Horizontale Streifen im Bild nach armen? Tinyhawk Freestyle 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Horizontale Streifen im Bild nach armen? Tinyhawk Freestyle 2

      Hallo,
      Ich bin am verzweifeln mittlerweile. Und zwar habe ich seit ner Woche Horizontale Streifen im Bild meiner Tinyhawk Freestyle 2 und habe schon etliche Sachen ausprobiert um das zu beheben. Ich weiß nicht mehr ganz genau wann das Problem begonnen hat um somit auf irgendwas schließen zu können. Großartig was geändert während der Zeit habe ich nicht.
      Die Streifen erscheinen erst wenn ich die Motoren arme und je mehr throttle ich drauf gebe verstärken sich die Streifen.
      Habe schon die Kamera weiter außen platziert damit die Leitungen unbeeinflusst sind zumindest weitesgehend, keine besserung.
      Andere Kamera ausprobiert, keine Besserung. Kamera Kabel gekürzt, auch keine Besserung.
      Das AIO von dem Frame getrennt um zu gucken ob Vibrationen das Problem verursachen....auch nicht, keine Besserung.
      Habe mittlerweile irgendwie den Kondensator in verdacht, der Parallel zu der Lipo Spannung liegt an 2 widerständen.
      Der ist defintiv noch dran und verbunden, konnte allerdings nicht mehr als 2v am Kondensator messen, nachdem ich die LIPO's abgezogen haben nach 2 Minuten. Müsste er da nicht schon die Nennspannung der Lipos erreicht haben?

      Mittlerweile bin ich echt ratlos was es sonst noch sein kann, ich meine da ist ja nicht viel dran an so einem AIO Board was irgendwie verändert worden sein kann außer der Kondensator bzw die Position des Kondensators. Die 2 Drähte die zum Kondensator gehen sind direkt darunter ein kleines Stück ohne Isolierung, das liegt daran weil der Kondensator ein wenig gebogen um die Ecke geht wegen der kleines Bauform des Kopters. Ich weiß nicht ob die vorher mal besser Isoliert warten bis zum Ende.

      Kann da irgendwas am AIO Board bzw VTX durch einen Aufprall defekt sein und was Problem auslösen?

      Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiterhelfen.
      Grüße.
    • Hatte ich auch erst vor Kurzem.

      Beim mir waren die Streifen eher sporadisch. Ich hatte den SMA Anschluss etwas
      ungünstig verlegt und Kontakt zum Carbon. Wenn permanent Kontakt zum Carbon bestand gab es keine Streifen, nach
      einem Crash war allerdings die Verschraubung gelockert und es bestand nur sporadisch Kontakt zum Carbon, dann entstanden die Streifen.

      Habe nun komplett auf einen neuen Halter aus TPU gewechselt, seither glasklares Bild.
    • Streifen im Bild können viele Ursachen haben - das ist das Blöde.

      Ich würde erst mal mechanische Ursachen ausschließen: Kopter an, disarmed. Dagegen Klopfen, mal aus 30cm Höhe fallen lassen. Es dürfen keine Streifen, Bildprobleme etc auftauchen. Wenn doch: Da ist was mit einer Verbindung/Stecker faul. Ggf ist es auch die Verschraubung des SMA Sockels mit dem Frame etc.

      Dann elektrisch:
      - Kabel immer verdrillt mit einer Masseleitung dabei. Abstand zwischen Signal & Videoleitungen und ESC/Motorkabeln.
      - LowESRs prüfen - Anschluss abgerissen?
      - Widerstandsmessung zwischen einer Motorschraube (egal welche) und allen 12 ESC Ausgängen (Kopter aus). Alles was da kommt muss deutlich über 1 kOhm liegen. Alles was unter 100 Ohm liegt, ist verdächtig.

      Bei beidem immer daran denken: Carbon leitet.
    • Ich habe heute neue Kondensatoren empfangen und dann mal sporadisch den eingebauten Kondensator an Masse abgeklemmt und den neuen zwischen Masse und VCC gemacht, keine Besserung. Obwohl ich fast davon ausgegangen bin mittlerweile, dass der Kondensator das problem ist.

      Naja....
      Ich schick hier mal ein paar Bilder rein von meinem Kopter, das erste Bild ist mit sporadisch verbautem Kondensator um zu testen.
      Danke für eure Tipps.
      SMA Anschluss hat der Kopter nicht, die VTX Antenne ist direkt aufgelötet. Habe die zwar vor kurzem getauscht, das Problem ist allerdings kurz vor dem Tausch aufgefallen schon, da war noch die Originalantenne verbaut. Es kann also nicht die Antenne oder die Lötstelle an sich sein.

      Kabel an sich gibts nur das Kamerakabel, welches verdreht oder unverdreht keinen Unterschied macht, und halt die Kabel zu den Motoren.....
      Naja und halt die Anschlussleitung zu den Akkus.

      @Seppel , was ist CRSF?

      Falls ihr euch wundert warum der FC teilweise glänzt.....der ist in Plastik70 eingehüllt um ihn vor Wasser weitestgehend zu schützen.
      Hat vorher aber auch damit alles Einwandfrei funktioniert. Fliege das Ding ja schon seit nem Monat.


      Ich werde das mit der Schraube Widerstandsmessung mal probieren, wie @Stefan73 beschrieben hat.

      Ich habe gemerkt dass eine Leitung zu den Motoren ziemlich loose ist, also die ist kurz vorm abreißen. Denke aber nicht, dass sowas solche Störungen verursacht.
      Bilder
      • IMG_0869.jpg

        471,06 kB, 2.048×1.536, 24 mal angesehen
      • IMG_0870.jpg

        413,83 kB, 2.048×1.536, 15 mal angesehen
      • IMG_0871.jpg

        363,68 kB, 2.048×1.536, 20 mal angesehen
      • IMG_0872.jpg

        346,68 kB, 2.048×1.536, 20 mal angesehen
      • IMG_0873.jpg

        424,2 kB, 2.048×1.536, 20 mal angesehen
      • IMG_0874.jpg

        462,53 kB, 2.048×1.536, 19 mal angesehen
      • IMG_0875.jpg

        344,36 kB, 1.536×2.048, 12 mal angesehen
    • Also....habe jede Motorschraube gegen die Drähte für die Motoren gemessen also an den Lötstellen, nirgends auch nur Ansatzweise Kontakt.

      Habe den Kopter mal ungearmt fallen gelassen, keinen effekt (also keine Balken)
      Habe zum Test wegen der Vibration mal die Automatische Zahnbürste drangehalten, auch keine Reaktion.
      Das Problem muss also rein elektrisch sein.

      Erst wenn die Motoren gearmt sind fängt das ganze an.
    • Nein habe ich noch nicht, muss man nicht vorher was aktivieren dass sowas in der Blackbox aufgenommen wird bzw man diese auslesen kann?

      Ja den kondi habe ich provisorisch wie auf dem Bild zu sehen einmal ausprobiert, habe den originalen nur auf der masse abgeklemmt und dann den neuen angelötet. Hatte die gleiche Bildstörungen also die Streifen aber auch generell extreme Störungen als ob der VTX gestört wird. Denke das kann daran gelegen haben dass die Leitungen des Kondis null
      Isoliert sind und er einfach direkt daneben hin. Aufjedenfall waren da auch die Streifen zu sehen deswegen habe ich den gar nicht erst vernünftig montiert.
    • Du hast den Videosender unter Plastik 70 gesetzt, wenn du jetzt Usb anschließt geht auch der Videosender mit den Temperaturen hoch (ich nehme an das USB auch den Vtx versorgt). Aber die Abwärme staut sich jetzt unter einer Schicht Plastik, den ich denke das der Sender auch bei Usb mit Strom versorgt wird.
      Die Vermutung von mir liegt an den Erfahrungen von einem meiner 3 Zoll Fertig Copter, da habe ich auch nach nicht mal unter einer Minute das gleiche gehabt (ohne Plastik 70), der kann auch 200mW maximal, wenn diese Art Videosender auf 25mW laufen, geht der Rest in überschüssige wärme an die Luft, kaputte Videosender machen gerne Streifen. Das selbe hat ein Freund mit einem Rush Tank auch, da konnten wir auch die Motoren ausschließen, denn da wurde vorher hochwertige neue verbaut und "noise" war vorhanden, anderen identischen Videosender verbaut -> Problem gelöst.

      Meine Vermutung liegt deshalb auf:
      5V Bec (wenn die kaputt sind, kann ein FC auch nach 10 Sekunden Flug ausfallen).
      Videosender (oder beides in Kombination)
    • Also was mir aufgefallen ist, dass der VTX echt extrem heiß wird nach einer Minute.
      Habe mittlerweile auch schon probiert das Plastik70 zu lösen um damit das Wärme Problem lösen zu können aber er wird trotzdem noch sehr heiß und es hat mit den Streifen auch nicht geholfen.
      Also der VTX wird nur versorgt mit Lipos dran, USB reicht da nicht.
    • Das werden die meisten Videosender, diese brauchen vor allem im Sommer Kühlung. Qualitative Videosender, wie z. B. TBS Unify regel sich bei Überhitzung selber herunter, diese meist günstigen Videosender tun dies oft nicht. Plastik 70 ist da nicht besonders hilfreich, war aber auch nur in dem Fall das du es beim nächsten mal nicht mehr machst, zumindest bitte nicht auf den Videosender. Ich muss gestehen das mir in mehreren Jahren, kein Bauteil durch "nässe" kaputt gegangen ist (bei Nieselregen fliege ich, bei Schnee und starkem Regen allerdings nicht).

      Ich würde entweder auf Motoren schließen, oder auf Motor und Kondensator in Kombination. Fehlersuche ist mühselig aber irgendwo ist der Fehler, ich persönlich entferne immer die Kondensatoren die den Teilen beiliegen. Da nehme ich ausnahmslos Panasonic.
    • Wenn ich nur wüsste dass sich der Fehler wirklich beheben lässt. Langsam glaube ich der VTX hat einfach einen weg....

      Habe mir auch schon einen neuen AIO bestellt, dauert allerdings.

      Ich glaube nicht dass das die Motoren sind, weil dann wären aufeinmal alle motoren „defekt“, da jeder einzelne das Problem hervorruft.

      Kondensator habe ich ja getauscht allerdings ist das aus so einer Kondensator Sammlung mit mehreren Kondensatoren. Ich weiß nicht ob das high quality Kondensatoren sein müssen um die Streifen zu beheben. Meiner hat auf jeden Fall nicht geholfen, sah genauso aus wie mit dem Original.

      Kann das sein dass der AIO oder VTX einfach intern einen „Schaden“ hat? Etwa durch einen Sturz oder einfach durch gebrauch?
    • Ich tippe immer noch auf den Videosender, ist aber immer noch eine Vermutung. Ich persönlich hätte als nächstes auch einen neuen FC bestellt, weil es eben eine Kombination ist. Wenn du rumlötest, geht nachher noch was anderes kaputt.
      Ich kann das schon verstehen, wenn man es mal ohne hatte ist das extrem nervig und kann einem den Spaß verderben. Ich persönlich mag es auch absolut überhaupt nicht, bei 25mW und 10 Meter Entfernung (ohne Hindernisse dazwischen) noise zu haben.
    • Wenn ich mich nicht ganz verschaut habe, haben alle Protagonisten Crossfire. Das beschrieben Problem geht von der Telemetrie aus, einfach am rx deaktivieren = Problem gelöst.

      Alternativ zuvor evtl. die Kabel ggf kürzen und alle 4 Kabel (gnd, 5v,rx und tx) ordentlich miteinander verzwirbeln und schön sauber neu anlöten.

      ein dvr zur genauen Erkennung und beschreibung der Balken wäre dennoch sinnvoll.
      Bilder
      • Screenshot_20210521_233803.jpg

        298,97 kB, 1.080×2.257, 16 mal angesehen