Der Nuri Delta Wing Nurflügler Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Nuri Delta Wing Nurflügler Thread

      Hallo zusammen.

      Da ich den dringenden Verdacht habe das Bedarf an diesem Thread besteht, dacht ich mir ich mache mal einen auf.

      Ich habe als nächstes auch vor, mal den Mighty Mini Arrow von Flitetest zu bauen.
      Allerdings mit Akku obendrauf mit Lipo Strap glaube ich.



      Habe noch einen EMAX RS2205 über und ein paar Kleinteile.
      ESC muss ich mal sehen.
      Entweder ein Racerstar 30A V2 mit separatem BEC oder direkt einen Plane ESC all in.
      Bin ich mir noch nicht schlüssig.

      Allerdings nicht aus dem teuren Foamboard, sondern aus Noma Plan Platten vom dem Hornbach.
      Habe mir sagen lassen das das Depron/ Seiltron entspricht und dafür geeignet ist.
      Sie sind nicht kaschiert. Gibt sie zwar auch kaschiert, aber das lässt sich leider nicht mit dem Foamboard vergleichen.
      Die Kaschierung ist viel zu dünn und gerade mal ein Tapetenträger.
      Daher das nackige Zeug geholt und dann hat man entweder die Wahl die zu tapen oder zu bebügeln.
      Vorher Tapen ersetzt das Papier auf dem Foamboard und man kann Schneiden und umklappen.
      Wenn man bügelt eher nicht. Da muss man dann durchschneiden und zusammenkleben.
      Ich bin mir echt noch unsicher wie ich es mache, obwohl ich eher zum Laminieren tendiere.
      Das erscheint mir irgendwie stabiler.

      Tja und bevor ich die Entscheidung nicht getroffen habe liegt das genau so da rum

      Ich finde es leider nicht mehr, aber heute Mittag habe ich gelesen, das jemand von uns in seine 2. Ausbaustufe ne Naze reingebaut hat.
      Wenn mir das jemand genauer erklären könnte wäre toll.
      Warum ? Mir würde jetzt einfallen damit das Ding in die Wagerechte von selbst zurück kommt und damit man led´s steuern kann.
      Und welche Software kommt dann drauf ?
      BF für Fläche ?
      Nee oder ?
      Realacc210, AirbotF4, Racerstar V2 30A, RS2205, KK 5040
      GEPRC Leo, Flame F4, Labs 28A, LD Power FR2305, DAL Cyclone im Aufbau
      Verschiedene Wings...
    • cluedo schrieb:

      Vielleicht hast du noch einen Link zum Bauplan
      Ja selbstverständlich :)
      Flitetest Mighty Mini Arrow
      Bisschen runterscrollen, dann kommt man zu den Plänen.
      Um das auf A4 auszudrucken muss man die Tiled Version nehmen.

      Da gibt es außerdem eine ganze Menge mehr oder weniger interessante Baupläne zum kostenlosen Herunterladen.
      Realacc210, AirbotF4, Racerstar V2 30A, RS2205, KK 5040
      GEPRC Leo, Flame F4, Labs 28A, LD Power FR2305, DAL Cyclone im Aufbau
      Verschiedene Wings...
    • Hab auch mit dem Mini Arrow angefangen. Sehr zu empfehlen, weil es nicht teuer ist und wenn was kaputt geht, ist es schnell und leicht repariert. Mittlerweile hab ich die Pläne in 3D nachkonstruiert und auf meine Wünsche angepasst.

      Das Mittelteil ist nun nicht mehr aus Depron sondern aus gefrästen GFK-Platten.


      Damit ist alles schön verschraubbar. FPV-Kamera, Unify-Pro, PDB und FC, Akku und Motor.


      Nicht lachen, die Ansteuerung der Klappen läuft bei mir über Schaschlikspiese :D

      Die eingebaute Naze hat im Betaflight folgende Einstellungen in Configuration:
      Flying Wing
      Servo_Tilt
      Channel_Forwarding

      Und in Mode "Passthru". Hab ich beim Testen heut Nachmittag nicht so gemacht und hab mich gewundert, warum die Sau nicht fliegt. Morgen gehts nochmal raus. Dann gibts auch anständige Bilder.
      Hier noch ein Video bevor ich das Mittelteil aus GFK eingebaut habe:


      Gruß
      Manu
      RQR "HoneyBadger"-Rahmen in 4" und 3" bei fpv-customs.de
    • Ooh =O
      Ich verneige mich in Ehrfurcht :!:
      Das mit dem Mittelteil aus Carbon hatte ich beim stöbern auch irgendwo gesehen.
      Wirklich maximal genial :thumbsup:
      Wie genau hast Du die Anbindung gestaltet ?

      Ah ich verstehe. Du hast dieses optionale Elektronikhaltemittelteil nachgebaut.
      Sehr schöne Lösung.
      Realacc210, AirbotF4, Racerstar V2 30A, RS2205, KK 5040
      GEPRC Leo, Flame F4, Labs 28A, LD Power FR2305, DAL Cyclone im Aufbau
      Verschiedene Wings...
    • Mane schrieb:

      Die Naze ist nur drin, damit ich meinen Crossfire-Empfänger per sbus nutzen kann :D
      Sach mal Manu Schätzelein - ich hab ja sonst schon fast alles von dir , ausser den Teil, der mir zu klein ist ^^ Aber mach mal bitte deine Erfahrungen mit dem Carbonmittelteil und teile mir mit wie`s klappt. Mein Mini Arrow ist seit Wochen auf dem Schrank und liegt eigentlich bereit rum nur war ich zu faul die Teile aus Holz auszusägen für Motor-Mount usw. Auch sonst hab ich ein wenig Profilunterschiede zwischen linken und rechtem Flügel aber egal. War mein erster FliteTest Aufbau von Grund auf nur mit Bauplänen etc. von daher gar nicht so schlecht bislang.

      Aber eine Carbon-Mainsection wäre eventuell eine Verbesserungsmöglichkeit. Da du einen 4S 1300er reingeknallt hast, könnte ich genau wie du meine Racerakkus einbrauchen... Für Nicole hatte ich auch schon einen in Planung und die braucht was stabiles. Also falls du dann mal Erfahrung damit gesammelt hast, wäre ich froh wenn du mal deinen Senf abgeben könntest. Gerne auch in der Group oder via WhatsApp mal so nebenbei ;) Aber irgendwie hats mir der mini Arrow jetzt schon angetan ohne ihn geflogen zu haben. Der nächste ist dann wohl der Sparrow. Mein Caipi fliegt ja nun endlich mal wie er soll (zumindest aktuell...) ^^
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • Das Mittelteil ist nur aus GFK. Etwas schwerer wie CFK aber für einen Prototypen um einiges günstiger. Im Gesamten wiegt das Teil um die 340 Gramm.
      Das Teil ist genau so breit, das ein 1300er 4S Bonka samt XT60 reinpasst (mit reinpressen). Wird also nochmal ca. 5mm breiter.
      Motormount ist aus 4mm CFK mit beidseitigen Kabeldurchführungen. Kann auch um ein paar grad verstellt werden um den Motor zu kippen.

      Aber ich muss das Teil erstmal probefliegen. Keine Ahnung ob das überhaupt fliegt.

      Falls du irgendwelche Frästeile brauchst, meld dich einfach bei mir. Allerdings hat mein Fräser im Moment ewige Lieferzeiten.
      RQR "HoneyBadger"-Rahmen in 4" und 3" bei fpv-customs.de
    • Alter, kein Ding! Muss nicht innerhalb 10 Minuten deinen Erfahrungsbericht haben ;) Geht mir nur drum dass es die Optik mächtig aufpoliert und das Ganze ein wenig professioneller macht. Das man direkt 4S Akkus reinknallen kann ist ein weiterer Bonus. Hatte damals viele 3S 800er und 1000er Akkus gekauft die ich nun Gott sei Dank trotzdem in meinem Segler einsetzen kann. Aber ich würd da lieber 4S Akkus nutzen können. GFK wird sicherlich für Testzwecke mehr als ausreichend sein. Carbonvariation könnte man ja nach erfolgreichem Test dann mal in Betracht ziehen. Schau mal wie es sich verhält ;) Fliegen wird das sicherlich!

      Müsste an meinem mal die Holzteile machen um schon mal Erfahrungen zu sammeln mit Ihm. Werde aber wahrscheinlich mal ein wenig mit Winglets rumprobieren in anderen Formen um ihn noch ein wenig Eigenstabiler zu bekommen. Yaw-Wag ist zwar bei einem Nuri immer ein Thema, aber ein bisschen weniger Yaw-Wag wird sich sicherlich trotz der kleinen Spannweite noch mit anderen Winglets kompensieren lassen. Eventuell , falls er mir allgemein Spass macht, probiere ich dann mal eine Mittelstabilisierung auch noch aus. Nur Just for Fun ^^ Aber bei so günstigen Modellen die einfach reproduzierbar sind, ist es am einfachsten so viel wie möglich zu lernen ohne viel Geld zu verlochen.
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • Genau darauf spiel ich an. Hatte nämlich so ähnliche Vermutungen. Obwohl ich Flächentechnisch der Noob vorm Herren bin. Bzw. mein Caipi fliegt jetzt einigermassen bzw. bin ich nun in der Lage bei jedem Wurf auch zu starten, aber Erfahrung kann man das nicht nennen was ich hab ^^ Werde mit dem Mini Arrow mal experimentieren wie sich grössere und anders geschnittene Winglets verhalten. Vielleicht was im Symmetrical-Style à la Caipirinha für die ruhigen Tage und irgend ein Abfuck von Zephyr-Style Öhrchen. Die TBRC Winglets möchte ich auch mal kopieren, die sollen ziemlich stabil sein bzw. den Yaw-Wag zum grossen Teil minimieren.

      Aber ich kenne mich, ich teste am Schluss sogar noch eine Haiflosse in der MItte aus oder Links/Rechts vom Pod plus noch Winglets - wird zwar richtig komisch geil aussehen, aber beim Mini Arrow kann man solche Tests machen ohne gross Geld zu verlochen. Hab ich dann etwas womit ich zufrieden bin, baue ich einen neuen auf mit den eingebauten Features und eventuell deinen Tuning-Teilen für die Mittensektion ;)

      Jetzt nur noch den Arsch zusammenkneifen und die Wooden Parts ausschneiden...
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D
    • nur mal so am Rande fuer die Flaechennoobs ist Depron so ziemlich das schlechteste was man nehmen kann, wie ein Quad aus Porzellan. Epp ist das Material eurer Wahl, geschnitten mit etwas Carbonflachprofil und Strappingtape Tape hält das auch eure Landungen aus.
      Wie schonmal woanders geschrieben
      Hacker Skyfighter fuer Männer oder Skycarver fuer Memmen. Grösse wuerde ich nicht nehmen, ist zu langweilig.
    • Wobei Depron insofern cool ist, weil es eher bricht als sich verformt... Wenn du eine kaputte Stelle hast, großflächig ausschneiden und aus den Plänen die passende Stelle wieder einsetzen :D
      Hab ich oft gemacht, als ich noch Parkjets geflogen bin und alle paar Wochen eine gebrochene Nase an einem Flieger hatte...

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • Depron ist halt meiner Erfahrung nach allein ohne Paketband stabiler als EPP, d.h. wenn du auf minimales Gewicht aus bist und superleicht bauen willst, wirst du eher zu Depron greifen. Mit ein paar Carbonstäben ist das Ding schon richtig stabil. Für EPP brauchst du mehr Paketband, was irgendwann schwerer ist als die Carbon-Depron-Kombo.

      Kommt halt auch auf deinen Flug- und Landestil an :whistling:

      bind.ing schrieb:

      is immer zwiespältig mit dir Fliegen gehn, mei soziale Ader freut si, mei Fliegerego geht in a Ecke weinen :thumbsup:

    • Foamboard von Flitetest usw. ist sicherlich nicht das stabilste Material was man nehmen kann, was ich aber daran sehr schätze ist einfach der Preis. Wie ja im alten Forum breitfächrig bekannt war, hab ich ja meine 16 jährige Schwester (ich selber bin 27) ebenfalls ins Hobby geholt und Ihr FliteTest Explorer wartet nun seit ca. 1 Jahr auf den Maiden. Dies liegt aber nicht an Ihr , sondern an mir weil ich Ihn einfliegen müsste, aber mehr Schiss davor hab ihr was kaputt zu machen, als Sie selber. Im Gegenteil : Sie sagt sogar immer. "Schmeiss einfach, wenn er kaputt geht machen wir nen Neuen" :thumbsup: Worauf ich hinaus will. Das Material ist zwra nicht super stabil, lässt sich aber einfach reparieren und man kann damit extrem schnell extrem einfach herumexperimentieren ;)

      Wenn was kaputt geht ist es auch mit Heissleim schnell repariert :D
      Sollte dir mein Beitrag geholfen haben, freue ich mich natürlich jederzeit über ein "Gefällt mir!" :D