Eachine Trashcan mit DSMX Empfänger an Radiomaster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eachine Trashcan mit DSMX Empfänger an Radiomaster

      Hallo allerseits,

      habe heute den Kleinen erhalten. Leider funktioniert die Bildübertragung nur zufällig, heisst nachdem Anschließen ist mal ein Bild zu sehen und dann wieder keins und wenn dann nur für ein paar Sekunden. Scheint etwas nicht in Ordnung zu sein. Disarmen lässt er sich auch nicht. Und USB VCP bei Anschlüsse lässt sich nicht anwählen.

      Ist die Trashcan kaputt?
      Würde mich sehr über eventuelle Unterstützung freuen.

      VG

      Alex
    • Alexander Erhardt schrieb:

      Und USB VCP bei Anschlüsse lässt sich nicht anwählen.
      Ist normal, soll man ja auch nicht anfassen (bei Deaktivierung währe keine USB Verbindung mehr möglich und man müsste die Firmware per Boot-Knopf neu flashen).

      Welche Betaflight Version ist denn drauf? Sieht man wenn man sich mit Betaflight verbindet oben links (Firmware BTFL ...)
      Welche Brille nutzt du?
      Welche Funke nutzt du?
      Bitte 'mal ein Screenshot von Anschlüsse-Tab, Konfigurations-tab, Video Sender Tab und Modi-Tab machen, um zu sehen ob und wie Empfänger, SmartAudio, die VTX-Tables und der Arm-Mode eingerichtet sind.
      Sind Brille und Videosender auf dem gleichen Kanal/Band?
    • Und der Video Tab:
      Bilder
      • Betaflight Configurator 21.12.2020 19_24_16.png

        838,98 kB, 1.920×986, 6 mal angesehen
      • Betaflight Configurator 21.12.2020 19_24_23.png

        852,48 kB, 1.920×986, 9 mal angesehen
      • Betaflight Configurator 21.12.2020 19_24_27.png

        855,32 kB, 1.920×986, 7 mal angesehen
      • Betaflight Configurator 21.12.2020 19_24_31.png

        847,82 kB, 1.920×986, 8 mal angesehen
    • Soweit sieht ja alles gut aus. Mit Videosender-Tab meinte ich jedoch den hier:


      Aber egal, ich sehe soeben dass du Betaflight 4.0.6 auf dem Copter hast, da gab es den Tab noch nicht. SmartAudio ist jedoch anscheinend eingerichtet.
      Dass das Bild unzuverlässlich ist, würde ich per Vermutung noch darauf schieben, dass die Brille und der Videosender noch nicht auf den gleichen Kanal
      eingestellt sind.


      Ich würde MOTOR_STOP im Konfiguration-Tab deaktivieren. Dann laufen die Motoren beim Armen schon mal an und man sieht direkt dass er gearmt ist.
      AUX1 (Kanal5) ist dein Arming-Switch - wenn du sagst der Copter lässt sich nicht disarmen - aber armen geht??
      AUX2 (Kanal6) sind für deine Modes konfiguriert, jedoch ist air-mode und flip over crash im gleichen Bereich.

      In der Funke würde ich also folgendes machen:
      Kanal 5 einem 2-Position-Schalter zuweisen für ARM/DISARM
      Kanal 6 einem 3-Position-Schalter zuweisen für ANGLE/HORIZON/ACRO
      Kanal 7 einem 2-Position-Schalter zuweisen für FLIP OVER CRASH
      Kanal 8 einem beliebigen Schalter zuweisen für BEEPER

      In Betaflight sollte es dann etwa so aussehen:


      Copter ist mit der Funke gebunden und im Empfänger Tab bewegen sich die Balken zwischen 1000 und 2000 mit einer Mittelstellung von 1500?
      Wenn nicht, die Kanalendpunkte in der Funke noch anpassen.
    • Danke für deine schnelle Antwort. Die Brille hat einen Suchdurchlauf durchgeführt und wurde fündig. Das Bild ist dann absolut stabil, allerdings nur für ein paar Sekunden, manchmal aber auch für 1 bis 2 Minuten.

      Das mit den Endpunkten ist fürs Armen der Knackpunkt (sorry ich habs mit disarmen verwechselt). Mit der Radiomaster komme ich bei allen Kanälen, also auch beim Gaskanal nicht unter 1159. Mehr wie 100% (anders als bei meinen anderen Funken) kann ich an der Funke nicht einstellen. Im Konfigurator kann man da nichts einstellen?

      Die Schalter konnte ich alle zuweisen.

      Aber ich denke die Regler brauchen beim Stecken 1000.
    • In der Funke bei "MODELL-EINSTELLUNGEN" "Erw. Wege auf 150%" aktivieren. Damit solltest du dann bei "SERVOS" deine Limits richtig einstellen können.
      Betaflight erwartet immer ein Signal von 1000 bis 2000. Ist der Gaskanal über 1000 lässt es ein armen nicht zu. Wenn es partout nicht auf 1000-2000 einstellbar ist
      dann können wir über die CLI in Betaflight die Range noch definieren. Besser ist es jedoch wenn man das direkt im Sender realisieren kann.

      Bitte im Empfänger Tab auch noch überprüfen dass die Kanalzuordnung ebenfalls passt, also das ROLL auch wirklich ROLL ist, THROTTLE auf dem GAS-Stick usw.
      Wenn das alles passt, sich das Quad armen, fliegen und steuern lässt, dann schauen wir mal nach der Videoübertragung.

      Aber überprüfe doch schon 'mal ob die Antenne des VTX noch vorhanden ist und, wenn ja, richtig steckt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hazzahfpv ()

    • Hi,

      also hab ich jetzt alles umgesetzt Kanalzuordnung, Antenne überprüft usw.
      Dass man bei der Radiomaster die 150% freigeben muss war überraschend. Hab ich gefunden und gemacht. Bei 130% an der Funke war ich bei Betaflight auf 1054. Dieser Wert hatte sich dann bis 150% nicht mehr verändert! Habs dann notgedrungen mit 1054 versucht. Aber er die Trashcan ließ sich armen!
      Die Kamera scheint immer abzubrechen, wenn sie zu heiß wird. In der Luft ging sie nie aus. Immer nur bei stehendem Propeller nach 1 bis 2 Minuten. Hat die Kamera ein Sicherheitsaus?

      Gruß,

      Alex
    • Dann sind wir ja schon 'mal einen Schritt weiter. Leider habe ich selbst noch nicht live mit DSMX arbeiten können, es wundert mich ein bisschen dass sich die 1000-2000 nicht erreichen lassen. Könntest du 'mal ein Foto der Servo-Seite im Sender machen
      oder alternativ die *.bin Datei des angelegten Modells schicken - dann lade ich das 'mal in meiner Funke und schaue ob mir was auffällt.
      Ist eventuell noch eine Trimmung eingestellt? Sind die Sticks kalibriert?

      Zum Videosender: Je nachdem auf welche Leistungsstufe dieser eingestellt wird, entwickelt er recht viel Hitze. Wenn keine Antenne angeschlossen ist, kann die Leistung nicht abgestrahlt werden und es könnte passieren dass dieser Schaden nimmt,
      daher schon mal gut, dass die Antenne noch richtig sitzt :). Bei hohen Leistungsstufen ist die Kühlung durch den Luftstrom während des fliegens gegeben, wenn man jedoch das Quad auf der Werkbank stehen hat, ist es zu empfehlen die Leistung
      zu drosseln. Ob der Videosender nun einen Temperaturschutz hat, oder es ihm einfach zu heiß wird und daher den Dienst temporär einstellt weiß ich jetzt leider nicht, Namenhafte Sender von TBS oder ImmersionRC regeln die Leistung wenn sie
      zu heiß werden automatisch runter.

      Wie du Frequenz und Power per Funke umschalten kannst sieht man hier ganz gut ab 0:25min (ist jedoch auf English):



      Falls nicht ganz klar, dann sag' bescheid, kann ich dann nochmals genauer beschreiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hazzahfpv ()