Kaufberatung für was Kleines mit Reichweite

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung für was Kleines mit Reichweite

      Hallo Freunde!

      Ich bin Anfänger, aber fliege seit März diesen Jahres täglich mit Tinyhawks in Haus und Garten.
      In dem Bereich fühle ich mich nun schon recht sicher.

      Nun würde ich gerne mal einen kleinen Schritt weiter gehen, im wahrsten Sinne des Wortes.
      Ich hätte gerne etwas wendiges, kleines, harmloses, mit dem ich auch mal in 200 m Entfernung hinter ein Haus fliegen
      kann, ohne die Verbindung von Steuerung und Bild zu verlieren.
      Es geht mir zunächst gar nicht mal um gestochen scharfe Bildaufnahmen.
      Wenn möglich, würde ich gerne unter 250g bleiben.
      Wenn möglich sollten optional Probguards zu montieren sein.
      Ich denke 3S würde mir reichen.
      Kosten sind nicht gar so eng zu sehen, wenn meine Wünsche erfüllt würden.

      Nun habe ich schon viel herum gesucht, aber ich kann halt Vieles nicht einschätzen.
      Folgende habe ich mir mal angesehen:
      Explorer Long Range
      Geprc Cinepro 4K
      HGLRC Sector 132
      usw.

      Kann ich mit meiner Skyzone O30 und meiner Jumper T16 da noch etwas betreiben, das meine Wünsche erfüllt?
      Muss ich da auf Digital (DJI) gehen und würde das dann überhaupt auch meine Erwartungen erfüllen?

      Bitte helft mir da etwas weiter, weil ich nicht einen Vogel kaufen will, der dann nicht zu meiner bestehenden Hardware passt
      und auch nicht das leistet, was ich mir vorstelle.
      Das Thema hat auch noch Zeit, weil es jetzt eh bald Winter wird, aber ich möchte halt gerne ein paar Ratschläge haben,
      wo die verschiedenen Systeme ihre Grenzen haben, dass ich gezielter suchen kann.
      Es kann ja sein, dass ich jetzt nicht noch in Systeme investieren sollte, die bald nix mehr wert sind,
      nur weil ich meine Funke und Brille nicht in die Ecke feuern will.
      Vielleicht gibt es auch einen Mittelweg, der ausbaufähig ist.

      Für ein paar Richtungsweisungen wäre ich sehr dankbar!
    • Generell kannst du einfach nem 2-2,5 Zöller mit Propguards suchen.
      Da wäre z.b. der Betafpv85x oder B Beta95xV2 in der Cinevariante vielleicht?
      Ansonsten noch Iflight ih2 oder turbobee 99R / Alpha A85
      etc pp.

      Die meisten Whoops sind leider nur 2 Zoll mit Guards - vom Flugverhalten her finde ich die alle eher mäßig.

      Ab 2,5 Zoll ohne Maulkorb wird's deutlich besser und vor allem auch windunabhängiger. Vielleicht schaust du dir einfach Mal n paar Toothpicks an. Klein sind die auch - aber nicht mehr ganz so harmlos. Wobei so ein super leichter sub 50g toothpick mit 2,5ern HQ Props ist eigentlich auch nicht wirklich gefährlich...
    • Danke für deine Antwort!

      Die sind aber wohl auch zu klein, um eine Technik unterzubringen, die
      bessere Empfangsqualitäten aufweist. oder?
      Damit bin ich ja im Moment schon bestens versorgt (TH 1, TH S, TH II, TH Race, TH Freestyle)
      Da muss ich halt bezüglich "harmlos" und/oder "Propguards" Abstriche machen.

      Man kann damit halt keine größeren Runden drehen.
      Es gibt Stellen bei mir im Haus und im Garten, die schon zu Bildausfall
      und kritischen RSSI führen.
      Aus diesem Korsett möchte ich halt raus.
    • Hat der TH einen externen Empfänger? Wenn nicht: Die On-board Empfänger der AIO Boards sind alle nix dolles. Also auf jeden Fall etwas mit einem XM+.
      Zum VTX kann ich sagen: Eine vernünftige Antenne macht Welten beim Empfang. Ich habe hier einmal meinen TP mit TBSNano VTX und einer Linear Antenne im Vergleich zu meinem MLR mit Rush Tank Mini und Rush Cherry. Ich habe mit dem MLR ein quasi störungsfreies Bild wo ich beim TP disarmt habe weil ich nix mehr erkennen konnte. An meinem 5" habe ich jetzt auch eine Cherry (vorher Foxer Stubby) und auch hier: Welten besseres Bild.
    • Das sehe ich auch so - die Antenne macht ne Menge aus. Auch externe Receiver bringt dich deutlich weiter.

      Hattest du nicht nen TH Freestyle II und nen TH II? Die haben beide nen 200mw VTX... Natürlich wirst du das nicht machen weil es absolut hochillegal ist. :rolleyes:

      An denen könntest du theoretisch schon ne bessere Antenne ranlöten und auch nen externen Receiver.

      Da reicht eigentlich schon ne Foxeer Lollipop mit ufl (abschnippeln und direkt löten) um dein Bild wesentlich zu verbessern. Besser als Linear ist so ziemlich alles.
      Passende Gegenstücke an der Brille natürlich vorausgesetzt.

      Ich würde das allerdings nur beim Freestyle machen. Ginge auch beim normalen TH II - aber bei dem merkt man jedes Gramm mehr, zumal eine besser Antenne ja auch nur Sinn mit nem anderen RX macht. Ansonsten ja - guter VTX gute Antennen, gutes RX System. (Z.b. Xfire)

      Frsky Accst ist eigentlich nicht so dolle bei der Reichweite und Stabilität. Ist halt eher Billigkram aber tut seinen Job ok.
      Die Radiomaster kann doch auch andere Protokolle - vielleicht Mal gucken ob's da nicht was besseres gibt, falls das nicht reicht.

      Ob sich nun Xfire für diese Mikroteile lohnt, weiß ich nicht. Auf RX Seite sind dann natürlich alle deine Sorgen natürlich weg. Kostet aber halt auch.
      Naja im Zweifel halt einfach testen - ne XM+ kostet fast nichts und wenn dir das reicht, dann ist ja im Grunde alles super.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • Wow!
      Danke für die vielen Tipps!

      Wenn ich das richtig verstehe, wäre ein erster Schritt, eine bessere Antenne für das
      eingebaute VTX und zwar die Rush Cherry.
      Das Ding ist auch nicht zu groß für die TH?

      Ich habe hier noch eine Lumenier herumliegen, die ich noch nicht probiert habe:
      rcheli-store.de/RC-Multicopter…0IYQ3oEAQYASABEgJ9WPD_BwE

      Würde die auch was taugen?

      Die habe ich bereits probiert, aber nicht wirklich eine Verbesserung gesehen:
      antennenfreund.de/UFL-microwave-Dipole-Mini-Antenne-58ghz

      Zuletzt habe ich noch eine Antenne gesehen (finde ich gerade nicht) die wie ein rotes V aussieht.
      Ich glaube die war aus Polen.

      An der Brille verwende ich diese:
      globe-flight.de/ImmersionRC-58…versity-Bundle-2-Antennen

      Wenn ich die Rush Cherry probiere, brauche ich da an der Brille auch eine andere Antenne?

      Der Einbau eines Rush Tank Mini in die TH erscheint mir größenmäßig etwas schwierig, oder täusche ich mich?

      Eine XM+ hätte ich schon hier liegen.
      Wird bestimmt auch etwas kanpp mit dem Einbau.
      Würde sich das lohnen?
      Könnte ich die XM+ sowohl mit meiner Jumper T16, als auch mit der Xlite binden?

      Bitte entschuldigt meine Unwissenheit!
    • @Onkel_Ho Mehr sendeleistung bringt weniger als man denkt. Schau mal bei mir auf den Kanal. Die MLR Videos sind alle mit 25mW.
      Bei diesem Video ist bei 1:25 ein Schnitt. Da habe ich disarmed weil das Bild weg war.
      Bei diesem Video stehe ich an der selben Stelle und das Video ist um Welten besser.
      Unterschied ist halt einmal der TP und einmal der MLR.
      Auch bei diesem Video nur 25mW. Bei 5:00 fliege ich um das Haus rum. Eigentlich habe ich damit gerechnet disarmen zu müssen. Beim nächsten Lipo hatte ich den VTX auf 500 (oder 800?) gestellt und das Video war nicht viel besser. Entweder sendet der VTX immer mit mehr, was ich nicht glaube, oder die Störungen sind weniger zu schwaches Signal als Reflexionen o. ä.
    • Ich bin sooo dankbar für euere Erfahrungen!
      Ungern würde ich da ewig rumbasteln, um am Ende festzustellen,
      dass es nix bringt, oder etwa das Falsche war etc..

      @Paetzi
      Diesen Sled hatte ich auch schon mal gesehen, weiß aber nicht, was man da drauf pflanzen sollte,
      um gute Ergebnisse zu erreichen.
      Wenn es rein um die Sendeleistung geht, zweifle ich sehr daran.

      @Onkel_Ho
      Bei den Tests im Haus ist zwar ein Unterschied erkennbar, ob mich mit 25, oder 200 Freunden unterwegs bin,
      aber es sind relativ kleine Unterschiede. Ich war da sehr enttäuscht.
      Man spricht ja da von 8 mal sovielen Freunden, aber den Unterschied würde ich aus dem Bauch raus, mit ca. 10% bewerten.

      @silbaer
      Herzlichen Dank für die Beispielvideos!
      Da hast du schön die Grenzen erkennen lassen.
      Bitte verzeih mir, wenn ich nicht weiß, was TP und MLR in dem Fall heißt.
      Die langen Strecken zwischen den Bäumen und gar um diesen Brocken von Gebäude rum, hat mich schon beeindruckt.
      Ich nehme an, das war mit genanntem Rush Tank Mini und der Cherry Antenne.

      Es sieht so aus, als sollte ich einfach mal bessere Antennen versuchen und es für die THs dabei belassen.
      Um die Probiererei zu vereinfachen, könnte ich ein Stück "Adapter" mit einer Ufl. (heisst das hoffentlich so) Buchse
      an das Bord löten. Dann bräuchte ich nur umstecken.
      Oder verliere ich durch diese Verbindung schon wieder deutlich Leistung?

      Dann stellt sich gleich die Frage, welches Gerät für größere Ausflüge dann am klügsten wäre.
      Da ich in diesen Dingen einfach noch zu grün bin, würde ich gerne auf eine BNF Lösung zugreifen.

      Ihr wisst nicht, wie sehr mir euere Ausführungen helfen!
      Vielen Dank!
    • @Seppel TP und MLR sind die beiden verschiedenen Copter. TP steht für Tooth Pick und bezeichnet (ursprünglich) einen sehr leichten 2,5"er.
      MLR steht für MicroLongRange und ist eine andere Klasse von Copter: Leichter 4" Longranger (Midrange trifft es aber besser ). Der ursprüngliche MLR wurde von Dave_C erdacht und er hat zusammen mit Flywoo letztlich den Explorer auf den Markt gebracht. Ist aktuell grad der letzte heiße Scheiß.
    • @Seppel
      Hmm das ist merkwürdig - bei mir war es schon merklich mehr. Ich bin vorher den TH 1 geflogen - der hatte ja nur 25 und nun den TH2 mit 200 - die Videoreichweite und vor allem die Durchdringung ist etwa ein Drittel bis 50% besser. Vielleicht haben die Antennen an deiner Brille auch n Problem oder Diversity ist nicht eingeschaltet. Muss nicht immer am Kopter liegen.

      Klar, Sendeleistung ist nicht alles, aber es sollte schon ein bisschen mehr als 10 Prozent bringen. Vor allem bei der Durchdringung.

      Zum Kopter - da ist's natürlich immer von Vorteil, wenn die Antenne weiter vom Frame weg ist. Das ist dann bei den Tinyhawks natürlich nur begrenzt möglich. Wenn du z.b. wie @silbaer in den Videos eher am Low Speed Cruisen /Erkunden bist und kaum Acro freestyle fliegst, dann wäre so ein Microlongrange mit 3-4 Zoll im Grunde genau das Richtige für dich. Da hast du dann bei den Antennen und VTX auch mehr Auswahl.
      Acro Freestyle ist aufgrund des eher schwachbrünstigen Setups und des fragilen Frames eher nur theoretisch möglich. Hier Mal n Video von JB über das Teil :


      Der Haken - ist wohl nur schwer verfügbar zurzeit. Aber bei der Analog Variante könntest du Glück haben.
      Aber Achtung - es ist kein Freestyle Kopter. Willst du eher in Richtung Acro Freestyle dann brauchste nen stabileren Frame, größere Motoren und Props mit mehr Fläche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Onkel_Ho ()

    • @Onkel_Ho
      Den Explorer hatte ich auch schon ins Auge gefasst, allerdings liegt hier der Schwerpunkt alleine auf Long Range.
      Natürlich sollte man so einen im Hangar haben. :)

      @el-dentiste
      Der P16 ist ein absolut heisses Eisen!
      Ist schön harmlos und hat es in sich.
      Da das Ding so leicht ist, könnte man wahrscheinlich für eine weitere Strecke sogar noch einen
      fetten Akku drauf packen, wenn man dann die agilen Flugleistungen nicht braucht und
      käme damit auf etwas längere Flugzeiten.
      Oder irre ich mich?

      Da komme ich gleich mal zu einer Grundsatzfrage:
      Gehe ich recht in der Annahme, dass bei einem digitalen System, wie dem DJI, die Reichweitenprobleme
      Geschichte sind?
      Wenn ja, betrifft das ja lediglich die Bildübertragung.
      Wie sieht es mit RX aus? Gibt es da auch eine Sorgloslösung?
      Etwa auch DJI mit dem dazugehörigen Kontroller?
      Oder geht da auch XM+ , R-XSR, oder Crossfire?
      Wo liegen da jeweils ungefähr die Grenzen?
      Ich gehe davon aus, dass ich diese Receiver mit meiner Jumper T16, oder gar mit meiner Xlite bedienen könnte.
      Dann bräuchte man lediglich noch die DJI Brille.

      Ich danke im Voraus für euere Geduld!
    • Gehe ich recht in der Annahme, dass bei einem digitalen System, wie dem DJI, die Reichweitenprobleme
      Geschichte sind?
      Ja.


      Wenn ja, betrifft das ja lediglich die Bildübertragung.
      Nein.


      Wie sieht es mit RX aus? Gibt es da auch eine Sorgloslösung?
      Etwa auch DJI mit dem dazugehörigen Kontroller?
      Ja, DJI Controller kann man nutzen. Der ist aber eher "speziell". Für Copter reichts, wenn man mit der Optik klarkommt.


      Oder geht da auch XM+ , R-XSR, oder Crossfire?
      Für Reichweite auf keinen Fall Frsky sondern Crossfire.


      Wo liegen da jeweils ungefähr die Grenzen?
      Bei Frsky sag ich (etwas übetrieben) mal 500m, Crossfire 40KM.



      Ich gehe davon aus, dass ich diese Receiver mit meiner Jumper T16, oder gar mit meiner Xlite bedienen könnte.
      Für Crossfire brauchst du halt ein externes Modul. Jumper/Xlite passen halt zum XM+ oder R-XSR. Die idiotensichere Variante was Installation und Inbetriebnahme angeht ist Crossfire.
    • Ich hab beides - Funke und Brille von dji. Wenn du eine mehr oder weniger Sorgloslösung willst - das ist sie.
      Die Reichweite ist für Ottonormal top.

      Der Nachteil: mit der Funke kannste halt nur DJI Zeug fliegen und die Einstellungen sind eher rar in Vergleich zu Opentx Funken. Aber was sie kann, kann sie richtig gut.
      Und es kostet halt auch ordentlich.

      Ich bereue es dennoch nicht, Vor allem da ich vorher einfach nur Probleme mit dem RX Zeug hatte - ist nun einfach so mega unkompliziert und alles geht einfach out of the Box.

      25 Freunde kann man damit aber auch vergessen. ;)

      Ich hab hier mehr zur Funke geschrieben:
      DJI Fernsteuerung
    • @Jonny_Menkakow
      Danke für deine Antworten!

      Wenn ja, betrifft das ja lediglich die Bildübertragung.
      Nein.


      Das trifft aber nur dann zu, wenn man den DJI Controller nutzt, oder?

      In den P16 wird man Probleme haben, die CF-Antenne unterzubringen, oder? (Immortal-T)

      @Onkel_Ho
      Tja, wie ich das so lese, werde ich mit den Tinyhawks nicht mehr recht weit kommen.
      Also geht es in Richtung P16 mit DJI Zeugs.
      In Haus und Garten muss ich halt mit den Gebrechen der THs leben.

      Was die Ertüchtigung der TH betrifft, bleiben also nur bessere Antennen.
      Bitte laß mich nochmal die Fragen von weiter oben stellen:

      Wenn ich das richtig verstehe, wäre ein erster Schritt, eine bessere Antenne für das

      eingebaute VTX und zwar die Rush Cherry.

      Das Ding ist auch nicht zu groß für die TH?


      Wenn ich die Rush Cherry probiere, brauche ich da an der Brille auch eine andere Antenne?


      Vielen Dank euch allen - ihr habt Licht ins Dunkel gebracht!




    • Hmm also der P16 ist im Grunde nichts anderes als n Tinyhawk mit Vista Unit.

      Das ist sicher süß - aber erwarte nichts bei den Flugeigenschaften - 64g an 1,6 Zoll Props ist verdammt schwer. Da bist du mit Lipos locker bei 100g Auw. Du weißt ja wieviel der Tinyhawk wiegt - Props sind übrigens etwa gleich und wie der an 2s abgeht. Das wird mit dem P16 nicht passieren.
      Auch der Preis ist meiner Meinung viel zu teuer.

      Wenn Dji dann hol dir auch gleich was größeres wo dann letztendlich auch mehr Vergnügen hast bei dem was du vorhast. Beta95x wäre da z.b nice, wenn es trotzdem klein und halbwegs harmlos bleiben soll.

      Zurück zur Antennenfrage:
      probiere es einfach aus würde ich sagen - Sinn macht es aber nur beim Freestyle. Dazu brauchst du dann noch nen anderen Empfänger für die Funke.
      Die Antennen an der Brille können ansonsten auch so in der Art wie die Cherry sein oder einen eine wie die und ne Patch.
    • Onkel Ho hat beim Preis beim caddx vista p16 sicher recht....allerdings vergisst man den Preis wenn man digital fpv durch mehrere Etagen in/am Haus, Hof und Garten ballert...
      Das so geil..... Das grinsen und der spass ist mit Geld nicht zu bezahlen. Meiner Meinung war noch teurer, von bangood über den Zoll mit DHL express kosten... ;)
      Egal
      May the Force be with you!!!