellen, per "Version" in der Kommandozeile prüfen, welchen Chip dein FC nutzt, und damit dann passend die neue Firmware flashen.

      Aber Achtung: nach dem Flashen musst du den FC oder besser BetaFlight völlig neu konfigurieren. Wenn du das noch nie gemacht hast, empfiehlt es sich, das mit einem erfahrenen BetaFlight Piloten an deiner Seite zu machen.
      Video-Copter: Parrot ANAFI
      FPV: FrSky Taranis Q X7 + R9M | Aomway Commander V1S | AMAXinno Nano 2.5E | Eachine Tyro129 | Emax Tinyhawk S | GepRC CinePro 4K | LO2 Vertical | Rooster 230| TBS Source One
      Sim: LiftOff

      Mein YouTube Kanal zu FPV-Themen
    • Genau das soll man NICHT machen, wenn man die Version wechselt, da die PIDs von Version zu Version unterschiedlich wirken. Bitte vorher einlesen. Ebenso sollten gute PC Kenntnisse und eine hohe Frustrationstoleranz vorhanden sein (Driver Fixes usw…). Kleiner Tipp: nur wenn der FC im Bootloader Modus ist (Knopf drücken oder CLI Eingabe machen) und DFU anzeigt statt COM Port, kann die Firmware geflasht werden. Ab 4.1 macht es eigentlich nur Sinn in Verbindung mit RPM Filter, welches ein ESC Update erfordert. Welche hast du da? BLHeli S oder 32?
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Wie gesagt, die PIDs nur dann wenn default nicht passend gewesen wären um zu sehen ob die besser sind.

      Aber da bereits davon abgeraten wurde, starte ich erstmal so und schau wie er sich verhält.
      Sollte dann Handlungsbedarf sein, würde ich mir tatsächlich Hilfe suchen.

      Welche Esc verbaut sind, kann ich nicht sagen, hab auch ehrlich gesagt nicht aufgepasst heute beim Wechsel.

      Lassen die sich "auslesen" oder nochmal das ganze Tape runter und nachsehen?
    • Toxic schrieb:

      Wie gesagt, die PIDs nur dann wenn default nicht passend gewesen wären um zu sehen ob die besser sind.
      "Deine" PIDs von deinem BF 3.x.x wirken anders als die selben Zahlen in 4.x.x eingegeben. Von daher geht das so nicht bzw. ist im schlimmsten Falle sogar schädlich.

      Ein sehr gut fliegender Copter von mir mit F3 mit fast keinem Propwash fliegt auf 3.2.3, den lasse ich auch so. Auf anderen kleinen kommt immer alles an Updates drauf was geht, manchmal fliege ich überhaupt nicht zwischen den Updates ;) Ob das Sinn macht oder nicht sei dahingestellt ;)

      Und wie andere auch schon sagen: beim F3 ist irgendwann auch Schluss, bei 3.5.x, da wurden schon Funktionen wie LED raus geschmissen, damit der Speicherplatz ausreicht. Klar, gibt immer noch die speziell dafür hingebogenen Targets. Aber wenn Features aus Platzgründen fehlen, frag ich mich, warum dann das Update machen. Einfach beim nächsten Copter (der kommt ja bestimmt, ist leider so bei dieser Sucht) nen F7 kaufen, und auf aktuellste Version flashen...

      ESCs müsstest Du ausprobieren mit BLHeli Suite und BLHeli_32 Suite, welche dann halt geht. (weiß aber nicht ob die Falsche auch drauf zugreifen kann oder z. B. Quatsch anzeigt)

      Falls Du doch Experimente machst: Du kannst vorher ein Backup machen deiner jetzigen Einstellungen und/oder in der CLI "diff all" das sind all deine Änderungen zum Standard deiner installierten Betaflight Version, dieses dann als Textdokument speichern. Falls was nicht hin haut oder nicht läuft, die jetzige Version wieder drauf flashen, den Text in die CLI, save und Enter, dann ist es im Idealfall wieder so wie jetzt.
      Bei neuer BF Version den entsprechenden Configurator benutzen.
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • @Kori

      Schön sich über Unerfahrene lustig zu machen!?

      Hätte dich gerne mit deinem ersten Copter und deinen Fragen gesehen.

      Da ich noch nie ein Update gemacht habe, kann ich nicht wissen, was alles möglich ist.
      Klar, ich wähle meinen FC (matek f405 Std) aus, aber da ich nicht weiß ob die vorgegeben PIDs für alle Größen gleich sind, stellt sich mir die Frage ob du dann schonmal angibst ob 5,6 oder 7".
      Und ob sich die Menschen dahinter vielleicht sogar mit den gängigen Frames beschäftigt haben, zwar eher unwahrscheinlich, aber bei den ganzen Optionen die es heute gibt, nicht unmöglich.
      Mir wurde im übrigen gesagt das matek fchub-6S sei ein PDB und nachdem ich noch zusätzlich vier Platinen an den Armen habe, glaube ich der Aussage natürlich und gehe davon aus, dass dies meine Esc's sind.....
    • @tobs87 danke

      @Kori "glaube du benutzt die Abkürzung PDB für deinen 4in1 ESC" klingt mir weniger wie ein Hinweis und auch die Aussage zuvor klang etwas von oben herab...

      Und darauf reagiere ich definitiv empfindlich. Wäre nicht das erste Forum in dem von oben nach unten (die Erfahrung betreffend) gestichelt wird.

      Ich bin dir natürlich, wie auch allen anderen dankbar wenn sie mit Rat und Tat zur Seite stehen, denn es bedeutet auch, daß ihr euch die Zeit nehmt.

      Also sei es drum und wir widmen uns den technischen Problemen.

      Werde jetzt aber mal die Gunst der Stunde für nen Testflug nutzen.

      Ergebnis wird dann natürlich berichtet.