Kaufempfehlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein schlechtes Drehen der Motoren bzw. eines Motores kann auch aus einer mechanischen Verspannung der relativ dünnen Bottomplate des Mots, als des Montageflansches resultieren, gerade wenn man die Schrauben nicht sauber gleichmäßig anzieht, oder die Schraubenlöcher des Frames nicht sauber zum Lochbild des Flansches passen.
      Schrauben nochmal lösen, und gleichmäßig anziehen. Gegebenenfalls dein Lochbild der Arme nacharbeiten. Keinesfalls mit Gewalt die Schrauben in die Motoren drehen, das Alugewinde ist ansonsten gleich gehimmelt und lässt sich nicht mehr anziehen, oder es verzieht dir wieder die Bottomplate.
      Irgendwie fange ich auch jeden Scheiß an! :S
    • Hallo zusammen,

      und danke für die ganzen Antworten!

      Ich habe mir von einem Freund einen Dremel ausgeliehen und konnte alles soweit ausbohren und nun dran montieren. Jetzt stehe ich aber vor der wohl letzten großen Herausforderung, und zwar bekomme ich keine Verbindung zwischen meinem Turnigy 9X8C-V2 Receiver und dem Turnigy 9x 9Ch Transmitter. Alle Anleitungen, wie sie z.B. auf Youtube oder im Netz zu finden sind, funktionieren einfach nicht. Verbunden ist mein Receiver mit einem Flip32 FC. Hat jemand vllt eine Idee, wie ich den dem Receiver binden kann?

      VG
      Brox
    • Hi Noobert,

      die habe ich auch schon gesehen, hat aber nicht geholfen. Ich habe im Cleanflight auf PPM umgestellt, danach hats geklappt. Das hat mir weitergeholfen: hobbyking.com/hobbyking/forum/forum_posts.asp?TID=17620

      Das Problem, dass ich aber weiterhin in Cleanflight weder Throttle oder sonst irgendwas mit meinem Turnigy steuern kann, besteht weiterhin:



      So ungefähr ist die Verkablung, ich denke es sollte alles richtig sein:



      Edit: Ich glaube, dass es evtl. am Turnigy 9x Transmitter selbst liegt, dass es wohl nicht klappt. Im Internet gibt es viele verschiedene Version der Konfigurationen.. der eine wählt Heli aus, der nächste Acro. Weiß einer vllt. mehr und weiß wie richtig Konfiguriert werden muss.

      VG
      Brox

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brox ()

    • Als erstes solltest du mal von drei der vier ESCs das rote Kabel auspinnen oder abschneiden -also nur das BEC von einem Regler nutzen!!!!!
      Als Modellvorlage kannst du eigentlich alles nehmen und dann im FC entsprechend anpassen.
      Einfach ist aber "Heli" weil dort die Funktionen roll, nick, yaw und throttle quasi "Standard" sind.

      Dann mal in der Funke Servoausschläge kontrollieren (100%) und im Servomonitor???? kontrollieren.
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Hallo noobert,

      ich habe die drei roten Kabel aus dem ESC rausgenommen. Am Display des Transmitters, wird mir alles richtig angezeigt. THR, Rud, ELE und AIL bewegen sich entsprechend. Aber trotz Bind sendet der Turnigy kein Signal -.-
      Was meinst du mit Servomonitor? In CLeanflight den Menüpunkt Servo?




      VG
      Brox

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von brox ()

    • Hi Noobert,

      jetzt habe ich in CF in der Configuration unter Receiver Mode von PPM auf Parallel PWM umgestellt. Nun wird mir in CF auch die Bewegungen von meinem Turnigy korrekt angezeigt. Leider tut sich aber immer noch nichts, wenn ich versuche die Funke mit meinem Copter anzusteuern.
      Zum verzweifeln..

      PS: Sobald ich meinen Turnigy Transmitter anwerfe, leuchtet die rote Lampe im Receiver und das grüne Blinken auf meinem Flip32 hört auch auf. Das bedeuet dann eigentlich auch soviel, dass alles ready ist .. aber irgendwie will es nicht.

      VG
      Brox

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von brox ()

    • Dann bist du ja fast am Ziel.... .
      Ich denke, was jetzt noch fehlt ist, deinen Racer zu "armen" ... also scharf zu stellen.
      Wenn du im CF unter "modes" keinen Schalter dafür ausgewählt hast, musst du den Knüppel für "yaw" für etwa ein bis zwei Sekunden ganz nach rechts drücken.
      Der FC sollte dann mit einem Ton bestätigen und je nach Einstellungen (Airmode) laufen dann die Motoren los.

      Aber wie immer beim testen von Einstellungen :

      Props runter!!!!!
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Hallo Noobert,

      Im Cleanflight habe ich unter Modus ein wenig unter "Arm" mit den Einstellungen rumgespielt. Ab und zu hat ein Motor gedreht per Funke ..
      Keine Ahnung wie ich über die Funke mein Quadrocopter scharf stelle, unter Yaw passiert jedenfalls nichts.



      Das traurige ist, dass jetzt beim ausprobieren kurz alle drehten und dann war stille. Einen leicht unangenehmen Geruch habe ich auch wahrgenommen. Rotes Licht auf dem Flip32. Die Empfangsleuchte am Receiver leuchtet auch nicht mehr und unter Cleanflight "Receiver" ist nun auch Sense. Kein Empfang mehr ...

      €DIT: Wenn ich über USB meinen Flip32 anschließe, bekommt mein FC wieder strom. Über die PDB angeschlossene Lipo Battery kommt auch nichts mehr. Lipo Tester zeigt, dass meine Akkus strom haben. FC resetten hat auch nicht geholfen.
      Wie kann es sein, dass die Motoren einmal mit voller Wucht drehen und danach Sense ist und kein Strom mehr fließt?

      VG
      Brox

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von brox ()

    • Rauch oder unangenehmer Geruch ist nie gut :S !
      Hast beim Anschliessen irgendwo nen kurzen fabriziert????
      Am besten nochmal alles kontrollieren und vielleicht ein paar Bilder machen falls du nichts findest.

      Um einen Schalter zum scharfschalten auswählen/einstellen gehst du am besten wie folgt vor :
      -im Reciver-tab erstmal auswählen welchen Schalter (aux1,aux2,aux3 oder aux4) du zum armen nutzen willst.
      -dann im Modes-tab links den entsprechenden Kanal/Schalter (aux) auswählen. Der Schalter wirkt auf alle Motoren -es reicht also einmal den entsprechenden aux auszuwählen.
      -dann den gewünschten Schalter in die Position bringen, in der der Copter "scharf" sein soll.
      Beim schalten des Schalters kannst du beobachten wie der kleine, grüne Punkt/Strich entsprechend mitwandert!?
      -Jetzt einfach die zwei Kästchen die den grünen Bereich eingrenzen, großzügig so verschieben dass der grüne Punkt/Strich in eben diesem Bereich liegt und wenn du disarmst/entschärfast, eben nicht mehr im grünen Bereich liegst.

      ... dann noch auf save drücken und fertig.
      Und beim anschliessenden Test wie immer : Props runter!!!!

      Hast du im tab "Motors" schon getestet ob alle Motoren drehen wie sie sollen?
      Wie immer : Props runter :sleeping: .... unten rechts Feld ".... i know what i do..." aktivieren und dann vorsichtig den Master-Regler nach oben schieben.... .Dann sollten alle vier Motoren gleichmäßig loslaufen.

      Gruß Chris
      Ihr seid neu hier? Hier könnt ihr euch vorstellen :
      Klick : Vorstellungsrunde
    • Die Kiste ist tot. Vorher hat alles was du jetzt geschrieben hast, auch funktioniert.

      Lipo angeschlossen, Piep-Geräusche der ESCs gehört und es schien alles zu funktionieren. Nur das Scharfschalten konnte ich nicht einstellen bzw. habe ich nicht hinbekommen.
      Jetzt wenn ich den Lipo anschließe, passiert gar nichts mehr, kein Piep-Geräusch der ESCs, kein Licht im FC, kein leuchten im Receiver. Lipo am Tester angeschlossen, ist fast vollgeladen.

      Da irgendwie kein Strom mehr fließt, kann ich in Cleanflight die Motoren nicht mehr testen. Aber auch das hat alles funktioniert, bevor ich versucht habe, über Cleanflight den Copter scharfzuschalten. Ich konnte die Motoren vorher über die Regler ansteuern und drehen lassen.

      VG
      Brox
    • brox schrieb:

      Die Kiste ist tot. Vorher hat alles was du jetzt geschrieben hast, auch funktioniert.

      Lipo angeschlossen, Piep-Geräusche der ESCs gehört und es schien alles zu funktionieren. Nur das Scharfschalten konnte ich nicht einstellen bzw. habe ich nicht hinbekommen.
      Jetzt wenn ich den Lipo anschließe, passiert gar nichts mehr, kein Piep-Geräusch der ESCs, kein Licht im FC, kein leuchten im Receiver. Lipo am Tester angeschlossen, ist fast vollgeladen.

      Da irgendwie kein Strom mehr fließt, kann ich in Cleanflight die Motoren nicht mehr testen. Aber auch das hat alles funktioniert, bevor ich versucht habe, über Cleanflight den Copter scharfzuschalten. Ich konnte die Motoren vorher über die Regler ansteuern und drehen lassen.

      VG
      Brox
      Und über USB reagiert der FC auch nicht?
    • brox schrieb:

      €DIT: Wenn ich über USB meinen Flip32 anschließe, bekommt mein FC wieder strom. Über die PDB angeschlossene Lipo Battery kommt auch nichts mehr. Lipo Tester zeigt, dass meine Akkus strom haben. FC resetten hat auch nicht geholfen.

      Hmmm.... evtl. hat es das PDB zerlegt? Bitte mal ein aktuelles Bild von der Verkabelung, auch ein Detailbild vom PDB (ggf. nach defekten Bauteilen schauen).
    • Hallo zusammen,

      da ich irgendwie mein Multimeter nicht mehr finde, musste ich mir jetzt erstmal ein neues Bestellen. Sobald es eingetroffen ist, werde ich mal das PDB durchgehen und schauen, an welcher stelle kein Strom mehr fließt. Heute oder morgen Abend werde ich dann noch 1-2 Bilder von der Verkabelung hochladen.

      @Drehmoment: Ja, wenn ich den FC via USB anschließe, leuchten die Lämpchen und es kann auch über CleanFlight angesteuert werden.

      VG
      Brox
    • @brox
      Und wenn du USB anschließt und danach, nach dem Verbinden mit dem CF Configurator, den Akku? Geht dann alles, also auch Motor test über das Motor tab?
      Das erinnert mich ein bisschen an ein freakiges Problem das ich mal mit einem build hatte ....habe dafür auch nie eine Lösung, bzw. den Fehler gefunden. Ich musste immer erst den FC per USB "kick starten" und dann den Akku dran machen.