Eachine Shadow Fiend

    • Eachine Shadow Fiend

      Hallo,

      ich habe hier den genannten Kopter von einem Kumpel auf dem Tisch.

      Leider ist Null Dokumentation dabei und nachdem er erfolglos versucht hat, seinen Graupner SUMD zu benutzen, bin ich jetzt dran. SBus auf der Unterseite des FC ist gebrückt, IBus aus, aber mein SBus-Empfänger (hier ein R168, weil gerade zur Hand) wird auf dem Port 6 nicht erkannt. Der Kumpel hatte es zuvor schon mit SBus auf einem Graupner versucht.

      Hat einer einen Tipp? Das Board ist ja direkt mit dem DJI (Caddx) verlötet, ich vermute, das ist die Telemetrie - aber da bin ich ein wenig raus,
      Jetzt ist wieder mehr Tageslicht :D
    • Willste 'mal ein Bild von der Verkabelung machen? ^^
      Kenne mich mit dem R168 noch nicht aus. Gibt dieser SBUS auch invertiert aus? Ich vermute ja, aber falls doch nicht, dann mal mit ibus brücke versuchen... oder R5
      Der Graupner hätte mit SUMD auf R5 oder auf R6 mit Lötbrücke auf IBUS laufen müssen.

      Mit beiden Empfängern sollte auch
      serialrx_inverted=off
      serialrx_halfduplex=off
      eingestellt sein (kannst ja mal schauen was aktuell in der CLI die Werte für die Commands sind)
      Bilder
      • Unbenannt.png

        784,66 kB, 1.060×994, 2 mal angesehen
      • Unbenannt.png

        44,84 kB, 1.066×324, 4 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hazzahfpv ()

    • Das Ganze hatte jetzt noch eine ziemlich nervige Nachgeschichte, und damit das nicht verloren geht, schreibe ich es hier mal auf:

      Nach meinem Erfolg mit einem RadioMaster R168 SBus RX und einer TX12 am FC des Shadow Fiend hatte ich gedacht, die Geschichte beschränkt sich jetzt nur noch auf das Anschließen eines SBus-Graupner Empfängers durch den Kumpel. Aber weit gefehlt! Es tat sich bei ihm gar nichts im Receiver-Tabulator in Betaflight.

      Nachdem mein Kumpel aber jetzt wusste, dass FrSky funktioniert, habe ich ihm meine auf Halde liegende T-Lite nebst einem R-XSR verkauft - die T-Lite ist mir zu fummelig, ich werde die TX12 für DLGs verwenden.

      Den RX habe ich vor dem Verkauf mit der T-Lite gebunden und an einem Seriously Pro F3 FC unter iNav mit SBus getestet (sowas kann man immer mal als Test-Basis liegen haben) und ihm dann übergeben; in der Erwartung und Gewissheit, jetzt geht aber auch gar nichts mehr schief!

      Aber auch hier wieder ein Misserfolg!

      Und seit gestern Abend war der Kopter jetzt das zweite mal bei mir.

      Bei meinen Tests, wechselnd mit TX12 und T-Lite und mehrfachem neu Binden habe ich dann das 4-in-1 Modul in der T-Lite auf die neueste Version geflasht und alles noch mal neu gebunden, weil dort eine deutlich ältere Version installiert war im Vergleich zu meiner TX12.

      Wieder ohne Erfolg im Receiver Tabulator - wie verhext! Mit der TX12 ging alles, mit der T-Lite ging nichts.

      Bis mir dann irgendwann der Eintrag "Failsafe" unter Modes aufgefallen ist. Und der war so konfiguriert, dass AUX1 bei 1500 einen Failsafe auslöst.

      Und da auf meiner TX12 der AUX1 (also Kanal 5) nicht, aber auf der T-Lite (durch den Kumpel bereits eingerichtet, weil er eine Mode 1 Variante mit invertiertem Gashebel bevorzugt) der AUX1 sehr wohl auf 1500 stand, hat sich im Tabulator Receiver nichts getan.

      Wer auch immer bei dieser Art der Programmierung 'vergessen' hat, auf diesen Umstand hinzuweisen... grrr! X(

      Kurzerhand den Eintrag für "Failsafe" aus den Modes gelöscht: Und siehe da!

      Endlich geht alles!

      Also - falls jemand bis hier gelesen hat: Immer alles kontrollieren, auch die Stellen die man erst mal für völlig unverdächtig hält.
      Jetzt ist wieder mehr Tageslicht :D