YouTube etc. und verbotene Flugorte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • YouTube etc. und verbotene Flugorte?

      Eine allgemeine Frage mal in die Runde.
      Man sieht immer wieder Videos im Netz in den manche an verbotenen Flugorten ( Strommasten, Windkrafträdern, Naturschutzgebieten, Kraftwerken, etc) fliegen und filmen.
      Landen diese Videos in YouTube, dann liefert man doch eigentlich gleich seine Beweise der Gesetzeshüter das man „was verbotenes“ gemacht hat.
      Genauso bei LoRa…

      Wie sieht Ihr das?
      Hatte jemand deshalb schonmal Ärger?
    • Kannste mir da Mal ne konkrete Quelle nennen? Für mich fielen solche Anlagen immer unter "Industrieanlagen" zu denen nach neuer Verordnung 150m Abstand einzuhalten ist :S , aber ich lerne ja gern was dazu bzw. lass mich da korrigieren..

      Dazu muss ich aber auch sagen: ich merk' mir die Regeln nicht alle 100%ig. Ich gehe einfach auf Nr. sicher dass ich keine Gebäude überfliege, keine Sau in der Nähe ist und sich niemand gestört fühlt. Dann bin ich auf der sicheren Seite. Noch ein Blick auf die Naturschutzkarte und ich bin mir relativ sicher gesetzeskonform zu handeln...Spotter natürlich nicht vergessen :p

      Zu YouTube: aus dem genannten Grund würde ich nichts verbotenes auf YouTube hochladen..auch wenn vielleicht hier noch niemand dadurch ins Visier der Gesetzeshüter gefallen ist.. muss sich doch nur irgendjemand dran stören und Anzeige erstatten...(passiert ja auch schon ohne YouTube, zumindest wurde mir damit schon auf offenem Feld gedroht :rolleyes: )
    • DJBlue schrieb:

      Landen diese Videos in YouTube, dann liefert man doch eigentlich gleich seine Beweise der Gesetzeshüter das man „was verbotenes“ gemacht hat.

      Genauso bei LoRa…

      Wie sieht Ihr das?
      Jein, es sei denn man sieht ganz klar, wer der verantwortliche UAV Steuerer ist bzw. war.
      Es kann jedoch einen Anfangsverdacht darstellen, dass der, der das Video unter seinem Account veröffentlicht hat auch der verantwortliche UAV Steuerer sein könnte.