TBS Oblivion funktioniert nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TBS Oblivion funktioniert nicht mehr

      Liebe Leute,

      Ich hab vor ein paar Jahren eine TBS Oblivion mit einer TBS Tango geschenkt bekommen. Hatte nur wenige Flüge mit ihr bis sie kaputt gegangen ist. Folgendes ist passiert: Ich bin mit ihr eine kleine Runde geflogen und dann wieder zurück geflogen, wollte sie landen und hab die Propeller in der Luft ausgeschalten. Sie ist dadurch ca. von einem halben Meter auf den Boden geklatscht, hat dann zum rauchen angefangen und hat gepiepst. Daraufhin hab ich sie auseinander gebaut und schnell die Batterie abgesteckt. Hatte damals sie versucht zu reparieren bzw. überhaupt herauszufinden was nicht mehr geht. Ich bin mir nicht sicher ob die Drohne an sich geraucht hat oder der Akku der dran war. Danach hab ich es auch nicht mehr geschafft sie in die Luft zu bekommen. Hab dann aufgegeben weil ich kompletter Anfänger bin/war und keine Anhaltspunkte hatte was ich überhaupt machen kann. Jetzt sind es ein paar Jahre später und ich möchte mich damit genau auseinander setzen und sie wieder in die Luft bekommen.
      Das sind meine bisherigen Erkenntnisse:
      Wenn ich die Drohne mit dem Akku verbinde dann schaltet sie sich ein und verbindet sich auch mit der Fernsteuerung und es wird auch ein Bild übertragen. Ich kann die Propeller aber nicht einschalten und es geht auch sonst nichts. Es blinkt eine "STAT" Lampe durchgehend. Wenn ich die Drohne per USB an den Betaflight Configurator anschließe piepst sie laut und es blinken alle möglichen Lämpchen und es kommt die Fehlermeldung "Zugriff auf den seriellen Port fehlgeschlagen". Wenn ich dazu zusätzlich noch den Akku anschließe piepst sie noch lauter.

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und ich freue mich auf eure Antworten!

      LG, Kilian
    • Da nicht sicher ist was damals geraucht hat würde ich auch damit anfangen das gute Stück komplett zu zerlegen und jede Komponente einzeln genau zu untersuchen. Wenn etwas geraucht hat kann man meistens auch direkt sehen was abgefackelt ist und evtl. ersetzt werden muss.
      Vielleicht war es am Ende doch nur der Akku, oder es ist nur ein Kabel abgegangen welches einen kurzfristigen Kurzschluss verursacht hat? Ich würde daher auch den Akku nicht mehr anstecken, wenn ein loses Kabel oder Bauteil in der Drohne hängt könnte es zu weiteren Kurzschlüssen und schaden führen.
      Sehe es also wie @franc0. Zerlegen, genau schauen, evtl. Bilder der Komponenten hier einstellen.

      Empfänger, Videosender und Kamera scheinen ja noch zu funktionieren. Siehst du das OSD im Videobild? Wenn ja könnte der FC auch noch gut sein, auch wenn mich das Verhalten beim einstecken des USB samt piepsen und der Aussage "es funktioniert auch sonst nichts" etwas beunruhigt.
    • Hallo zusammen,

      Was ist mit OSD gemeint ? Ich hab 2 Akkus und der eine davon schaut nicht mehr so gesund aus deswegen hab ich auch den angesteckt mit dem ich damals nicht geflogen bin und der auch in Ordnung ist soweit ich weiß. Ich hab die Drohne auch schon ein paar mal gecrasht damals also kann es auch davon kommen das der so deformiert ist oder eben vllt auch geraucht hat. Ich hab auch damals geschaut ob ich sehen kann ob etwas an der Drohne abgebrannt ist und hab nichts gesehen genauso wie jetzt. Soll ich die noch weiter auseinander bauen ? sprich die einzelnen Etagen auch auseinander nehmen ?

      LG
      Bilder
      • foto 2.jpg

        179,63 kB, 960×1.280, 24 mal angesehen
      • foto 1.jpg

        143,76 kB, 960×1.280, 12 mal angesehen
      • Foto 3.jpg

        203,9 kB, 960×1.280, 17 mal angesehen
    • Hab schlechte Neuigkeiten. Hab jetzt alle Etagen auseinander genommen und es sind 4 Teile völlig durchgebrannt. Jetzt meine Frage: Kann ich alle durchgebrannten Teile mit der genauen Nummer nachbestellen oder bei TBS oder so anfragen ? Ich kann selber sehr gut löten und könnte diese dann ersetzen für den Fall das ich die Teile bekomme.
      Es wundert mich das ich überhaupt noch ein Signal bekommen habe bei der Fernsteuerung.
      Bilder
      • Schaden 3.jpg

        138,11 kB, 960×1.280, 19 mal angesehen
      • Schaden 2.jpg

        158,65 kB, 960×1.280, 20 mal angesehen
      • Schaden 1.jpg

        142,37 kB, 960×1.280, 19 mal angesehen
    • Da sind also die ESCs hinüber. Ist die Frage ob du wieder einen TBS Power Cube einsetzen willst (aus meiner Sicht überteuert für heutige Verhältnisse, ein einziger ESC kostet noch 19USD bei TBS, der ganze Cube 150) oder
      gleich einen neuen Stack mit modernen F4 oder F7 Flight Controller + 4in1 ESC. Billiger, leichter und wahrscheinlich stabiler.
    • Danke für die schnellen Antworten. Am liebsten würde ich gerne die defekten Bauteile auf der Platine ersetzen da ich mit sowas bereits Erfahrung habe und schon selber Platinen gelötet habe. Wenn das nicht hinhauen sollte kann ich noch immer den ganzen Block ersetzen. Einen komplett neuen Stack für 180 Euro was ich gesehen habe ist mir viel zu teuer. Was würden da die neuen Stacks kosten die du erwähnt hast @Hazzahfpv ?
    • Die Montagelöcher für die Platinen haben eine 30,5mm x 30,5mm Anordnung richtig?
      Ich persönlich würde, wenn's kostentechnisch überschaubar bleiben sollte zu sowas hier greifen:
      https://www.banggood.com/MAMBASYS-F405-MK2-Betaflight-Flight-Controller-F40-40A-3-6S-DSHOT600-FPV-Racing-Brushless-ESC-30_5x30_5mm-p-1345001.html?rmmds=detail-topright-recommendation&cur_warehouse=CN&trace_id=d34d1641730493126
      Ist im CZ Lager verfügbar, mit genug Banggood Points und Allowance bekommt man (bzw. ich aktuell) den Stack für 57€ (oder man hat einen Coupon).
      Aus CZ kommt das Zeug meist in unter einer Woche an.
    • Der TBS Oblivion Stack hat evtl. noch einen alten F3 FC (Flight Controller). Wenn ich richtig informiert bin, werden F3 FCs nicht mehr oder bald nicht mehr unterstützt von BetaFlight. Das würde auch für den Einsatz von einem neueren F4 FC mit einem 4-fach ESC-Board sprechen. Siehe Vorschlag von @Hazzahfpv.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pDR8iLQ4go ()

    • ja sind abstände von 30.5 mm . Ich verstehe nicht was F4 FC mit 4- fach ESC Board bedeutet... Also F4 FC ist der Stack der kommt wenn ich auf den Link klicke. Würde der für die gesamte Drohen ausreichen ? Sprich ich hau den alten TBS Stack raus und der neue kommt rein ? Ist das dann ausreichend weil der neue hat ja dann praktisch nur 2 Etagen im Gegensatz zum alten welcher 5 Etagen hat. Und kann ich das dann problemlos an den neuen alles anlöten ? Weil was ich so auf den ersten Blick gesehen habe gibt es die 4 Motoren die angelötet sind plus die Flugsteuerung wo auch die Antenne angeschlossen wird und ganz unten dann noch der Anschluss der Akku Kabel. Die 60/70 Euro sind im Rahmen und ich wäre auch bereit die gerne auszugeben wenn ich dann nicht noch 10 andere Sachen kaufen muss.
      @el-dentiste ich repariere meine Drohne und schmeiß net alles weg :thumbsup:
    • Der Stack den ich verlinkt habe ersetzt 5 Etagen (Die oberen 5). Bei dem Powercube gibt es 4 einzelne ESCs, einen für jeden Motor. Im Mamba Stack sind diese 4 ESCs alle auf einem Board vereint, die Motoren kommen also alle an diesen 4in1 ESC (unteres Board). Auch das Akkukabel kommt dort dran.
      Das obere Board des Mamba Stacks ist der Flight Controller der alles steuert. Der 4in1 ESC ist per Kabel mit diesem schon verbunden. Am Flight Controller wird dann noch die Kamera an den entsprechenden Pads angelötet. Auch der Empfänger, von dem ich aktuell ausgehe dass er noch funktioniert da er sich ja anscheinend verbindet, wird dort angelötet.
      Soweit also so gut!

      Ich sehe jedoch nun, dass der Videosender des Oblivion sehr stark in den PowerCube integriert ist (durch die Header). Da du Bild empfängst ist dieser eigentlich noch intakt. Um jedoch im vollen Umfang
      das Betaflight OSD nutzen zu können würde ich diesen auch gegen etwas aktuelles ersetzen. Neuer etwa 25€ . Ich habe jedoch auch noch einen AKK FX2 Ultimate Mini hier liegen, den du für'n nen 10er bekommen könntest.
      Wenn du magst zeichne ich dir auch einen Plan wie alles zu verlöten ist, der Mamba Stack kommt jedoch auch mit einer solchen Grafik in der Anleitung.

      Anleitung für den Mamba Stack:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hazzahfpv ()

    • So ich meld mich jetzt mal wieder. Hab jetzt die Drohne mal komplett auseinander gebaut. Den Sender könnte ich jetzt eigentlich wieder sehr gut wieder verwenden, was würde ich denn verpassen wenn ich den weiter verwende statt dem AKK FX2 Ultimate Mini@'Hazzahfpv' ? Und ja würd mich sehr freuen wenn du mir einen solchen Lötplan skizzieren würdest als zusätzliche Hilfe. @uPz Was heißt es denn in der FPV Szene wenn sowas sehr stark gebraucht ist ? Hat er dann an Leistung verloren oder ist nicht mehr so stabil ? Denke es wäre schon besser wenn ich mir jetzt generell mal einen neuen Block bestelle.


      Hab jetzt noch ne andere Frage. Hab mir jetzt mal wieder Velocidrone heruntergeladen um ein bisschen rein zu kommen. Allerdings ist die Art und Weise wie der Copter fliegt exponentiell und nicht linear eingestellt von der Kurve her wenn ihr wisst was ich meine. Kann man das ändern ? Ich kann mich nämlich erinnern, dass sich der Copter früher, als ich geflogen bin, auf einer Achse gedreht hat und nicht auf 2.

      P.S bin sehr froh das ihr mir alle so zahlreich weiterhelfen könnts und ich jetzt dann auch bald die Ersatzteile bestellen kann. LG Kilian
      Bilder
      • Bild_2022-01-10_172701.png

        427,2 kB, 2.560×1.440, 5 mal angesehen
      • photo_2022-01-10_17-14-33.jpg

        134,69 kB, 604×1.280, 5 mal angesehen
      • photo_2022-01-10_17-14-25.jpg

        162,16 kB, 604×1.280, 5 mal angesehen
    • Zum Video-Sender. Hast schon Recht. Im Grunde ist das einzige worauf du wahrscheinlich verzichten müsstest das umschalten von Kanal und Sendeleistung per Funke.
      Wenn der Kleine im Bett ist setze ich mich nochmal an den PC und kann genaueres schreiben.
      Muss dann nur Mal schauen wie man den Video-Sender dann am besten mit Strom versorgt (wievielt Volt er braucht und wie man das ohne den Header zu nutzen anschließen kann). Dann zeichne ich Mal was..