Einsteiger FPV Drohne

    • Neu

      Zwischenstand: Bin heute das erste mal geflogen. Erstmal testweise LOS im Stabi draußen und drin. Dann mit Brille im Stabi, aber bei uns ist es zur Zeit echt sehr wendig, das macht die Sache gerade zu Beginn viel schwerer. Was mir aufgefallen ist, ist, dass das Bildsignal zur Brille relativ schwach ist und schon nach 3-4 Metern sehr stark gestört wird. Also Antenne habe ich eine normale Stab und eine Clover leaf an meiner Brille. Ebenfalls passiert es oft, dass wenn ich den Copter angeschlossen habe und eine Zeit lang nichts mache, das Bild von der Brille auch nicht mehr empfangen wird. Danach hilft nur noch Copter und Brille vom Strom und neu starten.

      Habt ihr da noch ein paar Tipps für mich? Evtl. auch wie ich jetzt am besten mit dem Fliegen anfange. Bei den heftigen Bildstörungen und dem Wind traue ich mich noch nicht im Acro mal draußen drauf los zu fliegen, auch wenn das im Simulator perfekt klappt...
    • Neu

      Sorry für den Doppelpost, aber:

      Würde mir mal noch passende Antennen für die Brille bestellen. Was könnt ihr da so empfehlen? Zwei Lineare Antennen, linear und zirkular und/oder Patch Antenne ?
      Am Meteor ist ja eine lineare Antenne wenn ich richtig liege. Mit einer zirkularen am Empfänger würde man einiges an Leistung verlieren, habe ich das richtig verstanden?
    • Neu

      Wenn du das erste mal acro draussen fliegst, kannste damit rechnen, daß es erst mal scheppert. LOS ist schwierig und man muss viel mit der Funke arbeiten, auch mit Brille. Ich habe mir zu Anfang leichte rates eingestellt, jetzt nach drei Wochen, bin ich schon fast so sicher wie im stabi. Ich schätze mal, noch so 100 pacs, dann ist es perfekt, auch bei knappen Hindernissen. Auch dives und powerloops gehen nach drei Wochen ohne Simulator. Ich fliege , wenns geht, pro Tag, so zehn Akkus" leer. "Ich bin aber vorher sehr lange im angle geflogen, daher fällt mir das jetzt doch leicht. Haette ich nicht gedacht. Das ist schwer, Empfehlungen zu geben, wie man Anfaengt, jeder macht das anders. Um Frust zu vermeiden, der ja auch dazu führen kann, daß man alles hinschmeisst, wuerde ich doch sagen, klein anzufangen, nur bei den kleinen quads moeglichst sofort einen buzzer einbauen ,oder diese rssi einrichten, oder DVR. zumindest, wenn man draussen auf einer Wiese fliegt. Und ich flog und fliege zu Anfang acro, eine Strecke , wo ich jeden Meter genau kenne.
    • Neu

      Klingt soweit recht schlüssig. Würde allerdings vorher gerne sicherstellen, dass die Fpv Übertragung stabil ist um unnötige Blindflüge zu vermeiden....

      Was könnt ihr da denn an Antennen empfehlen für ein diversitiy Empfänger und einem Sender mit linearer Antenne?

      Habe gelesen, dass lineare Empfänger Antennen wenig Sinn machen, da sie nur bessere Leistung haben wenn die Ausrichtung auch 100% stimmt, was beim fliegen ja nicht möglich ist.
      Daher sollte man wohl den 3db Verlust in Kauf nehmen um dafür ein stabileres Bild haben...
      Was sagt ihr ?