Vergleich aktueller Split Cams

    • Vergleich aktueller Split Cams

      Hallo zusammen. Ich habe eine Frage, und hoffe auf eure Erfahrungswerte. Es geht um eine Split Cam, am liebtsten mit 20x20 mm Board und leicht und klein, für einen U250g 3"er Freestyler.
      Ich habe eine Caddx Turtle V2, allerdings ist das FPV Bild extrem schlecht, so wie bei den ersten billigen AIO micro-Teilen. Fast unfliegbar für mich. Mit allen möglcihen Einstellungen da nur mininal zu verbessern. Dafür ist die HD Aufnahme super! In letzter Zeit hat die eigentlich recht neue Cam bei mir Aussetzer, mal hängt das Bild im Flug 1s bzw. zeigt Standbild in der Brille. Videos werden nicht mehr in 5 min gespeichert sondern von alleine zerhackt in mehrere kleine, manchmal willkürlich, auch schon nach 5s am Boden, wo ich noch nicht mal in der Luft war. Zum nächsten Video fehlen dann einfach ein paar Sekunden dazwischen... Das war früher nicht so...?!

      Nun suche ich einen besseren Nachfolger. Übergangsweise habe ich ein Lantian 720p DVR Rekorder eingebaut aber das aufgezeichnete Video ist eher frustrierend als HD...

      Dann habe ich die Runcam Split 4 4K entdeckt. Recherchiert man etwas, sieht man, dass Runcam Split 3 Modelle nur ein paar, wirklich paar € weniger kosten als die 4er.

      Nun die Frage: Kann jemand eine Kamera empfehlen oder wovon abraten (z. B. jetzt 5-10€ gespart, und dafür dann deutlich schlechteres Bild oder so..)
      PS: Das 25x25 mm Board der 4 4K könnte ich verkraften (Adapter drucken oder so)

      Danke!
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Die Probleme mit der Turtle kommen wahrscheinlich von der SD Karte. War bei mir auch so. Neue Karte rein und es lief einwandfrei.
      CLT140, Piko BLX, LittleBee 20A, RCX1407-5000KV, Foxeer Micro, XM+
      E-Flite X-Vert Vtol, Unify, Foxeer Micro, SpektrumAIO
      ZOHD Dart 250g, Unify Pro HV, Foxeer Mix
      Mobula7 4K, Caddx Tarsier
      Schnatti ^^
      FrSky X-Lite
      Jugendliche, rechts und links 2000 Volt und oben brennt keine Lampe! :P :P
    • Lownoise schrieb:

      Ja, angeschaut schon aber die Cams mit zwei Linsen sind irgendwie nicht mein Ding, passen auch nicht ins anvisierte Modell. Ich teste die Turtle erneut und habe gerade eine Runcam Split 4 4K bestellt, ich berichte dann hier,
      Hi,
      ist ja schon ein Weilchen her jetzt, hast Du mittlerweile die Kamera und wie findest Du die im Vergleich mit der Turtle (HD und Feed)? Stehe nämlich gerade vor derselben Entscheidung.
      Die Hawkeye klingt noch ganz gut, hat aber wohl eine starke Latenz.
    • Wenn ich ehrlich bin, nicht wirklich besser. Im gegensatz zu guten Cams, wie Foxeer Falkor usw. erkennt man z. B. dünne Äste usw. nicht oder nur sehr viel später. Auch der Lichtwechsel scheint mir etwas schlechter zu sein (bei beiden Split Cams gleich schlecht im Vergleich zu "guten"). Nachteil für mich ist, dass man bei der Runcam das FPV Bild im FOV nicht verändern kann, ist halt alles recht klein und mit viel Fisheye finde ich. Bei der Turtle kann man das in drei Stufen verstellen. Die wiederum hat kein einfaches Cam Control. Aufnahmen machen aber beide super, da sehe ich keinen großen Unterschied am PC oder Fernseher (habe bei der Runcam aber auch meistens "nur" HD oder 2,7k genutzt wegen der Datenmenge). Ein weiterer Unterschied ist halt das Board, je nach dem was man braucht 20x20 oder 25x25mm Lochmaß.
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Schade, das klingt ja nicht so gut. Das man bei der Turtle das FOV verändern kann, wusste ich noch gar nicht, gilt aber nur für den Feed, oder?
      Die Äste sieht man wirklich sehr (zu) spät mit der Turtle, das Problem kenne ich ;)
      Ich bin heute zum ersten Mal mit dem UZ85 geflogen, der eine Ant lite verbaut hat und direkt danach den UR85HD mit der besagten Turtle und war recht geschockt von dem Unterschied.
      Laut Nick Burns soll ja die Runcam split-3 lite aus der Mobula6HD den besten Feed haben, die habe ich zwar auch, aber die HD Aufnahmen finde ich deutlich schlechter, als die der Turtle. Also die perfekte Kombination gibts wohl leider (noch) nicht, zumindest nicht in leicht.
    • radla schrieb:

      Das man bei der Turtle das FOV verändern kann, wusste ich noch gar nicht, gilt aber nur für den Feed, oder?
      Ja. Auf die Aufnahme hat es keinen Einfluss. Generell habe ich bei der Turtle einiges an den Einstellungen durch, Farbe, Kontrast usw. bis es für mich OK vertretbar war. "Richtiges" Filmen mache ich mittlerweile lieber mit 5" und GoPro, wenn auch dann natürlich leider über 250g...
      Hab aber auch schon überlegt: Da vorhanden, könnte man die Runcam oder Turtle in ein 3D gedrucktes Gehäuse packen und als Actioncam nutzen, FPV dann halt über eine andere Cam...
      DVR aufzeichnen für euch macht leider keinen Sinn, da dieses bei meiner Skyzone immer extrem schlecht ist, also deutlich schlechter als das Live Bild. Daher trägt das zur Einschätzung leider nix bei...
      ... Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen... Außer beim FPV Racing... 8)
    • Lownoise schrieb:

      DVR aufzeichnen für euch macht leider keinen Sinn, da dieses bei meiner Skyzone immer extrem schlecht ist, also deutlich schlechter als das Live Bild. Daher trägt das zur Einschätzung leider nix bei...
      Scheint ja dann ein generelles Problem mit den Brillen zu sein. Bei meiner 800DM finde ich ihn gar nicht so schlecht und bei der gerade von mir georderten FS Attitude v6 heisst es auch, das sie nichts geändert haben und er quasi so schlecht wie immer ist.
      Ich hab die Runcam-3 split jetzt nochmal auf nen anderen Whoop geschnallt und teste noch ein wenig..