KingKong Tri 5045 von Banggood

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KingKong Tri 5045 von Banggood

      Soo nun werde ich mal ein bisschen was von den KingKong Triblades los :)

      Ich nutze sie jetzt schon seit der Martian II Fertig ist und zuerst mit dem Graupner GR- 18. Da dachte ich noch, OK echt gut bzw einfach anders im Vergleich zu den Dal 5045 2-Blatt. Auf Grund der gegebenen Probleme mit dem GR-18 ist mir auch kein wirkliches manko aufgefallen und habe das auf meine PIDs geschoben.
      Nun dann angefangen mit dem neuen FC ins PID Tunen einzuüben und dort in Beta flight meine ersten tapsen zu machen. Egal was ich gemacht habe, immer starke Oscillationen und nachwobbeln gehabt. Was ich auf meine schlechten PID Künste geschoben habe da es auch mal mehr mal weniger war. Nachdem ich heute mal wieder einen Supersmoothem toll getuneten quad fliegen durfte wurde ich auf darauf gebracht mal die Propeller zu tauschen. Habe dann DAL TJ5045 drauf. Zack die Bohne waren diese Probleme weg! Stock PIDs flogen sich super smooth und jetzt kann ich wirklich anfangen sinnvoll zu tunen.

      Fazit:
      Immer Probleme mit den Kingkong Tribade gehabt. Auch bei Propellerwechsel. Ich geh wieder auf DAL Props zurück. Werde jetzt mal testen welche mir besser gefallen Bullnose, 5040, 5045 oder TJ5045.
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • ne mit filtern habe ich noch garnicht rumprobiert, aber wenn ich bei durch wechsel auf die bewärten Dalprops all diese Probleme beseitigen kann, sehe ich nicht den grund das durch elektronische Regelung auszubügeln. Lieber die hardware so weit bringen das alles passt und dann den restlichen tune elektrisch machen.
      Edit; ich seh das so: Wenn ich Messungen durchführe versuch ich ja auch das Sofwareseitige Prostprocessing so weit wie möglich durch gute hardware und umgebungsbedingungen zu reduzieren.

      Sorry noch ein Edit: Mit dem notch filter nehme ich ja einen bestimmten Frequenzpeak raus. Wenn das an den Propellern liegt, kann das sein das der bei propellerwechsel wo ganz anders liegt.


      Aber ich habe noch 40 Kingkong hier rumliegen wenn sie jemand testen will einfach PN an mich und ich schenk auch gerne einen satz her.
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • nix will ich dafür haben :) kann dir gerne einen satz schicken zum testen sind diese hier
      http://www.banggood.com/10-Pairs-Kingkong-5x4_5x3-5045-5-Inch-3-Blade-Propeller-CW-CCW-for-FPV-Racer-p-1067877.html

      Würde mich sogar sehr interessieren was andere dazu sagen
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • Ich hab das auch schonmal woanders geschrieben:

      Andere Props können auch einen anderen Tune erfordern. Auch wenn es von Midorr nicht so dargestellt wurde, möchte ich erwähnt haben, dass Props nicht schlechter sind nur weil sie nicht zum tune passen.
      Man kann einfach Glück haben und die gewählten Props passen zum aktuellen bzw. Stock tune.

      Würde die Props schon gerne mal testen weil man ja auch schon an anderer Stelle lesen konnte, dass die schwieriger zu tunen sein sollen. Falls du also einen Satz gegen Versandkosten abgeben würdest, wäre das cool :whistling: :thumbup:

      Zu den Filtern:

      Gyro Filter sollten vor dem Tune richtig gesetzt werden aber eben nur so hoch wie nötig.
      D-Term Filter sollten eher erst nach dem Tune gesetzt werden und auch nur so hoch wie eben nötig.

      Zu hohe Filter führen einerseits zu Delay und andererseits zu "schwammigem" feeling.
      Raceflight Test-Team


      Sokrates schrieb:


      Es ist keine Schande nichts zu wissen,

      wohl aber, nichts lernen zu wollen.



    • Ich bin ja absoluter Anfänger undso. Aber ich würde die trotzdem gern testen (gern 2 komplette Sätze). Falls du PayPal hast kann ich dir gern Versandkosten und von mir aus auch die Props zahlen.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • für die Props will ich nix habe ja keine Verwendung, Schickt mir einfach die Adresse per pn. Ich glaube der Versand kostet 55cent in nem brief :)
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • Hi,
      ich habe ja auch einige KK 5045 Triblades. Besondere Oszillationen konnte ich nicht feststellen. Allerdings habe ich die Blades mal gewogen und hab festgestellt, dass die CW ein anderes Gewicht haben, als die CCW. Dadurch entsteht ja bereits eine Asymmetrie, von der das FC nicht ausgeht. Evtl. liegt es auch daran.

      Für mich werden die KK-Blades auch nur noch als Ersatzprops in Frage kommen, wenn ich sonst keine mehr hab, da sie Vergleich mit anderen Triblades auch die schwersten Props sind, die ich besitze.

      Gruß, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • simon.bethke schrieb:

      Damit der FC davon was merkt müssen die doch aber schon viele Gramm auseinander liegen...
      Kommt auf den Drehmoment der Motoren an, würde ich mal behaupten. Das ist aber auch nur eine Vermutung von mir...

      Gruß, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • Ui, Drehmoment ist die Kraft (idr. In NewtonMeter). Du meinst sicher die Drehzahl (Umdrehungen pro Minute).
      Die werden interessant, wenn der Propeller nicht gut ausgewuchtet ist. Unterschiedlich schwere Propeller hingegen sollten nur dann Probleme bereiten, wenn man den flugvektor plötzlich extrem ändert. Und selbst in diesem Fall wird die PID Loop das ausbügeln, als sei es ne windboe.

      Wäre aber n interessanter test. Mal sehen, wie sich der Copter verhält, wenn ein Motor mal eben mit mit 50g zusatzgewicht bestückt wird.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • simon.bethke schrieb:

      Ui, Drehmoment ist die Kraft (idr. In NewtonMeter). Du meinst sicher die Drehzahl (Umdrehungen pro Minute).
      Die werden interessant, wenn der Propeller nicht gut ausgewuchtet ist. Unterschiedlich schwere Propeller hingegen sollten nur dann Probleme bereiten, wenn man den flugvektor plötzlich extrem ändert. Und selbst in diesem Fall wird die PID Loop das ausbügeln, als sei es ne windboe.

      Wäre aber n interessanter test. Mal sehen, wie sich der Copter verhält, wenn ein Motor mal eben mit mit 50g zusatzgewicht bestückt wird.
      Nee, ich mein schon den Drehmoment, also die Kraft, die der Motor hat/braucht, um den Propeller zu beschleunigen. Je schwächer das Drehmoment ist, umso langsamer wird der Propeller beschleunigt. Wenn nun der eine Prop schwerer ist, als der andere, werden diese Propeller auch unterschiedlich schnell beschleunigt. Deswegen ist ein F40 wahrscheinlich auch weniger z.B. für DAL Tri 5045 V2 geeignet als ein F60.

      Durch eigene Erfahrung kann ich auch sagen, dass die Leistungsabgabe der Akkus für das Drehmoment ebenfalls eine große Rolle spielen. Während ich bei meinen F60 und nem SLS 4S 1300mAh 40C richtig hören kann, wie sich die Drehzahl "langsam" steigert, wenn ich Vollgas gebe, ist die Drehzahl bei nem Turnigy 4S 1300mAh 65C quasi sofort da.

      Diese Behauptungen hab ich mir selbst ausgedacht, ohne mich auf tatsächliche Fakten zu beziehen. Wenn ich da falsch liege, freue ich mich über Korrektur!

      EDIT: Ja, so ein Test wäre tatsächlich mal interessant. Aber wie willst du das mit dem Mehrgewicht anstellen, ohne an der Aerodynamik des Propellers etwas zu ändern?

      Gruß, Ingo
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • Da nehm ich mal alles zurück! Was du schreibst klingt schlüssig.
      Ich würde einfach diese kleb-knete unter die Arme kleben. Ich glaub nicht, dass die Aerodynamik so sehr reinspielt wenn der Luftstrom um den Propeller nicht verändert wird.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • simon.bethke schrieb:

      Da nehm ich mal alles zurück! Was du schreibst klingt schlüssig.
      Ich würde einfach diese kleb-knete unter die Arme kleben. Ich glaub nicht, dass die Aerodynamik so sehr reinspielt wenn der Luftstrom um den Propeller nicht verändert wird.
      Oh, da willst was Anderes testen. Wäre aber auch mal interessant. Mein Gedanke dabei ist, ob sich die langsamere Beschleunigung eines schwereren Propellers auf das System auswirkt. Somit müsstest du den Propeller schwerer machen. Von außen Gewicht am Prop wird die Aerodynamik sicher verändern.
      Infinitum 4", F4 Nano V6 + Ori32, T-Motor F20II 3750KV | Altra 5", F4 Nano V6 + Ori32, Hyperlite 2205 2722KV | Altra 5" Pro, DALRC F722 + Airbot Typhoon 35A, EMAX 2306 1900KV
    • Ich habe mit den 5040 Tri KK und den T5040 V2 Tri Dal sehr ähnliche Beobachtungen gemacht! Mit den KKs bekomme ich meinen 210er nicht dazu überredet sauber zu laufen! Egal was ich mache, Filter gibts bei KISS ja nur einen und den habe ich rauf und Runter gestellt auf alle möglichen Einstellungen. PID Tuning war mit den KK einfach unmöglich. DAL Drauf gemacht und das Teil lief mit Stock PIDs schon 10 mal besser. Nach PID Tuning jetzt ein Top Kopter ^^ !
      Setup:
      KISS FC u 24A ESCs
      F40 2300KV

      Das lustige ist aber das mein anderer Kopter mit KISS FC und KISS 18A und alten 1806er 2300KV Motoren mit den selben KK Props keine Probleme macht. Frame ist allerdings auch ein komplett anderer!
      team-pornfly

      Bane @Instagram
    • Das ist interressant, würde gern die Ergebnisse im Propeller Megathreadh zitieren sobald ich dazu komme ihn weiter auszubauen. Vllt machen die schwächeren Motoren weniger Probleme weil sich die Drehzahlunterschiede nicht so sehr bemerkbar mache wie wenn man die dinger mit den fast besten Motoren am Markt hoch beschleunigt
      BMR-Homepage: http://www.bavarian-multirotor.de Ein Platz für alle aus München und Umland

      Der neue Bavarian Multirotor Kanal: youtube.com/channel/UCL-Pida9gLFOGLoFnkOxmmQ

      Der Himmel über Bayern ist weiß und blau, perfekt für den racer.
    • Ich reanimiere das ganze mal. Bei mir laufen die Props gut, nur die Yaw Achse macht Probleme:


      für näheres siehe meinen Post im PID-Tuning-Thread: HOW TO PID-Einstellungen
      MfG, Elias

      Snapper7, 215er, 220er, 225er, Bixler 2

      Alle Angaben ohne Gewähr
      ;)

      maggo schrieb:

      Diese Erfahrungen und Entdeckungen die man macht aus irgendner Scheiße was fliegendes hinzubekommen - unbeschreiblich.
    • D86 schrieb:

      Schon andere probiert?
      Ja, Gemfan 5050x3, Gemfan 5040x6, Schubkraft 5050x3, und HQ 5043x3 V1S. Immer das gleiche.

      Deswegen hab ich ja hier reingeschrieben, weil ich mit denen keine Probleme habe, bzw die Probleme die ich habe auch mit komplett anderen Propellern auftreten...
      MfG, Elias

      Snapper7, 215er, 220er, 225er, Bixler 2

      Alle Angaben ohne Gewähr
      ;)

      maggo schrieb:

      Diese Erfahrungen und Entdeckungen die man macht aus irgendner Scheiße was fliegendes hinzubekommen - unbeschreiblich.