Armattan Marmotte Resonanzen

    • Armattan Marmotte Resonanzen

      Hallo zusammen,

      ich habe mit einen Kiss Copter mit Armattan Marmotte Frame gebaut, aber ich habe große Probleme, einen gescheit fliegbaren Tune zu finden.
      Alles dabei, Mid und Full throttle Oscillations, Throttle Dips, Prop Wash...

      Jetzt bin ich darüber gestolpert, dass der Frame wohl üble Resonanzen ausbildet. Dass würde auch die Mid-Throttle-Oscillations erklären, die ich nicht weg bekomme.
      Motoren soft-mounten habe ich auch schon erfolglos probiert.

      Hat jemand ähnliche Probleme mit dem Frame? Bekommt man die über den Notch Filter in den Griff?
      Wie in etwa muss der Notch Filter eingestellt werden?
      Ich weiß, dass man am besten ne Blackbox Analyse macht, aber ich hab noch keinen Datenlogger und so ein Anhaltswert für den Frame wär vielleicht ein Anfang...

      Setup:
      Armattan Marmotte (Standard Carbon und Standard Version/Nicht-DJI)
      T-Motor F40 Pro IV
      FETTEC Kiss FC
      FETTEC 45A ESC (mit Cap und Spike Absorber)
      Caddx Vista
      DJI Brille und Funke
      Verschiedene Props ausprobiert, z.B. Peanut Butter & Jelly
      CNHL Black 6S 1300mah

      Grüße
      Matt
    • Props steht doch da:
      Verschiedene ausprobiert, z.B. Peanut Butter Jelly, aber auch die Lemon Lime und Gemfan 51433.
      Kiss FC, neueste Firmware, also kein betaflight.
      Ausgehend von den Standardeinstellungen die PIDS erhöht wie in diversen Leitfäden beschrieben.
      So ließ sich aber nur ein Problem gegen ein anderes austauschen leider...

      Kiss Filter auch auf der Standardeinstellung high (und off auch probiert).
    • Kein Problem.
      Aktuell ist er leider zerlegt, da der ESC noch abgeraucht ist (siehe anderer Thread).
      Hier sind Bilder vom Anfang:
      rotorbuilds.com/build/25684

      Allerdings sind seitdem noch hinzugekommen:
      Spike Absorber
      TPU Front Bumper
      TPU Arm Guards
      TPU Gopro Mount mit Gopro Session

      Wenn ich die Motoren auf der Bench drehen lasse, läuft einer butterweich ohne Gyro Ausschlag und die anderen erzeugen Gyro - Ausschläge, am heftigsten um 1330 Throttle.

      Probeweise habe ich die Motoren von meinem anderen Copter (Nazgul 5, XING-E 2207 1800KV) montiert.
      Die laufen hörbar rauher und erzeugen noch heftigere Vibrationen. Fliegen tun die auch miserabel.
      Auf dem Nazgul aber null Probleme, der fliegt super, selbst mit höheren PIDs und weniger Filterung als Stock.
    • Ich fliege 2 Marmotte mit unterschiedlichsten Teilen. Laufen beide super geschmeidig mit den UAV Tech Presets.

      1x F405 CTR mit Einzel ESCs und Xing 1800kv Motoren
      1x Mamba F722 Stack samt BMS 2000kv Motoren....

      Bis auf FC auch nix gesoftmountet.

      Aber halt alles Betaflight... Kannst du den Fettec FC mit Betaflight und den erwähnten Presets testen?
      Apple & Hyundai = Drivechanger?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FPV Juice ()

    • @FPV Juice Wie du schon selbst festgestellt hast, hast du einen betaflight FC, die uav presets sind somit auch für betaflight, und der Thread Starter fliegt aber kiss... Damit kann er wohl nichts mit den presets anfangen... Desweiteten sind die presets von uavtech sehr scharf abgestimmt. Sorry aber das jemandem zu empfehlen der Resonanz Probleme hat, ist vollkommen in die falsche Richtung.

      @Matt_FPV also bei mir hat die Marmotte am Wochenende einen Motor gefressen. Denke durch die ungünstig liegenden Resonanzfrequenzen und der Tatsache, das ein Propeller nur noch 2 statt 3 Blätter hatte, hat sich das ganze so aufgeschwungen dass der Coptet bei 0 Throttle von alleine stieg und am Ende ein Motor durchgeschmort ist. Mein ChameleonTi fliegt dagegen mit 2/3 Props noch Recht anständig :D
    • Ich hab das Ding jetzt komplett zerlegt und einen Riss in der Bottom Plate gefunden.
      Die Bottom Plate liegt auch nicht mehr flach auf meinem Glastisch auf, der Arm hinten links steht ca. 5mm nach oben.

      Schon seltsam, ich hatte nicht einen einzigen heftigen Crash und bin eigentlich nur über weichem Ackerboden geflogen...

      Werde mal einen Warranty Claim einreichen...
      Bilder
      • 20210104_123905 (Groß).jpg

        229,6 kB, 1.080×1.440, 31 mal angesehen
    • Neu

      Moin.
      Ich habe auch einen Marmotte mit Fettec Hardware, Xing 2306er Motoren, PBJ Props. Der fliegt klasse :P
      Allerdings hatte ich am Anfang auch "Vibrationsprobleme". Der Fettec Support hat mich dann darauf hingewiesen die Hardware auf keinen Fall zu softmounten, das verursacht wohl mehr Probleme als es Nutzen hat :/
      Das einzige was mir extrem vorkommt sind die Hohen D Werte, um die 18/19... das liegt bei anderen Quads deutlich niedriger.
      Ich habe aber soweit keine Probleme mit heißen Motoren oder Vibrationen, von daher sollte das passen :)
      Wenn du möchtest, kann ich dir gern mal Screenshots von meine Konfiguration posten.
      Youtube -> youtube.com/channel/UCdOl_ok2rSJlugAugv155qg

      Quads:
      --------------
      - Armattan Marmotte
      - Armattan Tadpole
      - AlfaRc Nano

      Gear
      --------------
      - Frsky Taranis QX7 /w TBS Tracer
      - Fatshark HD3 /w Eachine Pro58 - Pirxfirmware
      - Toolkit M6D Charger
    • Neu

      Martin1134 schrieb:

      Allerdings hatte ich am Anfang auch "Vibrationsprobleme". Der Fettec Support hat mich dann darauf hingewiesen die Hardware auf keinen Fall zu softmounten, das verursacht wohl mehr Probleme als es Nutzen hat :/
      Absoluter Käse.
      Softmount isoliert Frequenzen und reduziert die Amplituden der Resonanzen. Einziger Nachteil: Schwingungen werden durch das Softmounten verlangsamt und werden dadurch in einen niedriger Frequenzbereich verschoben. Niedrigere Frequenzen zu filtern ist schwierigen und erzeugt eine höhere Phasenverzögerung wodurch das Propwash Handling schlechter werden könnte.
      Dies betrifft aber eher größere Kopter die eher tiefe Resonanzen entwickeln. Bei einem 5" sehe ich absolut keine Probleme.

      Beim Softmount muss man nur aufpassen, dass es nicht zu weich wird und der FC stark hin und her wackelt. Manche 7" Kopter sind ohne Softmount unfliegbar.
    • Neu

      Tatsächlich sind alle meine Copter softmounted, bis auf den Fettec und dort hatte ich Probleme. Aber Fakt ist, durch den hardmount sind die Probleme weg. Irgendwas muss ja dran sein 8|
      Youtube -> youtube.com/channel/UCdOl_ok2rSJlugAugv155qg

      Quads:
      --------------
      - Armattan Marmotte
      - Armattan Tadpole
      - AlfaRc Nano

      Gear
      --------------
      - Frsky Taranis QX7 /w TBS Tracer
      - Fatshark HD3 /w Eachine Pro58 - Pirxfirmware
      - Toolkit M6D Charger
    • Neu

      wildflieger schrieb:

      Meine Kiss V1 mochten es auch nur hart verschraubt... Dann kam Betaflight und ich brauchte auf einmal diese Gummidinger...
      Ich hatte halt mit Betaflight/Emuflight angefangen und kannte es nicht anders. Aber irgendwie scheint das im Kissuniverum anders zu sein :thumbsup:
      Ich sage ja auch nicht das es richtig oder falsch ist wie man seine Hardware montiert. Ich habe damit nur Fettec zittiert :D
      Youtube -> youtube.com/channel/UCdOl_ok2rSJlugAugv155qg

      Quads:
      --------------
      - Armattan Marmotte
      - Armattan Tadpole
      - AlfaRc Nano

      Gear
      --------------
      - Frsky Taranis QX7 /w TBS Tracer
      - Fatshark HD3 /w Eachine Pro58 - Pirxfirmware
      - Toolkit M6D Charger
    • Neu

      Kiss verfolgt wohl eine andere Filterstrategie, die höhere Frequenzen besser dämpft. Das sagt mir auch, dass man mit größeren Koptern wohl auf Kiss verzichten sollte.
      Die Filterstrategie von BF ist für Leihen sowie auch für Profis, die sich nie damit auseinander gesetzt haben, zu komplex.
      Viele kopieren einfach blind irgendwelche Presets aus dem Netz und wundern sich dann weshalb das nicht funktioniert.
      Auch BF kann ohne Softmount gut fliegen, nur ist die Filterstrategie nicht unbedingt darauf ausgelegt. Mit RPM Filtern wird beispielsweise empfohlen den Dyn Notch auf 350hz zu setzen. Über 350hz agieren nur noch die LPF´s, welche nicht sehr effektiv sind. Kann gut gehen, geht aber oft in die Hose, denn ein 7“ entwickelt schon oftmals Resonanzen die höher sind. Hier können die schmalbandigen RPM Filter nicht mehr helfen. Bei einem 5“ sieht es dann noch schlimmer aus, da Frequenzen höher. Mit dem Softmount verschiebt ihr diese Resonanzfrequenzen in einen niedrigen Bereich und dämpft diese noch dazu. Dort kann der Dyn Notch wieder agieren.

      Hier auch eine strickte Warnung an alle, die irgendwelche Presets aus dem Netz testen, die UAVTech Presets sind extrem aggressiv. Vor allem die Empfehlung für 7“. Hier hat er zum Glück inzwischen einen Hinweis dazu geschrieben, die slider erstmal mit 1.2 zu testen.


      Ohne Blackbox Log würde ich keine Presets testen, auf keinen Fall! Vor allem bei größeren Koptern mit großen Motoren könntet ihr euer blaues Wunder erleben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xedos9er ()

    • Neu

      @Martin1134
      Ich warte immer noch auf meine Ersatz Bottom Plate.
      Aber das mit dem Hard-Mounten ist vielleicht ein guter Tipp, werde ich mal ausprobieren was besser fliegt. Hatte bisher alles soft-mounted.
      Deine Config würde ich gerne mal sehen, ist vielleicht eine gute Absprungbasis zum tunen.
      Die D- Werte find ich jetzt gar nicht so extrem, Mr. Steele fliegt mit 22.8 auf Pitch z.B.