Crazybee AIO Boards - Reparaturservice?

    • Crazybee AIO Boards - Reparaturservice?

      Hi,

      ich habe gerade in dem Thema "Crazybee ...Motor dreht nicht" überflogen das es doch extrem viele Leute gibt die defekte Crazybees Zuhause haben.
      Wir von den FPV Lions haben vor einiger Zeit einen Bastelabend gemacht bei dem wir aus 4 defekten Crazybees wieder 3 funktionierende gemacht haben. ( facebook.com/pg/fpvlionsdh/ siehe Beitrag vom 20. Januar)

      Würde mich mal interessieren wieviele Leute was liegen haben, und ob Interesse an einem "Reperaturservice" bestehen würde?

      Man müsste nur einige Boards als Ersatzteilspender opfern, aber dann könnte man damit die anderen reparieren.
      Hier im Forum sind extrem viele faire Mitglieder, daher denke ich das könnte funktionieren. Dann würde ich die Boards für kleines Geld aufkaufen wenn die sonst im Müll landen würden und dann hier im Thread wieder anbieten.

      Ist erstmal nur eine grobe Idee. Bin auf Feedback gespannt, gibt ja sicher einige die sich das nicht zutrauen würden zu reparieren, oder eben keine Ersatzteile da haben.
      :!: FPV Lions Diepholz - fpv-dh.de/ :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uPz ()

    • Das klingt erstmal nach nem interessanten Projekt !

      Was habt ihr denn benutzt um die Teile auszutauschen ? Einige der Bauteile sind ja doch ziemlich klein. Lötkolben oder Reflow Station ?

      Vllt muss man ja auch nicht immer Spenderboards nehmen um an ersatzteile zu kommen. Da bei meinem Board ja nur eione Phase ausgefallen zu sein scheind gehe ich davon aus das einer der MOSFets den Geist aufgegeben hat. Hab gerade mal geschaut und gesehen das ist n 0,50€ Teil.
      Whoop on, Flip on and have Fun ! :)


      TBS Source One
      Diatone GTB 229 Kabab
      Eachine Trashcan
    • Hauptsächlich würde ich mich drauf konzentrieren die mosfets zu tauschen, was zu 90% der Grund für den Defekt ist.
      Ob einzelne neu kaufen oder von defekten anderen Boards abnehmen bleibt sich gleich denke ich.

      Es hörte sich einfach so an als würden in jedem Haushalt mehrere der Boards liegen und auf den Tag der Entsorgung warten.
      Primär also als Idee für Leute gedacht die sich nicht in der Lage fühlen die selbst zu reparieren. Wenn pro Board 5€ für unsere Kasse übrig bleiben würden um davon neue Gates etc kaufen zu können, wäre das schon top und somit win win für beide Seiten.

      Falls die Idee zu Diskussionen führt wo irgendwas negativ gedeutet wird würde ich den Gedanken sofort verwerfen und es sein lassen. War eher als Hilfe für die Community gedacht.
      :!: FPV Lions Diepholz - fpv-dh.de/ :!:
    • uPz schrieb:

      Falls die Idee zu Diskussionen führt wo irgendwas negativ gedeutet wird würde ich den Gedanken sofort verwerfen und es sein lassen. War eher als Hilfe für die Community gedacht.
      Also ich finde die Idee sehr gut.
      Wieso sollte man denn einen neuen Fc für 40€ kaufen, anstatt ihn für 5€ reparieren lassen.

      Was mir aber aufgefallen ist:
      Auf den Boards sind wahrscheinlich verschiedene Mosfets. Wahrscheinlich sind diese untereinander kompatibel, aber ganz sicher kann man sich da nicht sein...

      Beispiel:
      Ich habe bei einem JHEMCU play f4 whoop einen Mosfet zerstört und nach Ersatz gesucht. Auf den Mosfets stand "EEW
      OHF"
      Im Internet habe ich dazu gar nichts gefunden.
      Heute habe ich noch mal die Beschreibung von diesem fc rausgesucht, und im Bild ist einfach ein
      "EGX
      87c"
      Und jetzt geht's noch weiter:
      Auf der Seite habe ich ein Link zu einem Datenblatt gefunden: vishay.com/docs/65176/sia519edj.pdf

      Komischerweise ist das aber wiederum von einem anderen Chip...
      Nämlich der SIA519EDJ.
      Und den kann man sogar kaufen:
      digikey.de/products/de?keywords=SIA519EDJ

      Ich schätze mal, dass die Original Chips zu teuer für die FC Hersteller waren. Dann haben die einfach 10000 Stück produzieren lassen, und irgendwann gabs dann keine mehr, also gabs einen "neuen" Chip.

      Ich hoffe mal, dass ich richtig liege :rolleyes:
      Am Ende sind die doch nicht kompatibel und der ganze fc geht in die Luft =O
    • herbert schrieb:

      Auf der Seite habe ich ein Link zu einem Datenblatt gefunden: vishay.com/docs/65176/sia519edj.pdf

      Komischerweise ist das aber wiederum von einem anderen Chip...
      Nämlich der SIA519EDJ.
      @herbert ich denke mal die Seite die du meinst ist diese hier.


      Auf die bin ich bei meiner Recherche (wie schreibt man das noch gleich ?) auch gestoßen. Die Chips aus dem Datenblatt sind die gleichen. Es unterscheiden sich lediglich die Typenbezeichnung des Herstellers und die markings auf den Chips.


      @uPz Ich hoffe bei meiner Aussage kam keine negative Einstellung zu der Idee rüber. Wenn doch, war das auf keinen Fall so gemeint. Ich finde die Idee super. Es ist immer besser etwas zu reparieren als es einfach neu zu kaufen und wenn ich die technischen Mittel dazu hätte wprde ich es auch selber machen . Und wenn für euch Jungs und Mädels (will ja hier niemanden ausschließen) dabei Kohle für das ein oder andere Gate o.Ä. rausspringt ist das ja auch ne Belohnung für die Arbeit der Reparatur und bringt das Hobby nach vorne.
      Whoop on, Flip on and have Fun ! :)


      TBS Source One
      Diatone GTB 229 Kabab
      Eachine Trashcan
    • Ich sag halt mal so: Wenn das Fake chips sind (ähnlich wie bei den OSD chips) wäre es ja auch nicht gerade sinnvoll die aus den aio Boards zu nehmen, die dann in den Müll kommen. Wenn man da 100 kauft, kosten die Chips ja nur 30ct/Stück. Wenn man die von den Boards runternehmen würde, wäre man ja bei einen Stückpreis von >3€ pro Chip...

      Problem ist halt, dass man zu den "fake" Chips kein Datenblatt findet. Sonst hätte ich das mal vergleichen können.
      Aber wenn die Chips von meinem Board (EEW OHF) kompatibel mit den Anderen wären, wäre ich dabei.
      Ich schau morgen nochmal nach, ob ich noch mehr Infos finde.

      Edit: @uPz Ich habe doch den gleichen Link gepostet, wie du ?(
    • Idee wäre stand jetzt die defekten Boards für 10€ (7€ fürs Board (wenn es sonst im Müll gelandet wäre) , 3€Versand) einzukaufen.
      Das ganze dann hinterher für 20€ wieder anbieten. Heißt die Reparatur würde 10€ kosten wenn jemand es wieder haben will, oder 20€ für jemanden der es sonst nimmt.
      Man bräuchte von jedem Modell eins als Ersatzteil Spender und ab dann könnte repariert werden.
      Der Gedanke wäre dann dem Versender ein Vorkaufsrecht Standardmäßig zu erlauben wenn die Reparatur funktioniert hat, will derjenige nicht würde es hier angeboten.

      Ist die Idee doof? Ich selbst habe aus dem sailfly-x noch ein v2. 1 hier und vielen anderen geht es wahrscheinlich genau so. Finde es so schade das die dann in der Kiste "vergammeln". Bei den großen Kopter esc's ist es das gleiche eigentlich, aber bei den crazybee ist es einfacher weil die Modell Vielfalt nicht so groß ist.
      :!: FPV Lions Diepholz - fpv-dh.de/ :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uPz ()

    • Hey

      Die Grundidee find ich gut, allerdings wären mir 20 Euro für einen "gebrauchten" FC bei welchem man nie weiss wann er sich das nächste Mal verabschiedet da er es schonmal getan hat, zu teuer. Da würde ich dann lieber für 40 Euro einen neuen etwas besseren FC kaufen, der hoffentlich nur bei eigenem Versagen kaputt geht.

      Aber das ist nur meine Meinung, andere sind mit dem Preis vielleicht einverstanden.
      Was hoch geht kommt auch wieder runter.
    • Da es "von der Community für die Community" sein soll kann man das ja ganz offen diskutieren, wenn sich dabei rausstellt das Leute die defekten Boards für Preis X nicht abgeben wollen, damit Käufer maximal Preis Y zahlen, dann wäre das auch ein K.O für die Idee.

      Also, ein Punkt der "in beide Richtungen den Preis erhöht" ist natürlich der Versand.

      Nehmen wir mal an, für die Abgabe defekter Boards wären 5€ ok für die Meisten und beim Versand gehen wir auf Bücher&Warensendung für 1,90€ (oder 2€ glatt). Dann wäre der Einkaufspreis 7€. Rückversand, Lohn und Einkaufspreis zusammen wären 14€, machen wir 15€ um Buffer für Komplikationen zu haben. Somit würden Mitglieder die den Reperaturservice in Anspruch nehmen 8€ zahlen, also den "Lohn"+Versand+1€ Buffer und Alternativkäufer 15€ inkl Versand.

      Wie mehrfach betont, es würde mir hier nicht drum gehen Provit aus der Idee zu schlagen, sondern wirklich dem Forum was gutes zu tun und aus dem alten Schrott wieder funktionstüchtiges Material zu machen, mit dem kleinen Bonus das unser Team hin und wieder mal was für den Track kaufen kann. Daher möchte ich es eben auch maximal transparent diskutieren!

      Bleibt immer noch die Hauptfrage: Hat überhaupt jemand defekte Crazybee rumfliegen wo ziemlich sicher nur der Mosfet durch ist, weil ein Motor (oder mehrere) nicht mehr sauber läuft? Oder war das eine Fehleinschätzung von mir, dann brauchen wir gar nicht weiter zu diskutieren.
      :!: FPV Lions Diepholz - fpv-dh.de/ :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uPz ()

    • Ich finde die Idee wie gesagt gut. Das einzige ist, wie wollt ihr die Boards kaufen? Wenn man wählen kann, ob man ein Board für 8€ reparieren lässt, oder es für 5€ verkauft, wählt man doch die Reparatur.
      Ich glaube, dass das schlaueste wäre, wenn ihr die Chips kaufen würdet.

      Wenn ihr den Chip auch auf ein anderes AIO Board löten würdet, wäre ich wahrscheinlich dabei.
    • Meine Erfahrung (N=1): Crazybee Board defekt; klare Diagnose, dass es am Mosfet liegt. Hotair Reflow des Mosfets hat gelangt. Auch das kann nicht jeder machen, aber die Kosten sind vielleicht sogar geringer, weil die Mosfets sich zum Teil nur abgelötet haben.
      Es wird die "leider" Fälle geben, bei denen Leute versuchen werden ihre anderweitig defekten FC "schlau" einzutauschen. Und es wird Fehlschläge geben, bei denen man den FC nicht hinbekommt. Letztlich muss man das neben ein wenig Aufwandsentschädigung und Material einpreisen.
      Ich fände es super, wenn Ihr es anbieten würdet. Nehmt evtl. noch als Option auf: +3€ Austausch der Motorstecker auf dem FC. Wenn ihr das wagen wollt, könnte man auch generell FC Überholung anbieten und den MPU6000 tauschen und ggf den Stepdown. Ich vermute, dass viele ihre FC irgendwann aussortieren, weil der Gyro Probleme gibt.
    • @herbert, gerade am Anfang wird bzw müsste es ja Leute geben die das Teil schon rumliegen haben, weil es defekt ist und sie es selbst schon gegen ein Neues ausgetauscht haben. Mit denen würde man die "Ersatzteile" generieren und ab dann in Reparaturservice gehen. So zumindest der Gedanke.

      @Stefan73 hat natürlich recht das nicht jedes Board gerettet werden kann. Bei unserer 3 aus 4 Quote haben wir auch erst versucht das eine Board zu retten was dann der Ersatzteilspender war, es deutete dort alles auf Mosfet hin, aber der Austausch hat den Fehler nicht behoben. Das wird es natürlich auch geben. 50/50 Chance
      :!: FPV Lions Diepholz - fpv-dh.de/ :!:
    • Ich hab hier ein 2.0 und 2.1.
      Das 2.1 hat sich im Flug verabschiedet (1 ESC läuft nicht mehr an). Das 2.0 bei einem Crash. Auch nur 1 ESC. Was da Defekt ist kann ich nicht sagen, aber bei eingestecktem Akku hat ein Bauteil (keine Ahnung, ob das ein Mosfet ist) angefangen fein zu Glühen :D

      Ich würde die beiden Erstmal so spenden. Falls man den 2.1er irgendwie fix machen kann, Super, dann würde ich ihn ggfs. als Ersatz wieder nehmen, falls nicht, schlachtet ihn aus :)

      Find die Idee auf jeden Fall Top! Gerade für Leute, die vielleicht keinen Bock haben wochenlang auf ein neues Board zu warten und im Sinne der Nachhaltigkeit, auch wenn es sich nur um wenige Ressourcen handelt.
      @uPz Kannst mich gern per PN anhauen, falls weitere Infos gewünscht sind.

      LG
      Arkz
    • @herbert ich habe selbst schon drei dieser FCs repariert.

      Einmal zwei FETs. Die MosFETs gibt es als sia517dj bei Ali. Die lieferung dauert natürlich, aber der Preis war OK. Unter sia517dj-247430.pdf habe ich das Datenblatt dazu gefunden. Wegen der SMD Codes.

      Wechseln mußte ich schon die Speicerdrossel des 5V Reglers und die in der 5V Leitung für den RX.

      Und einmal einen STM32F411. Der ist aber auch beim Ali teuer und ohne Heißluft nicht zu wechseln.

      Jetzt habe ich wieder eines mit Problemchen. Immer wenn ich etwas mehr Gas gebe resetet es.
      Dateien
    • Schade das die Idee verworfen würde, ich kenne Leute die haben 6 Defekte Boards da zu liegen, mir selber sind vor kurzem zwei Crazybeeboards angersucht, bei dem einem hatte ich schon den 5 Volt Beck gefixt, wir nennen die Firma einfach nur noch Crappymodel und kaufen von denen nichts mehr. Der Empfang der Spi Empfänger ist auch unterirdisch schlecht.
      Hätte dir gern zwei Defekte geschickt und ein zurückgekauft.

      Gruß Alex
    • Neu

      Hallo, hat jemand zufällig eine defekte rumliegende Crazybee F4FS Lite Platine (von Mobula 6)?
      Hochwahrscheinlich auch eine andere all in one Platine von einem anderen Tiny Whoop wird ausreichend sein. Das was ich benötige, ist ein Bauelement "EEW 9WAA", das ich aber leider im Internet nicht finde.
      Es sieht so aus, als ob es bei mir verbrannt ist und deswegen der eine Motor nicht funktioniert.
      Bilder