Moin aus dem Norden, Kreis Stormarn

    • Moin aus dem Norden, Kreis Stormarn

      Mit 42 hat es mich gepackt, das FPV Fieber. Besser spät als nie, oder wie war das.

      Jetzt bin ich ein absoluter Neuling, gut, habe eine DJI mini 2, aber das zählt ja kaum als fliegen.

      Geordert habe ich mir bei BG eine Betafpv Meteor 65 RTF.
      Als ich mich ins Thema Funke eingelesen hatte, war ich verzweifelt und überfordert, dass ich mich für ein RTF entschieden habe.
      Die Radio Lite 2 ist ja auch brauchbar für den Anfang.

      Wie das Glück es wollte, gab es bei eBay Kleinanzeigen in meiner Nähe die Funke auch zu kaufen.

      Chance genutzt und ab das Ding an Velocidrone. Nun ist eine Woche Sim vorbei, und ich würde meine Flugkünste als "geht schon" bezeichnen.

      Freies Fliegen geht schon ganz gut, hier ne Drehung, da ein Loop dort ein Dive. Alles noch recht ruppig, aber immerhin.

      Aber wehe es geht darum eine einfache Strecke, empty Field > Pylon, das aus dem Tutirial Video, zu fliegen.

      Ich schaffe es nicht, drei Runden ohne ein Tor zu verpassen. Zu schnell, zu langsam, zu weit aussen, was weiß ich...

      Meine schnellste Runde ist 10Sek, mit einem 4040 Quad 30Grad Neigung.


      Da ich aber nicht nur frei hoch oben immer das fliegen möchte was man eh gerade kann, quäle ich mich täglich auf diesen Kurs, dann ab zur Kart Bahn mit dem Meteor 65, paar Sachen ausprobieren und hoffen dass der echte bald kommt.

      Gerne würde ich hier Gleichgesinnte aus der Nähe treffen. Vielleicht auch paar direkte Tipps abgreifen, gemeinsames Fliegen, real oder Sim.
      Erstmal würde ich aber wohl im Tiny Sektor bleiben. Mal sehen wie weit es geht, wenn die Sucht voll zuschlägt.

      Das war es erstmal von mir.

      Würde mich über Tipps freuen, wie ich diese düsselliegen, nicht Mal wirklich enge, Kurven auf der Strecke nehme.

      Zuerst mit viel yaw und wenig Roll probiert, da driften ich aber immer weg, beim Gas geht's direkt nach oben.

      Jetzt mit mehr Roll geht es fast senkrecht um die Kurve, scheine aber dafür zu schnell zu sein, sehe nur die Punkte auf dem Boden und verpasse so meist das Tor.
    • Hi und willkommen! Ich würde dich ja gern nen 5-zöller fliegen lassen, aber realistisch wohne ich in Kiel immer noch recht weit weg. Vielleicht trifft man sich ja trotzdem mal :)
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • > Würde mich über Tipps freuen, wie ich diese düsselliegen, nicht Mal wirklich enge, Kurven auf der Strecke nehme.

      Höherer Kamerawinkel hilft. Mehr FOV auch. Zufälligerweise diese Kartbahn? streamable.com/9cgws9
      Bei engen 180° Kurven kommt's halt schon durchaus vor das man einfach mal kurz Richtung Boden guckt beim bremsen/beschleunigen.
      Denk halt auch einfach dran, Übung macht den Meister... Das wird schon.

      Jedenfalls viel Spaß mit dem Hobby, das Racing hat's dir ja anscheinend angetan. :D
    • Nach einer Woche am sim schon loops und dives? Also ich habe da ewig fuer gebraucht. powerloop hat mich zwei Wochen gekostet, bei fast täglichem ueben, bis das halbwegs gesessen hat, mit viel Bruch. Um Baeume herum , oder irgendwo straight durch einen Park, habe ich bestimmt zwei Monate lang real trainiert, bis das klappte. Das wird schon, braucht aber seine Zeit.
    • Was ich als Loop meinte ist bestimmt wirklich kein sauberer Loop.

      Für mich war der Begriff einfach ein Looping.

      Aktuell ja auch "nur" im Sim.
      Aber natürlich mit zig Stürzen.

      Es macht aber Spaß, wenn dann endlich Mal was klappt.

      Heute z.B ein Loop um eine horizontale Stange (Container Kran am Hafen). Also unten durch, Looping und erneut durch.

      Bei einem Versuch bin ich seitlich extrem abgekommen, bin dann spontan durch ein dreieckiges Gap an den Kranfüßen, seitlich durch. Das schaffe bestimmt nie wieder :) hab's aber auf Video.

      Hauptsache macht Spaß.
    • Ein powerloop wird dann wirklich schwer, wenn er seiner Definition entspricht und mit so viel Power geflogen wird, dass die zentrifugalkraft an jeder Stelle des loops am copter zerrt. Vor allem im letzten Drittel tendiert jeder oft dazu den copter einfach fallen zu lassen. Das wäre dann kein powerloop und ist auch einfacher.
      Ich muss auch sagen, daß echte powerloops mit gaps sehr schwer sind und extrem viel Tempo benötigen.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Das sind powerloops, aber irgendwas stimmt in der Sim mit der Physik nicht.
      Meiner Meinung nach (und ich will n ich sagen, dass alle es so sehen müssen) sollte in sauberer powerloop einigermaßen Gravitationsunabhängig sein. Man beschleunigt also nicht nur hoch sondern auch runter. (runter halt nicht so stark)
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Gibt es wohl. Aber es ist n Sim, der hilft dir zu lernen was die Finger für welchen move machen müssen. Das fliegen im Sim hilft also auf jeden Fall. Dennoch ist es meiner Meinung nach sehr weit vom realen fliegen entfernt.
      Ausschließlich in der Mitte von Nix zu schweben macht mich depressiv!
      ...meine Rechtschreibprüfung funktioniert zum Glück nur bei kurzen Wörtern. Korrekte Wörter werden da immer durch unsinnige andere ersetzt.
    • Thyrant schrieb:

      Gibt es denn realistische Gravitationseinstellungen für Velocidrone?
      So weit ich weiß gibt es bei Velocidrone eine Map in einem Stadium. Da flieg mal auf Höhe der Kante vom Stadium-Dach. Das sollten so knapp 50m Sein. Wenn du von dort aus den Quad fallen lässt (Thottle = 0), dann solltest du nach ca. 3 Sekunden auf dem Boden aufschlagen. Ganz grob.
      TL;DR zur EU-Richtlinie: fpv2021.silbaer.de