Akku 'einbrechen' normal?

    • Akku 'einbrechen' normal?

      Neu

      Hallo Gemeinde :)

      Ich habe normal ein 4s Setup mit diatone edge racing (sunnysky) 2306-2450kv motoren mit mamba f40 mk2 esc (40a). Propeller derzeit ethix s4 (5x3.7x3).
      Bei 4s 1550 tattu funfly brechen die Akkus bei Vollgas (1-1,5 Sek.) unter 3,2V ein.
      Bei 6s auf 75% in bf, brechen nagelneue 6s sls noc mit 1100mah auf 3,3v oder sogar darunter ein. Denke 2-3 Sekunden.
      Ich Frage mich wieso? Dachte mit gescheiten 6s. Passiert das nicht mehr. Klar ich freestyle eher aber ist schon doof wenn Man nicht mal Vollgas geben kann ohne das die 3,3V Warnung angeht. Wie macht das dann der dann der Racer? Die brauchen doch ständig Vollgas.
      Hab mich schon gefragt ob ich den 1300mah von sls mal probieren soll...
    • Neu

      Deine Motoren ziehen bei 100% Throttle an 4s mit vollem Lipo, also 16,xxV, zusammen etwa 2000 Watt, das der Lipo diese Leistung nicht dauerhaft leisten kann sollte klar sein.
      Deine Beschreibung des Lipo drops klingt für mich nicht sonderlich ungewöhnlich und deckt sich mit dem was ich auch immer an Daten zusammen getragen habe bei meinen Test‘s, allerdings habe ich keine 6s Lipo mit Throttlecut an high kv Motoren gepackt.
      Gerade 4s Setups sind im Bereich über 90-95% Throttle ziemlich ineffizient, der Leistungsgewinn (Thrust) zum Verbrauch (Watt/Ampere) passt nicht mehr zusammen.
      Das dir die FunFly Lipos nach 1-1,5 Sekunden vollgas weg dropen ist normal, dort sind nicht die hochwertigsten Zellen verbaut.
      Beim Freestyle ist es aber auch eigentlich so das man ja eher mit sehr kurzen Gasstößen das Moment nutzt für Manöver, selten wird da über mehrere Sekunden Vollgas gegeben.
      Beim Racen fliegen die viele Piloten auch schon mal 1800mah Zellen, und dann ca 2-3 Minuten, bei kontinuierlich hoher Throttle, aber auch da dropen die Zellen wenn die Throttle auf Vollgas geht. Sieht man immer wieder in Brillen DVR‘s von Racern.
      Ein guter Lipo kommt aber schnell zurück, selbst wenn er mal auf 3,0-3,2V dropt, sollte er zügig nach der Belastung wieder auf Spannung kommen.
    • Neu

      Und bei welcher Temperatur geflogen? Bei durchgekühlten Lipos ist das normal. Auch etwas schlechtere/ältere kriegt man durch vorheizen auf 30-34° auf gute Leistung, da der Innenwiderstand stark Temperaturabhängig ist.
      (Alternative falls Du keine Heizmöglichkeit hast, aber mobil laden kannst: mit zimmerwarmen Akkus losgehen und nach dem ersten Flug, wenn der Akku nicht heiß aber warm ist, mit 3-5C, je nach dem was die Funfly da abkönnen, wieder vollpusten, dann ist der Innenwiderstand auch niedrig)
    • Neu

      ich hab zwar relativ wenig Ahnung von Motoren, aber Albert Kim hat gestern oder so nochmals ein Video zum Motorlimit rausgebracht.
      In einem weiteren Video zeigt er dann noch wie sich der "2fiddy" fliegt.



      Wie Wurstgewitter sagt, 75% sind immer noch 1838kV das zieht natürlich ganz schön. Würde eventuell mal auf 70% gehen, knappe 1700kV hört sich ganz gut an.
      Ansonsten sind die Funfly wie angemerkt auch nicht dafür bekannt die Spannung gut zu halten. Ansonsten ist natürlich ein gewisser "Voltage Sack" normal.
    • Neu

      @Wurstgewitter

      ich habe zwar sein Text gelesen aber nicht wirklich begriffen / geglaubt das er auf 2450kv ein 6S Lipo dran hängt.
      Aber du magst recht haben. Wer lesen kann ....
      Das wäre Übermut und ein viel Glück das die Lipos vor den ESC schlapp machen

      @knX
      diese Punkt war mir bisher nicht bekannt.
      Falls es zuverlässig funktioniert, wäre das cool. Hab aber elektrotechnisch gesehen meine Zweifel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brummer ()

    • Neu

      Ja, das geht gut.
      Es wird die Motorleistung begrenzt, also auch das PID Loop kann da nicht drüber.
      100% Gasweg werden dann auf 66/70/75...% Motorleistung skaliert.

      Ist nur nicht so effizient und du verlierst etwas Regelauflösung, aber geht ohne Weiteres.

      Trotzdem sind die 75% von 2450kv mit den 23er Motoren und nur 1100er 6S sportlich, dass die bei 3s Vollast einbrechen ist nicht verwunderlich.
    • Neu

      okay. Also ist das normal also. Fragte mich das weil racer ja voll am gas hängen. Dachte das aufgrund der höheren Wh beim 6s 1100mah im Vergleich zum 4s 1550mah das passen müsste. Und mittlerweile fliege ich mit vorgewärmten Akkus auf 30°C.

      Kenne mich mit dem Unterschied zwischen racer motoren und freestyle nicht aus. Hatte bisher immer nur die Höhe des KV im Auge.
    • Neu

      Wurstgewitter schrieb:

      ...und du verlierst etwas Regelauflösung...
      Hmm. In meinen Augen gewinnt man doch eher an Auflösung... Jedenfalls an den Sticks unter Verwendung von "Scale" anstatt "Clip" als Throttle-Limit. Ich kontrolliere ja dann einen kleineren Throttle-Weg mit gleichbleibender Kanalbreite (1000-2000) und aus Sicht des ESCs ändert Sicht nichts, außer dass er nie Befehle über dem Limit sieht, oder? ?(
    • Neu

      Als Pilot hast du mehr Auflösung an den Sticks, weil du jetzt für die beispielhaften 75" nun 100% Stick Weg hast.

      Am Regler hingegen ist es effektiv ein Cut und damit weniger Auflösung. Das ist am Ende möglicherweise nicht von Relevanz, ich wollte damit nur ausdrücken, dass ein 4s Motor mit Limit nicht absolut gleichwertig zu einem 6S Motor ist, auch wenn die "effektive" KV gleich ist.
      Es funktioniert aber in der Praxis gut und ich nutze das auch gerne.
    • Neu

      habt ihr motoren Empfehlungen? Oder woran kann ich festmachen was geht und was nicht. (6s)
      Würde gerne noch neue Akkus holen. Und hatte mich an den Wh orientiert im Bezug auf die Kapazität. Daher bin ich etwas verwundert das ihr die 6s 1100mah als klein bezeichnet. Bisher las ich immer 1600mah bei 4s.
      Würde nun gerne Akkus kaufen die ich dann bei den neuen motoren auch nutzen kann.
    • Neu

      @Nic88

      über welche Motoren redest du denn genau?
      Normalerweise nimmt man für 6S Setup andere Motoren als für 4S Setup.
      Darüber gabs unzählige Threads hier im Forum.
      Am Ende ist es nur Interessant, wie viele Umdrehungen dreht ein Motor dabei.
      KV sagt dir nur wie viele Umdrehungen ein Motor schafft pro Volt.
      Da du aber bei 6S deutlich mehr Volt als bei 4S hast, wird er versuchen auch schneller zu drehen.
      Dabei ist aber der Widerstand (Ohm) der gleiche geblieben, was die Strome in die höhe treibt, und somit die Leistung des Motors.
      Was diese nicht schafft.
    • Neu

      Ich habe es jetzt so verstanden, das das Setup mit 6s auch bei meinen 75% oder euren vorgeschlagenen 70% zu viel Strom zieht. Mit anderen Worten ineffektiv ist. Ich kann jetzt entweder 6s lipos mit >1100mah kaufen oder andere motoren. Da ich auf längerer sicht die motoren eh tauschen möchte hoffte ich auf ein paar Tips. Bezüglich motor/akku. Oder soll ich lieber einen extra Thread hierzu aufmachen?
    • Neu

      Hatten wir schon in diesem Thread High KV mit Begrenzung im ESC (4S Motor an 6S)

      Man kann eigentlich problemlos 4S Motoren an 6S betreiben mit dem richtigen Motor Outputlimit. Wird halt nur immer minimal weniger effektiv sein als mit einem "richtigen" 6S Motor. Meiner Meinung nach ist das aber eher vernachlässigbar. Wenn juckt es ob man jetzt 20 Sekunden länger fliegen kann mit dem echten 6S Motor!

      Wenn man unbedingt auf 6S umsteigen will dann muss man nicht sofort auf andere Motoren umsteigen. Wenn du das in Zukunft möchtest dann kauf ruhig 6S Akkus und fliege deine jetzigen Motoren so lange bis Sie hinüber sind und kaufe dann 6S Motoren.